Logo Logo
/// 

Equipment im Auto lassen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von -paleface-:


Hallo,

ich hab seit einigen Wochen tatsächlich sehr viel zu tun und es bricht auch irgendwie nicht ab.

Teilweise komme ich gar nicht mehr dazu mein Equipment Abend aus dem Auto zu laden.
Schnapp mir nur noch Akkus und Karten. Rest bleibt.

Jetzt frag ich mich...wie gut ist das fürs Equipment?
Was leidet wenn man es in der Kälte im Wagen lässt.
Teilweise über einige Wochen.

Stative...gut wird schon gehen. Aber können da die Fette drunter leiden?
Lampen? Können LEDs davon kaputt gehen?
Und was ist mit Kamera und Audio? Elektronik ist ja gern mal Anfällig.

Was sind da eure Erfahrungen. Was kann man machen, was sollte man vermeiden?

Die Sachen sind alle in Taschen im PKW.

bye



Antwort von Mantas:

Hauptsache es ist sicher vor dem Einbruch.

Kalte Optiken in warmen Räumen machen erst nach längerer Zeit Spaß.



Antwort von scotland:

Im Falle eines Diebstahls könnte es Probleme mit der Versicherung geben.








Antwort von pillepalle:

Kälte ist normalerweise nicht so schlimm. Feuchtigkeit für die Elektronik schon eher. Eigentlich sollte man die längerfristig Trocken lagern. Aber ein paar Wochen sollte die überstehen.

VG



Antwort von Jott:

Ist nur ein Versicherungsproblem. Diebstahl nachts draußen wird in der Regel nicht bezahlt.



Antwort von 7River:

Ob Temperaturschwankungen (Kondenswasser) für Elektronische Geräte gut sind? Eher nicht. Dann ist da noch die Diebstahlgefahr! Ich könnte mir vorstellen, dass eine abschließbare Kiste, ähnlich wie die von Handwerkern genutzt wird, die auch nicht unbedingt sichtbar von außen ist, die auch fest integriert ist, getönte Scheiben, Sinn machen würde. Des Weitern könnte so eine Kiste entsprechend ausgekleidet werden, gegen Kälte, Feuchtigkeit.



Antwort von Darth Schneider:

Ich denke es ist doch besser. Aus dem Auto über Nacht (zumindest) mit all dem wertvollem Zeugs und in die Wärme, zumindest auf die Dauer.
So teure Kameras, Linsen Akkus, Miks und Leuchten, auch Kabel mögen gar kein Kondenswasser…;)
Wäre das nicht besser ? Jetzt mal abgesehen davon, das es schon sehr mühsam ist wenn am Morgen vor dem Dreh dann einfach auch noch alles weg/geklaut sein könnte…?

Keine Ahnung wie robust das professionelle
(elektronische Komponenten/Gummiteile, Fette)
Equipment heute so bezüglich der Witterung ist.
Früher musste man schon etwas aufpassen.
Gruss Boris



Antwort von DAF:

7River hat geschrieben:
... Des Weitern könnte so eine Kiste entsprechend ausgekleidet werden, gegen Kälte, Feuchtigkeit.
Aber nicht gegen kondensierende Feuchtigkeit. Denn dabei kommt es einzig auf die Lufttemperatur & Luftfeuchtigkeit & den Temperaturunterschied in/zu der Umgebung an, in der die Cam (bzw. Ausrüstung) dann benutzt wird.
Genau die die dortige Luft & deren Luftfeuchtigkeit kommt mit den (übernacht ausgekühlten) Teilen der Ausrüstung in Berührung, und fällt dort aus (= setzt sich an den anfangs kalten Teilen ab). Egal wie feuchtigkeitssicher die Lagerung über Nacht war.



Antwort von funkytown:

Ich habe das Equipment so gepackt, dass die teuren und empfindlichen Teile, also Kameras und Objektive in 2 Peli Koffern unterkommen. Alles andere ist Zubehör und bleibt im Auto. So bin ich flexibler wenn es schnell gehen muss und begrenze das Risiko bei Diebstahl.



Antwort von vaio:

-paleface- hat geschrieben:
Hallo,

ich hab seit einigen Wochen tatsächlich sehr viel zu tun und es bricht auch irgendwie nicht ab.

Teilweise komme ich gar nicht mehr dazu mein Equipment Abend aus dem Auto zu laden.
Schnapp mir nur noch Akkus und Karten. Rest bleibt.

Jetzt frag ich mich...wie gut ist das fürs Equipment?
Was leidet wenn man es in der Kälte im Wagen lässt.
Teilweise über einige Wochen.

Stative...gut wird schon gehen. Aber können da die Fette drunter leiden?
Lampen? Können LEDs davon kaputt gehen?
Und was ist mit Kamera und Audio? Elektronik ist ja gern mal Anfällig.

Was sind da eure Erfahrungen. Was kann man machen, was sollte man vermeiden?

Die Sachen sind alle in Taschen im PKW.

bye
In einem Fahrzeug aufbewahrtes Equipment, sollten die Temperaturen in unseren Breitengraden kein Problem für die Elektronik darstellen. Eher für die handelsüblichen Kabel. Andere Ausführungen - z.B. speziell für Expeditionen in kalten Regionen - wären für die dauerhafte kühle Lagerung empfehlenswert.
Solange die Kamera etc. im etwa gleichen Temperaturfenster genutzt wird, ist das vollkommen unproblematisch. Probleme gibt es erst, wenn eine kurzfristige Temperaturerhöhung eintritt (z.B. aus dem kalten Auto in einem beheizten Raum). Das kann in den Geräten zu Kondenswasserbildung führen. Im besten Fall wird ein zeitlich befristetes Ausschalten die Folge sein und im schlechtesten Fall wird es zu einem dauerhaften Defekt führen. Also sollte man mit der Nutzung der Kamera etc. einige Zeit warten - was natürlich den Zeitvorteil gegenüber dem Ent- und Beladen zu Nichte macht. Ein Behältnis im Fahrzeug, dass mit Styropor ausgekleidet ist, wird etwas Abhilfe schaffen. Eine klimatisierte Garage für das Fahrzeug wäre dann eine empfehlenswerte Dauerlösung.
Generell: Alles was nicht der empfohlenen Temperaturempfehlung in den Bedienungspapieren entspricht, sollte für die dauerhafte Nutzung vermieden werden.



Antwort von Darth Schneider:

Also wenn man am nächsten Morgen jetzt Aussenaufnahmen machen muss, kann das Zeugs hier auch durchaus mal im Auto bleiben. Aber wenn als erstes gleich im Winter Innenaufnahmen angesagt sind, dann besser ab in die Wärme damit in der Nacht.
Wobei die Kameras, die Optik, Akkus und Mikros, Monitore, würde ich eh nicht gerne im Auto lassen. Auch die sensiblen, womöglich geklebten LEDs in den teuren Leuchten, auch besser nicht regelmässig….
Die müssen schon mit der Hitze leben….
Bei uns kann es durchaus auch bis -5 oder -10 Grad sein…..

Die Viertelstunde die man deswegen spart….Mir ist es das nicht wert. Zu teuer und sensibel das Zeugs.
Gruss Boris



Antwort von groover:

.......Stative, LED-Licht, Mikros ist bei mir das ganze Jahr im Doppelkabiner Bus hinten.
Ich habe zu viel Zeugs mit, um es immer einzuladen......das ist mir zu aufwändig.
Ausserdem weiß ich nie genau was ich brauche und hab immer gerne alles dabei.
Der Laderaum ist zur Gänze verkleidet und isoliert etwas Wärme und Kälte und mit dem Bus steh ich in der Nacht auch immer in der Garage.
Kamerataschen sind prinzipiell immer in der Wohnung und die LED Akkus nehme ich nach Dreh auch immer mit.

Bei Dreh mit Übernachtung stehe ich mit dem Bus am liebsten in Hotel oder Park-Garagen mit dem Heck am liebsten ganz nah zur Wand.

Vorsicht ist immer geboten ;-)

LG Ali








Antwort von Pianist:

Bei mir gilt seit 25 Jahren der Grundsatz: Nichts bleibt im Auto. Nicht unterwegs, und auch nicht in der eigenen Garage. Ich nehme alles mit raus, auch ins Hotelzimmer. Obwohl ich mir manchmal schon dachte, dass die Sachen im Auto sicherer sind als im Hotelzimmer. Allerdings habe ich das meistens mit einem einzigen Weg erledigt. Ganz selten muss ich zweimal laufen, wenn ich mehr Licht dabei habe.

Matthias



Antwort von Mediamind:

Ggf. solltest Du im Pelicase Silicagel einsetzen. Das würde die vorhandene Feuchte reduzieren und ansonsten sind die Cases ja dicht. Kondensierende Feuchte in den Linsen, Schimmel und "befeuchtete" Elektronik wären mir zu heikel.



Antwort von klusterdegenerierung:

Im gleichen Fall lasse ich nur Cam- & Lichstative, Bouncer, Reflektoren, Leiter, Trolli, Jib & Softboxen im Wagen, alles was irgendwie Optik und Elektronik ist, kommt wegen Kälte & Diebstahl ins Haus.

Gut in dem Falle ist ein Kofferraumrollo gegen neugierige Blicke, denn hauptsächlich macht Gelegenheit Diebe. :-)



Antwort von Sammy D:

Mediamind hat geschrieben:
Ggf. solltest Du im Pelicase Silicagel einsetzen. Das würde die vorhandene Feuchte reduzieren und ansonsten sind die Cases ja dicht. Kondensierende Feuchte in den Linsen, Schimmel und "befeuchtete" Elektronik wären mir zu heikel.
Ich glaube, es wurde schon angemerkt, aber das eigentliche Problem entsteht erst, wenn man kaltes Gerät dann innen benutzen will. Genauso wie ein Brille beschlägt, wenn man im Winter von draußen nach drinnen geht.

Ich hatte das einmal bei der Lieferung eines Laptops, der mit dem Kurier kam. Kurz nach dem Auspacken angeschalten: bämm! gabs einen kurzen. Das geht 99/100 Mal gut. Wenn nicht, hat man Pech gehabt.

Das Silicagel ist dennoch immer eine gute Idee, besonders bei Aufbewahrung in Innenräumen. Ich muss diese stets alle 8 Wochen aufbacken.



Antwort von klusterdegenerierung:

Pianist hat geschrieben:
Bei mir gilt seit 25 Jahren der Grundsatz: Nichts bleibt im Auto. Nicht unterwegs, und auch nicht in der eigenen Garage. Ich nehme alles mit raus, auch ins Hotelzimmer. Obwohl ich mir manchmal schon dachte, dass die Sachen im Auto sicherer sind als im Hotelzimmer. Allerdings habe ich das meistens mit einem einzigen Weg erledigt. Ganz selten muss ich zweimal laufen, wenn ich mehr Licht dabei habe.

Matthias
Ich denke er spricht von Zuhause.
Im Fall eines Auswertstermins mit Hotel Übernachtung kommen wohl die wenigsten auf die Idee Equipment im Auto zu lassen. ;-)



Antwort von -paleface-:

Danke euch.

Also wegen Diebstahl mach ich mir keine Sorgen. Jedenfalls nicht bei mir zu Hause.

Aber an Kondenswasser habe ich noch nicht gedacht.
Wenn das Equipment im kalten Auto lag. Mann dann am anderen Tag einsteigt und 30min zum Dreh fährt, Heizung auf volle Pulle....dann glaub ich schon das sich da was bilden kann.
Hatte vor ein paar Tagen ein sehr feuchtes Stativ in einer Tasche.
Wenn sowas mit der Kamera passiert ist schon doof. Ja.

Ich muss halt meist mehr als nur 1x laufen. Bei mir sind es eher so 6-7x
Was manchmal dann schon nervt.

Sowas wie Lichtstative und C-Stands lasse ich jetzt vermutlich einfach im Wagen.
Rest muss ich dann wohl doch wieder rein nehmen.
Und mir noch mal Gedanken wegen Minimalismus machen. Ich nehme fast immer zu viel mit....könnte man ja brauchen :-D



Antwort von Frank Glencairn:

Ich nehm nur Kameras und Optiken raus, alles andere ist seit Jahren immer drin.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Auto Track cutting?
Mikrofon-Rigging im Auto
Crashtest: Schulterkamera im Auto
Kamerahersteller Logos auf Auto
Equipment Dokumentarfilm
Equipment Leasing?
Equipment-Versicherung
USA GoPro ans Auto montieren
Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?
Josh verkauft Equipment
Auto-Standby bei JVC GZ-MG37 abschalten
[OT] Auto-Standby bei JVC GZ-MG37 abschalten
Aufbewahrungsbox für div. Equipment
Schäden an SDI Equipment vermeiden
Preisvorschläge für div. Equipment
Live Stream Equipment Beginner
Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
Verkauf von Profi Equipment
Das Noob - Profi - Equipment ?
Cartoni: Zertifizierte Equipment-Desinfektion
Kaufberatung Ton-Equipment EB / Angel
Equipment zum Einsteigen filmen.
Spyder Pod Auto-Saugnapfstativ von Digital Juice
Movavi Video Editor 14 (Plus) mit Auto-Editing Funktion
Equipment vermieten - Kalkulation und Versicherung
Videoproduktion Equipment - Camcorder oder Kamera

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom