Logo Logo
/// 

Canon C500: Wide dynamic range?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Frage von Pianist:


Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Irgendwie bin ich gerade ein wenig verunsichert: Bisher ging ich davon aus, dass in einer C500 genau die gleichen Bildparameter zur Verfügung stehen wie in einer C300, also auch die "Wide dynamic range"-Einstellung, die ja genau dafür sorgt, dass aus der C300 direkt und ohne Nachbearbeitung so ein schönes Bild kommt.

Nun habe ich gerade auf der USA-Seite von Canon eine Vergleichstabelle gefunden, wo die C100, C300 und C500 verglichen werden, und daraus geht hervor, dass es bei der C500 genau diesen Modus nicht gibt. Allerdings muss das ja nicht der aktuelle Stand sein. Wer weiß es definitiv?

Ich würde ja eine C500 der C300 vorziehen, weil ich dann 4K zumindest in der Hinterhand hätte, und weil ich hoffe, dass es vielleicht noch ein Firmware-Update mit einer Centerscan-Funktion gibt, so dass man dann für den Normalbetrieb nichts anderes außer einem Sigma Cine 18-35 benötigt.

Und zur Sicherheit: Wenn ich von C300 rede, dann meine ich keine MKII.

(und für alle, die nicht alles hier verfolgen: gedacht ist die Kamera als kleine leichte Ergänzung zu meiner Arri Amira, die ja für einige Situationen zu groß, zu schwer und zu wertvoll ist)

Matthias



Antwort von Darth Schneider:

Ich habe gelesen das die Canon c500 sich mehr für Kinoproduktionen konzipiert worden ist, ich kann mir schon vorstellen das die kein einziges schönes Bid ohne Nachbearbeitung heraus gibt, für diese Zwecke, für Dokus, Fernsehen und Imagefilme hat Canon ja eben darum drei kleinere Modelle im Programm.



Antwort von DV_Chris:

Wide DR ist in der C500 auch im letzten Firmware Update vom November 2015 nicht implementiert. Ebenso gibt es auch keine DAF Upgrade Möglichkeit.

Was die C500 auch heute noch sehr interessant erscheinen lässt, sind die Raw Möglichkeiten (4K bis 59,94p). Dafür gibt es auch eine Wide DR LUT.





Antwort von Pianist:

Tja, das ist ja genau das, was mich gar nicht interessiert. Für mich steht im Vordergrund, ein möglichst fertiges Bild aus der Kamera zu bekommen, was mir bei der Amira sehr gut gelingt. Und genau das ist ja die Stärke einer C300. Dann muss es wohl eine gebrauchte C300 werden. Vierkah ist für mich in absehbarer Zeit ohnehin kein Thema.

Matthias



Antwort von klusterdegenerierung:

Obwohl die MKii ja schon ein tolles Teilchen ist, da gibt es fasst kaum was zu vermissen, allerdings auch nicht ganz die preiswerteste ;-)





Antwort von Starshine Pictures:

Eventuell gibt es ja dieses Frühjahr noch eine nette Möglichkeit mit der C100mkIII. Einige Rumors gehen von einem 4K fähigen Modell aus.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von Pianist:

Eventuell gibt es ja dieses Frühjahr noch eine nette Möglichkeit mit der C100mkIII. Einige Rumors gehen von einem 4K fähigen Modell aus.
Naja, aber mir passen die 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt mit 50 Megabit als MXFMXF im Glossar erklärt sehr gut ins Konzept, und das Bild einer C300 kriegt man offensichtlich nur von einer C300...

Matthias



Antwort von domain:

Für mich steht im Vordergrund, ein möglichst fertiges Bild aus der Kamera zu bekommen, was mir bei der Amira sehr gut gelingt. Und genau das ist ja die Stärke einer C300.

Was bedeutet denn ein möglichst fertiges Bild bei dir?
Gerade moderate Kontrast- und Farbkorrekturen sind doch ganz einfach und schnell zu bewerkstelligen und bei mir auch die Regel, allein schon um natürliche und unvermeidliche Farbsprünge zwischen den einzelnen Clips etwas aus- und anzugleichen.



Antwort von Pianist:

Jaaaa, aber eben nicht mit einer logarithmischen Gammakurve aufnehmen, um dann hinterher erst den "Look" zu erzeugen. "Look" soll Kamera machen.

Matthias



Antwort von domain:

Da gebe ich dir recht, zumal auch mäßige Knee-Einstellungen den Look nicht wesentlich verändern, sondern nur etwas mehr Lichter erfassen. Kann man aber auch übertreiben, dann werden Lichter alle hellgrau.



Antwort von DV_Chris:

Die original C300 ist weiterhin als Neugerät im Angebot beim Canon Händler Deines Vertrauens.



Antwort von Pianist:

Jaaaa - aber mal ehrlich: Wenn ich eine gebrauchte aus Privathand mit 200 Stunden zur Hälfte des (heutigen) Neupreises kriegen kann, dann mache ich das. Und dann vermutlich das P+S 18-35 auf Sigma-Basis dazu. Wann das Sigma-eigene Cine-Objektiv verfügbar ist, vorzugsweise als PL, das scheint ja in den Sternen zu stehen.

Ich muss ja nun auch nicht (nach Nikon und PL) noch mit einem EF-Mount anfangen, wo ich bisher nie was mit EF zu tun hatte...

Vielleicht will ich die C300 ja irgendwann sogar mal an das 17-120 ransetzen...

Matthias



Antwort von Pianist:

Jetzt von mir mal noch ein weiterer Gedankengang, wo hier schon so viele sachkundige Menschen mitschreiben:

Ich bin ja hin und wieder in der Situation, dass bestimmte Dinge nur einmal passieren. Zum Beispiel die Fahrt eines Messzuges von A nach B. Da ist es natürlich total effizient, wenn man in kurzer Zeit mehrere Aufnahmen gleichzeitig bekommt.

Nun gibt es inzwischen mehrere gebrauchte C300 aus Privathand auf dem Markt, wo ich mal davon ausgehe, dass die Leute damit vernünftig umgegangen sind. Grund für den Wechsel ist bei mehreren übrigens der Umstieg auf die FS7, wie lustig.

Wenn ich mir nun zwei C300 (entweder beide PL oder beide EF) günstig besorge, und dann dafür zum Beispiel die Xeen 14, 24 und 50 mm - dann könnte ich beide Kameras mit einem der drei Objektive bestücken, an meinem Aufnahmeort für ergänzende Bilder sinnvoll aufbauen und mit der Amira sozusagen die Hauptaufnahme drehen, im Falle des Messzuges den Mitschwenk. Die Leute wollen ihre Fahrzeuge ja auch gut im Bild sehen, so dass man da echt mal mitschwenken muss.

Im vergangenen Jahr habe ich das bei Aufnahmen auf einer Regionalstrecke mit zwei-Stunden-Takt so ähnlich gemacht, mit FS7, Nikon D850 und Fuji X30, und dadurch sehr schnell alles bekommen, was ich brauchte. Aber mit einer Amira und zwei C300 würde das natürlich viel schöner aussehen.

Mit dem 24mm Xeen wäre dann auch eine Linse da, die man an einer C300 als "leicht weitwinkelig" bezeichnen kann, und die sehr lichtstark ist. Das wäre dann die Lösung für nächtliche Bahnbaustellen.

Könnt Ihr mir noch folgen? :-)

Matthias



Antwort von klusterdegenerierung:

Wie wäre es denn, wenn Du Dir mal 2 C300 leihst und mal einen Test mit den dreien durchziehst?

Dann wüßtest Du wenigstens ob sie sich als B & C Cams für dieses Vorhaben eigenen, denn im schlechtesten Fall könnte es ja auch so sein, das irgendwas garnicht so gut passt und vorbeifahrende Züge in Kombi mit Schwenk, bei der C300 sogarnicht gut aussehen, oder Dir fällt kein nennenswerter Unterschied zu der alten Kombi auf.

Auch den PL Mount könnte man sich noch mal überlegen, denn wenn die neue Samyang Reihe kommt, werden die bestimmt nicht soo viel schlechter sein als die Xeen, die ja, vermute ich mal, auch nichts anderes sind, ausser das sie PLs & hübscher sind. Zusätzlich kannst Du auch das Sigma EF mit AF nutzen!

Meine Gebrauchte FS700R habe ich mir bei einem Händler gekauft, war mir lieber als von Privat.



Antwort von klusterdegenerierung:

Muß wohl wieder der Tarnkappeneffekt vorliegen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS C200 / C300 / C500 / C700 / 1D C-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Dynamic Range in Prozentangaben?
tolles a6300 Dynamic Range tuto
4K Kameras Dynamic Range Shootout 2016
Dynamic Range vs Base ISO mit Slog am Beispiel Sony erklärt?
Sony Alpha 7000 - Kommendes Dynamikwunder dank Digital Overlap High Dynamic Range?
Canon XF200 - Wide DR oder was?
Canon C500 Mark II
Frage zur Canon EOS C500
Canon C500 und The African Night
Canon C100mkII Picture Profile Test - Log, Wide DR, Standard
Canon Legria HF G40 Camcorder mit Wide DR // CES 2016
Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollbild ohne Schwächen?
Canon C500 MKII und Sony FX9 sind ab sofort 4K Netflix Approved
Canon C500 kostet jetzt 9.999 Dollar - Mk2 Nachfolger zur NAB 2016?
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
Canon EOS C500 Mark II: Modulare Vollformat-Kamera mit 6K RAW und Dual Pixel AF - Teil 1: Hauttöne, Autofokus
Messevideo: Vollformat Canon EOS C500 MKII mit interner 5.9K RAW und verbessertem Dual Pixel AF // IBC 2019
The Chemical Brothers - Wide Open
After Effects Dynamic Links
Pocket 6K vs C500 MKII
Working with Wide Color Gamut in Final Cut Pro X
Scarlet vs Varicam Dynamic Test
Dynamic Link unter After Effects Cc 2015 deaktiviert
Wide Shots in Breaking Bad – die Weite New Mexicos auf 35mm Film
Acer Predator X34: Curved Ultra-Wide 34" Monitor mit QHD und 100% sRG
Dynamic Perspective XimeraX5: Profi 5-Achsen Gimbal Kameraplatform // NAB 2018

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom