Logo Logo
/// 

Kann Diashow auf Video-CD (evtl. Nero VCD 2.0) nicht abspielen (unter Windows)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Jens Nixdorf:


Hallo,

ich habe eine CD hier, auf der sich Fotos befinden, die in diversen
DVD-Playern und unter Linux als Diashow mit Musik abgespielt werden. Der
eigentliche Empfänger der CD hat allerdings Vista als OS und darauf wird
die CD nicht abgespielt.

Beim Einlegen der CD wird diese als Video-CD erkannt und der Media-Player
und das Media-Center als zuständige Software vorgeschlagen, aber der
Mediaplayer zeigt dann gar nichts an und das Media-Center zeigt die
Meldung:

------------------------------------------------------------------------
Videofehler

Für die Videowiedergabe erforderliche Dateien sind nicht installiert oder
funktionieren nicht richtig. Starten Sie Windows Media Center oder den
Computer neu.
------------------------------------------------------------------------

Auf einem anderen Vista-PC mit installiertem Nero 8 lässt sich die CD mit
Nero Showtime 4 abspielen, aber auch da mit keinem anderen Player.

Ich habe schon diverse Codec-Pakete nachinstalliert, unter anderem das
aktuelle "Vista Codec Package" von http://shark007.testbox.dk und das
K-Lite Codec Package, aber das hat nicht geholfen.

Auf der Seite von Ahead habe ich auch nichts gefunden, was nach einem
installierbaren Codec aussieht. Eine Anfrage an den Support ist zwar raus,
aber bei Support-Anfragen ohne gekaufte Software oder Kaufabsicht bin ich
eher skeptisch.

Unter Linux (;openSUSE 10.3, KDE) spielt mir Kaffeine die CD problemlos ab,
und zeigt mir unter anderem dies hier als Info an:

------------------------------------------------------------------------
VCD 2.0 - Segment 145 List ID 1 PAL still (;lo hires), disk 0 of 0 - DIASHOW
NVE 4.1.0.15
Album:
NVE 4.1.0.15
Mime:
inode/blockdevice
Audio:
MPEG audio layer 2 (;lib: MAD) 0kb/s
Video:
MPEG (;libmpeg2) 769x576(;704x576)
------------------------------------------------------------------------

Ich weiß leider nicht, womit die CD gebrannt wurde, ich vermute eine ältere
Nero-Version (;wegen dem NVE 4.1.0.15 und weil es mit Nero Showtime läuft),
komme aber auch nicht an den Ersteller der CD ran.

Wie bekomme ich die CD unter Vista angezeigt, ohne Nero installieren zu
müssen? Bin dankbar für alle Hinweise.

mfG, Jens
--
Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn direkter
Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen jensnixdorf
austauschen. Danke.




Antwort von Matthias Berke:

Jens Nixdorf wrote:

> Ich habe schon diverse Codec-Pakete nachinstalliert, unter anderem das
> aktuelle "Vista Codec Package" von http://shark007.testbox.dk und das
> K-Lite Codec Package, aber das hat nicht geholfen.

Und da wunderst Du dich noch?

Deinstalliere die Klau-Codepacks.
Anschließend mit Filmerit deine DS-Filter/Codec-Engine bereinigen.

> Wie bekomme ich die CD unter Vista angezeigt, ohne Nero installieren
> zu müssen? Bin dankbar für alle Hinweise.

Ermittle den benötigten Codec mit GSpot oder VideoInspektor.
Dann suche gezielt nach dem ermittelten Codec/DS-Filter und installier
nur den.
http://www.der-wmp.de/index.htm#codec-ermitteln-reparatur

Matthias





Antwort von Jens Nixdorf:

Matthias Berke schrubte am Montag, 18. Februar 2008 13:05:

>> Ich habe schon diverse Codec-Pakete nachinstalliert, unter anderem das
>> aktuelle "Vista Codec Package" von http://shark007.testbox.dk und das
>> K-Lite Codec Package, aber das hat nicht geholfen.
>
> Und da wunderst Du dich noch?
>
> Deinstalliere die Klau-Codepacks.
> Anschließend mit Filmerit deine DS-Filter/Codec-Engine bereinigen.

erstmal Danke für Deine Antwort. Aber wieso Klau-Codepacks? Und wenn, woher
soll ich das wissen? Schliesslich werden diese Pakete von gängigen Portalen
der Fachzeitschriften zum Download angeboten. Da gehe ich davon aus, dass
ich mir nix illegales in den Rechner hole.

> Ermittle den benötigten Codec mit GSpot oder VideoInspektor.
> Dann suche gezielt nach dem ermittelten Codec/DS-Filter und installier
> nur den.
> http://www.der-wmp.de/index.htm#codec-ermitteln-reparatur

GSpot zeigt nur in File- und Audio-Panel etwas an, nämlich dass der Audio
Stream ein MPEG-1 Layer 2 ist.

Im Panel "Container" steht folgendes:

CDXA >> MPEG-1 System Stream >> { 1 Aud }
Sys Bitrate 1411 kb/s VBR

was für mich irgendwie wieder auf Video CD hindeutet.

Aber die ganze rechte Seite (;Video) im Programmfenster ist leer. Im
Panel "Proposed Codec Solutions and Tests" zeigt GSpot nur in der
Audio-Spalte etwas an, aber in der Spalte für Microsoft standard rendering
Tests (;MS A/V) kann man das Video abspielen! Huh? Wenn das hier geht, ohne
das GSpot den Video-Part erkennt, was läuft da falsch?

mfG, Jens

--
Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn direkter
Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen jensnixdorf
austauschen. Danke.









Antwort von Christian Potzinger:

Jens Nixdorf maltreated the Keyboard with following:

> Aber die ganze rechte Seite (;Video) im Programmfenster ist
> leer. Im Panel "Proposed Codec Solutions and Tests" zeigt
> GSpot nur in der Audio-Spalte etwas an, aber in der Spalte
> für Microsoft standard rendering Tests (;MS A/V) kann man
> das Video abspielen! Huh?

Ist normal, da Gspot MPEG1/2 auch nicht dafür geschrieben wurde.

> Wenn das hier geht, ohne das GSpot den
> Video-Part erkennt, was läuft da falsch?

Der Benutzer läuft falsch. Liest heutzutage keiner mehr
richtig, bevor er ein Programm nutzt? Oder wieso bietet
dir Gspot wohl die *.mpg Files nicht im Open Dialog an?
Wenn du Informationen zu einem MPEG Stream suchst, dann
brauchst du eventuell "DVD Patcher". Ach ja, MPEG 1 Layer
2 wäre sowohl bei VCD als auch bei SVCD Standard.

PS.Ist Kamm-Quote wirklich nötig?
--
ryl: G'Kar




Antwort von Jens Nixdorf:

Christian Potzinger schrubte am Montag, 18. Februar 2008 19:53:

> Ist normal, da Gspot MPEG1/2 auch nicht dafür geschrieben wurde.

Das kann ich nicht wissen, es wurde mir ziemlich genau drei Nachrichten über
dieser empfohlen.

> Der Benutzer läuft falsch. Liest heutzutage keiner mehr
> richtig, bevor er ein Programm nutzt? Oder wieso bietet
> dir Gspot wohl die *.mpg Files nicht im Open Dialog an?
> Wenn du Informationen zu einem MPEG Stream suchst, dann
> brauchst du eventuell "DVD Patcher". Ach ja, MPEG 1 Layer
> 2 wäre sowohl bei VCD als auch bei SVCD Standard.

Auf Video CD habe ich nur hingewiesen, weil erstens die Gesamtbitrate bei
Video-CD auf 1411 bit/s liegt und weil auch Kaffeine mir gesagt hat, dass
es sich um VCD 2.0 handelt. Siehe mein erstes Posting.

GSpot kann mir keine *.mpg-Dateien im Open-Dialog anbieten, weil es keine
gibt. Die CD enthält nicht eine Datei die auf *.mpg endet. Wenn das so
wäre, dann hätte ich die auch ohne Open-Dialog gefunden.

Um das Ganze nochmal deutlich zu machen: Wie wahrscheinlich schon bemerkt,
habe ich vom Thema Video auf PC keine Ahnung. Ich habe hier nur eine CD,
die nicht abgespielt wird, obwohl nachweislich ein Video drauf ist. Und ich
würde gern einen Hinweis darauf bekommen, warum sie nicht abgespielt wird
bzw. wie ich das ändern kann. Das Ganze, wenn es schon nicht ganz ohne
geht, dann wenigstens mit möglichst subtilen Hinweisen darauf wie
beschränkt ich bin.

> PS.Ist Kamm-Quote wirklich nötig?

Bei mir gibts kein Kammquoting. Ich muss auch nicht nach geschätzen 60
Zeichen von Hand umbrechen, sondern das passiert nach ca.76 Zeichen
automatisch. Zumindest zum Usenet-Gebrauch nutze ich IMHO keine kaputte
Software. Eventuell ist Dein Zeilenumbruch zu heftig eingestellt. Ich kann
mein Posting auch mit anderen Newsgroup-fähigen Programmen lesen, aber
Kammquoting finde ich da nicht.

mfG, Jens

--
Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn direkter
Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen jensnixdorf
austauschen. Danke.




Antwort von Christian Potzinger:

Jens Nixdorf maltreated the Keyboard with following:

> Das kann ich nicht wissen, es wurde mir ziemlich
> genau drei Nachrichten über dieser empfohlen.

Ich meinte ja auch, man soll sich über die Software
informieren, bevor man sie installiert.

> GSpot kann mir keine *.mpg-Dateien im Open-Dialog
> anbieten, weil es keine gibt.

Auf der VCD selbst ist auch keine Datei mit der
Endung .mpg, es ist allerdings eine MPEG-1 Datei.

> Um das Ganze nochmal deutlich zu machen: Wie wahrscheinlich schon
> bemerkt, habe ich vom Thema Video auf PC keine Ahnung. Ich habe
> hier nur eine CD, die nicht abgespielt wird, obwohl nachweislich
> ein Video drauf ist. Und ich würde gern einen Hinweis darauf bekommen,
> warum sie nicht abgespielt wird bzw. wie ich das ändern kann. Das
> Ganze, wenn es schon nicht ganz ohne geht, dann wenigstens mit
> möglichst subtilen Hinweisen darauf wie beschränkt ich bin.

IBTD, ich habe nie behauptet du wärst beschränkt. Was die
VCD betrifft: Hast du es schon mit dem VLC Player probiert?

>> PS.Ist Kamm-Quote wirklich nötig?

> Bei mir gibts kein Kammquoting. Ich muss auch nicht nach geschätzen
> 60 Zeichen von Hand umbrechen, sondern das passiert nach ca.76 Zeichen
> automatisch. Zumindest zum Usenet-Gebrauch nutze ich IMHO keine kaputte
> Software. Eventuell ist Dein Zeilenumbruch zu heftig eingestellt. Ich
> kann mein Posting auch mit anderen Newsgroup-fähigen Programmen lesen,
> aber Kammquoting finde ich da nicht.

Ich werd meinen NUA dahingehend überprüfen. Wenn du
recht hast, dann ein herzliches Entschuldigung...
--
ryl: G'Kar




Antwort von Heiko Nocon:

Jens Nixdorf wrote:

>Auf Video CD habe ich nur hingewiesen, weil erstens die Gesamtbitrate bei
>Video-CD auf 1411 bit/s liegt und weil auch Kaffeine mir gesagt hat, dass
>es sich um VCD 2.0 handelt.

Dann ist es auch eine.

>Die CD enthält nicht eine Datei die auf *.mpg endet.

Das tut sie tatsächlich nicht, denn bei VCDs liegt das eigentliche Video
nicht in dem Track mit dem Filesystem, sondern als Extra-Track auf der
CD. Wie GSpot schon korrekt angezeigt hat, es handelt sich um eine CDXA.
Was das im Detail bedeutet, kann man z.B. bei Wikipedia nachschlagen.
Nur zu faul dazu darf man halt nicht sein. Für Dummheit/Unwissenheit
kann man nicht unbedingt was, für Faulheit schon...

Wie auch immer, weil's CDXA ist, braucht man einen Player, der's auch
als solche behandelt. Alle gängigen Software-DVD-Player für Windows
können das, z.B. WinDVD und PowerDVD.

Aber auch mehrere gängige Freeware-Programme sind dazu in der Lage, z.B.
VLC, MPC und sogar WinAmp.

Und vermutlich gibt's noch mindestens ein Dutzend weiterer Programme,
die das können.





Antwort von Jens Nixdorf:

Christian Potzinger schrubte am Montag, 18. Februar 2008 22:35:

> Jens Nixdorf maltreated the Keyboard with following:
>
>> Das kann ich nicht wissen, es wurde mir ziemlich
>> genau drei Nachrichten über dieser empfohlen.
>
> Ich meinte ja auch, man soll sich über die Software
> informieren, bevor man sie installiert.

Das ist es ja, was ich hier versuche. Und sorry, aber bisher hatten
Usenet-Poster, die nicht sofort als Trolle auffielen, für mich einen
Vertrauensvorschuss, so dass ich nicht jedes Posting durch Google oder
Wikipedia jage.
>
> IBTD, ich habe nie behauptet du wärst beschränkt. Was die
> VCD betrifft: Hast du es schon mit dem VLC Player probiert?

Usenet-Postings zeichnen sich schnell durch eine gewisse Ungnädigkeit
gegenüber Neulingen aus. Das kann ich verstehen, wenn sie sich nach einer
Reihe von Postings als lernresistent zeigen. Aber in den ersten ein, zwei
Antworten auf die erste Anfrage finde ich das etwas überreagiert.

Aber ich kann mich da nicht ausnehmen, ich reagiere ja auch über (;wie man an
meinen Antworten sehen kann, sorry dafür). Ich schreibe inzwischen zwar
seltener ins Usenet, aber noch relativ aktiv in Mailinglisten, da ist das
ja ähnlich. Ich würde es auch ungern sehen, wenn der Umgang im Usenet
ähnliche züge annimmt wie in Foren, aber man kann trotzdem auch mal etwas
zurückhaltender schreiben.

Vielleicht ist der Name Robin S. Socha manchem Leser ein Begriff, das war
für mich vor ein paar Jahren für mich quasi das Sysnonym für den
Usenet-Regular, der eine ausgewogene Mischung aus hohem Fachwissen und
extremer Arroganz und Frechheit darstellte, die mich echt angenervt hat.
und irgendwie hat sich im deutschen Usenet so eine Art
abgeschwächter "Sochaismus" ausgebreitet, den ich nicht für besonders toll
halte.

Zurück OnTopic und zum VLC: der läuft nicht. Hab ihn (;Version 0.8.6d)
installiert, aber er startet nicht, und gibt auch keine Fehlermeldung raus.
Im ProcessExplorer steht er im Status Wait:DelayExecution. Warum auch
immer. Da muss ich noch etwas forschen.
>
> Ich werd meinen NUA dahingehend überprüfen. Wenn du
> recht hast, dann ein herzliches Entschuldigung...

Wollte Dich nicht angreifen, aber wie oben schon geschrieben, ich reagiere
auch gern über. Sorry.

mfG, Jens

--
Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn direkter
Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen jensnixdorf
austauschen. Danke.




Antwort von Jens Nixdorf:

Heiko Nocon schrubte am Dienstag, 19. Februar 2008 07:37:

>>Auf Video CD habe ich nur hingewiesen, weil erstens die Gesamtbitrate bei
>>Video-CD auf 1411 bit/s liegt und weil auch Kaffeine mir gesagt hat, dass
>>es sich um VCD 2.0 handelt.
>
> Dann ist es auch eine.

Gut, dann habe ich jetzt die Bestätigung dafür. Aber abspielen kann ich sie
trotzdem nicht.
>
>>Die CD enthält nicht eine Datei die auf *.mpg endet.
>
> Das tut sie tatsächlich nicht, denn bei VCDs liegt das eigentliche Video
> nicht in dem Track mit dem Filesystem, sondern als Extra-Track auf der
> CD.

Auf dieser CD ist das Video scheinbar in einer *.dat-Datei im
Verzeichnis "Segment".

> Wie GSpot schon korrekt angezeigt hat, es handelt sich um eine CDXA.
> Was das im Detail bedeutet, kann man z.B. bei Wikipedia nachschlagen.
> Nur zu faul dazu darf man halt nicht sein. Für Dummheit/Unwissenheit
> kann man nicht unbedingt was, für Faulheit schon...


Ergebnis: Es wurden keine passenden Seiten gefunden.

Das Usenet ist für mich eben so eine Quelle bei der ich suche. Es hat nichts
mit Faulheit zu tun, ein IMHO anständig und verständlich geschriebenes
Posting in die Newsgroups zu stellen und dabei den eigenen Wissensstand
deutlich zu machen. Vor so einer Anfrage sitze ich schon mal eine halbe
Stunde um sie zu formulieren, nichts doppeldeutig zu schreiben, aufzuzeigen
was ich schon gemacht habe usw.

Alles, was ihr mir bisher geraten habt, hätte ich auf diese Art
wahrscheinlich nicht gefunden, wenn ich einfach nur etwas in der Art
"CD läuft nicht", "Vista" und "Video" bei Google eingegeben hätte.

Und mal angenommen, Du hast von Autos keine Ahnung, aber Dein Auto springt
nicht an. Du gehst zu einer Werkstatt und der Meister sagt Dir, dass Du
evtl. einen neuen Zündverteilerdeckel brauchst oder die Zündspule ist
defekt oder vielleicht ist es auch die Transistorzündung, zu guter Letzt
kann es auch eine Einstellung oder nur die Zündkerzen sein, gehst Du dann
zu Hause sofort ins Netz und suchst nach all den Wörtern? Und wenn nicht,
bringst Du den Wagen dann in die Werkstatt und lässt Dich als faul
bezeichnen, weil Du die Fachwörter nicht kennst und auch nicht danach
suchst oder sie auswendig lernen willst? Ich glaube nicht.
>
> Wie auch immer, weil's CDXA ist, braucht man einen Player, der's auch
> als solche behandelt. Alle gängigen Software-DVD-Player für Windows
> können das, z.B. WinDVD und PowerDVD.

Das ist halt leider alles Kaufsoftware, soweit ich weiß. Das lohnt sich
jetzt nicht wirklich dafür extra Geld auszugeben.
>
> Aber auch mehrere gängige Freeware-Programme sind dazu in der Lage, z.B.
> VLC, MPC und sogar WinAmp.

VLC läuft hier nicht (;siehe anderes Posting), Winamp zeigt die CD auch nicht
an. Was ist MPC? Mediaplayer Classic? Der zeigt den Punkt "Open Disc" nicht
an, wenn die CD eingelegt ist. Ich kann damit aber die oben genannte
*.dat-Datei direkt abspielen, das ist schonmal nicht schlecht. Allerdings
scheinen dabei ein paar Informationen verloren zu gehen, denn das
Seitenverhältnis passt nicht (;sieht nach ungefähr 20:10 aus, soll aber 4:3
sein)

> Und vermutlich gibt's noch mindestens ein Dutzend weiterer Programme,
> die das können.

Ja, das kann sein.

mfG, Jens

--
Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn direkter
Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen jensnixdorf
austauschen. Danke.




Antwort von Christian Potzinger:

Jens Nixdorf maltreated the Keyboard with following:

>>> Die CD enthält nicht eine Datei die auf *.mpg endet.

>> Das tut sie tatsächlich nicht, denn bei VCDs liegt das
>> eigentliche Video nicht in dem Track mit dem Filesystem,
>> sondern als Extra-Track auf der CD.

> Auf dieser CD ist das Video scheinbar in einer *.dat-Datei
> im Verzeichnis "Segment".

Yepp, wenn du an dieses MPG rankommen willst, dann
wäre ein Tool wie z.B. "VCDgear" [1] die Qual der Wahl.

> Das Usenet ist für mich eben so eine Quelle bei der ich suche.
> Es hat nichts mit Faulheit zu tun, ein IMHO anständig und
> verständlich geschriebenes Posting in die Newsgroups zu stellen
> und dabei den eigenen Wissensstand deutlich zu machen. Vor so
> einer Anfrage sitze ich schon mal eine halbe Stunde um sie zu
> formulieren, nichts doppeldeutig zu schreiben, aufzuzeigen
> was ich schon gemacht habe usw.

Wenn das nur jeder so machen würde ;-/

> Und mal angenommen, Du hast von Autos keine Ahnung, aber
> Dein Auto springt nicht an. Du gehst zu einer Werkstatt

[...]

Nicht ganz glücklicher Vergleich. Der Meister in der Werkstatt
ist ein professioneller (;geschäftlicher) Partner. Der muss
das können, der muss das reparieren, selbst wenn ich nicht
mal das Wort Auhto schreiben könnte. Der kann sich, wenn ich
nicht mehr im Laden bin, ruhig über mich lustig machen. Aber
Aufzutreten hat er professionell.

>> Aber auch mehrere gängige Freeware-Programme sind
>> dazu in der Lage, z.B. VLC, MPC und sogar WinAmp.

> VLC läuft hier nicht (;siehe anderes Posting), Winamp
> zeigt die CD auch nicht an. Was ist MPC? Mediaplayer
> Classic? Der zeigt den Punkt "Open Disc" nicht an
> wenn die CD eingelegt ist. Ich kann damit aber die
> oben genannte *.dat-Datei direkt abspielen, das ist
> schonmal nicht schlecht. Allerdings scheinen dabei
> ein paar Informationen verloren zu gehen, denn das
> Seitenverhältnis passt nicht (;sieht nach ungefähr
> 20:10 aus, soll aber 4:3 sein)

Mift, VLC ist eigentlich meine Standard-Empfehlung, weil
der hier so ziemlich alles abspielt was rund ist. Was bei
dir da quer schiesst weiss ich allerdings auch nicht.
Aber zumindest kannst du mit MPC die VCD ansehen. Eigentlich
sollte es keine Probleme mit dem Seitenverhältnis geben, da
es nur eine Standard Auflösung für die VCD gibt (;352*288 PAL,
352*240 NTSC). Insofern sollte die immer korrekt dargestellt
werden, falls es wirklich eine Standard VCD ist.

>> Und vermutlich gibt's noch mindestens ein
>> Dutzend weiterer Programme, die das können.

> Ja, das kann sein.

Vielleicht findest du auf [2] einen funtionierenden.

[1]
[2]
--
ryl: G'Kar




Antwort von Matthias Berke:

Jens Nixdorf wrote:

>>
>> Wie auch immer, weil's CDXA ist, braucht man einen Player, der's auch
>> als solche behandelt. Alle gängigen Software-DVD-Player für Windows
>> können das, z.B. WinDVD und PowerDVD.
>
> Das ist halt leider alles Kaufsoftware, soweit ich weiß. Das lohnt
> sich jetzt nicht wirklich dafür extra Geld auszugeben.
>>
>> Aber auch mehrere gängige Freeware-Programme sind dazu in der Lage,
>> z.B. VLC, MPC und sogar WinAmp.
>
> VLC läuft hier nicht (;siehe anderes Posting), Winamp zeigt die CD
> auch nicht an. Was ist MPC? Mediaplayer Classic?

Ja.

> Der zeigt den Punkt "Open Disc" nicht an, wenn die CD eingelegt ist.

Wie gesagt hau die Codec-Packs runter und bereinige nach, danach
http://www.der-wmp.de/index.htm#mpcvlc

Matthias





Antwort von Heiko Nocon:

Jens Nixdorf wrote:

>Auf dieser CD ist das Video scheinbar in einer *.dat-Datei im
>Verzeichnis "Segment".

Aber im wahrsten Sinne des Wortes nur scheinbar. Im übrigen sollte die
*.dat nicht im Verzeichnis SEGMENT erscheinen, sondern in MPEGAV.

Aber egal, die *.dat existiert auf jeden Fall nicht wirklich im
Dateisystem der VCD. Windows blendet nur das Image des AV-Tracks als
Datei in seine Interpretation des Dateisystems der VCD ein.

Wenn du unter Linux in das Dateisystem der VCD reinschaust, siehst du,
was wirklich da ist. Allerdings könnte man mit ein paar Spielereien
mit loopback-mount auch sowas machen, wie es Windows standardmäßig
macht. Bloß wozu sollte man?

>VLC läuft hier nicht (;siehe anderes Posting)

Dann ist dein System bereits heftig zerschossen.

>Winamp zeigt die CD auch nicht
>an.

Das war ein Fehler meinerseits. WinAmp kann keine (;S)VCDs als solche
abspielen, und kommt auch mit diesen virtuellen avseq01.dat-Dateien von
Windows nicht wirklich klar.

>Was ist MPC? Mediaplayer Classic?

Jepp.

>Der zeigt den Punkt "Open Disc" nicht
>an, wenn die CD eingelegt ist.

Bei mir gibt's dann ein Untermenü, in dem der Laufwerksbuchstabe des
Laufwerks und der ISO-Volume-Label der eingelegten VCD erscheint.

Dein System ist scheinbar wirklich heftigst zerschossen.










Antwort von Jens Nixdorf:

Sorry, hat ein wenig gedauert bis zu dieser Antwort.

Heiko Nocon schrieb:

> Dein System ist scheinbar wirklich heftigst zerschossen.

Das ist wohl die Vista-Standard-Einstellung ;)

Ich habe inzwischen zum Testen Vista auf einem anderen System neu
installiert. Das Teil ist quasi jungfräulich, bis auf Antivirensoftware
und Windows-Updates ist nix drauf, also auch keinerlei Codec-Packs etc.

Wenn ich die CD einlege, erkennt Windows sie nichtmal als VCD, bietet
also auch nix zum Abspielen an.

Was nun?

mfG, Jens
--
Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn
direkter Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen
jensnixdorf austauschen. Danke.




Antwort von Heiko Nocon:

Jens Nixdorf wrote:

>Das ist wohl die Vista-Standard-Einstellung ;)

Ja.

>Was nun?

Ich hab's so gemacht: Slipstream-CD von XP und den Treibern für meinen
neuen Rechner gebastelt, davon gebootet, die Recovery-Partition des OEMs
und die Vista-Partition plattgemacht und dann ordentlich XP installiert.

That works.





Antwort von Jens Nixdorf:

Heiko Nocon schrubte am Montag, 25. Februar 2008 17:38:

> Ich hab's so gemacht: Slipstream-CD von XP und den Treibern für meinen
> neuen Rechner gebastelt, davon gebootet, die Recovery-Partition des OEMs
> und die Vista-Partition plattgemacht und dann ordentlich XP installiert.
>
> That works.

;)

Ist hier leider keine Option, denn der Rechner um den es geht, ist nicht
meiner. Ich selber nutze hauptsächlich Linux, und da gehts ja.

mfG, Jens

--
Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn direkter
Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen jensnixdorf
austauschen. Danke.





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Freeware-Player für (S)VCD unter Windows XP
kann ein vcd player auch mvcd abspielen?
DV Type1 unter XP abspielen geht nicht
Kann DVD nur unter VLC Media Player abspielen, doch Bild und Ton "ruckeln"
kann DVD nicht abspielen, kopieren, usw.
Hdv unter Windows 10 capturen nicht möglich
Nero kann manche .trp Dateien nicht laden
Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
Kann Nero Video exportieren in Originalformat?
Video decoder / Anzeigen unter Windows XP
10 bit Clean Video Feed unter Windows
ARRI und RED Medien unter Windows nicht mehr lesbar - Microsoft UDF Probleme
RØDE Wireless Go II: Probleme beim Zugriff auf die TX unter Windows
Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows
Nero Bilder VCD nur 352 x 288?
DVD lässt sich auf Panasonic EH56 nicht abspielen
Kann DVD-DL weder auf DVD-Player noch im Compi abspielen
Diashow am TV funktioniert nicht
(S)VCD-Player für Windows XP
Video auf 2.Monitor abspielen
GC-PX100BE: kann nicht auf SD-Karte aufnehmen
TV- Karte kann VHS-Video nicht darstellen
Sony A7rii kann nicht mehr auf 1/50 belichten
(Abspiel)Probleme mit VCD (unter Linux erstellt)
Nero Digital MP4 mit anderen Codecs abspielen
Hilfe zu Windows MP - DVD Abspielen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom