Logo Logo
/// 

Branchenwandel - Absagen für die Photokina 2020 von namenhaften Herstellern



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von Jan:


Die Imaging-Branche ist aktuell massiven Veränderungen unterworfen, die auch Auswirkungen auf die photokina als Leitmesse der Branche haben – und das in bisher nicht gekannter Dimension. Während einerseits der klassische Kameramarkt stark rückläufige Absatz- und Umsatzzahlen meldet, wächst der Spaß am Fotografieren ungebrochen – mit positivem Effekt auf die Bildernachfrage. Zusätzliche Impulse erwartet die Branche zur kommenden Veranstaltung vom 27. bis 30. Mai 2020 auch von einer konsequenten Weiterentwicklung innovativer Segmente wie Mobile, Motion und Digital Imaging. "Die photokina stellt eine einzigartige Chance dar, der Welt zu zeigen, dass die Themen Foto, Video und Imaging nicht an Relevanz verloren haben", so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. "Wir setzen darauf, dass die großen Player der Industrie diese Chance möglichst geschlossen nutzen."

Die Aufmerksamkeit für die photokina ist ungebrochen groß, ebenso wie die Vorfreude vieler Besucher und Aussteller auf die photokina 2020. "Wir freuen uns über eine starke Nachfrage und Anmeldungen aus den neuen sowie den klassischen Segmenten von Unternehmen wie unter anderem Canon, CEWE, GoPro, Sony, Panasonic, Kodak Alaris, Sigma, Tamron, Carl Zeiss, Hasselblad, Hahnemühle, Arri, Rode Mikrophones, DJI und Insta360", so Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter der Koelnmesse. Dem gegenüber stehen Absagen unter anderem von Leica, Nikon und Olympus.

Dass Firmen wie Leica, Nikon oder Olympus bei einer der größten Messen nicht vor Ort sind, ist eine Überraschung. Leica wird über kurz oder lang ihren Spezialstatus einfach nicht an die jüngeren Leute weitergeben können, Olympus ist inzwischen nicht mal mehr eine Nischenfirma, weil sehr wenige Elektronikmärkte gar keine Kameras dieser Firma in den Läden mehr haben und selbst bekannte Fachgeschäfte von eher kleinen Absätzen sprechen. Nikon überrascht da etwas, aber bis auf die Z6 und die D850 geht dort auch sehr wenig. Und dazu musste sich Nikon schon den Frust vieler Händler gefallen lassen, so richtig keine XQD-Karten organisieren zu können, obwohl die Z6 diese unbedingt benötigt. Sony hat die neuen CFexpresskarten (XQD baugleich) im Frühjahr groß angekündigt, so richtig kaufen kann man die aber nicht, obwohl der Termin (Frühsommer) anvisiert war. San Disk hat jetzt endlich bestätigt, die erste Firma zu sein, die diese Karten in großer Stückzahl produzieren kann.

https://www.photokina.de/news/photokina ... =d&archiv=

https://www.digitalcameraworld.com/news ... mory-cards



Antwort von rush:

Denn Sinn dieser jährlich stattfindenden Messen erschließt sich mir eh nicht - egal ob IFA, IAA oder Photokina.

Kein Mensch benötigt jedes Jahr eine neue Kamera, ein neues Auto oder eine neue Anlage - dieser Über-Komerzialisierung grenzt an Absurdität. Eigentlich müsste man Herstellern dankbar sein wenn sie dieses Spiel nicht jedes Jahr mitmachen und die gesparte Kohle stattdessen in die Entwicklung und Weiterentwicklung von Produkten stecken...

Früher waren Messen womöglich noch spannend... Da gab es aber auch wenig / kein Internet, wenige Fachmagazine und Co die über Neuigkeiten berichten konnten... Heute gibt es doch alles schon vorher im Netz zu lesen, Leaks an allen Ecken...

Kurz: ich kann diesem Messewahn seit Jahren wenig abgewinnen - stupide Bedrönung durch schlechte PR Leute, peinliche Musik und Diskussionsrunden in denen man eher einschläft. Oder anders: Danke Nikon.



Antwort von cantsin:


Denn Sinn dieser jährlich stattfindenden Messen erschließt sich mir eh nicht - egal ob IFA, IAA oder Photokina.

Kein Mensch benötigt jedes Jahr eine neue Kamera, ein neues Auto oder eine neue Anlage - dieser Über-Komerzialisierung grenzt an Absurdität.

Die Messen sind vor allem Branchentreffen und nur teilweise für Endverbraucher gedacht. Die wichtigen Gespräche finden zwischen Firmenvertretern statt. Bei der IBC sieht man zudem gut, dass die Firmen durch die dort anwesenden Blogger, Vlogger und Influencer unkompliziert Gratisreklame bekommen.

Gut möglich, dass die Photokina diese Funktion nicht mehr hat und andere Messen bzw. Regionen für die Branche wichtiger geworden sind. Aber es spricht auch dafür, dass bei Olympus und Nikon, die beide in schwierigen Situationen stecken, die Gürtel jetzt eng geschnallt werden und jeder Pfennig umgedreht wird.








Antwort von pillepalle:

Das zeugt eher von der Unfähigkeit der Veranstalter die es geschafft haben eine etablierte Messe vor die Wand zu fahren :) Wäre nicht die erste Messe der es so geht. Die Photokina ist eine Besuchermesse und die Schnapsidee die Messe jährlich zu veranstalten hatte zu einer Welle von Absagen geführt, so das die Messe Köln die ursprünglich im Frühjahr geplante Messe wieder absagen und auf 2020 verlegen musste. Dabei hat sie offensichtlich auch viele große Kunden verloren, denn Nikon, Leica, oder Olympus waren Firmen die meist immer gleich eine ganze Messehalle gemietet haben.

Vielleicht haben manche Hersteller auch einfach erkannt, dass die Bedeutung solcher Messen im Zeitalter neuer Medien immer geringer wird. Die Deals zwischen größeren Firmen werden schon lange an anderer Stelle gemacht und die Produkte im Netz durch Influencer gelaunched. Da wurde die Anwesenheit auf der Messe zur reinen Pflichtübung um Präsenz zu zeigen. Auch wenn es ganz nett ist über die Messe zu laufen und Hersteller oder Kollegen zu treffen, über alle größeren Neuigkeiten erfährt man auch ohne Messebesuch. Da bin ich schon bei rush.

Und wo wir geradde beim Thema sind. Hier noch der ibc wrap up von Newsshooter. Für einen Windschutz oder jemanden der den Ton abhört scheint das Budget allerdings nicht mehr gereicht zu haben und der Wrap Up zum Thema Ton zeugt auch nicht gerade von großer Expertise :) Aber auch sie kommen am Ende zu einem ähnlichen Resüme, weniger Aussteller und Konkurrenz durch neue Medien.

https://vimeo.com/360581235

VG



Antwort von slashCAM:


Mit dem sich wandelnden -- und vor allem schrumpfenden -- Kameramarkt steht auch die traditionsreiche Fotomesse vor der Aufgabe, sich neu zu erfinden. Unter anderem kamen...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nächste Photokina findet ohne Nikon, Leica und Olympus statt




Antwort von klusterdegenerierung:

Hab mich eh immer gefragt warum man da jedes Jahr hinrennen soll, wenn man sich als Ottonormal Konsument eh nicht jedes Jahr ne neue Cam kauft.
Alle 2 Jahre würde voll reichen.



Antwort von TonBild:


Hab mich eh immer gefragt warum man da jedes Jahr hinrennen soll, wenn man sich als Ottonormal Konsument eh nicht jedes Jahr ne neue Cam kauft.
Alle 2 Jahre würde voll reichen.

Sehe ich auch so.

Gerade die Photokina hatte ja immer auch ein sehr gutes kulturelles Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Diskussionen, Vorträge, Foto TV, Aktionen und so weiter. Allein deshalb lohnt sich ein Besuch.

Aber das muss nicht jedes Jahr sein.

Das ist ja auch viel zu teuer solche Programme jedes Jahr auf die Beine zu stellen.



Antwort von Darth Schneider:

Nun ja, etwas peinlich ist es schon, einfach so ohne Nikon und Olympus ?
Wenn dann in zwei Jahren Sony auch nicht mehr kommt...., dann braucht’s die Messe nicht mehr, schade um solche schon coole Anlässe wo man, neben der ganzen Technik, sich ja auch austauschen und neue Leute kennenlernen kann.
Was ja in dem Business nicht ganz unwichtig ist.
Gruss Boris



Antwort von wabu:

Ich bin viele Jahre als Aussteller auf der Messe gewesen - bis etwa 2002. Dann seit 2014 wieder jedes Mal - aber als normaler Besucher.
Diese letzten 3 Messen waren deutlich von Mal zu Mal kleiner, reduzierter.
Diese - und nicht nur diese Messe - war in früheren Zeiten "das Internet der Dinge" - eben weil es das noch nicht gab.
Obwohl mein Arbeitgeber auch Produkte für den Endverbraucher hatte: wir haben die Besucher aus dem Kölner/Düsseldorfer Raum schon wert geschätzt.
Aber das eigentliche war b2b - ganz besonders auch im Exportbereich.
Heute ist die Entwicklung der Technik schneller - und die IFA in Berlin ist jährlich im September. Das beißt sich mit der Photokina.
Da ist die Überlegung auch jährlich präsent zu sein naheliegend - insbesondere wenn man dann im Mai ausstellt.
Ich bin mir sicher - das durch das Internet und seinen Kanälen sich die Messe als NIschenmesse relativ schnell erledigt



Antwort von TonBild:


Ich bin mir sicher - das durch das Internet und seinen Kanälen sich die Messe als NIschenmesse relativ schnell erledigt

Grund dafür sind auch die hohen Kosten für die Firmen.

Warum müssen Messestände eigentlich so teuer sein?



Antwort von Jan:

Alle Firmen müssen sparen, selbst die sehr Großen. Das fällt auch den Einzelhändlern auf, die jedes Jahr eine Produktmesse besuchen. Bekannt war immer die Firma Canon, die ein ganzes Hotel gemietet und einen riesigen Bereich für Schulungen und Essen bereit gestellt hat. Das war in München im Arabellapark. Schon allein der Bereich mit Essen und Getränken hätte so manches Restaurant erblassen lassen. Von Jahr zu Jahr wurden die Räume kleiner. Bestes Beispiel war dann die Firma Olympus, die in einem kleinen Hinterhofhotel in der Nähe vom Hauptbahnhof ihre jährliche Produktmesse veranstaltet hat. Dort kamen die Verkäufer der Fachgeschäfte und Märkte von teilweise 50 km weit weg. Aufgebaut war ein kleiner Tisch mit ein paar Schnittchen, die 30 Besucher schauten sich verwundert in die Augen, ob jeder ein Schnittchen bekommt. Sonst war auch alles viel zu eng.

1993 habe ich den Beruf gelernt in einem Fachgeschäft, damals hat fast jeden Monat eine Firma (Nikon, Canon, Olympus, Pentax, Kindermann etc) der Fotobranche uns allen (wir waren circa 20-30 Mitarbeiter in fünf Filialen in der Stadt) ein Essen in einem Restaurant ausgegeben. Und danach oder davor eine kleine Schulung veranstaltet. Damals waren die Zeiten noch rosig.



Antwort von Funless:

Aus meiner Sicht kann man davon ausgehen, dass die Photokina über kurz oder lang das selbe Schicksal erleiden wird wie die CeBIT.

Und ich wage auch zu behaupten, dass das auch irgendwann der IFA passieren wird. Ein Freund von mir arbeitet bei der Messe Berlin und er erzählt mir, dass es mit jedem Jahr immer schwrieriger wird die wichtigen "Player" für die IFA zu aquirieren.

Die Zeiten haben sich geändert. Man wird als Konsument ja heutzutage über Produktneuheiten in "echtzeit" online informiert und für große B2B Deals ist es für die Hersteller mittlerweile weitaus wirtschaftlicher und effektiver regional angesetzte Roadshows zu veranstalten, als die Kosten für einen Messestand inkl. dem ganzen "Rattenschwanz" der da dran hängt zu stemmen.








Antwort von betrix:

Irgendwo traurig!
Aber die neuen Zeiten schulden halt, das wir es dann mit der Vr und in 4k auf einer China-messe
angucken.
Die großen mächtigen Hersteller haben 2013, das ist für mich der Gap wo die Kurve rauf auf die
Berg Iselschanze geht, verkehrt gesehen, der Friedhof in deinem Rücken, heheh, net kapiert, das
der CHINA-SMARTPHONE-ZUNAMI kommt. Aber voll. 1000 Meter hoch und mit Mach2..
Der Mann mit den dicken kurzen Fingern, und alle Pre-carbonisierten-ager-nerds, die derzeit am CO²
klammern und nicht mehr ins beginnende 21 JH gehen, wir erleben das, was wir schon 1901 bis 1919
erlebt haben, fast same aufgestellt, das es nun weiter geht.
Fast jede Kamera oder Fotobarat ist toll, mit jeder konntest du zaubern.
Wenn man denkt, welchen Dreck manche Genies hatten, und was da ging, eben.
Umwelt, Wegwerfgesellschaft. Der Drive den grad Sony mit der A7 aufgestellt hat, fällt denen und allen
nun auf den Kopf.Sie kamen, aber ZU SPÄT.
Auf der anderen Seite, kleiner Margen und spezieller Märkte, 1200-1999 $ und fertig.
Und es gibt so tolle Geräte, das du heute echt net mehr denken musst kann der Hobel.
Only You, das Buch, der Setbau, das LICHT, DER SOUNDTRACK, DER RICHTIGE ACTOR/ es und ein
Mensch der eine Geschichte erzählen kann.

Was passiert wenn der normale braw von BMC als Licens in ein Smartphone käme?
Weil die interne ssd kann ja gut.
DANN IS SCHICHT IM SCHACHT...:) LG



Antwort von Jalue:

Tja, filmende Handys, Digitalisierung ist weitgehend durch, Rezession ante Portas … plus eine Nachhaltigkeitsdebatte, in der immer mehr Menschen (und Unternehmen) den Sinn hinterfragen.
Muss ich wirklich X tausend Euro für ne neue Kamera hinblättern, um Y tausend PixelPixel im Glossar erklärt mehr zu bekommen, wenn nur Messtechniker den Unterschied bemerken?

Sieht man auch an Fachpresse und Foren: Slashcam hat’s mit mehr Fokus auf Profis versucht, aber
auch da ist das Gras nicht grüner. Getätigt werden Ersatzinvestitionen, gepostet werden … immer mehr Dödelthreads a la "Was hörst du gerade / Was schaust du gerade / Wovon ernährt der sich?"



Antwort von Jörg:

immer mehr Dödelthreads a la "Was hörst du gerade / Was schaust du gerade / Wovon ernährt der sich?"

das ist halt Zeit(un)geist.
Wenn heute große Bevölkerungsschichten selbst auf dem Klo noch online sind,
um auf den asozialen Netzwerken Vollzug ihrer Bemühungen zu vermelden,
dann kann auch slashcam sich dieser Bewegung kaum entziehen.
Vielleicht ne Rubrik für einrichten? Unnütze Beiträge?

Wer hier die Beiträge der ersten Jahre mal querliest, da waren noch riesige Wissenslücken zu füllen,
da gings um PAR, FirewireFirewire im Glossar erklärt, Anwendung von Blenden im 1 Spur vs 2 Spurbetrieb. Banale Dinge,
die heute niemand mehr nachfragen muss, wenn er ne SUFU bedienen kann,
wenns dort nicht zu finden wäre,
gibt es zweitausend tutorien im Netz.
Etliche Foren dienen nur noch zur Übermittlung von Geburtstaggrüßen, andere gibt es gar nicht mehr...
Zeitgeist halt.

Andersrum:
wenn hier auf Dutzenden Beiträge von zwei,drei Nutzern ernsthaft über den Gebrauchswert von
BMPCC 4K vs Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8, deren Anzahl an Zubehörbohrungen
oder rigingusability ausgewalzt wird, dann mag für den Einen oder Anderen
auch die Erkenntnis wichtig sein, welche Tageszeitung der Gemüsehändler für das
Einwickeln der Mangoldstauden verwendet hat ;-))




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Nächste Photokina doch erst wieder in 2020
photokina 2020 abgesagt: Neuer Termin im Mai 2022
CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
NAB 2020 wegen Coronavirus abgesagt - Photokina weiter offen
Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018
Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD
Die Sundance Kameras 2020 für Fiction- und Dokumentarfilm: ARRI und Canon vorne
Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
Die Canon 5D Mark IV und Magic Lantern // Photokina 2016
Auch die Bridge-Kamera Canon PowerShot SX70 HS bekommt 4K-Videomodus // Photokina 2018
Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
Die besten SCIENCE FICTION Filme 2020 (Trailer German Deutsch)
Von S-LOG/S-Gamut zu BT.2020 und HDR?
Was macht die beste Video DSLR/DSLM in 2020 aus? Hier unsere Top 10 Liste
Adobe Premiere Elements 2020 mit neuen Funktionen -- Vorgeschmack auch auf die Creative Cloud?
Gerät zur Audioaufnahme für die Vertonung von Videos
Tips für die Nutzung von Sony HXR NX 100?
BRAW in Premiere CC 2020/After Effects CC 2020
Variable ND-Filter von Moment -- auch für die DJI Mavic 2 Pro
Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
Sinnvolles Setup gesucht für die Aufnahme und Live Streaming von Vorträgen
Retro: "Die Tote von Beverly Hills", Bericht über die Aussenaufnahmen 1963
Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...
Netflix "Move"-App für die Organisation von Filmdrehs: Silicon Valley meets Hollywood

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom