Logo Logo
/// 

Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Canon hat heute die Vorstellung einer neuen Cinema EOS Kamera für den 19. Januar 2022 um 13:00 Uhr auf dem Canon Europa YouTube-Kanal angekündigt. Der Canon Europa Pro ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?




Antwort von Funless:

"Ready for anything" suggeriert bei mir eher ein zeitgemäßer Nachfolger der XC15.



Antwort von ruessel:

Diese würde dann wahrscheinlich über eine aktive Kühlung verfügen, um längere Videoaufnahmen ohne die Gefahr der Überhitzung zu gewährleisten
Wow. Wenn das die heutigen Innovationen sind, dann sollte man(n) aufhören Kameras zu bauen.








Antwort von radneuerfinder:

"zusammenarbeitende Cinema Kameras"

Nimmt einem das Arbeit ab? Ich bin interessiert.



Antwort von andieymi:

ruessel hat geschrieben:
Wow. Wenn das die heutigen Innovationen sind, dann sollte man(n) aufhören Kameras zu bauen.
Sind sie ja nicht. Es gibt genügend für den Zweck gedachte und leistbare Kameras (sogar von Canon!), die das können. Aber auch hier wird schon wieder ein filmender Fotoapparat zum heiliger Gral stilisiert. Jetzt sogar mit möglicherweise aktiver Lüftung, damit man den Sensor in dem nicht-zweckmäßigen Gehäuse gekühlt bekommt.

Es gab doch schon einmal einen Gerüchte-Thread zur R5C. Wie auch dort schon geschrieben, Canon wäre blöd wenn sie 8K Dauerrecording in einem R-Serie-Gerät bringen würden. Vermutlich verkaufen sich C200, C300MII-III & C500II auch etwas schlechter als die entsprechenden Sony Pendants, aber das liegt am Marktanteil von Canon generell. Tun sie das, schadet das trotzdem nur den Verkäufen der Cinema Eos Serie.

Und schaut man sich die Preispolitik von Canon (R3) an, werden sie jetzt kein 8K für unter 6-8000€ rausbringen, konsequenterweise. Da ist man dann schon in Preisregionen, wo das nur mehr wenige Menschen interessiert. Also ein filmender Fotoapparat. Weil dann muss die Kamera tatsächlich mehr können als nur Ks.


Zu deinem eigentlichen Überhitzungs-Statement:

Das ist tatsächlich etwas, wo seit dem Einzug von FF in quasi alle neuen Bewegtbild-Kameras auch gaaanz andere Hersteller so ihre Probleme haben *hust Arri*, weil die großen Sensoren in die *hust* quasi gleichbleibenden Gehäuse zu integrieren einem sogar etwas den Ruf beschädigen kann *hust Mini LF*, wenn man mit einigen Verleihern über die Zuverlässigkeit bestimmter Modelle von Herstellern mit eigentlich sehr gutem Ruf *hust Arri* redet. Also die Probleme haben tatsächlich andere auch.



Antwort von iasi:

Es liegt eigentlich nahe, dass die R5-Innereien eine neue Verpackung erhalten.

Zwar wurden diese von Nikon getoppt, aber eine R5C würde durchaus eine gute Figur machen.

Über der Z9 kann Canon eine R5C jedenfalls preislich nicht ansiedeln.
8k/60p 12bit Raw setzt nun einmal Maßstäbe.

60p statt 30p sind schließlich ein sichtbarer Unterschied, während Anschlüsse oder Timecode keine Auswirkungen auf das Bildergebnis haben.



Antwort von philr:

andieymi hat geschrieben:
ruessel hat geschrieben:
Wow. Wenn das die heutigen Innovationen sind, dann sollte man(n) aufhören Kameras zu bauen.
Das ist tatsächlich etwas, wo seit dem Einzug von FF in quasi alle neuen Bewegtbild-Kameras auch gaaanz andere Hersteller so ihre Probleme haben *hust Arri*, weil die großen Sensoren in die *hust* quasi gleichbleibenden Gehäuse zu integrieren einem sogar etwas den Ruf beschädigen kann *hust Mini LF*, wenn man mit einigen Verleihern über die Zuverlässigkeit bestimmter Modelle von Herstellern mit eigentlich sehr gutem Ruf *hust Arri* redet. Also die Probleme haben tatsächlich andere auch.
Wo nimmst du diese Information her? Ich hatte bei etlichen miniLF Drehs auch bei unserer extremen Sommerhitze die letzten beiden Jahre keine Probleme dies bezüglich.

lg



Antwort von pillepalle:

Es wird überall wild spekuliert :)





VG



Antwort von andieymi:

philr hat geschrieben:

Wo nimmst du diese Information her? Ich hatte bei etlichen miniLF Drehs auch bei unserer extremen Sommerhitze die letzten beiden Jahre keine Probleme dies bezüglich.

lg
Nicht von meinen wenigen Drehs mit der Mini LF, da hat immer alles bestens funktioniert. Aber von mehr als einem Kontakt bei Verleihern, deren Mini LFs in der kurzen Zeit mehr Servicetage ausgefasst haben als die Minis davor in der ganzen Karriere. Da ist mehr Einblick da, weil die viel öfter draußen sind, als ich jemals darauf drehen könnte.

Können auch Einzelfälle sein, aber früher gabs bei Arri nicht mal die, meiner Erfahrung nach. Ich sag auch nicht, dass das generell ein Problem sein muss, vielleicht gibt's da irgendwo 2-3 Nieten, aber dann kenn ich lustigerweise die Verleiher, die die bekommen haben. Dürfte kein Problem gewesen sein mit Austauschmodell etc. - da ist Arri ja eh super, aber früher gabs das halt nicht bei Arri.



Antwort von andieymi:

pillepalle hat geschrieben:
Es wird überall wild spekuliert :)





VG
Multicam-Raw-Recorder oder Ähnliches?

Weil hier schon mal was von "zusammenarbeitenden" Kameras stand?



Antwort von pillepalle:

@ andieymi

Das war auf der Newsseite vom Y.M. Cinema Magazine
https://ymcinema.com/category/news/

Laut Canon und Canon Rumors soll morgen aber wohl die R5C vorgestellt werden und man vermutet dort folgende Specs:
45mp full-frame sensor (Same as the EOS R5)
DIGIC X
IBIS
Canon Log 3
Canon Log 2 is still being discussed
No Internal NDs
Unlimited 8K30P recording in Cinema RAW Light. XF-AVC and MP4
Timecode in/out
The same multipurpose hot shoe as the EOS R3. Which will work with accessories such as the Tascam XLR module.
Active cooling
3/8? or 1/4? mounting point on the EVF for a top handle that won’t interfere with the hot shoe.
Full-size HDMI Port
The LCD has been moved further back to accommodate the cooling fan. So this likely means that it won’t recess into the body like the Canon EOS R5.
VG



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:
@ andieymi

Das war auf der Newsseite vom Y.M. Cinema Magazine
https://ymcinema.com/category/news/

Laut Canon und Canon Rumors soll morgen aber wohl die R5C vorgestellt werden und man vermutet dort folgende Specs:
45mp full-frame sensor (Same as the EOS R5)
DIGIC X
IBIS
Canon Log 3
Canon Log 2 is still being discussed
No Internal NDs
Unlimited 8K30P recording in Cinema RAW Light. XF-AVC and MP4
Timecode in/out
The same multipurpose hot shoe as the EOS R3. Which will work with accessories such as the Tascam XLR module.
Active cooling
3/8? or 1/4? mounting point on the EVF for a top handle that won’t interfere with the hot shoe.
Full-size HDMI Port
The LCD has been moved further back to accommodate the cooling fan. So this likely means that it won’t recess into the body like the Canon EOS R5.
VG
Klingt logisch.
Baukastenprinzip.
Das musste Canon nur ein neues Gehäuse entwerfen, was nicht schwierig gewesen sein dürfte, da es größer und schwerer als die R5 werden durfte.

Schließlich misst die R5 nur 138,5 x 97,5 x 88 mm und wiegt gerade mal 650g.
Dagegen ist eine Nikon Z9 mit 149,5 x 149 x 90,5 mm und 1160g ja ein dicker Brummer.
Wie auch die S35 C70 mit 160 x 130 x 116 mm und 1.190 g

Wenn man sie mit Quadern umschließen würde, käme man auf
1.188 cm³ vs 2.016 cm³ vs 2.413 cm³ :) :D








Antwort von cantsin:

Im Prinzip das gleiche, was Panasonic mit der S1H im Unterschied zur S1 gemacht hat - Lüfter einbauen für den Dauerbetrieb, und fertig ist die videoorientierte Variante der Kamera.



Antwort von Darth Schneider:

Ich denke es kommt was grösseres als die R5.
Weil auf dem Ankündigungs Plakat kann man unten neben dem Stativ etwas grösseres erkennen im Schatten, was da auf dem Boden neben dem Stativ steht.
Sieht für meine Augen eher aus wie die Umrisse einer grossen Kamera, im Stil von einer C700…
Würde doch auch eher zum (wahrscheinlich ein Sachtler Flowtech) Stativ passen als eine CR5….
Gruss Boris



Antwort von iasi:

cantsin hat geschrieben:
Im Prinzip das gleiche, was Panasonic mit der S1H im Unterschied zur S1 gemacht hat - Lüfter einbauen für den Dauerbetrieb, und fertig ist die videoorientierte Variante der Kamera.
Videoorientiert wäre eigentlich eine lüfterlose Kamera. Denn Geräusche hört man auf Fotos nicht, bei Videos hingegen ...

Ein Peltier-Element kann z.B. kühlen und erwärmen.

Etwas mehr Platz und mehr Akku-Power braucht es dafür jedoch.



Antwort von pillepalle:

iasi hat geschrieben:
cantsin hat geschrieben:
Im Prinzip das gleiche, was Panasonic mit der S1H im Unterschied zur S1 gemacht hat - Lüfter einbauen für den Dauerbetrieb, und fertig ist die videoorientierte Variante der Kamera.
Videoorientiert wäre eigentlich eine lüfterlose Kamera. Denn Geräusche hört man auf Fotos nicht, bei Videos hingegen ...
Normalerweise nimmt niemand den Ton an der Kamera auf. Da ist ein Lüfter relativ egal, außer bei Youtubern und Hochzeitsfilmern. Bei Fotos verbietet sich das eher wegen der Vibrationen bei längeren Belichtungszeiten, aber da wird die Kamera in der Regel ja auch nicht so heiß.

VG



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Videoorientiert wäre eigentlich eine lüfterlose Kamera. Denn Geräusche hört man auf Fotos nicht, bei Videos hingegen ...
Normalerweise nimmt niemand den Ton an der Kamera auf. Da ist ein Lüfter relativ egal, außer bei Youtubern und Hochzeitsfilmern. Bei Fotos verbietet sich das eher wegen der Vibrationen bei längeren Belichtungszeiten, aber da wird die Kamera in der Regel ja auch nicht so heiß.

VG
Eine Kamera ist aber eben doch auch meist am Set und Geräusche breiten sich nun einmal aus - durch Luft, die gerade ein Lüfter ja in Bewegung versetzt. ;)

Wenn Canon nun ein C-Modell vorstellt, steht C zudem nicht für Youtube oder Hochzeit. :)

Für ein großes High-End-C-Modell sind die Innereien der R5 eher nicht gut genug, aber für ein kompaktes C-Modell bieten sie sich an. Und da Canon die Innereien eh schon entwickelt hat und produziert, liegt es einfach nahe, dass nun eine R5C kommt.
Oder vielleicht eine R3C.
Dies wäre jedenfalls betriebswirtschaftlich sinnvoll. Durch Plattformen lassen sich Synergieeffekte nutzen.



Antwort von cantsin:

iasi hat geschrieben:
Wenn Canon nun ein C-Modell vorstellt, steht C zudem nicht für Youtube oder Hochzeit. :)
Die Realität dürfte aber sein, dass Hochzeitsfilmer schon immer zur tatsächlichen Stammkäuferschaft von Canons C-Kameras gehört haben - während die Kameras für Kinoproduktionen nur selten verwendet wurden (und für Spielfilme so gut wie gar nicht).

"Cinema" ist ja schon seit längerem ein Marketinglabel für Equipment, das eigentlich von YouTubern und Hochzeitsfilmern gekauft wird. Auch fast alle YouTuber, die als professionelle Filmemacher auftreten, sind tatsächlich Hochzeitsfilmer.



Antwort von Darth Schneider:

Obwohl dann ja Cine nicht wirklich viel Mehrwert bringt, bei den Hochzeiten.
Weil die allermeisten Pärchen sehen ja schon mal nicht aus wie Hollywood Stars und genug Licht gibt es auch nicht wirklich ;)))
Gruss Boris



Antwort von srone:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Obwohl dann ja Cine nicht wirklich viel Mehrwert bringt. Weil die allermeisten Pärchen sehen ja schon mal nicht aus wie Hollywood Stars…;)))
Gruss Boris
wollen aber an ihrem grossen tag, genau diesem glamour, damit passt das dann schon...;-)

lg

srone



Antwort von Darth Schneider:

Nachher heisst es denn.
Au, wir haben viel zu viel Geld in der Hochzeitsreise auf den Malediven gebraucht. Können wir nicht mit dem Preis ein wenig herunter..;))) ??
Oder wenigstens 20 Gratis Kopien, mit DVD Cover und Hülle natürlich ?
Gruss Boris








Antwort von andieymi:

cantsin hat geschrieben:
Die Realität dürfte aber sein, dass Hochzeitsfilmer schon immer zur tatsächlichen Stammkäuferschaft von Canons C-Kameras gehört haben - während die Kameras für Kinoproduktionen nur selten verwendet wurden (und für Spielfilme so gut wie gar nicht).

"Cinema" ist ja schon seit längerem ein Marketinglabel für Equipment, das eigentlich von YouTubern und Hochzeitsfilmern gekauft wird. Auch fast alle YouTuber, die als professionelle Filmemacher auftreten, sind tatsächlich Hochzeitsfilmer.
Ich bin nicht wirklich im Hochzeitsfilmer-Metier - aber ich seh da trotzdem immer nur Sony. Die Canon Cine Serien sind ist doch viel zu groß für Einhandgimbal und weitestgehend zu teuer, machen dabenen auch keine Fotos, was ich dem Bereich schon wichtig sein dürfte? Kann sein, dass sich das mit der R-Serie etwas geändert hat, aber sicher nicht mit den Cines.

Wo die Canons ganz viel Einsatz finden ist Doku, alles was ohne mordsmäßiges Grading ziemlicht straight aus der Kamera gute Hauttöne macht.



Antwort von philr:

andieymi hat geschrieben:
philr hat geschrieben:

Wo nimmst du diese Information her? Ich hatte bei etlichen miniLF Drehs auch bei unserer extremen Sommerhitze die letzten beiden Jahre keine Probleme dies bezüglich.

lg
Dürfte kein Problem gewesen sein mit Austauschmodell etc. - da ist Arri ja eh super, aber früher gabs das halt nicht bei Arri.
naja früher hatten wir auch Probleme mit ner D21, den ersten Alexas und zu Filmzeiten auch Ausfälle mit den SR"s & 35ern - dafür hatte man n Backup Body dabei. Ich hatte in den letzten Jahren weniger Probleme mit allen Kameras als den 2000ern und Arri hat mich bis dato am wenigsten im Stich gelassen. Die LF ist ne spitzen Kamera.



Antwort von Clemens Schiesko:

iasi hat geschrieben:
Es liegt eigentlich nahe, dass die R5-Innereien eine neue Verpackung erhalten.

Zwar wurden diese von Nikon getoppt, aber eine R5C würde durchaus eine gute Figur machen.

Über der Z9 kann Canon eine R5C jedenfalls preislich nicht ansiedeln.
8k/60p 12bit Raw setzt nun einmal Maßstäbe.

60p statt 30p sind schließlich ein sichtbarer Unterschied, während Anschlüsse oder Timecode keine Auswirkungen auf das Bildergebnis haben.
Mittlerweile scheint es so, dass die R5C wohl ebenso 8k/60p 12bit Raw intern schaffen wird... aber schon in wenigen Stunden haben wir da Gewissheit.
Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf sie und hoffe auf CLog2. Dann ziehe ich in Erwägung, dass sie meine 5D Mark III ablöst und neben der Fotografie als Zweit- und/oder Haupkamera zur Z Cam Einzug hält.



Antwort von pillepalle:

So ganz blicke ich bei Canon mit der Namensgebung auch nicht mehr durch. Das wird doch eigentlich eine Kamera der EOS Cinema Line (mit dem roten C), bekommt aber den Namen einer Hybridkamera? Als Fotoapparat wird die doch kaum jemand ernsthaft nutzen. Zumindest kenne ich keinen Fotografen der eine Kamera mit Lüfter auch nur in Erwägung zieht.

Auch scheinen mir die Leaks bei Canon-Rumors noch etwas wirr...
Supports 8K/60P Internal RAW or Cinema RAW Light Recording. HDMI 8K RAW output to compatible records.
8K/30p 12-bit RAW recording (8K/60p via external power source)
Wären das mit Batterie nur 10 Bit intern und erst mit Netzteil bzw. externer Stromquelle 12 Bit? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen... na ja, dauert ja nicht mehr lange bis wir Gewissheit haben :)

VG



Antwort von Clemens Schiesko:

pillepalle hat geschrieben:
Als Fotoapparat wird die doch kaum jemand ernsthaft nutzen. Zumindest kenne ich keinen Fotografen der eine Kamera mit Lüfter auch nur in Erwägung zieht.
Bei einem Lüfter würde ich mir eher beim Filmen Sorgen machen als beim Fotografieren.
Wer hauptsächlich im Standbild unterwegs ist, für den reicht sowieso die EOS R5. Aber sofern die R5C ihr Profil auf Film auslegt, aber trotzdem die selben fotografischen Stärken der R5 besitzt, dann ist sie in meinem Fall, der zurzeit 80-90 Prozent filmt und den Rest fotografiert, genau richtig. Auch mit Lüfter.



Antwort von pillepalle:

@ Clemens

Ja eben, eher so Gelegenheitsfotografen. Bei Langzeitbelichtungen möchte man sicher keinen Lüfter. Auch wird die Kamera dadurch natürlich empfindlicher gegen Umwelteinflüsse (Staub/Feuchtigkeit).Das Thema mit Lüftern in Fotoapparaten war eigentlich schon vor 15 Jahren durch, nachdem die ersten Mittelformat-Rückteile noch welche hatten.

VG



Antwort von Darth Schneider:

Was wird es dann nun ? Eine EOS mit Lüfter oder eine ohne Lüfter ?
Also wenn jetzt tatsächlich ein Fotoapparat mit Lüfter kommen sollte laust mich der Affe…
Ich tippe auf eine kompaktere Cinema Camera, mit Lüfter. Aktuelle teure Dslms hat Canon zur Zeit doch schon genug im Programm.
Gruss Boris



Antwort von Clemens Schiesko:

https://www.youtube.com/watch?v=IGF1NpUkIog

https://www.youtube.com/watch?v=Ax9fLK3rGz4

https://www.youtube.com/watch?v=BMVK044buRQ



Antwort von Starshine Pictures:

Geiles Teil. Würde exakt meine Bedürfnisse vereinen, wenn ich noch im Business wäre 🤪

Grüsse, Stephan









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Lytro - Neue Lichtfeld-Kamera im professionellen Cinema-Umfeld
Jemand Erfahrungen mit der Black Magic Cinema Kamera?
Canon 4 K Spiegelreflexkamera mit mindestens 30fps?
Kamera für Museum / Canon C200 ?
Zweitkamera gesucht: Canon XC 10, PXW-X70 oder doch etwas anders?
Schwache Kamera-Verkäufe: Canon senkt nochmal Jahresgewinn-Prognose
Kommt Canon bald mit EVIL-Kameras?
Kamera nicht erkannt: Canon MVX200i
Minikamera an Canon MVX10i
Welche Kamera Canon XL2 oder XM2? (bis 2500 €)
Canon XM2 - "alte" Kamera
Profi-Firmware für Canon Amateur Kameras
Neue Canon EOS Cinema Kamera?
Canon stellt EOS 90D DSLR und EOS M6 Mark II DSLM mit APS-C Sensor und 4K Video offiziell vor
Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Canon: Neue Firmware für EOS R5, EOS R6 und EOS-1D X Mark III bringt u.a. Dual Recording und C-Log 3
Canon stellt RF 50mm F1.8 STM und RF 70-200mm F4L IS USM für EOS R-System vor
Neue 8k Canon Cinema EOS - C300 mkIII?
Neue Canon Cinema EOS mit RF Mount im August
Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
Canon EOS R5C für Filmer in Anflug?
Panasonic GH6 und Canon EOS R5C in der Interviewpraxis
Canon: Neue Firmware für EOS C500 Mark II und EOS C300 Mark III bringt neue Funktionen
Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?
Tilta: Camera Cage für Canon EOS R5C inkl. Akkulösung für 8K 50/60p RAW

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom