Logo Logo
/// 

Canon 8K Cinema EOS nimmt Gestalt an -- unter anderem bei Apples Mac Pro Vorstellung



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Auf dem Apple-Event zur Vorstellung des neuen Mac Pro drehte es sich wie berichtet auch viel um sehr hochauflösendes Video -- ProResProRes im Glossar erklärt RAW in 8K soll dort zu Demo-Zwecken g...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Canon 8K Cinema EOS nimmt Gestalt an -- unter anderem bei Apples Mac Pro Vorstellung




Antwort von dienstag_01:

Das ist ein IPhone im neuen Canon Cinema Case. Sicher, glaube ich.



Antwort von vaio:

dienstag_01 hat geschrieben:
Das ist ein IPhone im neuen Canon Cinema Case. Sicher, glaube ich.
Ja, natürlich in ProResProRes im Glossar erklärt Ultra RAW und per G6-Netz gleich in die iCloud übertragen. Selbstredend "ende zu ende-verschlüsselt" (1024 bit) und nur für die User "R S K" und "Frank Glencairn" entschlüssel-/ und lesbar. :)








Antwort von TonBild:

"Mit der Canon 8K Cinema EOS läßt sich also mittlerweile Video in 8K produzieren"

Und wenn man die 8k Qualität auch sehen möchte muss man ganz nah mit einer Lupe an den 8k Bildschirm gehen.

Bei 16 k und mehr muss es dann ein Mikroskop sein.

Ob der allgemeine Betrachter ohne Hilfsmittel vom Sofa oder dem Kinosessel noch einen Unterschied sieht?



Antwort von Jott:

Immer her damit.

Wir hatten gerade einen großen Event mit 27 Meter-Leinwand (etwa 4:1).

Die 4K-Zuspieler waren grenzwertig. HD indiskutabel. Testweise 6,5K: supi.

Blödsinn, das mit sieht man nicht. Aber der Spruch wird noch kommen, wenn hohe Auflösungen längst normal sind, wie in der Fotografie auch.



Antwort von TonBild:

Jott hat geschrieben:

Wir hatten gerade einen großen Event mit 27 Meter-Leinwand (etwa 4:1).

Die 4K-Zuspieler waren grenzwertig. HD indiskutabel. Testweise 6,5K: supi.
Okay, ich meine normale Wohnzimmer.
:-)

Weiß jemand wie die esc Leinwand bespielt wurde?



Antwort von Jott:

TonBild hat geschrieben:
Okay, ich meine normale Wohnzimmer.
Sieht man da auch sehr gut, das Verhältnis von Sichtabstand (von hinten im Saal) zu Screenbreite wie bei dem Event kann man auch im Wohnzimmer haben. Man muss es nur mal gesehen haben, dann verlieren empirische Formeln, die das Gegenteil beweisen wollen, sofort an Strahlkraft! :-)



Antwort von rush:

Jott hat geschrieben:
Immer her damit.

Wir hatten gerade einen großen Event mit 27 Meter-Leinwand (etwa 4:1).

Die 4K-Zuspieler waren grenzwertig. HD indiskutabel. Testweise 6,5K: supi.

Blödsinn, das mit sieht man nicht. Aber der Spruch wird noch kommen, wenn hohe Auflösungen längst normal sind, wie in der Fotografie auch.
Seh ich ähnlich - und insbesondere auch für 3D respektive VR Content benötigt man zwingend höhere Auflösungen um endlich auch ein entsprechendes Nutzer-Erlebnis erzielen zu können. Wer meint dann keine Unterschiede sehen zu können hat was mit den Augen... Bisher ist das meiste VR Gedöns was ich so gesehen qualitativ eher unbefriedigend und weit entfernt von "Realität" in Hinblick auf die Auflösung.

Ob ich die 42MP meiner Sony A7rII wirklich benötige? Damals dachte ich immer was für'n Bullshit - nach knapp 3 Jahren Nutzung möchte ich sie aus heutiger Sicht keineswegs mehr missen.



Antwort von TonBild:

rush hat geschrieben:
Jott hat geschrieben:

Blödsinn, das mit sieht man nicht. Aber der Spruch wird noch kommen, wenn hohe Auflösungen längst normal sind, wie in der Fotografie auch.
Seh ich ähnlich - und insbesondere auch für 3D respektive VR Content benötigt man zwingend höhere Auflösungen um endlich auch ein entsprechendes Nutzer-Erlebnis erzielen zu können.
Da stimme ich zu.


Aber an dem Canon 8K Monitor habe ich erst einen Unterschied gesehen als 20 cm davor stand, nicht bei normalen Betrachtungsabstand.

Abgesehen von Spezialanwendungen werden die Unterschiede zu immer höheren Auflösungen wegen des begrenzten Vermögen des menschlichen Auges diese wahrzunehmen immer geringer.

Ein Buch kann man ja auch nicht mehr aus 3 m Entfernung lesen.



Antwort von macaw:

Für spezielle Projekte sind solche extrem hohen Auflösungen sicher dann und wann sinnvoll. Aber wer meint, daß man für szenische Produktionen 8/16/32K benötigt bzw. daß maximale Bildschärfe/-details das Ziel sind, hat das Thema verfehlt und soll mal schön weiter Internet-Rambo spielen.



Antwort von rush:

Nur bezieht sich 8K ja nicht ausschließlich auf den Cine-Bereich - auch wenn es sich in Verbindung mit der Mac Pro Vorstellung möglicherweise um eine künftige 8K Canon handelt.

Argumented Realität, VR und evtl auch 3D (letzteres ist mir Wurscht) und Co können und dürften davon extrem profitieren und endlich den gewünschten "Punch" bekommen.

Darüber hinaus ist es der Gedanke doch auch ganz nett aus einer 8K Kamera quasi 2 Bilder ausgeben zu können - in einem Interview könnte man bspw. eine Halbtotale einrichten und hätte dann in der Post entsprechend Reserven um zwischen verschiedenen Bildausschnitten zu variieren ohne einen merklichen Auflösungsverlust hinnehmen zu müssen wenn das Ausgabeformat bspw. eh nur Full HD ist.

Als ich meine A7rII damals neu hatte und nur 2 Festbrenner mein Eigen nannte habe ich genau dieses Crop-Potential lieben gelernt. Auf der Hochzeit von Freunden auf der ich nur "just" for fun fotografiert habe konnte ich so trotz dieser eingeschränkten Optiken extrem viel herausholen indem ich in Lightroom später das enorme Freistellungspotential positiv testete.

Und genau das ist die Stärke hoher Auflösungen... nicht die reine Betrachtung am Arbeitsplatz bei wenigen cm oder auf'm Sofa - sondern die Möglichkeiten in der Post werden enorm erweitert und bieten dadurch neue Möglichkeiten im Single-Camera Betrieb.

Sicher: irgendwo gibt es dann immer physikalische und theoretische Grenzen etc pp - aber sinnvolle Anwendungen für 8k außerhalb des reinen Cine-Blickfeldes gibt es in meinen Augen viele.

Die riesigen Mittelformat Sensoren erobern ja eben erst den Markt und zeigen was für Pixelmonster noch vor uns stehen - in Kombination mit künstlicher Intelligenz dürfte da noch einiges passieren.



Antwort von Jott:

macaw hat geschrieben:
Aber wer meint, daß man für szenische Produktionen 8/16/32K benötigt bzw. daß maximale Bildschärfe/-details das Ziel sind
Wer meint denn so was? Ich kenne niemanden.









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canon 8K Cinema EOS nimmt Gestalt an -- unter anderem bei Apples Mac Pro Vorstellung
Neue 8k Canon Cinema EOS - C300 mkIII?
Canon: 8K Cinema EOS Kamera in Entwicklung
Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
Canon EOS 5D Mark IV Vorstellung Ende August?
Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo
Canon 8K Cinema EOS camera
Neue Canon EOS Cinema Kamera?
Neue Canon Cinema EOS mit RF Mount im August
Kostenloses Canon Cinema EOS C300 Mark III Webinar
Canon Cinema EOS Abverkauf für neue Produkte zur IBC/Photokina?
Canon EOS C200 - Skintones, Cinema RAW Light, 60p, Dual Pixel AF
Canon EOS C200 review - skintones, Cinema RAW Light, Dual Pixel AF, handling and more
WWDC 2017 - Livestream unter anderem hier
Canon EOS M50 - 4K-Video und Dual Pixel Autofokus unter 600 Euro
Blackmagic Camera Update 4.4: Unter anderem mit Bluetooth Fernbedienung
Edius 8: Speichern Sie das Projekt unter anderem Namen, Fehler ....
Premiere CS 6 nimmt meine Mpeg 2 Dateien nicht MAC
AtomOS 10.3 schenkt Ninja V unter anderem Frame Guides für Social Media
24 fps für Canon EOS RP und Canon EOS 90 D als freies Firmware-Download verfügbar
DJI Mavic Air 2 Firmware Update bringt unter anderem digitalen Zoom und 4K Hyperlapse
Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?
Canon 1DX MKII HDMI Ausgabe FHD an Mac Book Pro wie?
Canon EOS C70 - Dynamik wie bei Vollformat-Sensoren?
Präsentiert in DolbyDigital, oder wie nimmt man AC-3 auf (Terratec Home Cinema)?
Preisreduktion: Canon EOS C300 MK II jetzt bei 9.999 Dollar (US) - hier Cashback

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom