Logo Logo
/// 

DVD Video-Cam: Wie Filme schneiden?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Martin Ketels:


Hallo NG,
ich sehe da gerade eine Anzeige von Sony, die mich interessiert. Da wird
eine Videocamera angeboten, die gleich auf eine DVD aufzeichnet, und
diese DVD kann man im DVD-Player sofort anschauen. So weit, so schön.
Nun aber meine Frage: Wie kann man einen solchen Film denn hinterher
noch schneiden? Welches Schnittprogramm verarbeitet ohne große Umwege
Videomaterial, das für DVDs cordiert ist? Das sind doch keine
.AVI-Dateien wie sonst.
Wer kennt sich damit aus?
Martin




Antwort von Alan Tiedemann:

Martin Ketels schrieb:
> ich sehe da gerade eine Anzeige von Sony, die mich interessiert. Da wird
> eine Videocamera angeboten, die gleich auf eine DVD aufzeichnet, und
> diese DVD kann man im DVD-Player sofort anschauen. So weit, so schön.
> Nun aber meine Frage: Wie kann man einen solchen Film denn hinterher
> noch schneiden? Welches Schnittprogramm verarbeitet ohne große Umwege
> Videomaterial, das für DVDs cordiert ist? Das sind doch keine
> .AVI-Dateien wie sonst.
> Wer kennt sich damit aus?

Wenn es direkt auf dem DVD-Player abspielbar ist, dann sieht das mit dem
Schneiden eher schlecht aus - MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt MP@ML läßt sich verlustfrei nur an
GOPs schneiden, also ca. alle 0,6 Sekunden.

Und das will man nicht wirklich.

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, daß da "normalgroße" DVDs
reinpassen, es wird also entweder massiv komprimiert oder man kann nur
kurz (;kürzer als eine Stunde) damit filmen. Von den Preisen für diese
Spezial-Rohlinge wollen wir lieber gar nicht erst reden...

Da lobe ich mir meine D8: 60 Minuten Bandmaterial für 3 Euro, das hat
was ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Barbara Müller:

Hallo Martin,

Ich habe mir so eine DVD Videokamera gekauft.
Mit dieser wird eine spezielle Zielgruppe angesprochen zu der auch ich
gehöre.

Das schneiden von Videos ist für mich 2-Ranging ich brauche so schnell wie
möglich ein brauchbares Ergebnis.
Beispiel:

Ich brauche die Kamera für mein Training, Wir filmen uns gegenseitig und
wollen anschliessen unseren Fahrstiel besprechen. Mit der DVD Kamera kann
ich die eingelegte MiniDVD "finalisieren" und dann sofort am Notebook
anschauen. Es wird automatisch ein DVD-Menü generiert so dass ein umspulen
wie das bei einem Band nötigt ist wegfällt, wir können jeden Fahrer einzeln
auswählen und den Filmabschnitt anschauen.

Für unser Bedürfnis einfach Spitze

Die MiniDVD reicht für 30 Minuten ich brauche jeweils 2 Widerbeschreibbare
MiniDVD-RW
die ich wenn, wir das Ergebnis behalten wollen auf eine normale DVD kopieren
kann.
Ein einfaches Übertragungs- und Schnittprogramm wird mitgeliefert um nicht
brauchbare Passagen wegzuschneiden genügt mir das vollkommen.

Du siehst, es komm darauf an, was Du mit dieser Kamera machen willst.

Wenn Du noch mehr Fragen hast dann nur zu

en Gruess
Barbara

"Martin Ketels" schrieb im Newsbeitrag
DVD Video-Cam: Wie Filme schneiden?###
> Hallo NG,
> ich sehe da gerade eine Anzeige von Sony, die mich interessiert. Da wird
> eine Videocamera angeboten, die gleich auf eine DVD aufzeichnet, und
> diese DVD kann man im DVD-Player sofort anschauen. So weit, so schön.
> Nun aber meine Frage: Wie kann man einen solchen Film denn hinterher
> noch schneiden? Welches Schnittprogramm verarbeitet ohne große Umwege
> Videomaterial, das für DVDs cordiert ist? Das sind doch keine
> .AVI-Dateien wie sonst.
> Wer kennt sich damit aus?
> Martin







Antwort von Jürgen He:

Alan Tiedemann schrieb:

> [...] MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt MP@ML läßt sich verlustfrei
> nur an GOPs schneiden, also ca. alle 0,6 Sekunden.
>
> Und das will man nicht wirklich.
> [...]

Auch wenn Du immer wieder mal für uns alle sprichst, und verkündest, was
man nicht wirklich will ;-), möchte ich einwerfen, dass es
mittlerweile Programme gibt (;z.B. Womble MPEGMPEG im Glossar erklärt Video Wizard), die sehr
wohl auch MPEGMPEG im Glossar erklärt hervorragend bildgenau schneiden können und sogar das
Einfügen von Effekten ermöglichen. Gerendert wird dann jeweils nur die
bearbeitete Stelle. Wen es interssiert kann sich ja jederzeit selbst ein
Bild machen und solche Programme testen.

Gruß, Jürgen






Antwort von Alan Tiedemann:

Jürgen He schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>> [...] MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt MP@ML läßt sich verlustfrei
>> nur an GOPs schneiden, also ca. alle 0,6 Sekunden.
>>
>> Und das will man nicht wirklich.
>> [...]
>
> Auch wenn Du immer wieder mal für uns alle sprichst, und verkündest, was
> man nicht wirklich will ;-),

;-)

> möchte ich einwerfen, dass es
> mittlerweile Programme gibt (;z.B. Womble MPEGMPEG im Glossar erklärt Video Wizard), die sehr
> wohl auch MPEGMPEG im Glossar erklärt hervorragend bildgenau schneiden können und sogar das
> Einfügen von Effekten ermöglichen. Gerendert wird dann jeweils nur die
> bearbeitete Stelle.

Naja, aber da muß auch an sogenannten "harten Schnitten" quasi immer neu
gerendert werden. Besser wird das Material dadurch jedenfalls nicht.

> Wen es interssiert kann sich ja jederzeit selbst ein
> Bild machen und solche Programme testen.

IMHO ist das trotzdem ein Rückschritt Richtung "analog"-Videoschnitt
(;verlustbehaftet).

Von den weiteren Nachteilen gar nicht erst zu reden.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Jürgen He:

Alan Tiedemann schrieb:

>[...]
> Naja, aber da muß auch an sogenannten "harten Schnitten" quasi immer
> neu gerendertgerendert im Glossar erklärt werden. Besser wird das Material dadurch jedenfalls
> nicht.
> [...]

Prinzipiell hast Du natürlich recht. Nach Möglichkeit sollte DV-AVI
(;oder entsprechende Formate) als Ausgangsmaterial genommen werden.

Ich bin auf solche Programme zur MPEGMPEG im Glossar erklärt Nachbearbeitung auch nur
aufmerksam geworden, weil ich halt zu 95% mit TV-Mitschnitten hantiere
und ich finde die Qualität dieser unvermeidlichen Neurenderung an
Schnittstellen erstaunlich gut.

Gruß, Jürgen





Antwort von Alan Tiedemann:

Jürgen He schrieb:
> Alan Tiedemann schrieb:
>>[...]
>> Naja, aber da muß auch an sogenannten "harten Schnitten" quasi immer
>> neu gerendertgerendert im Glossar erklärt werden. Besser wird das Material dadurch jedenfalls
>> nicht.
>> [...]
>
> Prinzipiell hast Du natürlich recht. Nach Möglichkeit sollte DV-AVI
> (;oder entsprechende Formate) als Ausgangsmaterial genommen werden.

Wenn man natürlich vorzugsweise so arbeitet wie Barbara (;auch hier im
Thread), kann sogar DVD/MPEG2 sehr sinnvoll sein. Man spart sich u.U.
sogar jede Menge Hardware (;PC!).

> Ich bin auf solche Programme zur MPEGMPEG im Glossar erklärt Nachbearbeitung auch nur
> aufmerksam geworden, weil ich halt zu 95% mit TV-Mitschnitten hantiere
> und ich finde die Qualität dieser unvermeidlichen Neurenderung an
> Schnittstellen erstaunlich gut.

Ja, da hat sich tatsächlich viel verbessert.

Ich wollte auch nur darauf hinaus, daß IMHO DVD-MPEG2-Kameras (;noch)
nicht als genereller Ersatz für DV/D8 taugen.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Ralf Fontana:

Jürgen He schrieb:

>Ich bin auf solche Programme zur MPEGMPEG im Glossar erklärt Nachbearbeitung auch nur
>aufmerksam geworden, weil ich halt zu 95% mit TV-Mitschnitten hantiere
>und ich finde die Qualität dieser unvermeidlichen Neurenderung an
>Schnittstellen erstaunlich gut.

Der Gedanke, eine TV-Aufnahme damit zu schneiden scheint mir
akkzeptabel.

Aber beim Gedanken daran, das jemand seinen Urlaubsfilm als MPEG
nachbearbeiten muss (;Titel einfügen, Szenenübergänge etc.) gruselts
mir wirklich. Aber jedem das seine. Es gab auch genug Leute die sich
die 45 Euro-Aldi-Digiknipsen holten und dann feststellten das die
Bilder des 640*480 PixelPixel im Glossar erklärt CMOS-Sensors hinter der Glaskorken-Optik
ihren Ansprüchen genügen.

--
Big Brother in RTL II ist langweilig,
Big Brother in BRD ist viel spannender.




Antwort von Hubert Holler:


"Barbara Müller" schrieb im Newsbeitrag
Re: DVD Video-Cam: Wie Filme schneiden?###
> Hallo Martin,
>
> Ich habe mir so eine DVD Videokamera gekauft.
> Mit dieser wird eine spezielle Zielgruppe angesprochen zu der auch ich
> gehöre.
>
> Das schneiden von Videos ist für mich 2-Ranging ich brauche so schnell wie
> möglich ein brauchbares Ergebnis.
> Beispiel:
>
> Ich brauche die Kamera für mein Training, Wir filmen uns gegenseitig und
> wollen anschliessen unseren Fahrstiel besprechen. Mit der DVD Kamera kann
> ich die eingelegte MiniDVD "finalisieren" und dann sofort am Notebook
> anschauen. Es wird automatisch ein DVD-Menü generiert so dass ein umspulen
> wie das bei einem Band nötigt ist wegfällt, wir können jeden Fahrer
einzeln
> auswählen und den Filmabschnitt anschauen.
>
> Für unser Bedürfnis einfach Spitze
>
> Die MiniDVD reicht für 30 Minuten ich brauche jeweils 2 Widerbeschreibbare
> MiniDVD-RW
> die ich wenn, wir das Ergebnis behalten wollen auf eine normale DVD
kopieren
> kann.
> Ein einfaches Übertragungs- und Schnittprogramm wird mitgeliefert um nicht
> brauchbare Passagen wegzuschneiden genügt mir das vollkommen.
>
> Du siehst, es komm darauf an, was Du mit dieser Kamera machen willst.
>
> Wenn Du noch mehr Fragen hast dann nur zu
>
> en Gruess
> Barbara
>
>

Hi!
Kannst du mir sagen, inwieweit die Qualität der Aufnahmen o.k. sind. Sind
diese mit einer dv-Kamera vergleichbar.
Welche Kamare besitzt du da. Ich plane eine Sony DCR-DVD 101 zu kaufen und
für den Heimgebrauch verwenden.
Grüsse
Hubert





Antwort von Barbara Müller:

Hallo Hubert

Ich bin mit de Qualität absolut zufrieden.
Also ich sehe keinen Unterschied zu anderen DVD-Filmen
Ich habe die DVD201E Die mitgelieferte Übertragungs- uns Schnittsoftware
rendert nur Übergänge, so dass keine Qualitätsverringerung beim Schneiden
entsteht.

En Gruess
Barbara

"Hubert Holler" schrieb im Newsbeitrag

>
> "Barbara Müller" schrieb im Newsbeitrag
>
> > Hallo Martin,
> >
> > Ich habe mir so eine DVD Videokamera gekauft.
> > Mit dieser wird eine spezielle Zielgruppe angesprochen zu der auch ich
> > gehöre.
> >
> > Das schneiden von Videos ist für mich 2-Ranging ich brauche so schnell
wie
> > möglich ein brauchbares Ergebnis.
> > Beispiel:
> >
> > Ich brauche die Kamera für mein Training, Wir filmen uns gegenseitig und
> > wollen anschliessen unseren Fahrstiel besprechen. Mit der DVD Kamera
kann
> > ich die eingelegte MiniDVD "finalisieren" und dann sofort am Notebook
> > anschauen. Es wird automatisch ein DVD-Menü generiert so dass ein
umspulen
> > wie das bei einem Band nötigt ist wegfällt, wir können jeden Fahrer
> einzeln
> > auswählen und den Filmabschnitt anschauen.
> >
> > Für unser Bedürfnis einfach Spitze
> >
> > Die MiniDVD reicht für 30 Minuten ich brauche jeweils 2
Widerbeschreibbare
> > MiniDVD-RW
> > die ich wenn, wir das Ergebnis behalten wollen auf eine normale DVD
> kopieren
> > kann.
> > Ein einfaches Übertragungs- und Schnittprogramm wird mitgeliefert um
nicht
> > brauchbare Passagen wegzuschneiden genügt mir das vollkommen.
> >
> > Du siehst, es komm darauf an, was Du mit dieser Kamera machen willst.
> >
> > Wenn Du noch mehr Fragen hast dann nur zu
> >
> > en Gruess
> > Barbara
> >
> >
>
> Hi!
> Kannst du mir sagen, inwieweit die Qualität der Aufnahmen o.k. sind. Sind
> diese mit einer dv-Kamera vergleichbar.
> Welche Kamare besitzt du da. Ich plane eine Sony DCR-DVD 101 zu kaufen und
> für den Heimgebrauch verwenden.
> Grüsse
> Hubert
>
>






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Video v. DVD-Cam schneiden
für Anfänger: wie von DV-Cam auf DVD?
Wie (legal) an NICHT-DVD Filme kommen?
Wie Filme bearbeiten und daraus DVD erstellen
Hülfe: von DV-Cam auf DVD-RAM auf DVD(+/-R).WIE?
Wie bekommt man mehrere Filme auf eine DVD?
Wie Filme voh Hauppauge Nexus-S auf DVD bringen ?
Wie Filme von DVD-Recorder via PC auf Disk brennen?
Wie (drahtlose) Übertragung AVI Filme -> Fernseher? Haben DVD-Recorder ein USB Eingang?
Filme schneiden und neu zusammenfügen
Wie brenne ich DVD-VR auf Video-DVD???
Über Pinnacle Studio 9 Filme von Sony DV Mini Cam übertragen
Mit welchem S-VHS-Videorekorder alte Filme digitalisieren? / Neue Cam erforderlich! :-(
DVD formatiert - wie Video retten?
MPG auf Video-DVD brennen - wie?
Wie erstelle ich eine Video-DVD
Selbstauafgenommene DVD (DVD-Recorder) am PC bearbeiten (schneiden, zusammenstellen, Menues)
Welche Video-Kamera mit Video wie G7X und Sound wie Legria MiniX?
Wie MiniDV-Video auslesen und als DVD brennen? :-)
Ton bei TV-Aufnahmen (Was: Wie erstelle ich eine Video-DVD)
Wie kopiert man geschnittenes DV-Video auf DVD oder in Computer?
Wie brenne ich einen DVB-T Stream als Video-DVD?
F: Wie mpg umwandeln, sodass DVD-Video gebrannnt (VOB) werden kann?
DVD um weitere Filme erweitern - Film mit Untertiteln von DVD imporieren
MPEG`s groesser 2 GB - wie schneiden?
Jemand anders soll Video auf DVD brennen - wie gib ich ihm am besten?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom