Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Apple: Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Infoseite // FCP X - Fotos trotz FHD-Abmessung nach Import zu klein

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von thebuddha:


Hallo zusammen,

ich möchte eine Slideshow (Fotos von Digitalkamera) i nFCP X erstellen. Die Fotos liegen in FHD /1080p Abmessungen vor, also 1920 x 1080 Pixel.
Das FCP X Projekt ist angelegt in Full HD mit 30fps.

Nach Import der Fotos in FCP X sind diese aber leider zu klein und füllen nicht die gesamte Breite. Ich muss in FCP X auf ca. 119% hochskalieren.

Mache ich da was falsch?

Space


Antwort von Jott:

Keine Ahnung. Haben die Fotos wirklich 1920x1080? Klingt ja eher so, als wäre nur die Höhe 1080.

Was auf jeden Fall überflüssig und sogar kontraproduktiv ist: die Fotos vorher auf 1920x1080 oder was auch immer zu bringen. Im Original haben die ja sicher eine viel höhere Auflösung. Du verbaust dir mit dem Umrechnen vorab so nette Sachen wie verlustfreie Ken Burns-Bewegungen. fcp skaliert automatisch passend (Funktion: spatiale Anpassung), aber manuell ist es viel sinnvoller und ein Kinderspiel, deine Fotomotive nach Wunsch im 1920x1080-Format zu positionieren. Skalieren, Positionieren, Rotieren und was auch immer geht alles direkt in Sekunden per Maus im Viewer.

Space


Antwort von thebuddha:

@Jott
Danke für die Infos. Meine Digitalfotos liegen im RAW-Format vor, hab mir ein Lightroom Presetfür den Export angelegt:
Lange Seite: 1920 px
Auflösung: 72 dpi (obwohl das bei Digitalfotos vollkommen irrelevant ist)
Qualität: 80

Da die Fotos von 3:2 angelegt sind, richte ich die Fotos vertikal dann eh in FCP X aus (lege fest, welche Bildinhalte abzuschneiden sind)

Macht es also eher Sinn, einfach nur als JPG zu exportieren? Durch teilweise Ausschnitts-Vergrößerungen in Lightroom haben natürlich nicht alle Fotos die selbe Breite, sind aber sicher deutlich breiter als 1920 px. (24 MP FUJI X-T2).

FCP X kann dann also als "Batch" - Befehl als Fotos direkt in die passende horizontale Breite bringen (spatiale Anpassung)?
Oder passt FCP X bei spatiale Anpassung die Fotos so an, dass sie in der Höhe (1080p) reinpassen? Dann müsste ich ja wieder hochskalieren, da mit an den Seitenrändern (links/rechts)was fehlt.

Space


Antwort von Jott:

thebuddha hat geschrieben:
@Jott
Danke für die Infos. Meine Digitalfotos liegen im RAW-Format vor, hab mir ein Lightroom Presetfür den Export angelegt:
Lange Seite: 1920 px
Auflösung: 72 dpi (obwohl das bei Digitalfotos vollkommen irrelevant ist)
Qualität: 80

Da die Fotos von 3:2 angelegt sind, richte ich die Fotos vertikal dann eh in FCP X aus (lege fest, welche Bildinhalte abzuschneiden sind)

Macht es also eher Sinn, einfach nur als JPG zu exportieren? Durch teilweise Ausschnitts-Vergrößerungen in Lightroom haben natürlich nicht alle Fotos die selbe Breite, sind aber sicher deutlich breiter als 1920 px. (24 MP FUJI X-T2).

FCP X kann dann also als "Batch" - Befehl als Fotos direkt in die passende horizontale Breite bringen (spatiale Anpassung)?
Oder passt FCP X bei spatiale Anpassung die Fotos so an, dass sie in der Höhe (1080p) reinpassen? Dann müsste ich ja wieder hochskalieren, da mit an den Seitenrändern (links/rechts)was fehlt.

Natürlich unskalierte JPEGs rein, nicht schon vorher verkleinern, obendrein unpassend. Die Optionen bei der spatialen Anpassung kannst du dir selber anschauen. Wirf mal ein Bild in Originalgröße in deine Full HD-Timeline, und du siehst ja, was passiert. Da die finale Positionierung ja vom jeweiligen Motiv abhängt (keine Köpfe abschneiden etc.), steht sowieso manuelles Nacharbeiten an. Und das geht in Sekunden mit der Maus im Viewer.

Ist dir das alles unklar, schau einfach mal ins Manual. Das sind Basics.

Space


Antwort von Axel:

Es wird gern die globale spatiale Anpassung im Browser-Fenster mit der Darstellung im Timeline-Viewer verwechselt. Tip: nimm für 3:2 Bilder "Füllen", dann hast du oben und unten noch was zum Verschieben.

Space


Antwort von R S K:

Normalerweise würde ich zu einem „RTFM” Post tendieren 😛, muss aber feststellen, dass es tatsächlich einen ziemlich doofen Fehler im deutschen Handbuch gibt, also lässt sich die Erklärung für die "Spatiale Anpassung" nicht ohne weiteres finden. Denn sie ist zwar HIER, wird allerdings unter „Methode zur Anpassung der Bildgröße auswählen” mit der Ratenanpassung verwechselt. 🙄

- RK

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Apple: Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Import Inspire2 cdng Clips in FCP
Sony PXW-X70: Nach Firmware-Update auf 2.00 XAVC-L-Import in FCP X möglich
FCP X 10.1 SONY ILCE A6000 Import Problem
How-To: .mod Import mit FCP
Warum macht FCP X aus schlanken mp4 Datenmonster nach Bearbeitung?
Suche DSLR/DSLM mit clean HDMI und ohne auto-Aus in FHD
Mini Monitor FHD+ HDMI 4"?
FHD zu PAL Röhrenmonitor
Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD?
FHD Zuspieler (HDMI-Out)
UHD/4K 30p oder FHD 50p?
Clip im Programm-Monitor zu klein
FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor
Extrem klein und schnell: Portable Crucial X10 Pro SSD vorgestellt
Fluidhead möglichst klein und leicht
Videobild am TV zu klein
DVIO läuft, aber wie kriege ich die Files klein ???
Audio (mp3) nach Premiere Pro Import schlechte Qualität
.MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
MP4 Datei nicht mehr synchron nach Import (AUDIO)?! HILFE!!!
Element 3D v2.2.2: Drei Group-Folder nach Export/Import nur ein Group-Folder




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash