Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Drahtloses Mikrofonsystem RØDE Wireless GO in weiß und mit neuem Zubehör



Newsmeldung von slashCAM:



RØDE erweitert seine kompakte 5x5cm Lösung für drahtlosen Videoton Wireless GO um einige neue Accessoires: das Lavalier GO White, Interview GO und MagClip GO - zudem no...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Drahtloses Mikrofonsystem RØDE Wireless GO in weiß und mit neuem Zubehör


Space


Antwort von Mediamind:

So sehr ich das System privat gerne nutze, Rode hätte den unglaublichen WIndschutz verbessern müssen. Der wird nur eingeclipt und fliegt mir regelmäßig vom Sender. Das Wirelesss Go ist wirklich brauchbar, leider ist diese Befestigung ein ganz schlechtes Design.

Space


Antwort von Borke:

Bitte nochmal so fett aufziehen, wenn das Mikro in pink in blau oder grün angeboten wird.

Space


Antwort von Tscheckoff:

Naja. Die Farbe ist nicht so relevant. Aber die Halterung um den Sender als Hand-Mikro verwenden zu können, ist schon relevant als News ^^.
Hatte bisher schon selbst nen Griff mit Blitzschuh in Verwendung. Die originale Lösung wird aber wohl etwas besser halten als meine (und sieht auch noch professioneller aus).

Space


Antwort von Mediamind:

Die Farbe ist für den BEreeich Wedding sehr relevant. An einem weißen Hemd befestigt oder gar an der BRaut würde das Sinn machen. Ich habe den Standard fürs Hochzeitgesachäft in Gebrauch, den Tascam Dr10L in weiß. Wenn Funkstrecke zu riskant erscheint, nehme ich den kleinen Tascam gerne. Das Rode-GErät ist in weiß deutlich bessert zu tarnen. Aufgrund er recht lauen Sendeleistung würde ich das GErät aber für meine EInsatzzwecke nicht nehmen.

Space


Antwort von rush:

Mhhh im Bereich Wedding würde ich eher verdeckt mikrofonieren... Sender iwo anbringen und das LAV unauffällig/unsichtbar anbringen sofern man im Vorfeld die Zeit bekommt.

Space


Antwort von Tscheckoff:

Ja. Für den Wedding Bereich ist das Weiß wohl relevanter ja. Aber da kann man denke ich auch das normale (schwarze) mit dem neuen weißen Lavalier GO zusammen verwenden (mit dem Sender unter der Kleidung versteckt). Direkt anklemmen ohne Lavalier-Mic sieht ja auch nicht gerade schön aus. Obwohl der weiße Wireless GO Sender unter nem weißen Kleid sicherlich auch sinnvoller ist als die schwarze Variante (das schwarz könnte ja wo durch scheinen) ^^. Der weiße Sender wäre aber auch "nett", wenn man mal schnell zwischendurch ein Mikro anbringen muss (an nem Kleid / Hemd). Da ist dann der weiße Sende hier und da sicherlich auch besser als der schwarze (Sinn machen aber eigentlich beide Farben - Je nachdem auf welches Kleidungsstück geklemmt wird).

Btw.: Bisher zwei Hochzeiten gefilmt (nur hobby-mäßig). Und bisher hat es mit Abgreifen der Audio-Anlage in der Kirche (für den Prister) bzw. ner Audio-Aufzeichnung am Podest wo das Brautpaar steht oder sitzt (war beides mal vorhanden) recht gut geklappt. Zumindest in Kombination mit Backup-Audio vom Raum falls mal was schief geht. Das allgemeine Audio-Setup kommt aber wohl auch stark darauf an, was man dann alles aufnehmen möchte (oder muss). Zumindest in den Kirchen hat es so recht gut geklappt. Für andere Szenen macht dann das Wireless Go schon massiv Sinn (bei Ansprachen etc. z.B. - Klemmt man mal schnell von Person zu Person ohne ein Lav verlegen zu müssen und fertig) ^^.

Space


Antwort von Mediamind:

Das Wireless Go ist schon praktisch. Ich würde aber (hatte meine Erfahrung schon einmal an anderer Stelle gepostet) das System nicht für Payjobs verwenden. Erstens ist die Soundqualität ok, aber nicht gut genug, zweitens ist die Funkstrecke unzuverlässig. Wenn sich das Talent umdreht und man ist ein paar Meter entfernt, ist die Verbindung weg. Das Rode Filmmakerkit ist deutlich leistungsfähiger. Ich nutze das W. Go eigentlich nur privat bei Reisen.

Space


Antwort von iMac27_edmedia:

nutze es bei Pressekonferenzen wenn alle ihre Mikro hinstellen auch sehr gerne, klingt genausogut wie mein Sennheiser Reportermikro wenn ich es auf den Tisch stelle und in Coronazeiten gebe ich das dem Interviewten in die Hände, der steckst sich das an und danach wird es desinifziert, noch dazu liegt es am Hemd nicht in der Spuckweite wie normale Mikrofone sind.

Space



Space


Antwort von iMac27_edmedia:

und der Aufsatz als Reportermikro macht es echt interessant für Videojournalisten und noch mehr für die mobilen Journalisten. Trägt weniger auf als alle meine anderen Rode Link Systeme und hatte mir da auch erst im Frühjahr das Reportermikrofon gekauft, was ich derzeit oft nutze an der Angel, da da nichts klappert und ich sicher bin gegenüber meinem Sennheiser dass nichts stört.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


RØDE mit neuem Zubehör für Wireless GO, GO II und das Lavalier GO Mikrofon
RØDE Wireless GO II Single: Drahtlos-Mikrofonsystem jetzt auch mit nur einem Sender
DJI Mic: Drahtloses 2-Kanal Clip-on Mikrofonsystem mit zwei Sendern
DJI Mic 2 vorgestellt - drahtloses Mikrofonsystem mit neuen Funktionen
Hollyland Lark C1: Preiswertes drahtloses Zweikanal-Mikrofonsystem speziell für Smartphones
Neues Zubehör für RØDE VideoMic und Wireless GO Mikrophone
ROEDE Wireless ME: Neues Drahtlos-Mikrofonsystem mit Mikro im Sender und Empfänger
MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
Neue Firmware verwandelt RØDE Wireless GO II Sender in Fieldrecorder
RØDE Wireless Go II: Probleme beim Zugriff auf die TX unter Windows
Neue Firmware für RØDE Wireless GO II bringt Kamera-Presets, verschachtelte Aufnahmen und mehr
Noch mehr Gerüchte - Blackmagic Pocket 6K mit neuem Design und neuem Sensor?
Guten Abend, ich wollte fragen ob jemand weiß ob die DJI Osmo Action 3 oder 4 mit dem Feiyu Tech WG2X gimbal kompatibel
DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren
Drehteller weiß oder schwarz?
Marina Amaral: Künstlerin koloriert weltbekannte Schwarz-Weiß-Fotos
DJI Mic: kompaktes 2-Kanal Drahtlos-Mikrofonsystem mit zwei Sendern




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash