Logo Logo
/// 

LumaFusion v3.1 Update - mobile Editing-App jetzt mit Histogramm, Vektorskop uä.



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Die mobile Videoschnitt-App LumaFusion, welche leider nur für iOS erhältlich ist, wurde auf die Version 3.1 aktualisiert. Neu sind unter anderem die konfigurierbaren Hist...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
LumaFusion v3.1 Update - mobile Editing-App jetzt mit Histogramm, Vektorskop uä.




Antwort von radneuerfinder:

Die Version für iPadOS ist von Luma auch für Macs freigegeben und lässt sich über den App Store (nur) auf Macs mit M1 oder M2 Prozessor installieren.

Hat das schon Jemand ausprobiert? Gibt es dazu irgendwo Erfahrungsberichte?



Antwort von JSK:

LumaFusion sieht sehr ambitioniert aus. Endlich mal was abseits von FCP, Resolve, Premiere und co. Auf iPad schneiden
mag für kleine Clips auch ok sein. Und wenn das zukünftig auch auf den Macs läuft, ist das auch stark. Endlich eine App,
die auch auf iPad UND Mac läuft (wobei ich persönlich noch nie mehr als zwei kleine Clips für Insta zusammengefügt hab).
Die User, die für Social Media am iPad produzieren, nehmen gleich eine dieser unzähligen Apps, einschließlich Clips und iMovie. Und der Rest hängt am Rechner bei Resolve fest. LumaFusion wird es hart haben am Mac. Wobei Resolve auch mal Konkurrenz braucht.








Antwort von funkytown:

Wie ist denn der Workflow bei solch' mobilen Schnittlösungen? Alles aus den Kameras auf eine externe Festplatte kopieren und dann mit dem ipad schneiden? Oder geht man eher davon aus, dass man mit dem iphone filmt? Oder gibt es eine Cloud Lösung?



Antwort von berlin123:

funkytown hat geschrieben:
Wie ist denn der Workflow bei solch' mobilen Schnittlösungen? Alles aus den Kameras auf eine externe Festplatte kopieren und dann mit dem ipad schneiden? Oder geht man eher davon aus, dass man mit dem iphone filmt? Oder gibt es eine Cloud Lösung?
Ist 4 Jahre her dass ich mit Lumafusion gearbeitet habe. Damals war die Anbindung externer HDs noch sehr eingeschränkt. Kann sein dass man inzwischen gut direkt von einer externen HD schneiden kann

Damals hat man das Footage auf das iPad kopiert. In meinem Fall war es H.264 Material von der A73 auf einem iPad Pro der 2. Generation. Das war unglaublich flüssig auch bei 4K.

Es gibt auch einen FCPXML Exporter für Lumafusion, den man dazu kaufen kann. Wer will kann also mit Proxydateien auf dem iPad schneiden und das Projekt auf dem Mac fertigstellen.



Antwort von Schleichmichel:

Ich muss zugeben, viel habe ich noch nicht damit gearbeitet. Daher hab ich auch im letzten Urlaub vor ein paar Wochen es dann abgebrochen. Eigentlich wollte ich das Urlaubsvideo mit den Aufnahmen aus der Cloud vom iPhone und mit den Aufnahmen von der GH5II vor Ort schon mal editieren.
Leider hab ich es nicht geschnackselt, ob direkter Import möglich ist. Logisch hätte ich die GH5-Clips in die Fotos-Mediathek packen können. Das wollte ich aber umgehen, weil dann die ganzen Clips hochgeladen werden wollen. Macht mitten in Masuren mit 3G bis zu zwei Balken LTE nicht so viel Bock.

Ich fand keinen Weg, die Clips direkt in die App zu laden. Vielleicht wäre es mit einer zusätzlichen externen Platte gelungen. Ich weiss es nicht



Antwort von berlin123:

Schleichmichel hat geschrieben:
Ich muss zugeben, viel habe ich noch nicht damit gearbeitet. Daher hab ich auch im letzten Urlaub vor ein paar Wochen es dann abgebrochen. Eigentlich wollte ich das Urlaubsvideo mit den Aufnahmen aus der Cloud vom iPhone und mit den Aufnahmen von der GH5II vor Ort schon mal editieren.
Leider hab ich es nicht geschnackselt, ob direkter Import möglich ist. Logisch hätte ich die GH5-Clips in die Fotos-Mediathek packen können. Das wollte ich aber umgehen, weil dann die ganzen Clips hochgeladen werden wollen. Macht mitten in Masuren mit 3G bis zu zwei Balken LTE nicht so viel Bock.

Ich fand keinen Weg, die Clips direkt in die App zu laden. Vielleicht wäre es mit einer zusätzlichen externen Platte gelungen. Ich weiss es nicht
Import kannst du direkt in Lumafusion machen. Da Apps auf dem iPad in einer Sandbox arbeiten findest du das Material danach auch über die Dateien-App des iPads in einem Unterordner von Lumafusion.

Ich habe Footage immer über den Apple SD Card Adapter geladen.



Antwort von Schleichmichel:

Guck ich mir nochmal an. Erschloss sich mir nicht sofort vor Ort. Hab’s auch wegen dem Plan, den Hauptschnitt am stationären Heimcomputer zu machen, nicht so zielstrebig verfolgt und getestet.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Updates für Fusion 6.4 build 1111 und Dimension 1.1
Moment Pro Camera App mit Focus Peaking, Zebra und Live Histogramm
iOS Videoschnitt App LumaFusion 2.0 u.a. mit Unterstützung für externen Monitor // NAB 2019
iOS Videoschnitt-App LumaFusion 2.2 mit Final Cut Pro X XML-Export von Projekten
Edelkrone SliderONE PRO: der mobile Motion Control Slider mit App
REDCINE-X PRO jetzt mit massiver Beschleunigung per CUDA ermöglicht 8K Editing in Echtzeit
iOS Videoschnitt-App LumaFusion: Version 2.4 bringt HDR Support und 10-Bit Processing
Audio Design Desk 1.7: Echtzeit-Editing Tool für SFX jetzt mit DAW Synchronisation
Audio Design Desk 1.9: Echtzeit-Editing Tool für Sound-Effekte jetzt mit neuen Funktionen und Lite Version
Google bringt HDR-Videos auf YouTube App für Handys / Mobile Devices
G-Drive Mobile SSD R-Series: mobile SSDs mit 560 MB/s per USB 3.1 Gen2 // IBC 2017
FiLMiC Audio -- kommende Field Rekorder App für die mobile Soundaufnahme // NAB 2019
Premiere Rush 1.2 Update -- jetzt mit Geschwindigkeitseffekten wie Speed ramping
Firmwar Update: AirCross2 spricht jetzt mit Pocket4k und ZCam
Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
Wollte mir gerade ein iPhone kaufen, jetzt gibt es Force Mobile!
ARRI SUP 7.0 Update Beta - ALEXA Mini LF jetzt auch mit vielen S35-Optionen
Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
Verwandelt iPhone in Webcam: NDI HX Camera App jetzt kostenlos
LumaFusion 2.3.0 bringt Integration mit Frame.io
Update Panasonic Image App
Teradek Serv Pro: kabelloses Kamera-Monitoring per App - und jetzt auch übers Netz
Acers professionelle ConceptD mobile Workstations bekommen CPU und GPU Update // IFA 2019
Apple iOS 15.1: ProRes Video jetzt auch für native Kamera App auf dem iPhone 13 Pro und Max
Ronin-S Firmware Update Ronin-S: ActiveTrack 3.0 and Force Mobile

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom