Logo Logo
/// 

Hilfe zu HTPC-Hardware



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Robin Rattay:


Hi Leute,

ich möchte mir einen HTPC anschaffen und nach langer Suche habe ich mich
entschieden es selbst zusammenzubauen. Leider halten sich meine
Kenntnisse in Hardware-Bereich in Grenzen, so dass ich für allgemeine
Tipps und ein paar Antworten sehr dankbar wäre.

Ich möchte ein Gerät haben, mit dem ich Filme und Musik von
CD/DVD/Blueray und Platte abspielen kann. Später soll eventuell eine
DVB-S2-Karte zum Aufzeichnen dazukommen.

Meine bisherige Einkaufsliste basiert auf folgenden Artikel von "Tom's
Hardware", welche aber angepasst ist an meine Vorstellungen und dem
Angebot des Händlers, den ich verwenden möchte.



- Gehäuse: Zalman H160 Plus
- Netzteil: Amacrox Calmer 400W (;lüfterlos)
- Mainboard: MSI K9AG Neo2-Digital RS690G
- CPU: AMD Athlon 64 X2 BE-2350
- CPU-Lüfter: Noiseblocker CoolScraper 120 aktive V3.0
- Festplatten: Western Digital 3,5" 7200U/min 8MB
* 1x WD1600JS/AAJS (;160GB)
* 1x WD5000AAJS (;500GB)
- Grafikkarte: Gigabyte HD2400XT 256MB
- Bluray: LiteOn DH-401S SATA

Meine Fragen:

Im Artikel wird das Mainboard ausgewählt, da es HDMI-Grafik on board
hat, welches nach dem Testen aber als untauglich herausstellte, da es
das Abspielen kopiergeschützte Blurays nicht packte. Es könnte also wohl
ein anderes Board verwendet werden. Gibt es gute Gründe dafür, oder gar
Empfehlungen?

Könnte alternativ ein leistungsfähigerer Prozessor die Blueray-Abspiel-
Probleme lösen, um auf die Grafikkarte doch noch zu verzichten?

Den CPU-Lüfter habe ich ausgewählt, da es in einer preislich ähnlichen
Kategorie liegt wie der im Artikel vorgeschlagene, und außerdem eines
der wenigen angebotenen horizontalen Lüfter ist, von denen ich gelesen
habe, dass sie besser für den Luftfluss sind. Stimmt das, oder reicht
ein "billigeres"?

Der Artikel empfiehlt eine IDE-Platte mit 5400 U/min, da sie durch die
niedrigere Geschwindigkeit leiser sei. Diese Platte kann ich aber gar
nicht auf der Western-Digital-Webseite finden. Überhaupt scheinen sie
gar keine 5400er Platten anzubieten. Lohnt sich eine langsamere Platte
tatsächlich?

Macht es einen Unterschied, ob ich IDE oder SATA nehme?

Ich möchte eine zweite, kleine Platte für das Betriebssystem haben, da
ich von "früher" weiß, das eine getrennte Platte für Datenspeicherung
sinnvoll ist. Stimmt das noch?

Welchen Unterschied macht es ob ich die HD2400XT-Grafikkarte von
Sapphire oder Gigabyte nehme? Was ist mit der HD2400Pro? Aus der
ATI-Webseite wird mir der konkrete Unterschied zwischen XT und Pro nicht
klar.

Mein Händler hat kaum eine Auswahl an Bluray-Laufwerken. Hat jemand
Empfehlungen für Alternativen für reine ROM-Laufwerke,
Bluray-ROM/DVD-Brenner oder Blueray-Brenner? Ich habe mich noch nicht
entgültig entschieden was ich will.

Das war es erstmal. Danke für alle Tipps im vorraus.

Robin




Antwort von René Lau:

Robin Rattay schrieb:
> Hi Leute,
>
> ich möchte mir einen HTPC anschaffen und nach langer Suche habe ich m=
ich
> entschieden es selbst zusammenzubauen. Leider halten sich meine
> Kenntnisse in Hardware-Bereich in Grenzen, so dass ich für allgemeine=

> Tipps und ein paar Antworten sehr dankbar wäre.
>
> Ich möchte ein Gerät haben, mit dem ich Filme und Musik von
> CD/DVD/Blueray und Platte abspielen kann. Später soll eventuell eine
> DVB-S2-Karte zum Aufzeichnen dazukommen.
>
> Meine bisherige Einkaufsliste basiert auf folgenden Artikel von "Tom's
> Hardware", welche aber angepasst ist an meine Vorstellungen und dem
> Angebot des Händlers, den ich verwenden möchte.

Lass die Hände von TomsHardware: Ist nur meine meinung, aber die jungs =

missachten öfters einige Grundregeln und lassen gerne mal etwas außer=

Acht. Früher hui, heute eher pfui.
>
> stberichte-239890.html>
>
> - Gehäuse: Zalman H160 Plus
> - Netzteil: Amacrox Calmer 400W (;lüfterlos)
> - Mainboard: MSI K9AG Neo2-Digital RS690G
> - CPU: AMD Athlon 64 X2 BE-2350
> - CPU-Lüfter: Noiseblocker CoolScraper 120 aktive V3.0
> - Festplatten: Western Digital 3,5" 7200U/min 8MB
> * 1x WD1600JS/AAJS (;160GB)
> * 1x WD5000AAJS (;500GB)
> - Grafikkarte: Gigabyte HD2400XT 256MB
> - Bluray: LiteOn DH-401S SATA
>
> Meine Fragen:
>
> Im Artikel wird das Mainboard ausgewählt, da es HDMI-Grafik on board
> hat, welches nach dem Testen aber als untauglich herausstellte, da es
> das Abspielen kopiergeschützte Blurays nicht packte. Es könnte also=
wohl
> ein anderes Board verwendet werden. Gibt es gute Gründe dafür, oder=
gar
> Empfehlungen?
>
In der PC Games Hardware(; auch keine 100% Referenz!) war in Ausgabe
06/08 ein schöner Artikel über aktuelle onboard Grafikchipsätze und=

deren Tauglichkeit für HD Wiedergabe sowie Stromsparoptionen.

der 780G Chipsatz von ATI schnitt am besten ab, was leistung und
stromverbrauch angeht, der 780a von Nvidia brachte fast gleiche
Leistung, brauchte aber in der Kombi mehr Strom. Eignet sich auch eher
zum Speilen wie der 790.
der neue Nvidia 8200 onboard wurde mangels Verfügbarkeit nicht getestet=
.
Alle boards wurden auf basis von Sockel AM2/AM2 getestet.
CPU Last bei HD Videos (;VC1 codec)ca 30%, bei MPEG4 ca 40%

> Könnte alternativ ein leistungsfähigerer Prozessor die Blueray-Absp=
iel-
> Probleme lösen, um auf die Grafikkarte doch noch zu verzichten?
>
690 wurde nur in Kombi mit einer kleinen GF8400GS getestet und brachte
ähnliche Leistung bie die o.g. chips.

> Das war es erstmal. Danke für alle Tipps im vorraus.
>
gerne doch
Schau mal bei Alternate in die Mainboards rein.
Die Ausstattung wird ausführlich genannt, jedoch haben z.B. alle
Gigabyte mit ATI 790G Chipsatz AFAIK auch HDMI Ausgänge.

Die CPU zumindest gefällt mir aufgrund ihrer 45 Watt max Abwärme

>Mein Händler hat kaum eine Auswahl an Bluray-Laufwerken. Hat jemand
>Empfehlungen für Alternativen für reine ROM-Laufwerke,
>Bluray-ROM/DVD-Brenner oder Blueray-Brenner? Ich habe mich noch nicht
>entgültig entschieden was ich will.

Zitat PC Games hardware 06/08 Testsieger/Empfehlungen der Redaktion

Blueray brenner: Plextor PX B920SA für 320,-Euro
mit Schwächen auf DVD R brennen

BR-Rom/DVD-Brenner: LG GGC-H20L für 120,-Euro
mit leichten Schwächen auf DVD R, aber überdurchschnittlicher Ausstat=
tung

Alle Blueray Laufwerke haben SATA Anschlüsse, kaum Ausreißer, der
Pioneer BR-Brenner ab 240,-Euro mit leichten Leseproblemen auf DVD.

Ich persönlich würde zum BR-Rom/DVD-Brenner neigen, um später das
Laufwerk gegen neuen BR-Brenner zu tauschen.

> Robin

mfG rene




Antwort von Robin Rattay:

René Lau schrieb:
> Robin Rattay schrieb:
>> Ich möchte ein Gerät haben, mit dem ich Filme und Musik von
>> CD/DVD/Blueray und Platte abspielen kann. Später soll eventuell eine
>> DVB-S2-Karte zum Aufzeichnen dazukommen.
>>
>> Meine bisherige Einkaufsliste basiert auf folgenden Artikel von "Tom's
>> Hardware", welche aber angepasst ist an meine Vorstellungen und dem
>> Angebot des Händlers, den ich verwenden möchte.
>
> Lass die Hände von TomsHardware: Ist nur meine meinung, aber die jungs
> missachten öfters einige Grundregeln und lassen gerne mal etwas außer
> Acht. Früher hui, heute eher pfui.

Hat jemand Empfehlungen für gute allgemeine Hardware- oder HTPC-Webseiten?

>> Im Artikel wird das Mainboard ausgewählt, da es HDMI-Grafik on board
>> hat, welches nach dem Testen aber als untauglich herausstellte, da es
>> das Abspielen kopiergeschützte Blurays nicht packte. Es könnte also wohl
>> ein anderes Board verwendet werden. Gibt es gute Gründe dafür, oder gar
>> Empfehlungen?
>
> In der PC Games Hardware(; auch keine 100% Referenz!) war in Ausgabe
> 06/08 ein schöner Artikel über aktuelle onboard Grafikchipsätze und
> deren Tauglichkeit für HD Wiedergabe sowie Stromsparoptionen.
>
> CPU Last bei HD Videos (;VC1 codec)ca 30%, bei MPEG4 ca 40%

Haben sie den "Problem-Fall" kopiergeschützte Bluray auch getestet?

> BR-Rom/DVD-Brenner: LG GGC-H20L für 120,-Euro
> mit leichten Schwächen auf DVD R, aber überdurchschnittlicher Ausstattung
>
> Ich persönlich würde zum BR-Rom/DVD-Brenner neigen, um später das
> Laufwerk gegen neuen BR-Brenner zu tauschen.

Hört sich gut an :-)

Danke für die Infos!

Robin









Antwort von René Lau:

Robin Rattay schrieb:

> Haben sie den "Problem-Fall" kopiergeschützte Bluray auch getestet?

Zitat aus Artikel:
"Genau wie AMD verspricht auch NVidia dabei die Unterstützung für den=

HDCP kopierschutz sowie alle HD-Videoformate. Mit sieben Blu Ray-Filmen
und unterschiedlichen Codecs haben wir geprüft, ob sich AMDs oder
Nvidias Variante besser für die Wiedergabe von HD-Videos eignet."
...
"Blu Ray filme mit VC1 Codec liegen den beiden Onboard-Grafik-Varianten
besonders gut:..."
>
>> BR-Rom/DVD-Brenner: LG GGC-H20L für 120,-Euro
>> mit leichten Schwächen auf DVD R, aber überdurchschnittlicher Auss=
tattung
>>
>> Ich persönlich würde zum BR-Rom/DVD-Brenner neigen, um später da=
s
>> Laufwerk gegen neuen BR-Brenner zu tauschen.
>
> Hört sich gut an :-)

Du bist ja flexiebel bei deiner Variante des self build HTPC
>
> Danke für die Infos!
>
> Robin

MfG rene




Antwort von Martin Draheim:

Robin Rattay wrote:
> ich möchte mir einen HTPC anschaffen und nach langer Suche habe ich
> mich entschieden es selbst zusammenzubauen. Leider halten sich meine
> Kenntnisse in Hardware-Bereich in Grenzen, so dass ich für allgemeine
> Tipps und ein paar Antworten sehr dankbar wäre.
>
> - Gehäuse: Zalman H160 Plus
> - Netzteil: Amacrox Calmer 400W (;lüfterlos)
> - Mainboard: MSI K9AG Neo2-Digital RS690G
> - CPU: AMD Athlon 64 X2 BE-2350
> - CPU-Lüfter: Noiseblocker CoolScraper 120 aktive V3.0
> - Festplatten: Western Digital 3,5" 7200U/min 8MB
> * 1x WD1600JS/AAJS (;160GB)
> * 1x WD5000AAJS (;500GB)
> - Grafikkarte: Gigabyte HD2400XT 256MB
> - Bluray: LiteOn DH-401S SATA
>
> Meine Fragen:
>
>
> Der Artikel empfiehlt eine IDE-Platte mit 5400 U/min, da sie durch die
> niedrigere Geschwindigkeit leiser sei. Diese Platte kann ich aber gar
> nicht auf der Western-Digital-Webseite finden. Überhaupt scheinen sie
> gar keine 5400er Platten anzubieten. Lohnt sich eine langsamere Platte
> tatsächlich?

Also ich hab schon ein paar HTPCs mit 7200er Samsungs bestückt, die
waren auch ausreichend leise. Aktiviertes AAM ist natürlich ratsam.

> Macht es einen Unterschied, ob ich IDE oder SATA nehme?

SATA sorgt durch schmalere Kabel für besseren Luftstrom, ist langfristig
sicher was den Austausch angeht, ist billiger, und klaut keinen der
recht rar gewordenen IDE-Ports. In meinen Augen spricht nichts für PATA.

> Ich möchte eine zweite, kleine Platte für das Betriebssystem haben, da
> ich von "früher" weiß, das eine getrennte Platte für Datenspeicherung
> sinnvoll ist. Stimmt das noch?

Was sprach den früher dafür? Deine damaligen Gründe kennt hier niemand.

Ich verbaue bei sowas nur eine Platte (;Wärme, Lautstärke,
Stromverbrauch), die dann eben partitioniert wird.
(;Mindestens eine Partition für das OS und eine für die Medien)

--
MfG, Martin





Antwort von Christian Schroeder:

Robin Rattay schrieb:

[Schnipp]

> Der Artikel empfiehlt eine IDE-Platte mit 5400 U/min, da sie durch die
> niedrigere Geschwindigkeit leiser sei. Diese Platte kann ich aber gar
> nicht auf der Western-Digital-Webseite finden. Überhaupt scheinen sie
> gar keine 5400er Platten anzubieten. Lohnt sich eine langsamere Platte
> tatsächlich?

Nach meinem subjektiven Empfinden merkst du den Unterschied zwischen
5400 und 7200 nicht, was die Geschwindigkeit angeht. Was die Lautstärke
angeht, fällt das hingegen schon sehr unangenehm auf. Ich würde die
leisere 5400er nehmen, die gibts auch eigentlich noch. Guck mal bei
Alternate.

> Macht es einen Unterschied, ob ich IDE oder SATA nehme?

Ja und nein. Nein, weil du ihn nicht merken wirst, ja, weil IDE
ausstirbt, also nimm wegen der Zukunft lieber SATA.

> Ich möchte eine zweite, kleine Platte für das Betriebssystem haben, da
> ich von "früher" weiß, das eine getrennte Platte für Datenspeicherung
> sinnvoll ist. Stimmt das noch?

Stimmte das je? Ein Vorteil ist, dass man dann die Platte formatieren
und das System neu installieren kann, ohne Daten zu verlieren, aber das
geht mit zwei Partitionen auf einer Platte auch.

Zum Rest kann ich nichts sagen.

--
Gruß Chris
http://www.insel-kaese.de
Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren




Antwort von Robin Rattay:

Hi Leute,

Ich schrieb:
> ich möchte mir einen HTPC anschaffen [...]

Danke an alle für eure Hilfe. Ich werde den Mainboard austauschen, um
auf die Grafikkarte zu verzichten, nehme nur eine, dafür sparsamere
Festplatte und denke noch mal über den Bluray nach:

- Gehäuse: Zalman H160 Plus
- Netzteil: Amacrox Calmer 400W (;lüfterlos)
- Mainboard: Gigabyte GA-MA78G-DS3H
- CPU: AMD Athlon 64 X2 BE-2350
- CPU-Lüfter: Noiseblocker CoolScraper 120 aktive V3.0
- Festplatten: Western Digital 3,5" 750GB WD7500AACS 5400-7200U/m 16MB

Bin weiterhin für alle Anmerkungen offen.

Robin





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Hardware Update für HPs Z Books und Hardware-Abos per HP Club
HTPC Grundkurs
HTPC Grundkurs
HTPC Grundkurs
Multimedia PC bzw HTPC
einfacher HTPC - wie?
HTPC für Röhre
HTPC -> Kein Bild am TV
HTPC stört zeitweise den Empfang
HTPC-Software für Hauppauge Nexus-S
HTPC selbst stricken. Welche Komponenten?
Was genau macht einen PC zum HTPC?
Roh-HTPC ist da - Software fehlt
störung HTPC Streifen auf gewissen Kanälen
Welche Drahtlose Tastatur mit integr. Maus für HTPC PC
Bau eines HTPC - Schritt für Schritt
Hardware
Hardware ausreichend?
Hardware Konfiguration
Digitalisierungs-Hardware
Hardware MPEG-2 Encoder
Hardware für Livestreaming
Brauche Hardware Empfehlung
Hardware für HDTV ?
Empfehlung VideoCapture - Hardware
H264 in Hardware gegossen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom