Infoseite // Blu Ray nach DVD konvertieren



Frage von Matthias Wendt:


Hallo,
habe gerade einen langen Urlaubsfilm mit zig Kapiteln mit Edius 5.1
auf Blu Ray gespeichert. Nun möchte ich den für eine Mitreisende ohne
entsprechenden Player auf DVD runterskalieren, finde dazu aber keine
einleuchtende einfache Möglichkeit in Edius. Der einzige Weg scheint
zu sein: Das originale AVCHD-Material nach Mpeg zu konvertieren und
anschließend die Menüs und Kapitel alle händisch neu zu setzen. Das
möcht ich mir eigentlich nicht antun. Deshalb die Frage, kennt jemand
eine einfachere Lösung oder gibts ein kleines Programm, das ne schon
fertige Blu Ray ausliest und nach DVD konvertiert?
Gruß und Dank
Matthias
PS: Irgendwie überzeugt mich áuch das Ergebnis der Mpeg-Konvertierung
von Edius nicht, ist DVD wirklich so viel unschärfer als AVCHD? Ich
müßte das mal mit nem anderen Programm runterrechnen lassen, aber mit
was?


Space


Antwort von Norbert Müller
Matthias Wendt schrieb:
> Hallo,
> habe gerade einen langen Urlaubsfilm mit zig Kapiteln mit Edius 5.1
> auf Blu Ray gespeichert. Nun möchte ich den für eine Mitreisende ohne
> entsprechenden Player auf DVD runterskalieren, finde dazu aber keine
> einleuchtende einfache Möglichkeit in Edius. Der einzige Weg scheint
> zu sein: Das originale AVCHD-Material nach Mpeg zu konvertieren und
> anschließend die Menüs und Kapitel alle händisch neu zu setzen. Das
> möcht ich mir eigentlich nicht antun. Deshalb die Frage, kennt jemand
> eine einfachere Lösung oder gibts ein kleines Programm, das ne schon
> fertige Blu Ray ausliest und nach DVD konvertiert?

Hallo,
hast du denn nicht die MovieFactory dazu bekommen, kann man als
registrierter Edius-Kunde auch kostenlos bei GrassValley/Canopus
runterladen. Habe allerdings selber noch keine Erfahrungen damit, stehe aber
demnächst vor dem ähnlichen Problem, m2t files von meiner HDV Kamera auf DVD
brennen zu müssen.

> PS: Irgendwie überzeugt mich áuch das Ergebnis der Mpeg-Konvertierung
> von Edius nicht, ist DVD wirklich so viel unschärfer als AVCHD? Ich
> müßte das mal mit nem anderen Programm runterrechnen lassen, aber mit
> was?

Habe das auch einmal probiert, habe auch sowas wie die Qualität einer
Kauf-DVD erwartet, wurde auch enttäuscht. Vielleicht gelingt die Umwandlung
mit Corel(;Ulead) MovieFactory besser.

Gruß, Norbert



Space


Antwort von Norbert Müller
Norbert Müller schrieb:
> hast du denn nicht die MovieFactory dazu bekommen, kann man als
> registrierter Edius-Kunde auch kostenlos bei GrassValley/Canopus
> runterladen. Habe allerdings selber noch keine Erfahrungen damit,
> stehe aber demnächst vor dem ähnlichen Problem, m2t files von meiner
> HDV Kamera auf DVD brennen zu müssen.

Ich meinte natürlich HDV-Kamera-files, die ich mit Edius 5.12 (;kostenoses
Update auf die neueste Version bei Canopus runtergeladen) als m2t ausgegeben
habe. Habe derzeit nur die alte MovieFactory Version 5 installiert, die bei
Edius 5.0 dabei war. Also m2t files werden darin importiert und im
Bildfenster angezeigt und abgespielt. Marker habe ich in Edius noch keine
gemacht - geht das überhaupt? Bin noch immer mehr mit Liquid Edition
vertraut. Zum Runterladen gibts jetzt Corel MovieFactory 7.

Gruß, Norbert



Space


Antwort von Dennis Reinhardt:

Norbert Müller schrieb:

> Habe das auch einmal probiert, habe auch sowas wie die Qualität einer
> Kauf-DVD erwartet, wurde auch enttäuscht. Vielleicht gelingt die Umwandlung
> mit Corel(;Ulead) MovieFactory besser.
>
>
> Gruß, Norbert

Moin, schonmal TMPEGenc (;Xpress) probiert? Das liefert eigentlich immer
brauchbare Ergebnisse... nur ich weiß grad nicht obs mittlerweile auch
H.264 oder HDV kann.

Gruß, Dennis


Space


Antwort von Matthias Wendt:

Hallo Norbert,
>
>Hallo,
>hast du denn nicht die MovieFactory dazu bekommen, kann man als
>registrierter Edius-Kunde auch kostenlos bei GrassValley/Canopus
>runterladen. Habe allerdings selber noch keine Erfahrungen damit, stehe aber
>demnächst vor dem ähnlichen Problem, m2t files von meiner HDV Kamera auf DVD
>brennen zu müssen.
Das könnte ein guter Tip gewesen sein. Moviefactory importiert
zumindest meine Blu ray, ist gerade dabei. Mal schauen, was rauskommt.
Ich hatte noch gehofft, es ginge direkt aus Edius, indem ich die
Projekteigenschaften auf SD umstelle. Aber Pustekuchen. Im Ausgabemenü
will er immer auf BD schreiben. Scheint mir ein Programmfehler zu
sein.
>
>Habe das auch einmal probiert, habe auch sowas wie die Qualität einer
>Kauf-DVD erwartet, wurde auch enttäuscht. Vielleicht gelingt die Umwandlung
>mit Corel(;Ulead) MovieFactory besser.
Wir werden es sehen.
Gruß und Dank
Matthias
>


Space


Antwort von Matthias Wendt:

Nochmal Hallo Norbert,

>Norbert Müller schrieb:
>Marker habe ich in Edius noch keine
>gemacht - geht das überhaupt? Bin noch immer mehr mit Liquid Edition
>vertraut. Zum Runterladen gibts jetzt Corel MovieFactory 7.
Marker setzen geht ganz einfach, werden dann auch automatisch ins
Brennprogramm als Kapitelmarken übernommen, allerdingsmußt Du dann da
noch die Kapitelnamen eintragen. Ich hatte gehofft, er nimmt die
vielleicht aus den eh schon vorhandenen Zwischentiteln von der
Titelspur.
Gruß
Matthias


Space


Antwort von Matthias Wendt:

Hallo Dennis,
>
>
>Moin, schonmal TMPEGenc (;Xpress) probiert? Das liefert eigentlich immer
>brauchbare Ergebnisse... nur ich weiß grad nicht obs mittlerweile auch
>H.264 oder HDV kann.
Ich hab schon ewig nicht mehr mit TMPEGenc gearbeitet, meine Version
ist noch von irgendwas anno 2000 oder so. Die wird sicher kein H.264
können. So richtig überzeugt hatte mich das damals allerdings sowieso
nie. Ich hab nur den Bruder davon regelmäßig zum DVD schreiben
benutzt.
Gruß
Matthias


Space


Antwort von Matthias Wendt:

Hallo Barbara
>Guck Dir doch das hier mal an:
>http://www.dvd-cloner.com/blu-ray-to-dvd/
>
>Allerdings habe ich keine Erfahrungsberichte dazu gefunden. Es dürfte
>aber ähnlich funktionieren wie Clone DVD.
Das scheint mir nur zu kopieren, nicht neu zu kodieren. Außerdem
kostets, da mach ich lieber das Menue per Hand noch mal.
Gruß und Dank
Matthias


Space


Antwort von Norbert Müller
Matthias Wendt schrieb:
> Hallo Norbert,

Hallo Matthias,

> Das könnte ein guter Tip gewesen sein. Moviefactory importiert
> zumindest meine Blu ray, ist gerade dabei. Mal schauen, was rauskommt.
> Ich hatte noch gehofft, es ginge direkt aus Edius, indem ich die
> Projekteigenschaften auf SD umstelle. Aber Pustekuchen. Im Ausgabemenü
> will er immer auf BD schreiben. Scheint mir ein Programmfehler zu
> sein.

Es ist möglich, dass man dazu in mpeg-2 rendern muß, ich kenne das Programm
aber noch zu wenig. Jedenfalls kann man schon (;sehr wohl, meine ich) in
Edius einstellen, ob man eine BD oder DVD brennen will, jedenfalls bei den
neuen Versionen 5.11 und 5.12. Ich gebe bis jetzt immer als Datei aus und
kopiere die dann von der Rechner-Platte auf meinen Mediaplayer, der erstellt
selber ein Verzeichnis.

>> Habe das auch einmal probiert, habe auch sowas wie die Qualität einer
>> Kauf-DVD erwartet, wurde auch enttäuscht. Vielleicht gelingt die
>> Umwandlung mit Corel(;Ulead) MovieFactory besser.
> Wir werden es sehen.

Ich habe heute einen Vergleich gemacht:

Gleiches Material/gleicher Film von meiner HDV-Kamera, in Ediius 5
bearbeitet und als m2t ausgegeben.

1. Corel MF7 in Einstellung HQ, m2t-Dateien auf DVD gebrannt. Renderzeit
runf 1,5 Stunden für 4,4 GB Ausgabedatei.
gegen
2. m2t Dateien, aus Edius 5.12 ausgespielt auf den Mediaplayer.

Das Ergebnis:
Relativ erfreulich, man merkt allerdings an Zusatztafeln bei
Verkehrsschildern die schlechtere Bildqualität der DVD, an Dachziegeln
(;Moiree) usw. Aber doch irgendwie erträglich im direkten Vergleich zur
HD-Ausgabe an den Fernseher.

Ideal wäre ja eine nochmalige Ausgabe des HD-Materials direkt aus der Kamera
in DV, die Kameras sollen das Umwandeln am Besten können. Doch wer will
schon seine Filme 2x schneiden? Noch einen Tipp habe ich erhalten, als
DV-AVI aus Edius ausgeben und mit Adobe-Encore ausgeben, doch das gibt es
nach Version 2 nur mehr gemeinsam mit Adobe Premiere und war auch früher
alleine schon über 350.- Euro teuer.

Gruß, Norbert



Space



Space


Antwort von Norbert Müller
Matthias Wendt schrieb:
> Nochmal Hallo Norbert,

Hallo Matthias,

> Marker setzen geht ganz einfach, werden dann auch automatisch ins
> Brennprogramm als Kapitelmarken übernommen, allerdingsmußt Du dann da
> noch die Kapitelnamen eintragen. Ich hatte gehofft, er nimmt die
> vielleicht aus den eh schon vorhandenen Zwischentiteln von der
> Titelspur.

Meinst du das Brennprogramm, das in Edius enthalten ist, oder das
beigepackte Corel/Ulead? Muß sehen, wie man den Kapitelmarker auf die Leiste
über der Timeline legen kann, damit ich nicht immer ins Menü gehen muß.

Vielen Dank, Norbert



Space


Antwort von Matthias Wendt:

Hallo,
so Problem ist gelöst. Ist nämlich gar keins.
Man kann im Edius-Menue Burn to disk, Registerkarte Stil (;!, da muß
man erst mal drauf kommen), auswählen, ob auf Blu Ray oder DVD
geschrieben werden soll. Kapitel bleiben erhalten. Das wars.
Aber etwas versteckt ist es schon, alle anderen Schalter funktionieren
nämlich nicht.
Gruß und Dank
Matthias



Space






Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Absehbares Ende von Filmen auf DVD und Blu-ray?
Blu-ray Menü erstellen und BD Brennen. Welche Software?
TV-Wiedergabe von 4K 60fps Videos über Blu-Ray Player
"Herr der Ringe" auf Ultra HD Blu-ray: Streit um die Bildqualität
High-End 4K Blu-ray Player erhält Hardware-Upgrade
Browsable Slideshow Blu-ray
Blu-Ray auf PC
Neue Formate - Blue Ray - HD DVD
HD DVD oder Blue Ray?
Welches Programm zum Konvertieren von AVI nach DVD
Divx nach DVD konvertieren?
DVD nach AVI konvertieren, wie geht das?
Photographer Man Ray - A Film by Jean-Paul Fargier 1998
mpg - divx - svcd - vcd nach .vob konvertieren
RC1 DVDs nach RC2 DVDs konvertieren
vob nach mpeg konvertieren
WMV nach $ETWAS ANDERES konvertieren mit mencoder




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash