Logo Logo
/// 

Hardware für Premiere Pro zu langsam - Upgrade?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von JonnyRakete:


Hallo ihr lieben!

Ich bin irgendwie nicht so ganz zufrieden mit meiner Rechnerperformance in Premiere.
Eigentlich ist der Rechner jetzt nicht soooo langsam aber der Workflow wird trotz Proxys schnell ruckelig.

Ich würde gerne Wissen ob ihr mir eine Empfehlung zum Aufrüsten geben könnt. Ich kenn mich selber leider nicht genügend aus welches Bauteil mir wirklich effektiv mehr gefühlte Leistung geben würde. Ich arbeite hauptsächlich mit HD Material wie gesagt in Premiere.
Mein Setup:

Es ist eine HP Z220 CMT Workstation
Betriebssystem: Windows 10

Prozessor: Intel Xeon CPU E3 - 1225 V2 @ 3.2GH
RAM: 16GB DDR3
Grafikkarte: QuadroK2000
Festplatte: 2TB SSD



Antwort von roki100:

ich würde nur die Grafikkarte gegen eine bessere und Premiere kompatible (mit 6GB oder 8GB) austauschen.
CPU ist auch nicht so toll, würde ich aber erstmal nur mit eine neue Grafikkarte versuchen.



Antwort von JonnyRakete:

Kannst Du eine kompatible Grafikkarte empfehlen, die man auch schon in der Bucht gebraucht bekommt?





Antwort von roki100:


Kannst Du eine kompatible Grafikkarte empfehlen, die man auch schon in der Bucht gebraucht bekommt?

Siehe hier: https://helpx.adobe.com/de/premiere-pro ... celeration



Antwort von dienstag_01:

Normalerweise müsste dein System HD-Auflösungen schaffen. Vielleicht sind die Proxies in einem ressourcenhungrigen Format? Was ist denn das Ausgangsmaterial?

Ansonsten: mal in den Taskmanager schauen, was CPU und Grafik so zu tun haben.

Die Grafikkarte lohnt sich nur auszutauschen, wenn bei der Anwendung von Effekten (und zwar nur der, die auch auf der GPU berechnet werden), Engpässe auftreten. Sonst sinnlos ;)



Antwort von roki100:

Die Grafikkarte lohnt sich nur auszutauschen, wenn bei der Anwendung von Effekten (und zwar nur der, die auch auf der GPU berechnet werden), Engpässe auftreten.

Ich dachte das wäre bei Premiere für alle Effekte Standard aktiviert? Daher habe ich eine Premiere kompatible Grafikkarte empfohlen.
Dem ist aber nicht so. Hier ist von "Einige" die rede:

Einige Effekte können die Vorteile der beschleunigten Verarbeitung von zertifizierten Grafikkarten zum Beschleunigen des Rendervorgangs nutzen. Diese Beschleunigung der Effekte mit der CUDA-Technologie ist eine Komponente der hochleistungsfähigen Mercury Playback Engine in Premiere Pro.

Angaben zu den Systemanforderungen von Premiere Pro, einschließlich einer Liste der Grafikkarten, die für eine CUDA-Beschleunigung der Effekte in Premiere Pro zertifiziert sind, finden Sie auf der Adobe-Website.


https://helpx.adobe.com/de/premiere-pro ... ed_effects



Antwort von dienstag_01:

Für bestimmte Formate (z.B. h264) könnte die interne GPU mit Quicksync eine Leistungssteigerung bringen. Der Xeon soll laut Specs eine haben. Ob die läuft oder im Bios ausgeschaltet ist oder vom Board gar nicht erst unterstützt wird, müsste man nachschauen.



Antwort von Bluboy:

Der Rechner ist einfach schwach
drum enpfehle ich Mpeg-2 statt AVC



Antwort von JonnyRakete:

Kannst du eine CPU empfehlen die einen Leistungsschub bringen würde und noch zu dem Mainboard passt-
bzw kannst Du mir sagen wie ich rausfinden kann welche CPU's infrage kommen würden als Upgrade? Oder denkst Du es macht mehr Sinn in ein komplett neues System zu investieren?

Fragen über Fragen...

Danke auf jeden Fall schonmal für die vielen Antworten! Beim Test sieht es tatsächlich so aus, das Premiere die GPU im normalen Workflow- Clips ohne Effekte abspielen- kaum nutzt.



Antwort von Bluboy:

Der solle passen und wäre wäre schnell genug für Full HD
Aber Achtung - manchmal brachts ein neueres Bios oder andere Treiber für die Interne GraKa
Angeboten werden Treiber für Win7 und Win10
Grundsätzlich würde ich Dir die HP Homeopage empfehlen

https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cp ... GHz&id=896



Antwort von dienstag_01:

Ich denke, diese CPU dürfte nicht zum Mainboard passen (falscher Sockel).

@TO

Läuft denn die interne GPU? Sollte man zumindest im Gerätemanager sehen.

Oder anders gefragt, gibt es denn etwas Geld für Auf- oder Umrüstung? Oder sollte man an dem Teil noch am letzten Schräubchen drehen?



Antwort von JonnyRakete:

Also 2- 300 könnte ich glaub schon locker machen aber für ne richtige Neuanschaffung fehlt mir grad die Asche- bzw. wäre nochmal ne neue Übelegung dann auf Raten



Antwort von dosaris:


Also 2- 300 könnte ich glaub schon locker machen

Du zäumst immer noch den Gaul von hinten auf:
wie schon dargestellt in
dienstag_01 » Sa 01 Feb, 2020 20:57

sollte der 1. Blick in den Taskmanager/processmonitor gehen.

Erst wenn eine der relevanten Ressourcen (CPU, Disk, GPU etc) dort über 80% genutzt wird
wäre ein upgrade bzw andere Konfiguration angesagt.

Darunter wird es eher ein System-Problem sein:
unpassende Treiber, Parametrisierung oä.
Versuch testweise die Prozess-Priorität fürs NLE höher zu drehen.

Ich habe zB auch ein spezielles Problem mit NLE, bei dem es aus der timeline heraus im
preview ruckelt. Gleichzeitig ist die CPUlast unter 30%. Ergo wird die Ressource nicht
effizient genutzt (einen passenderen Treiber für die vorhandene Hardware gibt's aber nicht).

Außerdem ist das Nutzungsszenario ja immer noch nicht genannt.
Auch der stärkste Rechner würde zum Beispiel mit h.265 bei 4k/60fps mit besonderen Filtern/Effekten
auf den takes beim preview in's stottern geraten, wenn man nicht mit Proxies arbeitet.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe startet öffentliche Betas u.a. für Premiere Pro, After Effects und Audition
Adobe Premiere Rush 1.5 erschienen mit neuer Audiofunktion
Threadripper 3970x hakt bei 4k in Premiere
Premiere Exporteinstellungen - Welche Bitrate bietet die beste Qualität?
Premiere 5.1 Speicherproblem
Probleme bei der Videowiedergabe in Premiere Pro
5.1 Audiogeräte in Premiere
ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
Adobe MAX - Auch neue Funktionen für Premiere Pro, After Effects und Co...
Alte Premiere Pro und After Effects-Versionen?
Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
Premiere Titelfunktion zickt rum
Premiere Pro CS6: Workstation zu langsam für HD-Video?
Ton zu langsam im Premiere Pro CC / bei 1. Clip
Premiere Pro ruckelt trotz guter Hardware
Premiere Pro CC Vorschau ruckelt trotz aktueller Hardware
iMacPro zu langsam für Final Cut pro oder Neatvideo ?
Color munki - Hardware-Kalibrierung - welches Grafikkarten-Upgrade?
Premiere CS6 wird langsam
Hardware Update für HPs Z Books und Hardware-Abos per HP Club
Premiere CC 18 ruckelt nach Win 10 Upgrade
Mac Pro 2013 - CPU upgrade - lohnt es sich?
EDIUS Pro 8 Jump Upgrade für 399 Euro
Zoom H4n Pro: das Upgrade eines klassischen Audiorekorders
Apple: nächster Mac Pro wird modular und upgrade-fähig sein
Premiere Pro cc für Youtube

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Film Crew in Quarantine