Logo Logo
/// 

Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:





Nachdem wir in unserer letzten Bestenliste Video-DSLMs ausschließlich nach ihrer Funktion beurteilt haben, steht diesmal das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Hier unsere Preis-Leistungs-Favoriten im Micro Four Thirds, APS-C/S35 und Vollformatsegment ?



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat




Antwort von roki100:

Die BGH1 (Würfelförmige GH5s) gehört mM. auch erwähnt... immerhin ist die BGH1 von Netflix zertifiziert ;)



Antwort von -paleface-:

Hab inzwischen einige GH6 Projekte umgesetzt und kann einfach nur bestätigen wie unfassbar gut diese Kamera ist.
Tatsächlich bleibt selbst die Ursa G2 immer öfters im Schrank stehen weil man mit der GH6 einfach 99% aller Projekte erledigen kann.
Die Farben sind ein Traum und sie ist einfach eine Allzweckwaffe.








Antwort von rush:

roki100 hat geschrieben:
Die BGH1 (Würfelförmige GH5s) gehört mM. auch erwähnt... immerhin ist die BGH1 von Netflix zertifiziert ;)
Allerdings ist die BGH1 keine klassische DSLM - daher fand sie hier womöglich keine Erwähnung. Aber Du hast sie ja nun hier im Thread entsprechend als Notiz "erwähnt".



Antwort von Lorphos:

Um das ganze preislich noch nach unten abzurunden hätte die Lumix G9 noch Erwähnung finden können, man bekommt sie schon für unter 800€ und kann damit Projekte in 4:2:2 4K30 10bit realisieren - via HDMI auch mit 50 oder 60fps.
Fürs Grading ist V-Log L eine Option. In FHD geht's hoch bis 180fps. Dual IS bis 6.5 Stops.

Bei RAW-Video und langen Aufnahmen (>30 Minuten) muss sie passen. Aber irgendwas muss ja auch den mehr als doppelt so hohen Preis der anderen Kameras rechtfertigen!



Antwort von roki100:

rush hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:
Die BGH1 (Würfelförmige GH5s) gehört mM. auch erwähnt... immerhin ist die BGH1 von Netflix zertifiziert ;)
Allerdings ist die BGH1 keine klassische DSLM - daher fand sie hier womöglich keine Erwähnung.
Warum ist P4K eine klassische DSLM und BGH1 nicht?



Antwort von Darth Schneider:

Logischerweise wegen dem dslm Formfaktor und die Pocket hat einen Fotoauslöser.
Eine Box Kamera ist keine klassische dslm, sondern eben eine Box/Würfelkamera.

Sonst wäre dann ja jede Red auch eine klassische dslm.
Gruss Boris



Antwort von rush:

roki100 hat geschrieben:
rush hat geschrieben:


Allerdings ist die BGH1 keine klassische DSLM - daher fand sie hier womöglich keine Erwähnung.
Warum ist P4K eine klassische DSLM und BGH1 nicht?
Der Buchstabe B impliziert es doch bereits. Box Kamera. Ohne externes Gerödel quasi nicht nutzbar. Kein Sucher, kein Display.
Klar kann man es jetzt auch mit klassischen DSLM's vermengen - fänd ich aber irgendwie etwas am Ziel vorbeigeschossen.
Irgendwie sind das halt Kameras für spezielle Einsatzzwecke und nichts was man für den täglichen Video oder Fotoeinsatz nutzen würde. just my 2 cents.
Daher ist die Erwähnung Deinerseits sicherlich okay - aber das wäre vllt. nochmal eine Kategorie für sich selbst.



Antwort von roki100:

Ich dachte wegen erwähnte Preise. Da ist mM. die BGH1 schon eine tolle (Video)Kamera für unter 2000 Euro... Bildschirm oben drauf (um draußen besser zu sehen) und riggen machen (vermutlich) die meisten sowieso, vor allem die P4K...



Antwort von Darth Schneider:

Also ich rigge die 4K Pocket zu 50% gar nicht
Weil das geht wirklich zum filmen super ganz ohne nix.
Gruss Boris



Antwort von SamSuffy:

Die S5 vor der S1 in dieser Preisklasse??
Oder zählt da nur die UVP und nicht die tatsächlichen Preise?

Die Canon R7 vor der Fuji X-H2s?
In der APS-C Klasse war doch kein Preis vorgegeben, oder?
Denn von dem was ich bisher testen konnte ist das Bild der Fuji dem der Canon überlegen.

Aber klar, mit solch einem Artikel tut sich slashcam schwer, tausende Kameras, millionen Meinungen ;)



Antwort von Keruski:

Lorphos hat geschrieben:
Um das ganze preislich noch nach unten abzurunden hätte die Lumix G9 noch Erwähnung finden können, man bekommt sie schon für unter 800€ und kann damit Projekte in 4:2:2 4K30 10bit realisieren - via HDMI auch mit 50 oder 60fps.
Fürs Grading ist V-Log L eine Option. In FHD geht's hoch bis 180fps. Dual IS bis 6.5 Stops.

Bei RAW-Video und langen Aufnahmen (>30 Minuten) muss sie passen. Aber irgendwas muss ja auch den mehr als doppelt so hohen Preis der anderen Kameras rechtfertigen!
Da muss ich zustimmen - die G9 ist ein absoluter Preistipp und fehlt hier. Durch die Videoupdates (10Bit, HLG als flaches Bildprofil bereits an Bord, V-Log-L optional, brauchbarer Autofokus) ein Schnäppchen.
Ich habe eine neuwertige gebraucht für 550 € bekommen und bin mit der Bildqualität sehr zufrieden - vermutlich GH5 ebenbürtig, gleicher Sensor usw.
Sehr empfehlenswert für das kleine Budget.








Antwort von roki100:

Neben mM. eine der meist unterschätzte G9 Kamera, ist Sigma FP (ohne L) auch so eine Sache.



Antwort von cantsin:

SamSuffy hat geschrieben:
Die S5 vor der S1 in dieser Preisklasse??
Bei der S1 fallen noch 200 EUR extra für das VLog-Upgrade an. Auch bei Ladenpreisen ist dann die S1 deutlich teurer als die S5.
Die Canon R7 vor der Fuji X-H2s?
Die R7 hat deutlich bessere Stabilisierung und deutlich besseren Autofokus, und kostet 1000 EUR weniger...



Antwort von roki100:

cantsin hat geschrieben:
Die Canon R7 vor der Fuji X-H2s?
Die R7 hat deutlich bessere Stabilisierung und deutlich besseren Autofokus, und kostet 1000 EUR weniger...
Anders: die X-H2s hat 14 (!) Stops DynamicRange ( ;)) ), ProRes... Hardware ist sehr sehr schnell (vergleich mal zB. RS mit der R7 ;) ) usw. 1000 Euro mehr ja, aber für das Geld (+1000 Euro) bekommt man auch von Canon nichts besseres. Die R7 hat neben Sony Kamera, den schlechtesten Rolling Shutter aktuell auf dem Markt, kaum DynamicRange.... Und die User schauen sich YT an, da hat jemand wenig Teal&Orange gemacht und denken, dass sei die gute Kamera... ;)
Das Bild der X-H2s hat tatsächlich das etwas gewisse im Bild, was mir sehr gefällt (möge sich die SlashCam Fuji Kameradschaft darüber sehr freuen)^^

AF und int. 10Bit, ist eben nicht alles.

Ist der AF bei der schnellsten APS-C Kamera X-H2s auf dem Markt, wirklich schlechter?



Antwort von MrMeeseeks:

Von der Bildqualität her ist die Panasonic S5 wohl das Beste was man aktuell bis 5000€ (neben der S1H) bekommt. Nutze mit ihr meine Voigtländer M-Mount Objektive und die Kombo ist so klein dass man sie stets dabei haben kann.



Antwort von cantsin:

roki100 hat geschrieben:
cantsin hat geschrieben:

Die R7 hat deutlich bessere Stabilisierung und deutlich besseren Autofokus, und kostet 1000 EUR weniger...
Anders: die X-H2s hat 14 (!) Stops DynamicRange ( ;)) ), ProRes... Hardware ist sehr sehr schnell (vergleich mal zB. RS mit der R7 ;) ) usw. 1000 Euro mehr ja, aber für das Geld (+1000 Euro) bekommt man auch von Canon nichts besseres. Die R7 hat neben Sony Kamera, den schlechtesten Rolling Shutter aktuell auf dem Markt, kaum DynamicRange....
Du schreibst hier, mit Verlaub, ziemlichen Unsinn. Die "14 Stops Dynamic Range" sind eine Hersteller-Marketingangabe und damit unbrauchbar bzw. ein Fantasiewert (frei nach der Messmethode: wenn irgendwo in den Schatten noch ein paar Pixel Signal in Megapixeln von Rauschen verborgen liegen, zählen wir diese Blendenstufe als DR mit).

Laut aktuellem DPreview-Test ist der DR der X-H2s leicht schlechter als der von Fujis älteren 26MP-Sensor-Kameras (X-T3, X-T4, X-S10 etc.), was bei einem stacked sensor auch völlig normal ist.

Wenn man dann z.B. die Tests von "Photons to Photos" zur Grundlage nimmt, unterscheiden sich die R7 und X-T3/4 nur geringfügig (mit der R7 sogar mit mehr DR bei niedrigster ISO) und dürfte sich die X-H2, wenn sie leicht schlechter performt als die X-T3/4, ziemlich genau auf dem Niveau der R7 bewegen:

Screenshot from 2022-08-11 19-03-01.png Sowieso sind die Zeiten, in denen es großartige DR-Unterschiede zwischen Kameras mit vergleichbarer Sensortechnik gab, lange vorbei, zumindest bei Fotokameras.

Real sind allerdings Fujis Probleme mit der (durch aggressive Chroma-Rauschfilterung bedingte) extrem geringen Farbauflösung in den Log-Profilen der X-T3 und X-T4, die nach Erscheinen der Kameras kein einziger Tester auf dem Schirm hatte. Man bräuchte bei der X-H2S eigentlich erst einmal einen Test, ob dort diese Probleme behoben sind, bzw. bei welchen Codecs.



Antwort von roki100:

cantsin hat geschrieben:
Du schreibst hier, mit Verlaub, ziemlichen Unsinn. Die "14 Stops Dynamic Range" sind eine Hersteller-Marketingangabe und damit unbrauchbar bzw. ein Fantasiewert (frei nach der Messmethode: wenn irgendwo in den Schatten noch ein paar Pixel Signal in Megapixeln von Rauschen verborgen liegen, zählen wir diese Blendenstufe als DR mit).
Aha, darauf habe ich gewartet...wie war das nochmal? soviel nur zu "schlechter DR"... ;)
Ob ich so oder so schreibe, ich schreibe ja immer Unsinn bzw. wenn ich fast das selbe schreibe wie nun jetzt auch Du, kollabieren die Meldeschlampen mit dem Meldebutton, um es in off-topic zu verschieben... ;)

Real sind allerdings Fujis Probleme mit der (durch aggressive Chroma-Rauschfilterung bedingte) extrem geringen Farbauflösung in den Log-Profilen der X-T3 und X-T4, die nach Erscheinen der Kameras kein einziger Tester auf dem Schirm hatte. Man bräuchte bei der X-H2S eigentlich erst einmal einen Test, ob dort diese Probleme behoben sind, bzw. bei welchen Codecs.
Aha, so ist das also und ich dachte...naja ;)


Auf jeden Fall scheint die X-2Hs die schnellste APS-C Kamera auf den Markt zu sein (Dual Chip, RS sehr gut usw.) und die R7 mit schlechtem RS, die langsamste nach Sony....und fine 4K ist bei R7 das, was bei andere Kamera normales 4K ist, dass andere ist (scheinbar) line skipping und nicht so gut...



Antwort von Darth Schneider:

Die R7 hat nur im Fine Modus einen mittelmässigen RS…
Wenn man nicht ständig Reissschwenks macht ist das eigentlich gar kein Problem.
Die Fuji XT 4 ist nicht zu unterschätzen, sehr wahrscheinlich ist die schon trotz 4:2:0 noch etwas besser als die R7…..(Vor allem zusammen mit der tollen Kitlinse)
Wobei die R7 sicher den zuverlässigeren (moderneren) Autofokus hat und wahrscheinlich schneller sein wird.
Gruss Boris



Antwort von Jominator:

Frage an slashCAM: Warum aktualisiert ihr eure Bestenlisten nicht mehr? Seit 2021 gibt es da keine neuen Einträge.



Antwort von roki100:

Meine Meinung: Beste Kamera ist doch die, mit der man selbst zufriedener ist, als irgendeine andere Kamera im Netz auf Platz 1 oder 3... Denn es könnte sich dabei um Werbung/Marketing etc. handeln und nicht darum, was deine Erwartungen entspricht (der eine ist Landschaft/Naturfotograf, der andere ein Fußballerfotograf...bis hin zu Makrofotografen... die Erwartungen eines selbst sind nicht die selbe Erwartungen des anderen).

Wenn man sich im Netz umschaut, was alles gut, besser sei, was schlechter usw. Du liebe Güte, es gibt 100000 Meinungen, es wird über die Technik gestritten - ohne Ende... doch das wichtigste was zählt, die Bilder, die Ergebnisse, das wird kaum/wenig oder gar nicht gezeigt und wenn einer mal etwas zeigt, dann denkt man (zumindest ich) "der Typ hat so viel Ahnung, hat gute überzeugende Argumente geliefert...und dann die gezeigten Bilder, alles andere als gut..." scheint nur für seine Auge gut zu sein, für meine eben nicht.... Vor allem wenn es um FF vs XY-Crop Sensoren und Preise geht, denkt man "Fotografieren oder Filmen die etwas, oder betreiben die Wettbewerbe, ob Hans oder Franz mehr bescheid wissen, als der Fritz und Detlef..." das letzteres trifft (mM.) eher zu. Und dann wird es mir unbegreiflicher, wenn die gezeigten Bilder von Franz von Betrachter Hans als "das sieht gut aus Franz" bewertet wird, entweder haben Hans und Franz die selben Augen und Geschmack, oder Hans sagt das nur deswegen, um digitale Freundschaft mit Franz aufrechtzuerhalten.

Auch manche gezeigten Bilder von Testchart's im Netz, wenn ich mir die anschaue und mit meine vergleiche (sogar von der OG BMPCC), dann ist meine Kamera wohl die beste (für mich) ;)








Antwort von Drushba:

Jominator hat geschrieben:
Frage an slashCAM: Warum aktualisiert ihr eure Bestenlisten nicht mehr? Seit 2021 gibt es da keine neuen Einträge.
Weil die S1 von 2019 ist?)



Antwort von Jominator:

Drushba hat geschrieben:
Jominator hat geschrieben:
Frage an slashCAM: Warum aktualisiert ihr eure Bestenlisten nicht mehr? Seit 2021 gibt es da keine neuen Einträge.
Weil die S1 von 2019 ist?)
Und was hat das mit meiner Frage zu tun?



Antwort von roki100:

zB. die Nikon Z9 ist gar nicht da, aber auch etwas ältere Sigma FP ist nicht zu finden...oder sind die irgendwo anders versteckt?
Und so Sachen wie Lumix "S5" besser als S1(H)? Wird nach Preis-und Leistungsverhältnis bewertet? Wenn ja, dann gehört das mM. erwähnt, da steht nur "BILDQUALITÄT", "VIDEOSIGNAL", "AUSSTATTUNG".



Antwort von Franky3000:

Ich kann mich nur anschließen, die Bestenliste fand ich gerade als ich angefangen habe mich mit Videografie zu beschäftigen extrem hilfreich. Hätte ein Update verdient.



Antwort von Darth Schneider:

Wozu genau braucht es überhaupt eine Kamera Bestenliste ?
Und überhaupt, Bestenliste wofür denn genau ?

Bildqualität ?
Haptik und Bedienung ?
Ausbaubarkeit ?
Für Profis ?
Oder für Amateure ?
Was ist mit Fotos ?
Das beste Gesamt Paket ?
Für szenische Drehs ? im Studio ? Für News ? Oder für Wildlive ?
Nicht zu vergessen, für Ferien/Ausflüge und Familien run and gun ?

Es gibt heute endlos viele mögliche Varianten…für Kamera Bestenlisten.

Warum sollte sich SlashCAM das heute überhaupt noch antun…?
Ich würde es auch gleich lassen.

Das doch bringt heute absolut gar nix, zu viele Kameras (und auch Smartphones) filmen einfach nur sehr schön.

Man muss nur noch frei aussuchen.
Punkt !

Ich persönlich tendiere komischerweise eher wieder auf zwei ganz verschiedene Kamera Systeme.
Blackmagic Design als ACam zum filmen (das bleibt auch so) plus zum fotografieren und als BCam ?:
Brand und Camera Typ, (und Sensorgrösse) weiterhin eher voll unbekannt und noch genau so offen..:))))
Gruss Boris



Antwort von Jan:

Die 14 Stops Dynamic-Range erinnern mich irgendwie an die ganz alte 0 Lux-Thematik. Die Firmen sagten nicht, wie dunkel und verrauscht das Video ist, aber man konnte theoretisch aufnehmen. Sämtliche Käufer schauten dann auch bei 500€ Videokameras immer zuerst auf die 0 Lux Angabe, nur so wurde das Schwachlichtverhalten beurteilt.



Antwort von roki100:

MrMeeseeks hat geschrieben:
Von der Bildqualität her ist die Panasonic S5 wohl das Beste was man aktuell bis 5000€ (neben der S1H) bekommt. Nutze mit ihr meine Voigtländer M-Mount Objektive und die Kombo ist so klein dass man sie stets dabei haben kann.
bis 5000€ etwas übertrieben..Ansonsten hast Du aber eigentlich recht. Die Kamera hat sehr gutes DynamicRange und das gefällt mir. Hmm, ich denke ich werde mir ne dritte Kamera holen, nämlich die S5. Sigma FP wird es nicht sein, weil - eigentlich wie fast immer - cantsin recht hat: der Sensor ist gleich, S5 bietet Body-IS, Sucher, VLOG usw. usf.

Wie ich mitbekommen habe, reicht für ProRes RAW auch NinjaV (ohne +). Dennoch, vll. hol ich mir noch Video Assist 5", weil DaVinci ProRes RAW leider nicht unterstützt...Muss ich erstmal schauen wie es mit FCP+ProRes RAW aussieht, wenn gut, dann reicht mir auch NinjaV.



Antwort von alibaba:

Was ist denn mit der R3? Im Vgl. zur Z9 R5C?



Antwort von Darth Schneider:

@roki und Mr.Meeseeks

Mir gefällt die ja S5 auch sehr.
Das ist scheinbar eine wirklich sehr tolle und auch sehr günstige Kamera.
(Aber leider ist nur die Kamera ganz nackt und Einsam und alleine günstig)

Deswegen schmeisst doch jetzt besser euer teures Geld nicht gleich Alles nur für die auch so tolle S5 zum Fenster hinaus.
Nur ein ganz kleiner Tip, arbeitet mal nur mit dem was ihr jetzt habt.
Nur ein Jahr lang, das tut wirklich gut !

Wenn ich auf SlashCAM so verfolge was der roki alles noch dafür an teuren Gläsern und sonstigem auch teurem Zeugs noch Alles plant (nur wegen der S5) zu kaufen ?
Dann turnt mich persönlich das eher wieder vom Umstieg vom MFT System zu Fullframe ab…;)

Zum Glück lass ich mir noch mindestens ein, zwei Jahre Zeit mit einem nur Kamerakauf beziehungsweise ev. einem Umstieg.

Ich habe schliesslich schon eine tolle Film Kamera…
Und die Möglichkeiten die da alle drin stecken noch längst nicht ausgereizt.
(Auch nach drei Jahren nicht)

Dann habe ich viel Zeit um abzuwarten was die Konkurrenz so bringt, und zum darüber nachdenken was ich wirklich brauche und was nicht.
Gruss Boris








Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Wenn ich auf SlashCAM so verfolge was der roki alles noch dafür an teuren Gläsern und sonstigem auch teurem Zeugs noch Alles plant (nur wegen der S5) zu kaufen ?
Nö. Momentan reicht mir für die S5: Cage, NinjaV, Panasonic S 50mm und 85mm F1.8, ein paar Canon FD Linsen (im Einsatz jedoch fast nur die 35-105mm F3.5) und zwei APS-C Linsen, Canon EF Sigma 17-50mm F2.8 und Samyang 16mm F2. Vll. hole ich mir noch eine Anamorphic Linse und von Panasonic (falls das kommen sollte) noch ne "S" F1.8, etwas zw. 100 und 135mm.
Und auf was warten? Wo es doch schon seit ca. 10 Jahre bezahlbare und gute Cams gibt und manche davon immer noch professionell (sogar für VFX) im Einsatz.



Antwort von Darth Schneider:

Auf was warten ?
Da gibt es schon einiges, das sie noch nicht so gut können.
Z.B. (Bei Panasonic) Auf den sehr guten Autofokus der gar nicht mehr pumpt und sucht. Und bei Canon, auf ne Apsc Kamera, internes 4:2:2 Recording. ohne diese doofen Crops und andere heftige Bugs im Video Bild.,:)
Gruss Boris




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat
Aktuelle APS-C/S35 DSLMs - FUJI X-H2s und Canon EOS R7 - Dynamik-Shootout
Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
Die besten DSLMs für Video 2022: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - Welche Kamera wofür?
Die 50 besten Filme 2020 - von über 230 Filmkritikern gewählt
Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?
Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
Die beste Webcam? Teil 2 - DSLMs von Canon, Panasonic und Sigma
Der Preis der zusätzlichen Leistung - Zwei und mehr GPUs unter DaVinci Resolve
Retro: "Die Tote von Beverly Hills", Bericht über die Aussenaufnahmen 1963
Fujifilm XT-3: 4K 60p mit 10 Bit LOG intern (!) - die beste APS-C für Video?
Nach der Bild- die Videorevolution: Neue KI "Make-a-Video" generiert Videos nach Text
APS-C an Vollformat?
Zwei neue Sony APS-C/S35 E-Mount Objektive SEL1655G und SEL-70350G
Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.
Die besten Amazon Prime Day Angebote u.a. von DJI, Sony, Samyang, Pansonic 2022 für Filmer
Erfahrung 10-18mm APS-C an Vollformat
E-Mount Super 35/ APS-C/ Vollformat
Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
Überlege mir die Blackmagic 6k zu holen, reicht die Leistung meines Macs aus?
Sony: G Master 400mm f2.8 - leichtestes Vollformat Teleobjektiv seiner Klasse mit stolzem Preis
Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung
NAB 2022 Interview: Tiltas mobile Schulterstütze für DSLMs bis zu kompakten Cine Cams
Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom