Logo Logo
/// 

Director's Viewfinder/Motivsucher



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von Rolfilein:


Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, der einen optischen Motivsucher hat bzw. nutzt?

LG
Rolfi



Antwort von ludivine:

Hallo Rolfi,

ich arbeite schon seit über 30 Jahren und auch heute noch mit dem Mark IV Motivsucher, den ich mir seinerzeit in Hollywood gekauft habe. Hat schon damals knappe 1000$ gekostet,will ihn aber nicht missen.
Gruß
Ludivine



Antwort von Rolfilein:

Hallo Ludivine,

also da hast du dir ja wirklich ein schönes und vor allem zur Location passendes Andenken mitgebracht ;-)

Könntest du mal folgendes kurzes "Experiment" durchführen?

Du schaust mit beiden Augen auf dein Motiv (z.B. Poster an der Wand, Heizung, Tisch, was auch immer).

Mit dem einen Auge blickst du dabei durch den Motivsucher; das andere Auge bleibt offen aber unbewaffnet.

Dann zoomst du solange, bis beide Bilder des Gegenstandes sich überlappen und in deinem Sehapparat gleich groß erscheinen.

Mit "beiden Bildern" meine ich zum einen das Bild, welches du durch den Motivsucher siehst und zum anderen jenes "unverfälschte" Bild, welches gleichzeitig dein nacktes Auge einfängt.

Wenn beide Bilder gleich groß erscheinen, welche Brennweite zeigt dir dann der Motivsucher im 35mm-Slot an? Wenn es nicht zu viel Mühe macht, kannst du gerne auch die übrigen Slots (16mm, Anamorphic etc.) mit angeben.

Für deine Mühen danke ich schon mal Voraus.

LG
Rolfi








Antwort von Frank Glencairn:

Das funktioniert so nicht.

Um beides gleich zu haben, muss der Viewfinder immer am Anschlag sein, bei mir wären das 200mm.



Antwort von Rolfilein:

Frank, welchen Motivsucher nutzt du?

LG
Rolfi



Antwort von Frank Glencairn:

Den kleinen Alan Gordon





Antwort von ludivine:

@Rolfi: worauf willst Du denn hinaus? Oder anders gefragt, was möchtest Du wissen?
Gruß
Ludivine



Antwort von Rolfilein:

Hallo Ludivine,

es geht um die Ermittlung oder Bestätigung der sog. Normalbrennweite.

Wenn man den Begriff der Normalbrennweite über den Abbildungsmaßstab des menschlichen Auges definiert, könnte doch so ein Motivsucher eventuell ein geeignetes Gerät sein, dies zu überprüfen.

Ok, man könnte jetzt auf die Idee kommen eine Kamera mit Sucher und Zoomobjektiv zu nehmen und solange zu zoomen bis eine Art "Superimposition" bemerkbar ist. Allerdings manipuliert der Kamera-Sucher Bildgröße und Abbildungsmaßstab (zum einen durch seinen Vergrößerungsfaktor und eventuell den Crop-Faktor; zum anderen sind die Kamera-Sucher traditionell auf 50mm-Objektive geeicht). Beim Blick durch den Kamera-Sucher sieht man die Dinge folglich nicht so, wie die Kamera samt Objektiv die Welt abbildet, sondern nur so, wie der Sucher sie (manipuliert) wiedergibt.

Beim Motivsucher gehe ich davon aus, dass dieser einen unverfälschten Blick auf die Szene gewährt.

LG
Rolfi



Antwort von Frank Glencairn:

50mm kommt schon hin, wenn man das mit ner Spiegelreflex ohne elektronischen Sucher testet.



Antwort von pillepalle:

Da wird nichts genau übereinstimmen, weil man sich beim Sehen immer auf etwas konzentriert (Bildmitte). Das eigentliche Sichtfeld ist zwar größer, aber die Dinge am Rand kann man nur im sog. Augenwinkel wahrnehmen. Insofern ist der Eindruck nie so ganz identisch mit einem Sucher der abrupt am Rand endet. Aber prinzipiell ist die Normalbrennweite die dem natürlichen Eindruck nahe kommt die Formatdiagonale, also bei KB 43mm, bei Super35 ca. 31mm.

VG



Antwort von Frank Glencairn:

Mit der oben beschriebenen Testmethode kann man bei nem optischen Sucher die Bilder aber schon ganz gut überlagern, unabhängig von den Rändern.



Antwort von ludivine:

Man kann jetzt viel darüber diskutieren, was die Normalbrennweite ist. Da gibt es mehrere Ansätze. Aber lassen wir die ewige Theorie doch einmal weg.
Am set sieht es ganz anders und beileibe recht banal aus. Wenn man auf 35mm Film dreht, wie ich bei über 15 Hollywoodprojekten, dann geht es schlicht und ergreifend darum den Motivsucher dazu einzusetzen, den Kamerastandpunkt und die passende Brennweite für eine Einstellung zu finden.
35 mm Film ist halt sehr teuer und eine gute Planung der Einstellung im Vorfeld ist halt noch mehr angesagt, als beim digitalen Drehen (wo man natürlich auch genau sein soll)
Der wohl beste Motivsucher ist der von Arri, bei dem Du die angedachte Optik direkt drauf machst und Du dann ganz exakt den Bildausschnitt hast, wie er auf Film dann belichtet wird.
Alle anderen Motivsucher, wie z.B. auch mein Alan Gordon Mark IV sind nicht soooo genau. Er wird aber sehr viel von Kollegen eingesetzt, und auch bei namhaften Projekten.
Das sie nicht so genau sind macht aber auch nichts, wenn man seine Objektive mit den Einstellungen am Motivsucher abgleicht, so wie ich es bei all meinen Linsen gemacht habe.
Niemand diskutiert am Set über Normalbrennweite und die Sehweise des Auges.
Und übrigens: das UNDEUTLICHE Sehfeld des Auges entspricht 208 Grad, das des konzentrierten und deutlichen Sehens 37 Grad. Wir kommen also auf 32mm als "Normalbrennweite". Viele sehen aber das 50mm als "Normalbrennweite", was u. A. mit der Darstellung von Geschwindigkeit zu tun hat.
Doch wie ich schon sagte, am Spielfilmset führt man keine wissenschaftlichen Diskussionen sondern schaut durch seinen Motivsucher und gut ist.








Antwort von pillepalle:

@ luduvine

Dann habe ich Rolfileins Frage falsch verstanden, der meinte man solle das Bild der beiden Augen mit dem des Suchers vergleichen. Der Rest ist schon klar :)

VG



Antwort von Frank Glencairn:

ludivine hat geschrieben:
Wir kommen also auf 32mm als "Normalbrennweite". Viele sehen aber das 50mm als "Normalbrennweite", was u. A. mit der Darstellung von Geschwindigkeit zu tun hat.
Kommt ja hin mit den ungefähr 31mm bei S35 die Pille erwähnt hatte, aber was hat Geschwindigkeit damit zu tun?
Wenn man solche Tests wie oben beschrieben macht, sind das ja normal eher statische Motive.



Antwort von Rolfilein:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
ludivine hat geschrieben:
Wir kommen also auf 32mm als "Normalbrennweite". Viele sehen aber das 50mm als "Normalbrennweite", was u. A. mit der Darstellung von Geschwindigkeit zu tun hat.
Kommt ja hin mit den ungefähr 31mm bei S35 die Pille erwähnt hatte, aber was hat Geschwindigkeit damit zu tun?
Wenn man solche Tests wie oben beschrieben macht, sind das ja normal eher statische Motive.
Die 32mm beziehen sich aber auf 37° Sehwinkel.



Antwort von pillepalle:

Rolfilein hat geschrieben:
"Frank Glencairn" hat geschrieben:


Kommt ja hin mit den ungefähr 31mm bei S35 die Pille erwähnt hatte, aber was hat Geschwindigkeit damit zu tun?
Wenn man solche Tests wie oben beschrieben macht, sind das ja normal eher statische Motive.
Die 32mm beziehen sich aber auf 37° Sehwinkel.
Nein, sie beziehen sich auf die Formatdiagonale. Welche Brennweite 'normal' ist, hängt von Deinem Filmformat ab. Die ist nicht immer gleich. Der Sehwinkel ist immer 37° und Dein Auge hat in dem Sinne auch keine Brennweite. Die Normalbrennweite kommt nur Deinem Seheindruck nahe und deshalb nennt man sie normal.

Ich verstehe ehrlich gesagt immer noch nicht worum es Dir geht?

VG




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Directors Viewfinder
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
Messevideo: Sigma fp Status Update - CDNG RAW-Aufnahme, LOG, Director-Viewfinder, Preise // IBC 2019
Kinofassung vs. Director's Cut auf DVD erkennen
'1080/25p All-Intra' bei gleicher Datenrate besser als '1080/50p All-Intra' ?
Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
Temporäre Standleitung für eine Woche 'On location'
ARTE: 1968mm Sex und Rock 'n' Roll
Wie Oscar Gewinner 'Skin' mit FCPX geschnitten wurde
Rode stellt das TF-5 Mikrofon als 'matched pair' vor
Retrofilmlook von Lana Del Reys 'Chemtrails Over The Country Club'
24. April (heute) auf ARTE: 'Bildbuch' von Jean-Luc Godard
Canon RF 400mm f2.8 'L' IS USM - Review
Musikvideo Liquid Silk - 'Kosmonaut'
Cut with Final Cut Pro X: Second World War Epic Movie 'Unknown Soldier' Breaks Finland Box Office Record.
ZCam Viewfinder
Viewfinder für Android
Z-Cam Viewfinder für 799,-
Günstiger Viewfinder für Shulter-Rig
Power Director 2.5 Pro
Power Cinema 4.7 & Director
Audiokanal ausblenden bei Power Director?
okay, erledigt! (war: Power Director 2.5 Pro)
schlechte Qualität bei Aufnahme mit Power Director...
Messevideo: ARRI ALEXA LF - neue Monitoring Funktionen erklärt, neuer Viewfinder EVF-2 uvm. // IBC 2018
Cyberlink Power Director 5.0 ... Wie lange braucht der zum Encoden?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom