Logo Logo
/// 

Field Recording mit schweren Hürden!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion-Forum

Frage von klausj:


Hallo zusammen, vor einiger zeit schwebte mir der Gedanke vor, wie schön es wäre eigene Natur Atmos aufzunehmen. Da ich in der nähe der Eifel lebe und es dort noch zum Teil ungestörte Gebiete gibt weit ab von jeglichen Straßenlärm war ich hoch motiviert, und freute mich schon auf mein neues entspannendes Hobby.
Also musste erst mal ein Fieldrecorder her, nach reichlicher Recherche habe ich mich für den Sony PCM-D100 entschieden die durchweg positiven Kritiken hatten mich überzeugt.Also ab damit in den Wald, und da hat mich leider die grausame Realität erwischt! FlugLärm überall nur FlugLärm, Versuche jetzt schon seit Wochen mein Glück aber leider ohne Erfolg habe jede Menge Gebiete abgegrast von der Rureifel über das Hohe Venn in Belgien bis Üxheim in Rheinland Pfalz. Bin zum Teil am Wochenende um drei Uhr nachts aufgestanden und im Dunkeln durch den Wald gestolpert in der Hoffnung wenigsten am frühen Morgen ungestörten Vogelgesang aufzunehmen aber selbst am frühen Morgen kreisen die Flugzeuge pausenlos am Himmel.
Gestern hatte ich meinen letzten Versuch unternommen, war an der Wehebachtalsperre, ein riesiges ungestörtes Gebiet aber leider auch hier pausenloser Lärm habe auf die Uhr geschaut und in den einhalb stunden, wo ich dort war, und dann mal wieder resigniert aufgab, gab es gerade mal 2 Minuten Stille.
https://www.flightradar24.com/51.26,4.49/6
Eigentlich bin ich kein Mensch, der so schnell aufgibt, aber ich habe keinen blassen Schimmer wie ich eine einfache, schöne harmonische Natur atmo hinbekomme.
Wie macht ihr es fahrt ihr dafür in die Russische taiga, oder gibt es vielleicht irgendeinen elektronischen Zaubertrick, der allen Fluglärm verschwinden lässt.
Würde mich über eine Antwort freuen!

Viele grüße
Klaus



Antwort von ennui:

Ist in Mitteleuropa allgemein eher schwierig. Du kannst halt kucken, was alles weit abseits von Flugrouten und Autobahnen ist. Die andere Möglichkeit ist, mit dem Mikro so nah ranzukommen und zu pegeln, dass man ein Signal/Noise-Ratio kriegt, wo der Lärm mit im Hintergrundrauschen verschwindet. Grillenzirpen und subtileres ist hierzulande aber einfach schwierig. Mitten in der Nacht oder früh am Morgen gehts auch besser, aber das ist dann halt Nacht-Atmo. Letzte Möglichkeit: Akzeptieren, dass es hier so laut ist und so klingt (komischerweise merkt mans ja immer erst so richtig mit Mikro+Kopfhörer). Filtern würde ich erst gar nicht versuchen, außer Frequenzbereiche sind klar getrennt (zb. Grille + Rumpeln).



Antwort von ennui:

Achja, noch was: wahrscheinkich nutzt du ja die eingebauten Stereo-Kapseln? Mit Kugelcharakteristik? Mikros mit Richtwirkung dämpfen Schall aus anderen als der erwünschten Richtung, haben dafür oft weniger linearen Frequenzgang. Und man braucht 2 für Stereo, und Wissen über deren Positionierung.





Antwort von Jott:

So was als Hobby anzugehen endet bei steigenden Ansprüchen neben dem Sammeln von Erfahrungen irgendwann auch beim Kauf von Profi-Equipment. Wie bei Video auch. Und dann wird's teuer.

Für Zwecke der Filmvertonung gibt es Unmengen an professionell produzierten Atmo-Loops, auch aus der Natur, heute meist in Surround. Der Aufwand, Störgeräusche rauszuhalten, kann enorm sein und beinhaltet nicht nur technische und personelle, sondern auch Reisekosten.

Aber um für Hobbyzwecke auf dem Teppich zu bleiben: erst mal immer so weit ran mit dem Recorder an die Schallquelle wie möglich - also dorthin, wo die Grillen zum Beispiel sitzen. Und niemals - NIEMALS! - mit Pegelautomatik aufnehmen.



Antwort von klausj:

Vielen dank Euch beiden für Eure Antworten!
@ennui, welche externen Mikros mit Richtwirkung würdest Du mir denn empfehlen?
@ ennui & Jott würde die Umstellung auf Professionelle Mikros den Fluglärm pegel minimieren? In Moment sind ja auch noch fast alle Bäume kahl, was sicherlich für den Lärmpegel steigert.
Ich wäre gerne bereit etwas zu investieren, wenn es etwas bringt?

Viele grüße
Klaus



Antwort von Jott:

Erst mal nichts kaufen, sondern die anderen Hinweise umsetzen. Richtig gute Mikros sind sauteuer. Und Fluglärm kriegen die natürlich auch nicht weg.



Antwort von klausj:

Hallo Jott, vielen dank für die klare Antwort! Habe eigentlich alles was hier beschrieben wurde befolgt, außer das mit der Pegelautomatik (ALC). Habe recherchiert aber leider nichts zu meinen Recorder gefunden. Was bewirgt die Pegelautomatik? Gibt es dafür noch andere Bezeichnungen habe nichts in der Bedienungsanleitung gefunden.

Viele grüße
Klaus



Antwort von Jott:

Die bewirkt, dass "Ruhe" zu Rauschen wird, weil der Recorder meint, er müsse den Pegel hochziehen und alles "lauter" machen.

Sollte dein Recorder nur Automatik bieten und keine manuelle Pegeleinstellung (was ich mir nicht vorstellen kann), dann wär's für deine Zwecke eher ein Fehlkauf.

Nachgeschaut (Fotos): das ist ein teures und daher wohl auch gutes Gerät. Der große Drehregler sieht verdächtig nach manuellem Pegeln aus, also lies mal nach.



Antwort von klausj:

Ja richtig es ist der Aufnahmeregler, habe in immer für eine rauschfreie Aufnahme mittig stehen.

Viele grüße
Klaus



Antwort von Railmedia:

Ich habe auch jahrelang Fieldrecording betrieben, auch mit einem D100 (allerdings der TCD-D100 DAT-Walkman). Als Mikrofon kam das Audio-Technica AT-822 zusammen mit einer Beyerdynamic-Vorstufe zum Einsatz. Damaliger Anschaffungspreis rund 4000 DM.
Aufgenommen hatte ich immer mit manueller Aussteuerung, da hatte ich nach einer gewissen Lernphase selten Probleme. Oftmals habe ich natürliche Geräuschkulissen wie das Gurgeln eines Baches o.ä. mit einbezogen, viel mehr Probleme hatte ich allerdings mit dem Wind.
Ich habe manchmal so ruhige Aufnahmen hinbekommen, dass Kunden CDs mit angeblichen Leerstellen reklamierten - die hatten das Zwitschern der Vögel schlicht nicht bemerkt.
Klar, Flugzeuge, Rasenmäher, Kettensägen etc. hatten manche Aufnahme gestört, doch ich kam in der Summe damit ganz gut zurecht, da meine Ton"motive" auch nicht leise waren. Bestimmte Gebiete hatte ich aber z.B. während der Motorradsaison gemieden oder habe es dann Wochentags probiert, wenn auch weniger Sportflugzeuge unterwegs waren. Am Anfang und Ende einer für meine Ohren gelungenen Aufnahme sollte i.d.R. die ungestörte Umgebung zu hören sein. Das kann der rauschende Fluss im Tal sein, während der Kies die Böschung hinunterklickert. Macht schon Spaß mit den Ohren zu sehen.

Grüße

Rolf



Antwort von klausj:

Hallo Rolf, vielen Dank für Deine Antwort! Es ist sehr ermutigend zu lesen das es wohl doch irgendwie möglich ist in Deutschland schöne Aufnahmen hin zu bekommen. Wie gesagt habe die Hoffnung das, wenn die Vegetation in den nächsten Wochen wieder dichter wird, sie dann, wie ein Absorber den Schall schluckt. Was meinst Du dazu?
Viele grüße
Klaus

P.S. Schade, dass ein Beitrag gelöscht wurde, fand in eigentlich sehr interessant!



Antwort von Railmedia:

Hallo Klaus,
ein Bekannter von mir, dessen Material ich für 2 CD-Produktionen verwendet hatte, machte seine Aufnahmen von Zügen damals vor über 40 Jahren grundsätzlich nachts. An diesem Ansatz ist auch heute nichts verkehrt. Vögel legen ja erst in der Morgendämmerung los und mit der Erwärmung der Luft entstehende Thermikwirbel beginnen so gegen 10 Uhr, so meine Erfahrung. Früh morgens war oftmals meine Zeit. Aber ruhige Ecken habe ich immer gefunden. Wind war immer mein größter Gegner, dennoch gelangen mir einmal auch Aufnahmen in einem Wald mitten im Sturm, wo man die Bäume ächzen hört.

Grüße

Rolf



Antwort von klausj:

Hallo Rolf, bei uns in der Nordeifel sind leider auch nachts und am frühen Morgen die Flugzeuge unterwegs, war vor einiger zeit nachts an einen schönen großen See mitten im Wald, man konnte die leisen Balzrufe der Grasfrosche hören und zwei Eulen rufen von einen zum anderen Tal um die wette, aber eine Aufnahme war leider nicht möglich, weil man permanent das grollen, der Flugzeuge hörte.
Bevor ich mich mit FieldField im Glossar erklärt Recording beschäftige, hätte ich nicht gedacht, dass es hier so extrem ist, hatte früher den Lärm auch gar nicht so extrem wahrgenommen.

Viele grüße
Klaus



Antwort von soan:

Hallo zusammen, vor einiger zeit schwebte mir der Gedanke vor, wie schön es wäre eigene Natur Atmos aufzunehmen. Da ich in der nähe der Eifel lebe und es dort noch zum Teil ungestörte Gebiete gibt weit ab von jeglichen Straßenlärm war ich hoch motiviert, und freute mich schon auf mein neues entspannendes Hobby.

Dann fahr mal nach Schweden, dann weisst du was "ohne Straßenlärm" bedeutet. Hier in Deutschland gibt es keine...ich wiederhole....KEINE Ecke ohne störende Lärmquellen...selber getestet :-)

Man fährt super gut mit einem kleinen Handrecorder (zb ZoomZoom im Glossar erklärt H6, H4n oä), einem guten gebrauchten Sennheister MKH416, ME 66 oä plus entkoppeltem Windkorb und Fell...gebraucht für alles zusammen ab 700€. Damit bist du bestens gewappnet für ein kostspieliges aber tolles Hobby. Wers besonders schön machen will kauft sich noch ein Billo-Stativ um sämtliche Fremdeinwirkungen durch Grabbelhändchen etc zu minimieren.

Wichtig: SÄMTLICHE Automatiken aus, kein Limiter, kein Tiefpass, kein Hochpass, kein KompressorKompressor im Glossar erklärt etc. Nix. Ton blanko aufnehmen und dann nachbearbeiten.



Antwort von acrossthewire:

Es gibt doch etliche flugradar apps die den Flugverkehr live abbilden.
Da kannst Du schauen wann wer kommt. Ausserdem gibt es dutzende Websites mit Flugrouten anhand derer man ruhige Räume identifizieren kann ( z.B. südwestlich von Bremen ist ein recht grosses Fenster von ca 100 Quadratkilometern)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
HI8 Digitalisierung mit Hürden
Das Laufen mit einem schweren, großen, kompliziert zu aufbauenden Stativ nervt - Alternative?
Field recorder vs field mixer
Field Monitor mit starkem Peaking
Field Monitor mit geringer Latenz ??
Server Recording mit Multiclient Playback
Field Monitor mit besserem Peaking für 2.5?
FS5 bald mit 240fps & Raw recording!
Erfahrungen mit Small HD DP7-Pro-OLED Field Monitor
SmallHD mit 17/24" Studioversionen der neuen Production-Field-Monitor
Osee LCM156-E - 10-Bit-Field-Monitor mit Rec.2020
Gerücht um schweren Intel CPU Bug - Fix kostet bis zu 30%-Performance
ARRI AMIRA SUP 3.0 mit XDCAM HD Recording (MPEG2-MXF-Wrapper)
Mount / Magic Arm für Field Monitor mit NP-F970 Akku
ARRI SUP 4.0 für Alexa Mini mit RAW Recording, 4:3 Readout, Super 16 C
Neu: IKAN Saga 7" Field Monitore mit 700 nits (S7H, SX7)
Lilliput A10 - erster 10.1 Zoll Field/Kontrollmonitor mit 4K (UHD) Aufl&oum
Atomos Shogun Inferno wird nun ausgeliefert - u.a. mit 4K 60p RAW-Recording
2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
JVC GY-HC500 und 550 - Profi-Camcorder u.a. mit ProRES-Recording auf M.2-SSDs // IBC 2018
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1
recording AC3
Field order Begriffe
Field Recorder Empfehlung
Split field filter
Empfehlung Field-Monitor/Recoder

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen