Logo Logo
/// 

Intel Core i5 vs i9 CPU - welcher ist schneller?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von klusterdegenerierung:


Kennt sich jemand mit dem Thema aus?
Ich dachte immer je höher der "i" Wert um so schneller oder besser.

Wenn ich nun diese beiden CPUs vergleiche, dann ist das im Grunde auch so, aber nur minimal.
https://cpu.userbenchmark.com/Compare/I ... 2vsm764533

Ich hatte mir überlegt in die nächste Generation zu wechseln, allerdings wenn ich mir meinen eigenen Benchmark so ansehe, ist der so schlecht nicht.
https://www.userbenchmark.com/UserRun/37701383

Doch wenn ich zb. meine i7 mit einer neuen i5 vergleiche, wirds schon eng.
https://cpu.userbenchmark.com/Compare/I ... 4072vs3515

Was ist denn nun der Unterschied und ist es egal ob ich fürs graden in eine i5 oder i9 investiere?
Danke! :-)



Antwort von carstenkurz:

https://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html



Antwort von klusterdegenerierung:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Was ist denn nun der Unterschied und ist es egal ob ich fürs graden in eine i5 oder i9 investiere?









Antwort von pillepalle:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Kennt sich jemand mit dem Thema aus?
Ich dachte immer je höher der "i" Wert um so schneller oder besser.
Je größer die Ziffer nach dem "i", desto mehr Kerne und je größer der L3-Cache des Prozessors (in der Regel). Das bezieht sich aber natürlich auf die Prozessoren der gleichen Generation.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Was ist denn nun der Unterschied und ist es egal ob ich fürs graden in eine i5 oder i9 investiere?
Danke! :-)
Der Unterschied liegt in der Leistung und hängt davon ab was Du brauchst. Ich persönlich würde keinen i5 für den Videoschnitt nehmen, auch wenn das bis zu einem bestimmten Punkt damit sicher auch geht.

VG



Antwort von markusG:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Wenn ich nun diese beiden CPUs vergleiche, dann ist das im Grunde auch so, aber nur minimal.
Scherzkeks :D...vielleicht solltest du mal die gleiche Generation vergleichen ;)
Mein alter i7 aus der ersten Generation hat keine Schnitte gegen einen aktuellen i3, obwohl gleiche Kernanzahl und der i3 nun auch Hyperthreading kann....

i5 macht dort Sinn wo Geld eine Rolle spielt und es nicht so sehr auf Multithreading ankommt (z.B. Spiele)



Antwort von mash_gh4:

aber die günstigen beherrschen z.b. noch keine hardware-virtualisierungsunterstützung, was zusehends doch immer wichtiger wird bzw. immer öfter vorausgesetzt und genutzt wird.



Antwort von cantsin:

mash_gh4 hat geschrieben:
aber die günstigen beherrschen z.b. noch keine hardware-virtualisierungsunterstützung,
und z.T. auch kein Hyperthreading. U.a. ist Resolve für Hyperthreading optimiert.



Antwort von markusG:

Also der aktuelle i3 10300 kann beides. Dafür hat er einige Business-"Features" wie vPro, SIPP oder Trusted-Execution-Technik nicht...



Antwort von mash_gh4:

markusG hat geschrieben:
Also der aktuelle i3 10300 kann beides. Dafür hat er einige Business-"Features" wie vPro, SIPP oder Trusted-Execution-Technik nicht...
ja -- es ist erstaunlich, wie sich das verschoben hat.
generell sind ja diese CPUs im mittelfeld den völlig überteuerten spitzenmodellen vom preis-leistungs-verhältnis her deutlich überlegen.

https://tpucdn.com/review/amd-ryzen-9-5 ... dollar.png



Antwort von klusterdegenerierung:

markusG hat geschrieben:
Scherzkeks :D...vielleicht solltest du mal die gleiche Generation vergleichen ;)
Aha! Du meinst also wenn ich mir einen neuen kaufe, soll ich mir einen alten aus der gleiche Generation kaufen, ne is klar!



Antwort von klusterdegenerierung:

mash_gh4 hat geschrieben:
aber die günstigen beherrschen z.b. noch keine hardware-virtualisierungsunterstützung, was zusehends doch immer wichtiger wird bzw. immer öfter vorausgesetzt und genutzt wird.
Für was?



Antwort von klusterdegenerierung:

cantsin hat geschrieben:
mash_gh4 hat geschrieben:
aber die günstigen beherrschen z.b. noch keine hardware-virtualisierungsunterstützung,
und z.T. auch kein Hyperthreading. U.a. ist Resolve für Hyperthreading optimiert.
Junge Junge!
Das es hyperthreading seit knapp 20 Jahren gibt ist Euch aber schon klar, oder?








Antwort von mash_gh4:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Für was?
zum beispiel um div. unix od. mac software auch unter windows nutzen zu können od. statt umständlicher installationen fertige verfügbare docker images für automatisierte abläufe heranziehen zu können. unter linux geht zumindest letzeres auch mit anderen mechanismen, aber im windows umfeld braucht man dafür gleich einmal derartige virtualisierungsunterstützung, damit es einigermaßen brauchbar funktioniert.

kann schon sein, dass dir das jetzt nicht sonderlich naheliegend oder überzeugend vorkommt, aber wenn du es dann benötigst, nervt's unheimlich, derartiges auf der betreffenden maschine nicht nutzen zu können.


zum Bild




Antwort von mash_gh4:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Junge Junge!
Das es hyperthreading seit knapp 20 Jahren gibt ist Euch aber schon klar, oder?
auf dem i3 sind's wohl kaum mehr als 2 jahre.



Antwort von klusterdegenerierung:

mash_gh4 hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Für was?
zum beispiel um div. unix od. mac software auch unter windows nutzen zu können od. statt umständlicher installationen fertige verfügbare docker images für automatisierte abläufe heranziehen zu können.
Kein Interesse dran, ich schrieb für grading!



Antwort von klusterdegenerierung:

mash_gh4 hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Junge Junge!
Das es hyperthreading seit knapp 20 Jahren gibt ist Euch aber schon klar, oder?
auf dem i3 sind's wohl kaum mehr als 2 jahre.
Hab ich was von i3 geschrieben?
Wäre schön wenn man in Zukunft einfach die Frage beantwortet statt seine eigenen Interessen abzubilden.
Wenn das nicht geht, dann lieber nicht antworten, danke!



Antwort von carstenkurz:

Was genau an einer Benchmarkliste hast Du denn nicht verstanden?

https://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html


<CMD>+F, gib die Kennung deiner CPUs ein, und dann wirst Du schon sehen, was das bedeutet, und in welchem Verhältnis sie stehen.



Antwort von rush:

klusterdegenerierung hat geschrieben:

wenn ich zb. meine i7 mit einer neuen i5 vergleiche, wirds schon eng.
https://cpu.userbenchmark.com/Compare/I ... 4072vs3515
Wenn man Systeme mit einem zeitlichen Versatz von 5 Jahren vergleicht sollte einem auffallen das auch die vormals "kleineren" Modelle möglicherweise die Perfomance der eigenen, 5 Jahre alten CPU erreicht oder gar überholt haben könnten wenn es sich dabei um einen aktuellen i5 handelt. 5 Jahre im CPU Zeitalter bedeuten teilweise enorme Sprünge.

Intel ist da in den letzten Jahren sicherlich auch aufgrund von AMD in Zugzwang geraten - die Abgrenzung der jeweiligen i5 vs i7 Prozessoren fällt nicht mehr ganz so leicht wie noch vor einigen Jahren. So findet man heute auch im i3 oder i5 eben Features die vor einigen Jahren eher den Top-Modellen der i7 Reihe vorbehalten waren.

Häufig sind es dann eher Details die noch anders sind wie diverse Caches oder auch die maximale thermische Last die abgerufen werden darf.

Ich denke das die modernen i5 Prozessoren heute kein riesiges Nachsehen gegenüber der Vorjahres oder teils auch gleichen i7 Generation haben - für Produktivitätsanwendungen würde ich aber dennoch zum i7 oder i9 neuester Generation und vor allem mit freiem Multiplikator greifen - denn das sind vermutlich (reine These meinerseits...) die besser selektierten Chips wenn sie auch fürs OC zugelassen sind. Zumindest habe ich meinen i7-4770k seinerzeit konstant über mehrere Jahre im OC problemlos betrieben.

Der kürzlich angekündigte i7-11700K aus der 11. Generation käme da wohl am ehesten in mein Blickfeld - natürlich mit freiem Multiplikator. Ansonsten halt einen i7 oder i9 der 10th Gen wie den i7-10700K oder i9-10850K. Drunter würde ich eher nicht gehen - auch weil mein bisheriger Ryzen 3900x erst ab diesen Modellen so langsam bezahlbare Konkurrenz Seitens Intel erhält - mit dem Unterschied das der AMD schon seit über einem Jahr problemlos und flott seine Arbeit verrichtet.



Antwort von klusterdegenerierung:

carstenkurz hat geschrieben:
Was genau an einer Benchmarkliste hast Du denn nicht verstanden?

https://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html


<CMD>+F, gib die Kennung deiner CPUs ein, und dann wirst Du schon sehen, was das bedeutet, und in welchem Verhältnis sie stehen.
Was hast Du nicht daran verstanden das ich dies schon mit der anderen Benchseite vollzogen habe und was hat das mit meiner Frage zu tun was eigentlich der Unterschied der 4 "i" ist?



Antwort von klusterdegenerierung:

rush hat geschrieben:
Wenn man Systeme mit einem zeitlichen Versatz von 5 Jahren vergleicht sollte einem auffallen das auch die vormals "kleineren" Modelle möglicherweise die Perfomance der eigenen, 5 Jahre alten CPU erreicht oder gar überholt haben könnten wenn es sich dabei um einen aktuellen i5 handelt. 5 Jahre im CPU Zeitalter bedeuten teilweise enorme Sprünge.
Sag bloß!
rush hat geschrieben:
Intel ist da in den letzten Jahren sicherlich auch aufgrund von AMD in Zugzwang geraten - die Abgrenzung der jeweiligen i5 vs i7 Prozessoren fällt nicht mehr ganz so leicht wie noch vor einigen Jahren. So findet man heute auch im i3 oder i5 eben Features die vor einigen Jahren eher den Top-Modellen der i7 Reihe vorbehalten waren.
Yepp
rush hat geschrieben:
Ich denke das die modernen i5 Prozessoren heute kein riesiges Nachsehen gegenüber der Vorjahres oder teils auch gleichen i7 Generation haben - für Produktivitätsanwendungen würde ich aber dennoch zum i7 oder i9 neuester Generation und vor allem mit freiem Multiplikator greifen - denn das sind vermutlich (reine These meinerseits...) die besser selektierten Chips wenn sie auch fürs OC zugelassen sind. Zumindest habe ich meinen i7-4770k seinerzeit konstant über mehrere Jahre im OC problemlos betrieben.
Ja denn.
rush hat geschrieben:
Der kürzlich angekündigte i7-11700K aus der 11. Generation käme da wohl am ehesten in mein Blickfeld - natürlich mit freiem Multiplikator. Ansonsten halt einen i7 oder i9 der 10th Gen wie den i7-10700K oder i9-10850K. Drunter würde ich eher nicht gehen - auch weil mein bisheriger Ryzen 3900x erst ab diesen Modellen so langsam bezahlbare Konkurrenz Seitens Intel erhält - mit dem Unterschied das der AMD schon seit über einem Jahr problemlos und flott seine Arbeit verrichtet.
Jo schön.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich denke ich mach mal einen Haken dran!








Antwort von rush:

Mach mal Deinen Haken dran ;)
Eigentlich ist die Intel Seite gar nicht so schlecht... wenn man gewillt ist kann man das durchaus recht einfach herausbekommen.

i5: Maximal 6 Kerne - bescheidener Cache und geringster Boost
i7: Maximal 8 Kerne - mehr Cache und mehr Boost-Takt -
i9: Mehr als 8 Kerne - nochmals mehr Cache und mehr Boost-Takt - bisher noch keine 11th Generation verfügbar
Und noch ein paar Kleinigkeiten - aber wenn man sich dafür interessiert kann man das schwarz auf weiß und im Detail bei Intel nachlesen - man muss es aber eben wollen.



Antwort von klusterdegenerierung:

rush hat geschrieben:
i5: Maximal 6 Kerne - bescheidener Cache und geringster Boost
i7: Maximal 8 Kerne - mehr Cache und mehr Boost-Takt -
i9: Mehr als 8 Kerne - nochmals mehr Cache und mehr Boost-Takt - bisher noch keine 11th Generation verfügbar
Und was fällt Dir daran so schwer dies einfach als erstes zu posten und stattdessen irgendwelche dönskes zu schreiben?
Und zum anderen, JEDER, kann sich hier auch andereswo informieren und braucht nicht hier zu fragen und NIEMAND MUß hier antworten.



Antwort von rush:

Weil ich davon ausging das du Dich zumindest mit den Basics befasst hast als Profi ;-)



Antwort von klusterdegenerierung:

rush hat geschrieben:
Weil ich davon ausgehe das du Dich zumindest mit den Basics befasst hast als Profi ;-)
Du bestimmst also nun was die Basics für mich sind?

Dein Problem ist ganz einfach das Du immer von Dir aus gehst statt Dich damit zu befassen was der andere wissen will und ein einfacher Link zu den Infos ist Dir ja zu profan, Du möchtest dem anderen ja unbedingt noch mal klar machen was er in Deinen Augen für dumme Fragen stellt.

Aber ich hatte Dir ja schon mal den Tipp gegeben, wenn Dir meine Anfragen zu profan und nervenaufreibend sind, überlese sie doch bitte einfach!
Danke!



Antwort von rush:

Schade das Dich der Humor dann wieder verlassen hat trotz Smiley.

Dann vielel Spaß beim recherchieren...



Antwort von klusterdegenerierung:

Im übrigen habe ich gerade erst festgestellt, das die Redaktion meinen Titel umbenannt hat, was ich doof finde, denn der Titel drückt nun etwas anderes aus, als ich eigentlich wissen wollte, denn so hört es sich ja an, als wenn es grundsätzlich darum geht welcher von beiden schneller ist.

Dies war aber nicht meine Frage, denn meine war Kontext abhängig, nämlich ob es für "mich" und meinen "Bedürfnissen" schneller ist.
Und wenn man sich meinen Bench Vergleich angesehen hat, dann hat man auch realisiert, das es um ein gewisses Budget ging und in sofern ist die Frage schon berechtigt, warum beide recht ähnlich abschneiden und natürlich eh viel besser sind als mein alter i7.

Der Titel war "i5 vs i9"
Danke Slashcam!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Intel Core i7-8809G: technische Details zur Intel CPU mit integrierter AMD Vega GPU
Intel: Core i9 CPU mit 6 Kernen für High-End Notebooks: Leistungssprung für Videoschnitt?
Endlich Desktop-Achtkerner von Intel - Core i9-9900K und Core i7-9700K
CPU-Trends für Schnittcomputer - Core i9 vs. Threadripper
Intel Core i7-8700K - Ab jetzt auch mit 6 Kernen im Mainstream
Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
Gerücht: Intel Core i9-9900K mit 8 Kernen und 5 GHz Turbo
Neue Intel Skylake-R Quadcore Prozessoren mit Iris Pro 580 - z.B.: Core i7-
Neue Intel Core i9-Prozessor-Riege - Maximal 18 Cores bis zu 2.000 Dollar
Erste Zeichen für neue Intel-Desktop-Prozessoren der Core i9000-Serie
AMD Ryzen Threadripper 2990WX: 32 Kerne und billiger als ein Intel 18 Core
Aldi: Medion Erazer Beast X10 Notebook mit 6-Core CPU, RTX 2070 und Thunderbolt 3
Intels revolutionäre Display Akku-Spar Technologie sowie Core i7-8086K und 28 Kerne-Workstation-CPU
5GHz Cpu von Intel im Juni?
Apple: Neues MacBook Air etwas günstiger, mit besserer Tastatur und max. Quad-Core CPU
AMD oder Intel-CPU fuer mpg2-Kodierung?
AMD oder Intel-CPU für mpg2-Kodierung???
OT: AMD oder Intel-CPU fuer mpg2-Kodierung?
CPU & Board Auswahl - AMD oder Intel
Die nächste Hardware Generation: Intel Core 9. Generation, Nvidia 1180
AMD Zen 3 Ryzen 5000 CPUs - jetzt durch die Bank schneller als Intel
Gerücht um schweren Intel CPU Bug - Fix kostet bis zu 30%-Performance
Intel: Integration von Thunderbolt 3 in CPU und lizenzfrei für Dritthersteller
Intel: neue i9-9980HK CPU mit 8 Kernen und 5 GHz für mobile Workstations
Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti
Intel: HighEnd CPU Cascade Lake-X kommt Oktober und bringt mehr Leistung fürs Geld

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom