Logo Logo
/// 

DJI Ronin RSC2 - Umgang mit Akku Laden/Entladen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von CaptainPicard:


huuhuu :)

Ich habe seit heute einen neuen Ronin RSC2 mit 31% Akku-Kapazität ausgeliefert bekommen. Gerade am Aufladen, sonst noch unbenutzt.

Im Benutzerhandbuch steht eine sehr abenteuerliche Beschreibung, wie man mit dem eingebauten Akku umgehen soll.

Man soll den Ronin nicht länger als 10 Tage lagern, ohne den Akku vorher auf 40-65% der Kapazität zu laden oder entladen.

Zum Lagern für "längere Zeit" hingegen wird 30-50% empfohlen.

Man soll ihn nicht transportieren, wenn er mehr als 30% Ladung hat .....

Alle 3 Monate den Akku vollständig laden/entladen......


Bei keinem anderen Gerät war bisher eine so aufwändige und komplizierte Vorgehensweise beschrieben.
Haltet ihr euch daran? Besonders das mit dem Transport klingt für mich nach Unsinn bzw. pauschaler rechtlicher Absicherung des Herstellers.

Ich wüsste gar nicht, wie ich den Ronin entladen soll.

Ich würde nur darauf achten, ihn nicht zu überladen / tiefentladen.
Voll laden, leer machen usw. Zwischendurch wird er aber sicher immer wieder einige Wochen ungenutzt herumliegen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Eigentlich empfiehlt DJI ja die Akkus immer das erste mal voll laden und dann eben benutzen wie Du sie brauchst.
Habe mich beim Ronin SC oder RS2 nie um solche Zyklen gekümmert.

Wenn leer war voll gemacht und wenn nicht dann nicht. :-)



Antwort von Darth Schneider:

Und wie bitte soll das dann auch in der Realität gehen ?,;)

Man transportiert den Gimbal mit 30% Akku zum Kunden, wartet dort 3 Stunden und trinkt 10 Tassen Kaffee, leuchtet unglaublich kreativ, oder tanzt einen Tango um den Kunden bei Laune zu halten ?
Bis man dann endlich, auch länger mit dem Gimbal filmen kann/darf ?
Und am Abend, vor der Abreise muss man den Akku wieder auf 30% entladen, also wieder warten, sonst darf man den Gimbal gar nicht transportieren ?

Da kann ich wirklich nur den Kopf schütteln…
Vielleicht vom falsch interpretieren beim Übersetzen der Anleitung ?

Also ich hab den RS2 und halte mich nur beim länger (Wochenlang) Lagern an solche Tipps.

Frank/Kluster/ freezer, wie macht ihr das mit den fix eingebauten Akkus, beim Gimbal, bei Lampen und ev. bei Mikros ?
Gruss Boris








Antwort von klusterdegenerierung:

Nutze sie wie ich sie gebrauche, irgendwann die eh fratze, aber meißtens hat man ja bis dahin schon wieder ein neues Produkt. :-)



Antwort von Darth Schneider:

Beim Rs2 kann man wenigstens den Akku Griff noch einzeln kaufen.
Beim RSC 2 bin ich mir da nicht sicher…
Aber grundsätzlich hast du sicher recht, aber ich hoffe dennoch das der Rs2 10 Jahre hält…War ja schliesslich teuer genug.

Grundsätzlich sind fix eingebaute, nicht wechselbare Akkus nur fies…
Und zwingen den Kunden schneller mehr Geld auszugeben und die Umwelt ist wegen den Ressourcen und dem Entsorgen schneller am Arsch….
Gruss Boris



Antwort von CaptainPicard:

Danke an alle! Also Unsinn, dachte ich mir. Wäre ja in der Realität unhandelbar das Ding sonst.

Ja, ich hoffe auch, dass er 10 Jahre hält. Für meine Bedürfnisse werde ich kaum etwas besseres brauchen,
wenn er hält, was Erfahgrungsberichte auf Youtube so versprechen.

Ich lade ihn jetzt komplett voll und schaue dann mal, dass ich die Freishaltung ohne Smartphone hinbekomme.

Wenn ich weiß, ob er mit der Sony Ax700 funktioniert, schreibe ich hier einen kleinen Erfahrungsbericht.

Also sollten die Akkus mal kaputt sein, muss ich den Griff wohl vorsichtig aufsägen, um sie tauschen zu können.
Aber das wird ja hoffentlich erst in 10 Jahren entschieden werden ;-)



Antwort von CaptainPicard:

Noch eine Nachfrage:

Es ist ja kein Ladegerät dabei.

Im Moment nutze ich ein altes Handy-Ladegerät mit 5V bei 500mA.

Das Läd jetzt schon 5 Stunden und ist bei 88%.

Wie stark sind eure Ladegeräte? Ich hätte auch ein 5V 1.500mA. Möchte aber den Akku nicht schädigen.

Der Hersteller macht dazu in der Bedienungsanleitung auch keine Angaben.



Antwort von Frank Glencairn:

"Darth Schneider" hat geschrieben:

Frank/Kluster/ freezer, wie macht ihr das mit den fix eingebauten Akkus, beim Gimbal, bei Lampen und ev. bei Mikros ?
Sich nicht verrückt machen vor allem.

Ich halte mich an ein paar ground rules (gilt für alle meine Akkus).

1. Nie ganz leer werden lassen (mind 10%)
2. Nie bis zum Anschlag voll machen.
3. zwischen 30% und 50% Ladung lagern.
Fertig.

Das mit dem transportieren bei 30% halte ich für Humbug.
Erstens bewegt man den Gimbal ja auch, und zweitens - denkt mal an Akkus in Drohnen, Rollern etc. - da macht das ja auch nix.



Antwort von CaptainPicard:

Ja, auf Tiefentladung achte ich Frank.

Aber ganz voll mache ich immer und hatte auch nie Probleme.
Genauso habe ich bisher alle Akkus auch immer voll geladen gelagert.
Damit sie spontan einsatzfähig sind.

Ich habe jetzt noch ein Ladegerät gefunden mit 5V 1.350mA.
Das habe ich jetzt mal dran gemacht, weil es mit dem 5V 500mA jetzt 30 Minuten bei 88% gehangen hat und nicht mehr weiter ging.
Mit dem stärkeren Gerät läd es jetzt weiter.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DJI Ronin RSC2 - Umgang mit Akku Laden/Entladen
Probleme Installation Ronin RSC2 mit Sony Ax700
Kamera-Akku richtig laden
Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
DJI RSC2
DJI Ronin M oder Ronin MX für BMPC4K ?
DJI Ronin-S mit RavenEye?
DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1
Workflow mit DJI Ronin SC Gimbal mit Dual Handle
DJI Ronin V1 mit Sony FDR-AX1
Urlaubscam - Walking - Dji Osmo Pocket , Insta360 One R, DJI Ronin SC für Lumix oder was anderes
GH5s stürzt ab mit ProRes RAW Output und DJI Ronin
Qi Laden war gestern... jetzt kommt echtes kabelloses Laden via Mi Air Charge
Neue Firmware für DJI RS2/RSC2 Gimbals bringt Unterstützung für BMPCC 6K Pro und weitere Kameras
DJI Ronin 4D Gimbalkamera wird ausgeliefert - ohne ProRes RAW, aber mit Preissenkung
Funktioniert der DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und Panasonic S1?
DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft?
Powerstick vs neuer DJI Akku?
DJI Ronin M
OT: Umgang mit ausländischen Freunden Hier: Suche Universal-Fernbedienung
DJI Ronin-S - Zwischenstand...
Ronin SC: DJI was soll das?
C70 + DJI Ronin RS2
Zhiyun Crane 2 Vs DJI Ronin S
DJI-Ronin Assistant app

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom