Logo Logo
/// 

Canopus Let's Edit 2



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Tati82:


Da es kein spezielles Forum für Canopus mehr gibt, hoffe ich dass ich hier halbwegs richtig gelandet bin und mir jemand weiterhelfen kann!

Also ich habe mir eine Action Cam von Rollei gekauft und die Videos mit etwas Umweg jetzt endlich auf dem Rechner. Es handelt sich ganz eindeutig um AVIAVI im Glossar erklärt Dateien. Trotzdem sagt Let's Edit 2 dass das FormatFormat im Glossar erklärt nicht kompatibel wäre.

Hat Jemand ne Idee - wie ich das Problem lösen kann?



Antwort von MLJ:

@Tati82
Zunächst herzlich Willkommen im Forum :)

Es kann mehrere Gründe haben warum Canopus die AVI-Dateien der Rollei nicht akzeptiert. Hier fehlen aber die nötigen Informationen um dir weiter zu helfen.

- Was für einen CodecCodec im Glossar erklärt verwendet die Rollei Kamera ?
- Welche Auflösung verwendest du mit der Rollei ? SD oder HD ?
- Welches Betriebssystem ?
- Werden die Videos der Rollei im Player abgespielt ?

AVI ist nur der Container in dem alles mögliche an Codecs stecken kann. Fehlt der CodecCodec im Glossar erklärt auf deinem System so kann kein Programm etwas damit anfangen. "Let's Edit 2" funktioniert nur bis XP, ab Vista bis 10 kannst du dieses Programm vergessen, siehe HIER.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.

Cheers

Mickey



Antwort von motiongroup:

http://forum.edius.de/index.php?dashboard/

sicher gibt es das





Antwort von Tati82:


@Tati82
Zunächst herzlich Willkommen im Forum :)

Es kann mehrere Gründe haben warum Canopus die AVI-Dateien der Rollei nicht akzeptiert. Hier fehlen aber die nötigen Informationen um dir weiter zu helfen.

- Was für einen CodecCodec im Glossar erklärt verwendet die Rollei Kamera ?
- Welche Auflösung verwendest du mit der Rollei ? SD oder HD ?
- Welches Betriebssystem ?
- Werden die Videos der Rollei im Player abgespielt ?

AVI ist nur der Container in dem alles mögliche an Codecs stecken kann. Fehlt der CodecCodec im Glossar erklärt auf deinem System so kann kein Programm etwas damit anfangen. "Let's Edit 2" funktioniert nur bis XP, ab Vista bis 10 kannst du dieses Programm vergessen, siehe HIER.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.

Cheers

Mickey

Hallo erstmal danke für die Antwort!
Welchen CodecCodec im Glossar erklärt die Rollei verwendet weiß ich leider nicht. Sie zeichnet in HD auf und die Videos laufen in allen gängigen Playern.
Betriebssystem ist in Windows XP - emuliert auf Parallels Desktop. Allerdings nimmt er die Videos auf nem alten nativen XP Rechner auch nicht. Einige ältere MPEGMPEG im Glossar erklärt 2 Dateien lassen sich problemlos in Let's Edit importieren auf beiden Rechnern - deshalb bin ich so ratlos!



Antwort von K.-D. Schmidt:

Let"s Edit ist ein uraltes Programm von Canopus, das bis DV gut zu verwenden war. Ich habe damit gerne gearbeitet. Für die modernen HD-Aufnahmen ist es schlicht nicht gemacht. Selbst Edius 6, ein Nachfolgeprogramm, kann mit UHD-Aufnahmen nichts anfangen. Da muss man schon updaten auf höhere Versionen.



Antwort von MLJ:

@Tati82
Schaue doch bitte mal in die Bedienungsanleitung der Kamera, dort sollte stehen, was für ein CodecCodec im Glossar erklärt verwendet wird oder hinterlasse hier das genaue Modell der Rollei Kamera. Es gibt verschiedene Modelle als Action Cam von Rollei und wenn ich mich nicht täusche verwendete Rollei den h.264 CodecCodec im Glossar erklärt im AVIAVI im Glossar erklärt Container, wie gesagt, kommt auf das Modell an. Es gibt ein kleines Tool Namens "MediaInfo", ist kostenlos im Netz zu finden, allerdings ist da auch sogenannte "Adware" enthalten, ein kleines Programm das Werbung verlinkt, also Vorsicht.

Beste Alternative: Lade dir VirtualDub, Version 1.10.4 aus dem Netz herunter, ist kostenlos und lade die Videos der Rollei damit um herauszufinden welchen CodecCodec im Glossar erklärt die AVI's verwenden. Mit VirtualDub kannst du die Videos gleich in ein Canopus konformes Video umwandeln, also von HD nach SD.

Canopus Let's Edit 2 ist meines Wissens nur für SD, nicht für HD ausgelegt, kann das aber nicht mit Sicherheit sagen. Der User K.-D.Schmidt hat es eben bestätigt, nur SD, kein HD mit Let's Edit 2.

Frage: Hast du Canopus Hardware in deinem Rechner verbaut oder nutzt du nur die Software ?

WICHTIG ! Sollte dir der entsprechende CodecCodec im Glossar erklärt für Canopus fehlen so installiere AUF KEINEN FALL irgendwelche "Codec Packs", egal was sie versprechen oder wer sie empfehlt ! Player bringen die nötigen Codecs mit aber bedeutet nicht, dass sie von anderen Programmen wie Canopus genutzt werden können, okay ?

Frage: Hast du QuickTime auf deinem Rechner installiert ? Wenn ja, welche Version ? Wie gesagt, je genauer deine Angaben desto schneller kann man dir weiter helfen ;)

Cheers

Mickey



Antwort von Tati82:


@Tati82
Schaue doch bitte mal in die Bedienungsanleitung der Kamera, dort sollte stehen, was für ein CodecCodec im Glossar erklärt verwendet wird oder hinterlasse hier das genaue Modell der Rollei Kamera. Es gibt verschiedene Modelle als Action Cam von Rollei und wenn ich mich nicht täusche verwendete Rollei den h.264 CodecCodec im Glossar erklärt im AVIAVI im Glossar erklärt Container, wie gesagt, kommt auf das Modell an. Es gibt ein kleines Tool Namens "MediaInfo", ist kostenlos im Netz zu finden, allerdings ist da auch sogenannte "Adware" enthalten, ein kleines Programm das Werbung verlinkt, also Vorsicht.

Beste Alternative: Lade dir VirtualDub, Version 1.10.4 aus dem Netz herunter, ist kostenlos und lade die Videos der Rollei damit um herauszufinden welchen CodecCodec im Glossar erklärt die AVI's verwenden. Mit VirtualDub kannst du die Videos gleich in ein Canopus konformes Video umwandeln, also von HD nach SD.

Canopus Let's Edit 2 ist meines Wissens nur für SD, nicht für HD ausgelegt, kann das aber nicht mit Sicherheit sagen. Der User K.-D.Schmidt hat es eben bestätigt, nur SD, kein HD mit Let's Edit 2.

Frage: Hast du Canopus Hardware in deinem Rechner verbaut oder nutzt du nur die Software ?

WICHTIG ! Sollte dir der entsprechende CodecCodec im Glossar erklärt für Canopus fehlen so installiere AUF KEINEN FALL irgendwelche "Codec Packs", egal was sie versprechen oder wer sie empfehlt ! Player bringen die nötigen Codecs mit aber bedeutet nicht, dass sie von anderen Programmen wie Canopus genutzt werden können, okay ?

Frage: Hast du QuickTime auf deinem Rechner installiert ? Wenn ja, welche Version ? Wie gesagt, je genauer deine Angaben desto schneller kann man dir weiter helfen ;)

Cheers

Mickey

Guten Morgen,

Also es ist eine Rollei Action Cam 300 Plus. Die Bedienungsanleitung ist nur ein Quickstart zum CodecCodec im Glossar erklärt steht da gar nix.
Mediainfo - soweit war ich auch schon - die Infos sind nicht ergiebig!
Bildschirmfoto 2017-05-07 um 08.36.33.png
Ich verwende von Canopus nur die Software.
Virtual Dub hab ich mir jetzt auf meine XP - Emulation gezogen. Das Programm gibt folgende Infos zur file:
Bildschirmfoto 2017-05-07 um 08.46.04.png
Im Programm hab ich auf Canopus DV gestellt, aber wenn ich auf als AVIAVI im Glossar erklärt ausgeben gehe erhalte ich einen Fehler.
Bildschirmfoto 2017-05-07 um 09.00.07.png
Bin wirklich ratlos!
Achja Quicktime Player ist 10.4.



Antwort von Bruno Peter:

Hast Du den PICVideo MJPEGMJPEG im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt auf Deinem System istalliert?
Dein Rohmaterial ist ja damit kodiert...



Antwort von Tati82:


Hast Du den PICVideo MJPEGMJPEG im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt auf Deinem System istalliert?
Dein Rohmaterial ist ja damit kodiert...

Wie kann ich das prüfen? Also meine Player spielen die Dateien.



Antwort von Bruno Peter:

Wenn Dein Player das abspielt , heißt das ja nur das dieser Player intern über den CodecCodec im Glossar erklärt verfügt.
Guck halt mal mit GSpot nach was auf Deinem Computer installiert ist.
Die nächste Frage ist dann ob Dein NLE in der Lage ist einen externen Videokodierer anzunehmen,
mußt das halt mit dem NLE-Hersteller klären.



Antwort von MLJ:

@Tati82
Die Kamera verwendet Motion-JPEGMotion-JPEG im Glossar erklärt als CodecCodec im Glossar erklärt welcher nativ von VirtualDub unterstützt wird, du brauchst also nicht nach dem "PicVideo Codec" suchen da selbst die Motion-JPEGMotion-JPEG im Glossar erklärt Codecs von MainConcept und Morgan sowie vielen anderen Herstellern unterstützt wird, auch in QuickTime sollten sich die Videos abspielen lassen. Hast du eine QuickTime Pro Version ? Wenn ja dann könntest du direkt über QuickTime exportieren.

In VirtualDub hast du die Fehlermeldung weil es ein HD Video ist und der DV-Codec nur SD kann. Abhilfe ist einfach: Lade das Video in VirtualDub, selektiere "Filter" und füge den Filter "Resize" hinzu, dann im Resize Filter von 1280x720 die Auflösung nach 720x576 (1) oder 720x480 (2) ändern, entweder mit "Precise Bilinear" oder "Precise Bicubic 0.60", "interlaced" NICHT aktivieren. Die Fps kannst du in VirtualDub anpassen über die Option "Frame Rate". Damit das zuverlässig funktioniert, markiere den Anfang vom Original Video und markiere den LETZTEN FRAME wo Audio endet damit Audio/Video die gleiche Länge haben.

In deinem Beispiel Video wäre, das Audio/Video bei 04:58:00 enden (Screenshot VirtualDub) damit kein Überhang entsteht bei der Anpassung und Neuberechnung der Bildrate.

Legende:
(1) = PALPAL im Glossar erklärt SD, die 30 Fps müssen auf 25 Fps verlangsamt werden für DV !
(2) = NTSCNTSC im Glossar erklärt SD, die 30 Fps sollten auf 29.970 verlangsamt werden DV !

Die Audio Spur solltest du idealerweise von 11.025 Mono auf 48.000 Stereo umwandeln, hier bitte die Option "High Quality" aktivieren !

Sofern dein DV-Codec eine Option für "16:9" hat, diese einfach aktivieren da dein Video in 16:9 ist. Dann einfach als neues AVIAVI im Glossar erklärt exportieren. Eine Stunde DV-AVIDV-AVI im Glossar erklärt mit 48kHz Audio belegt etwa 13 GB Platz auf deiner Festplatte. Ich hoffe das hilft dir etwas weiter ;)

Cheers

Mickey



Antwort von Tati82:


@Tati82
Die Kamera verwendet Motion-JPEGMotion-JPEG im Glossar erklärt als CodecCodec im Glossar erklärt welcher nativ von VirtualDub unterstützt wird, du brauchst also nicht nach dem "PicVideo Codec" suchen da selbst die Motion-JPEGMotion-JPEG im Glossar erklärt Codecs von MainConcept und Morgan sowie vielen anderen Herstellern unterstützt wird, auch in QuickTime sollten sich die Videos abspielen lassen. Hast du eine QuickTime Pro Version ? Wenn ja dann könntest du direkt über QuickTime exportieren.

In VirtualDub hast du die Fehlermeldung weil es ein HD Video ist und der DV-Codec nur SD kann. Abhilfe ist einfach: Lade das Video in VirtualDub, selektiere "Filter" und füge den Filter "Resize" hinzu, dann im Resize Filter von 1280x720 die Auflösung nach 720x576 (1) oder 720x480 (2) ändern, entweder mit "Precise Bilinear" oder "Precise Bicubic 0.60", "interlaced" NICHT aktivieren. Die Fps kannst du in VirtualDub anpassen über die Option "Frame Rate". Damit das zuverlässig funktioniert, markiere den Anfang vom Original Video und markiere den LETZTEN FRAME wo Audio endet damit Audio/Video die gleiche Länge haben.

In deinem Beispiel Video wäre, das Audio/Video bei 04:58:00 enden (Screenshot VirtualDub) damit kein Überhang entsteht bei der Anpassung und Neuberechnung der Bildrate.

Legende:
(1) = PALPAL im Glossar erklärt SD, die 30 Fps müssen auf 25 Fps verlangsamt werden für DV !
(2) = NTSCNTSC im Glossar erklärt SD, die 30 Fps sollten auf 29.970 verlangsamt werden DV !

Die Audio Spur solltest du idealerweise von 11.025 Mono auf 48.000 Stereo umwandeln, hier bitte die Option "High Quality" aktivieren !

Sofern dein DV-Codec eine Option für "16:9" hat, diese einfach aktivieren da dein Video in 16:9 ist. Dann einfach als neues AVIAVI im Glossar erklärt exportieren. Eine Stunde DV-AVIDV-AVI im Glossar erklärt mit 48kHz Audio belegt etwa 13 GB Platz auf deiner Festplatte. Ich hoffe das hilft dir etwas weiter ;)

Cheers

Mickey

Habe alles genauso eingegeben wie du geschrieben hast, aber entweder da ist ein Denkfehler bei mir oder es funktioniert einfach nicht. Selbe Fehlermeldung. Werde es morgen in Ruhe nochmal probieren.
In dem Filterfenster kann man keine Auflösung eingeben das wundert mich auch ein bissel.

Ich hatte das Video jetzt mal in Pineacle Studio geladen. Das Programm nimmt das Video aber sobald es als Canopus DV ausgeben soll stürzt es ab.



Antwort von dienstag_01:

Das Programm nimmt das Video aber sobald es als Canopus DV ausgeben soll stürzt es ab.
Was willst du denn damit?!
Und was willst du überhaupt mit SD?
Deine Aufnahme ist HD, bleib dabei.



Antwort von Tati82:


Das Programm nimmt das Video aber sobald es als Canopus DV ausgeben soll stürzt es ab.
Was willst du denn damit?!
Und was willst du überhaupt mit SD?
Deine Aufnahme ist HD, bleib dabei.

Meine Videos in let's edit 2 bearbeiten und fertig stellen! Da ich sonst kein vernünftiges Programm habe zum editieren....



Antwort von dienstag_01:

Sicher gibt es da eine Alternative, die den Weg über SD erspart.
Mir fällt da nur Davinci Resolve ein, ist vielleicht gleich bissel mächtig, wäre aber eine Möglichkeit.

Ich würde auf jeden Fall mal in Richtung eines zum FormatFormat im Glossar erklärt passenden Programms suchen.

Edit: gerade in der aktuellen CT von Shortcut (Open Source) und Fastcut von Magix (für Android scheinbar free) gelesen.



Antwort von domain:

Zeichnet die Rollei 400 und 410 wirklich im ungewöhnlichen MJPEG-Format auf?
Im Datenblatt steht nämlich:

Datenformat Foto: JPG | Video: MOV H.264 | Audio: AVC

Und das lässt sich, wenn nötig, über XMedia Recode auch mit hohen Bitraten ganz einfach in andere Formate umwandeln.



Antwort von K.-D. Schmidt:

Meine Videos in let's edit 2 bearbeiten und fertig stellen! Da ich sonst kein vernünftiges Programm habe zum editieren....
Du willst also Aufnahmen aus modernem Equipment mit einem Uraltprogramm bearbeiten?
Manchmal muss man sich auch mal von Liebgewordenem trennen. Moderne Aufnahmegeräte verwenden Codecs, die alte Programme nunmal nicht verarbeiten können. Es gibt preiswerte moderne Schnittprogramme von Magix oder Corel. Alternativ kann man auch zu Freeware greifen. Shotcut (nicht Shortcut) ist da eine sehr gute Alternative. An einen neuen Workflow muss man sich halt gewöhnen.



Antwort von Tati82:


Zeichnet die Rollei 400 und 410 wirklich im ungewöhnlichen MJPEG-Format auf?
Im Datenblatt steht nämlich:

Datenformat Foto: JPG | Video: MOV H.264 | Audio: AVC

Und das lässt sich, wenn nötig, über XMedia Recode auch mit hohen Bitraten ganz einfach in andere Formate umwandeln.

Ich hab die 300 Plus und die Videos sind so von der SD Karte gekommen. Pinnacle Studio sagt auch die Videos würden in Bezug auf framerate nicht dem Standard entsprechen.



Antwort von dienstag_01:

Pinnacle Studio sagt auch die Videos würden in Bezug auf framerate nicht dem Standard entsprechen.
Ist ja auch richtig, Standard wäre bei 720p eine FramerateFramerate im Glossar erklärt von 60p, nicht 30p. Das hat aber nichts mit dem CodecCodec im Glossar erklärt zu tun.



Antwort von Tati82:


Meine Videos in let's edit 2 bearbeiten und fertig stellen! Da ich sonst kein vernünftiges Programm habe zum editieren....
Du willst also Aufnahmen aus modernem Equipment mit einem Uraltprogramm bearbeiten?
Manchmal muss man sich auch mal von Liebgewordenem trennen. Moderne Aufnahmegeräte verwenden Codecs, die alte Programme nunmal nicht verarbeiten können. Es gibt preiswerte moderne Schnittprogramme von Magix oder Corel. Alternativ kann man auch zu Freeware greifen. Shotcut (nicht Shortcut) ist da eine sehr gute Alternative. An einen neuen Workflow muss man sich halt gewöhnen.

Mein Problem ist das Programm womit ich arbeite muss unter XP laufen. Bin ein absoluter Windows Gegner und ich emuliere das System nur für den Videoschnitt - aber alles nach XP is unbrauchbar und noch benutzerunfreundlicher! Und mein geliebter Mac bietet leider kein vernünftiges Cut - Programm 😢Werde jetzt die Videos von der Rollei versuchen in Pineacle zu verarbeiten und von meiner Canon wie gehabt mit Let's Edit capturen!



Antwort von Tati82:


Pinnacle Studio sagt auch die Videos würden in Bezug auf framerate nicht dem Standard entsprechen.
Ist ja auch richtig, Standard wäre bei 720p eine FramerateFramerate im Glossar erklärt von 60p, nicht 30p. Das hat aber nichts mit dem CodecCodec im Glossar erklärt zu tun.

Weil bei der Warnung stand dass das zu Problemen bei der Synchronisation führen könnte. Woran kann das liegen? Die Cam bietet keine Möglichkeiten Einstellungen vorzunehmen..



Antwort von dienstag_01:

Herrliche Zeiten! ;)



Antwort von K.-D. Schmidt:

shotcut gibt es auch für dem MAC. Das Programm ist absolut zu empfehlen, es bietet alles, was für den Schnitt notwendig ist.



Antwort von MLJ:

@Tati82
Wenn du möchtest dann sende ich dir per E-Mail die nötigen Einstellungen für VirtualDub damit du deine HD Videos in ein konformes Canopus SD FormatFormat im Glossar erklärt bekommst, sende mir einfach eine PN hier im Forum mit deiner E-Mail Adresse, okay ?

Ansonsten würde ich mich meinen Vorrednern hier anschließen und nicht unbedingt auf ein altes SD-NLE setzen, es gibt für den MAC viele Alternativen, siehe HIER ;)

Der User "K.-D. Schmidt" meinte DIESES Programm für den MAC :) Ich finde, du solltest dir die alternativen ruhig mal ansehen denn SD sollte man nur verwenden wenn man es wirklich braucht, z.B. für eine DVD.

Cheers

Mickey




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canopus Let's Edit 2 hätte ich a Frage
'1080/25p All-Intra' bei gleicher Datenrate besser als '1080/50p All-Intra' ?
Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
Zwei 24'' Monitore gesucht für Video-Fotobearbeitung
Psychologie als ,,Grundlage'' für Regie studieren?
Wie Oscar Gewinner 'Skin' mit FCPX geschnitten wurde
ClipKanal: 14 Movie Special Effects You Won't Believe Weren't CGI - Cracked
Rode stellt das TF-5 Mikrofon als 'matched pair' vor
Sony A7R als 'Hot Deal' bei Amazon Prime
24. April (heute) auf ARTE: 'Bildbuch' von Jean-Luc Godard
Schock fürs Leben - Horrorfilm statt 'Coco, der neugierige Affe'
Neue Drohner im Anflug - meet 'Lily'
Volontäre - die 'neuen Praktikanten'?
Musikvideo Liquid Silk - 'Kosmonaut'
The Mindblowing Special Effects Used On 'Carol'
'vernünftige' Akkulösung V-mount?
Materialverkauf für 'Archivzwecke'
'Verwaiste Zeitleiste'
Cut with Final Cut Pro X: Second World War Epic Movie 'Unknown Soldier' Breaks Finland Box Office Record.
Should You edit on your Iphone?
Vegas 15 Pro Edit für 22 €
Edit Timelapse: Kendrick Lamar - "Alright"
Update für Magix Movie Edit Touch 2
Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen