Logo Logo
/// 

Gopro Material - extremer Qualitätsverlust & Bild heller (Premiere CC)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Actioncams: GoPro Hero, Sony ua.-Forum

Frage von Rollator_GmbH:


Hallo erstmal !

Habe als Ausgangsmaterial Gopro Videos 1080 - 59.94 Frames Superview
Nun gut - Import in Adobe CC 2017 ohne Effekte - Farbkorrekturen oder der gleichen - reiner Export - - - Settings : 1080 - Level High 5.0 - FormatFormat im Glossar erklärt mpeg
Codec H.264- Bitraten 35 /55 VBRVBR im Glossar erklärt 2
Maximal Renderqualität - - - mit angemessener Dateigröße

Danach der Vergleich zum Original und man sieht deutlich den Qualitätsverlust im Detail auch wenn ich die Bitraten mit 150-200 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt rausrendere, es will einfach nicht dem Original ähneln....mach ich da grundlegend was falsch oder ist das einfach so? Ich kann ja nicht jedes mal 10 GB Videos rausrendern mit einer Laufzeit von 1 Minute... um ansatzweise mein Ziel zu erreichen - ich kenne viele Leute die haben diesen Problem nicht mit gleicher Ausgangslage.

Beispiele (Links Original - Rechts Export) :
https://drive.google.com/open?id=1ue3FA ... zR9Ec7cY4R
https://drive.google.com/open?id=1TzKmB ... nHJp6BacRy

Extreme Pixel/Artekfaktfehler:
https://www.youtube.com/watch?v=mJvLrGGh3XI

Hier sieht man deutlich die Artefaktfehler ab 20 Sekunden:
https://www.youtube.com/watch?v=EMEpSrMRIyw&t=5s

Das gleiche Problem habe ich bei 2.7k Matetial - Anbei die Settings:
https://drive.google.com/open?id=1dvcrH ... mTvZ01LUME

Zudem ist mir nun auch noch aufgefallen das mein Video heller wird ohne Korrekturen vorzunehmen egal welchen CodecCodec im Glossar erklärt ich verwenden -hab hier noch keinen Vergleich - Bild folgt am Abend und mit 5 Playern getestet + TV - langsam bin ich am verzweifeln - :(

Danke schön vorweg ich hoffe mal mich kann hier jemand aufklären



Antwort von CameraRick:

Kannst Du vielleicht Screenshots vom Problem machen? Die Links sehen aus wie Fotos vom Bildschirm :o
Ich hoffe Du vergleichst nicht mit dem VLC Player, der wäre in dem Fall nämlich das Problem.

Was man mal bräuchte wären die genauen Settings die Du da einstellst, gerne auch mit Screenshots (komplett, nicht nur die Hälfte wie beim 2,7K Zeug).
Auch die Sequenzeinstellungen im Premiere wären wichtig zu wissen, dann kann man auf Fehlersuche gehen :)



Antwort von Rollator_GmbH:

Ja das sind eigentlich Fotos vom Bildschirm bin da etwas am Schlauch gestanden^^ habe ich selbst nicht mehr gemerkt ist schon 2 Monate her ich werde das mal am Abend zusammenfassen und hier gesammelt reinstellen - Habe als Player sowohl als auch VLC - MPC-HC - MediaPlayer - TV Samsung??? - Es wird erst nach dem Export schlimm in der Rendervorschau wirkt alles OK - Vorweg Danke für deine Bemühungen





Antwort von blueplanet:

...ist das eine GoPro5 an einer Karma?
30 Mbps bei FHD und 60Mbps bei 2,7K und diesen schnellen Bewegungen, lassen jeden Chip dieser Preisklasse (ganz besonders in der Detailauflösung und auch in punkto Pixelbinning & Co.) blass werden. Da nützt auch nichts, wenn Du das in der Post auf 150Mbps hoch jagst.
Es ist einfach schlecht/schwierig vorhanden ;). Schon bei DJI's Mavic, mit 45MBps, bei 2,7K -und immer im Zusammenhabng mit der Güte des verwendeten Codecs (denn selbst h.264 ist nicht gleich h.264 und schon gar nicht in der weiteren Verarbeitungskette), ist die Bewegungsdarstellung ein Problem (trotz oder gerade u.a. wegen 50fps). Deshalb: langsame(re) Bewegungen. Die bringen den CodecCodec im Glossar erklärt nicht ins "Artefakteschleudern".
Was ich versuchen würde, wäre das Material aus der GoPro, noch bevor Du irgendetwas damit machst, in den kostenlosen und integrierten Cineform-codec in AP, und gerne auch in 10Bit, zu konvertieren. Das würde ich dann mit Farbkorrekturen, Blenden etc. bis zum endgültigen Ausgabeformat (Codec) beibehalten. Dann sollten vom Prinzip her auch keine 16Mbps ein Problem sein. Aber wie gesagt, der "Fehler" steckt hier in einer anderen Quelle.

VG
Jens



Antwort von Rollator_GmbH:

So Vergleich wurde mit MVP Player durchgeführt

Qualitätsproblem ist im Grunde behoben wenn ich in dem Exportfenster als Format: Quicktime statt H.264 & Codec: Cineform verwende - sind zwar riesige Dateien, aber dann habe ich die erwartete Qualität die ich mir Vorstelle - Gibt es hier Nachteile?

''Qualität''

Original Gopro .mp4 Datei - MVP Player:
https://drive.google.com/open?id=1184u1 ... Uxj1f11k-O

Sequenz und Exporteinstellungen :
https://drive.google.com/open?id=1rQzoh ... amUXlhqb_g
https://drive.google.com/open?id=1DHEWY ... wzPVCLqwtq
https://drive.google.com/open?id=1-7s26 ... YtIqHXXWW8

Erster Export Bitraten mit 25 Mbits :
https://drive.google.com/open?id=1oyqlj ... 37nwR1XgjS
Zweiter gleiches Setup mit Bitraten 50 Mbits:
https://drive.google.com/open?id=1nWVmb ... Tk8bJI3d26
Dritter gleiche Einstellungen VBRVBR im Glossar erklärt 2 Bitraten 100-120 Mbits:
https://drive.google.com/open?id=1HwBpr ... rJ7e_J3GDt
Export - FormatFormat im Glossar erklärt Quicktime - CodecCodec im Glossar erklärt Cineform Quellen Abgleich Qualität:
https://drive.google.com/open?id=1zqD_7 ... 31kLTy79fQ
Bestes Ergebnis Quicktime - CodecCodec im Glossar erklärt Cineform - Qualität Stufe 5 Max (10 Sek. Laufzeit - 1,49 GB):
https://drive.google.com/file/d/1VJxaO06RytPz3xSFaNL3P3Ki4QWlrQM_/

SidebySide Original - Cineform Max Qualität (Bestes Ergebnis):
https://drive.google.com/open?id=1KWEHj ... wMBjoXaO1v

SidebySide Original - Export 25 Mbits :
https://drive.google.com/open?id=1zubdR ... RJt2HNDrZ7


''Helligkeitsproblem''
Im Linken unteren Teil gut zu erkennen (Tisch)

Original Gopro .Mp4 Datei - MVP Player:
https://drive.google.com/open?id=10ARuV ... DJ51Eh30K5

Settings nach Import:
https://drive.google.com/open?id=1bEh3c ... Mg7Jcizwab
https://drive.google.com/open?id=1gvBxB ... S22eliucDT
https://drive.google.com/open?id=13szOh ... k4DfbXJgHb

Export nach oben angeführten Einstellungen:
https://drive.google.com/open?id=1TIHr6 ... gCpDzU15Vu
Export Quicktime - CodecCodec im Glossar erklärt Cineform - Max Qualität Stufe 5 (Dachte es bessert wie oben jedoch selbes Ergebnis):
https://drive.google.com/open?id=1wjLtW ... _WyC0Ghwwe

SidebySide Original - Erster Export:
https://drive.google.com/open?id=1lExkf ... -40fJoONkL

SidebySide Original - Quicktime Export:
https://drive.google.com/open?id=1I2BG- ... P0Pus2SALi


''Zusatzfrage'' Erledigt

Hoffe das ist ,,fast'' verständlich :D Danke euch



Antwort von Rollator_GmbH:


...ist das eine GoPro5 an einer Karma?
30 Mbps bei FHD und 60Mbps bei 2,7K und diesen schnellen Bewegungen, lassen jeden Chip dieser Preisklasse (ganz besonders in der Detailauflösung und auch in punkto Pixelbinning & Co.) blass werden. Da nützt auch nichts, wenn Du das in der Post auf 150Mbps hoch jagst.
Es ist einfach schlecht/schwierig vorhanden ;). Schon bei DJI's Mavic, mit 45MBps, bei 2,7K -und immer im Zusammenhabng mit der Güte des verwendeten Codecs (denn selbst h.264 ist nicht gleich h.264 und schon gar nicht in der weiteren Verarbeitungskette), ist die Bewegungsdarstellung ein Problem (trotz oder gerade u.a. wegen 50fps). Deshalb: langsame(re) Bewegungen. Die bringen den CodecCodec im Glossar erklärt nicht ins "Artefakteschleudern".
Was ich versuchen würde, wäre das Material aus der GoPro, noch bevor Du irgendetwas damit machst, in den kostenlosen und integrierten Cineform-codec in AP, und gerne auch in 10Bit, zu konvertieren. Das würde ich dann mit Farbkorrekturen, Blenden etc. bis zum endgültigen Ausgabeformat (Codec) beibehalten. Dann sollten vom Prinzip her auch keine 16Mbps ein Problem sein. Aber wie gesagt, der "Fehler" steckt hier in einer anderen Quelle.

VG
Jens

Danke für deine Antwort!
Nein es handelt sich um eine Gopro Hero 6 / Session 5 & Hero 3 BE - Größtenteils wird die Session 5 auf einer Racedrohne verwendet -- Probleme hab ich aber überall^^
Das Artekfaktproblem behebt sich durch verwenden von 2.7k / 30Fps - trotzdessen stimmt die Qualität nicht mit dem Original überein auch nicht im ruhigeren Videoverlauf (Wie oben nun ausführlich angeführt) - Ich hab so das Gefühl mir fehlt da ein Grundverständnis :-D
Wie konvertiere ich vorab in den Cineform CodecCodec im Glossar erklärt - sollten die Gopro Datein nicht diesen von Natur aus verwenden?
Ich könnte die kostenlose Gopro Quick Software verwenden und vorab in eine .avi Datei rausrendern - danach Adobe CC und als Export wieder in .mp4 - H.264 - habe aber auch hier nicht die Qualität die das Original hat - - - bin im konvertieren und CodecCodec im Glossar erklärt Wissen nicht sehr gut drauf - meine Augen entscheiden habe da relativ wenig Verständnis für



Antwort von dienstag_01:

Ich kenne mich jetzt nicht so aus mit GoPro und Co, aber so richtig Sinn scheint mir ein Export in 2,7K nicht zu machen. Das ist, glaube ich, anders gedacht - vielleicht FHD ;)



Antwort von blueplanet:


Wie konvertiere ich vorab in den Cineform CodecCodec im Glossar erklärt - sollten die Gopro Datein nicht diesen von Natur aus verwenden?

...mach's Dir nicht so schwer ;)
1. In Premiere eine neue Sequenz erstellen bzw. eröffnest Du gleich ein neues Projekt und ziehst dort hinein den ersten GoPro-Clip. Danach oder, und, auch verfährst Du genauso mit allen weiteren Clips, die für das Projekt benötigt werden. Ergo hast Du nun eine TimelineTimeline im Glossar erklärt mit allen noch ungeschnittenen und unbearbeiteten GoPro-Clips.
2. jetzt gehst Du auf "exportieren Medien" und gibst als Optionen ein:
- Format: QuickTime
- Vorgabe: GoPro CineForm YUVYUV im Glossar erklärt 10-Bit
- Qualität: setzte ich immer auf "5", aber es soll diesbezüglich kaum Unterschiede zwischen 3 und 5 geben, dafür ist der Dateigrößenunterschied umso beträchtlicher
- einen Haken bei "maximale Tiefe rendern"
- einen Haken bei "maximale Renderqualität verwenden"
und alles (!!) andere so lassen bzw. das Rendering starten. Das war's.
Am Ende bekommst Du eine .mov-Datei die Du mir recht ruhigem Gewissen in "mehreren" Generationen graden, schneiden, stabilsisieren etc. kannst. Wenn das abgeschlossen ist, gibt Du es als h.264 mit max. 35MBps als CBRCBR im Glossar erklärt aus...haben fertig. Was jetzt an Qualitätsverlust einhergeht, lässt sich nur durch die Verwendung eines noch besseren (?) CodecCodec im Glossar erklärt als den momentan erhältlichen h.264 erzielen.
Das alles ist natürlich nur extenziell, wenn das Ergebnis auf einem TV bzw. auf neuzeitlichen Medien (bluray, Plattformen) veröffentlicht werden soll (manche Plattformen bieten zwar auch die Möglichkeit im MXF-Container etc. zu laden, aber das würde jetzt zu weit führen). Wenn es ausschließlich auf einem PC verwendet wird, der über einen CineForm-fähigen Player (incl. eingebundenen Cineform-Codec verfügt), dann kannst Du es natürlich auch im ersten (zweiten) Codec-Status (CineForm als .mov) belassen. Mehr geht in diesem Fall in punkto Qualität nicht.



Antwort von Alf_300:

Gibs irgendwie einen Schnippsel Original zum Download ?



Antwort von Rollator_GmbH:



Wie konvertiere ich vorab in den Cineform CodecCodec im Glossar erklärt - sollten die Gopro Datein nicht diesen von Natur aus verwenden?

...mach's Dir nicht so schwer ;)
1. In Premiere eine neue Sequenz erstellen bzw. eröffnest Du gleich ein neues Projekt und ziehst dort hinein den ersten GoPro-Clip. Danach oder, und, auch verfährst Du genauso mit allen weiteren Clips, die für das Projekt benötigt werden. Ergo hast Du nun eine TimelineTimeline im Glossar erklärt mit allen noch ungeschnittenen und unbearbeiteten GoPro-Clips.
2. jetzt gehst Du auf "exportieren Medien" und gibst als Optionen ein:
- Format: QuickTime
- Vorgabe: GoPro CineForm YUVYUV im Glossar erklärt 10-Bit
- Qualität: setzte ich immer auf "5", aber es soll diesbezüglich kaum Unterschiede zwischen 3 und 5 geben, dafür ist der Dateigrößenunterschied umso beträchtlicher
- einen Haken bei "maximale Tiefe rendern"
- einen Haken bei "maximale Renderqualität verwenden"
und alles (!!) andere so lassen bzw. das Rendering starten. Das war's.
Am Ende bekommst Du eine .mov-Datei die Du mir recht ruhigem Gewissen in "mehreren" Generationen graden, schneiden, stabilsisieren etc. kannst. Wenn das abgeschlossen ist, gibt Du es als h.264 mit max. 35MBps als CBRCBR im Glossar erklärt aus...haben fertig. Was jetzt an Qualitätsverlust einhergeht, lässt sich nur durch die Verwendung eines noch besseren (?) CodecCodec im Glossar erklärt als den momentan erhältlichen h.264 erzielen.
Das alles ist natürlich nur extenziell, wenn das Ergebnis auf einem TV bzw. auf neuzeitlichen Medien (bluray, Plattformen) veröffentlicht werden soll (manche Plattformen bieten zwar auch die Möglichkeit im MXF-Container etc. zu laden, aber das würde jetzt zu weit führen). Wenn es ausschließlich auf einem PC verwendet wird, der über einen CineForm-fähigen Player (incl. eingebundenen Cineform-Codec verfügt), dann kannst Du es natürlich auch im ersten (zweiten) Codec-Status (CineForm als .mov) belassen. Mehr geht in diesem Fall in punkto Qualität nicht.

War ein Versuch Wert - ich machs mir wirklich selbst schwer :D Relativ umständlich hab da t ziemlich enorme Datenmengen^^da muss ein Festplatten Nachschub her... Im mov. FormatFormat im Glossar erklärt ist die Qualität hervorragend so wie ich mir das Vorstelle, aber da haben 10 sek 1.5 GB das ist mir dann doch zuviel :D Die Konvertierung zu H.264 bringt das gleiche Ergebnis wie ein normaler Export ohne Cineform mit H.264 mit 50 MBps im VBR2
ABER der Tipp mit der Vorgabe: GoPro CineForm YUVYUV im Glossar erklärt 10-Bit ist grandios ---Hälfte an Daten (600MB-10Sek) und hervorragende Qualität- ich glaube das wird mein Favorit! DANKE dafür!!!
Ich schätze das hat mein Problem zu 2/3 gelöst :-D



Antwort von Rollator_GmbH:

UPDATE

Qualitätsproblem hat mir blueplanet gelöst! Ich danke dafür :D

Nach wie vor :

''Helligkeitsproblem''
Im Linken unteren Teil gut zu erkennen (Tisch)

Original Gopro .Mp4 Datei - MVP Player:
https://drive.google.com/open?id=10ARuV ... DJ51Eh30K5

Settings nach Import:
https://drive.google.com/open?id=1bEh3c ... Mg7Jcizwab
https://drive.google.com/open?id=1gvBxB ... S22eliucDT
https://drive.google.com/open?id=13szOh ... k4DfbXJgHb

Export nach oben angeführten Einstellungen:
https://drive.google.com/open?id=1TIHr6 ... gCpDzU15Vu
Export Quicktime - CodecCodec im Glossar erklärt Cineform - Max Qualität Stufe 5 (Dachte es bessert wie oben jedoch selbes Ergebnis):
https://drive.google.com/open?id=1wjLtW ... _WyC0Ghwwe

SidebySide Original - Erster Export:
https://drive.google.com/open?id=1lExkf ... -40fJoONkL

SidebySide Original - Quicktime Export:
https://drive.google.com/open?id=1I2BG- ... P0Pus2SALi

Zusatz hat sich auch von selbst erledigt!

DANKE :D



Antwort von Rollator_GmbH:


Gibs irgendwie einen Schnippsel Original zum Download ?

Danke Alf fürs Interesse! Hat sich bereits fast erledigt - der ''Schnippsel'' hätte leider 1.4 GB also gibts nur die Screenshots ;) Hab ne Internetleitung aus der Steinzeit



Antwort von blueplanet:


UPDATE

Qualitätsproblem hat mir blueplanet gelöst! Ich danke dafür :D

Nach wie vor :

''Helligkeitsproblem''
Im Linken unteren Teil gut zu erkennen (Tisch)

Original Gopro .Mp4 Datei - MVP Player:
https://drive.google.com/open?id=10ARuV ... DJ51Eh30K5

Settings nach Import:
https://drive.google.com/open?id=1bEh3c ... Mg7Jcizwab
https://drive.google.com/open?id=1gvBxB ... S22eliucDT
https://drive.google.com/open?id=13szOh ... k4DfbXJgHb

Export nach oben angeführten Einstellungen:
https://drive.google.com/open?id=1TIHr6 ... gCpDzU15Vu
Export Quicktime - CodecCodec im Glossar erklärt Cineform - Max Qualität Stufe 5 (Dachte es bessert wie oben jedoch selbes Ergebnis):
https://drive.google.com/open?id=1wjLtW ... _WyC0Ghwwe

SidebySide Original - Erster Export:
https://drive.google.com/open?id=1lExkf ... -40fJoONkL

SidebySide Original - Quicktime Export:
https://drive.google.com/open?id=1I2BG- ... P0Pus2SALi

...von dem ganzen Einstellgewusel wird mir ganz schwindelig ;) Aber wahrscheinlich gilt auch hier eine ganz einfache Codec-Regel, die da lautet: egal in welchen CodecCodec im Glossar erklärt NEU exportiert wird, wird es niemals so "aussehen" wie vorher. Rendere mal einen CineForm nach .h264 und dann CineForm nach AVC-I 100 im MXFMXF im Glossar erklärt OP1a-Container. Du wirst staunen welche Gesamtbildunterschiede (natürlich und zudem auch Player abhängig) es gibt. Ich denke da ist die kleine Tischecke, an der der CodecCodec im Glossar erklärt im Gegensatz zum Ursprungscodec etwas "anderer Meinung" war, im Prinzip zu vernachlässigen ;)

''Zusatzfrage'' die mir gearde aufgefallen ist :D :

https://drive.google.com/open?id=199jL_ ... ju-5OYcDDh

Wieso steht hier 12;18;06;25 und nicht 00;00;00;00 ?DANKE :D

...getreu dem Motto: ist das Kunst oder kann das weg ;)? Und in diesem Fall: ist das relevant oder im Grunde egal...

Einen entspannteren Abend :)
VG
Jens



Antwort von Rollator_GmbH:



...getreu dem Motto: ist das Kunst oder kann das weg ;)? Und in diesem Fall: ist das relevant oder im Grunde egal...

Einen entspannteren Abend :)
VG
Jens

Genau die richtige Antwort, Herrlich :DD Mein Abend ist gerettet und zudem bin ich amüsiert - Fantastisch
Danke dir :D

Wünsch ich dir auch
LG




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Actioncams: GoPro Hero, Sony ua.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Probleme beim Abspielen von GoPro Material in Premiere CC 2014
Bildqualitätsverlust bei Premiere 6.0?
GoPro Hero4-DJI P2: Flackern im Bild (Dächer & Bäume)
GoPro 4 Material im Schnitt mit Premiere Pro...
24 fps & 25 fps Material auf Premiere angleichen
Videos in VLC heller, als in Premiere
Best GoPro Mounts & Poles | Sp Gadgets | Tutorial Skiing & Boarding
Premiere Pro: Video wird immer dunkler - wie heller bekommen?
GoPro Material Ruckelt beim abspielen
Sequenzeinstellungen unterschiedliches Material in Timeline 120 & 30 fp
Codec für GoPro-Material über 1080p
GoPro ProTune-Material nach Cineform ohne Farbkorrektur?
Gopro Streifen und Flackern im Bild
Probleme bei Videobearbeitung von GoPro Hero 4 Material in 2.7K superview
Einschätzung zum Ausbildungsgang Bild & Ton
Womit in PR skalliertes Bild hin & her bewegen?
Schnitt & Sichten von Material - Wie macht Ihr das so?
Samsung C34F791: 34" 21:9 Monitor mit extremer Krümmung // IFA 2
Kurznews: Actioncams im Bild-Vergleich: GoPro Hero 4 vs Sony HDR AZ1
GoPro+ Black Edition & Wifi
VLOG L Material in Premiere CC
GH5 FHD Material in Premiere ruckelt!
Performance Probleme mit Premiere CC und GH 4 Material
Decklink 4k 1080i Material Ruckelt aus Premiere CC
Premiere 5.5 findet verliert Kontakt zum Material
NTSC Material in Premiere sauber in PAL exportieren

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom



update am 25.September 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*