Logo Logo
/// 

Blackmagic URSA Mini Pro 12K: Democlips und Näheres zum neuen 12K Sensordesign



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Wie so oft hatte John Brawley die Aufgabe, Demomaterial mit der kürzlich neu vorgestellten URSA Mini Pro 12K zu filmen. Gedreht wurde wie er betont mit einem frühen Pre-...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic URSA Mini Pro 12K: Democlips und Näheres zum neuen 12K Sensordesign




Antwort von norbi:

Da noch keiner kommentiert hat... Bei ersten Video war ich schon begeistert bei zweiten haben sie mich bei 1:36-37 endgültig geknackt ;)



Antwort von roki100:

Tolle Kamera, Aber: wenn man genauer hinschaut, sind manche dunkele stellen mit komische Noises zu sehen, was eben auf eine Überhitzung des Sensor hindeutet?

Ich meine, die Szenen sind doch gut beleuchtet und trotzdem?

12K siehe Haare: Bildschirmfoto 2020-07-25 um 05.22.04.png 4K siehe Haare: Bildschirmfoto 2020-07-25 um 05.22.18.png oder ist bei 12k nur etwas mehr Rotstich...?

4K (zweite Video, ab 0:30 bis 0:36)
Bildschirmfoto 2020-07-25 um 05.22.50.png








Antwort von iasi:

Soweit sich dies anhand von Internet-Videos überhaupt beurteilen lässt:
Mir genügt die Bildqualität voll und ganz.

Die Leistungsdaten sind auch erstaunlich:
Selbst 4k/220fps sieht gut aus (0:20) - auch wenn"s im Hintergrund flackert. :)



Antwort von Valentino:

Echt schöne Bilder die da aus der Kamera kommen, auch wenn es da an ein paar Stellen ruascht.

Mit dem Marketing "Anzahl Sensel auf dem Sensor" = "reale Auflösung" übertreibt es BM hier schon etwas bei einem RGBW-Design. Wie bei Bayernsensoren ist bei diesem 6x6 Raster nicht für jedes spätere PixelPixel im Glossar erklärt auch ein genauer Farbewert zu ermittel. Die W-Pixel taugen auch eher für Low-Lights, eventuell noch etwas für die Highlights. Bei grün/blauen Landschaftaufnahmen liegen im Extremfall mit Rot knapp 1/6 alle Sensel unebenutzt in der "Gegen rum". An der Stelle kann es dann auch keine richtigen Luma-Werte geben. Klar bei Bayer wären ohne große Rotanteile auch knapp 1/4 der roten Sensel fast schwarz.
Hätte sich Keiner daran gestört die Kamera mit "real 8K" zu vermarkten. ARRI hätte die Kamera am End wahrscheinlich sogar nur als "echte" 6K S35mm Kamera vermarktete ;-)
In der Praxis wird man mit guten S35 Optikven so bis 5-6K messbarer Auflösung liegen. Im Testchart sollte dann bei den Chroma Elementen die üblichen Zipper der Bayer Sensoren nicht mehr auftreten. Schwirig stelle ich mir die Situation bei Überbelichteten Farbsensel vor, hier kann am Ende mit den W-Senseln nur geraten werden, was das für einen RGBRGB im Glossar erklärt Wert das Nachbar-Sensel eigentlich haben sollte.



Antwort von iasi:

Interessantes zum Thema Rauschen:

I just did a few tests for noise today, comparing to the G2 with the final hardware version that I have.

I would say that the noise performance / FPN is better than the G2. Up till today I’ve been shooting with earlier proto builds on not optimised hardware, so it wouldn’t be fair to judge.

But the noise is much better on the single copy with shipping hardware that I have now than what you’re seeing in the 12k images I’ve shot that are out in public right now.

JB (John Brawley)


http://www.reduser.net/forum/showthread ... 020/page25

Auf reduser läuft übrigens eine gute und gehaltvolle Diskussion über die URSA 12k.



Antwort von Darth Schneider:

Es werden sicher noch einige Kamera und Resolve Updates von BMD kommen, und jeder Sensor oder jede Kamera rauscht doch eigentlich irgendwo, oder irgendwann, in unterschiedlichen Setups und Motiven.
Die neue Ursa wurde ja vielleicht überhaupt nicht nur gebaut um damit nur mit 12K zu arbeiten..?
Keine Ahnung ob die 12K Ursa zu viele Megapixel hat, aber wenn man sich da so mal die Specs der High End Fotokameras anschaut, da geht doch theoretisch bei bewegten Bildern auch noch viel, viel mehr.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

Ich verstehe immer noch nicht den Sinn hinter 12k...
8K ist sowieso in Japan...oderso (?) Hier ist 4k doch erst angekommen und das meist genutzte FormatFormat im Glossar erklärt ist immer noch 1080p... (okay, 4k für ein gutes 1080p1080p im Glossar erklärt egal Pixelsize spielt keine rolle usw. usf.)

Wenn ich doch ein sauberes 4k haben möchte dann reicht doch eigentlich auch 4.6k, übertrieben 6k und noch übertriebener 8k...und BMD übertreibt nun völlig: 12k.
Kurz vor der Veröffentlichung wurde ja im BM Forum verbreitet das eine neue Kamera kommen wird...alle waren gespannt und nun sind die 12k da für ca. 10k und sauberes 4k und 8k(für die wenigsten Menschen sinnvoll )...obwohl 4.6k auch ausreicht und das auch noch in ausgezeichneter Qualität, weil Fairchild usw. ;)



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
Ich verstehe immer noch nicht den Sinn hinter 12k...
Das neue Sensordesign verlangt eben nach 12k, um dann 4k mit sehr guter Farbdarstellung erzeugen zu können.
Zudem ist es eine sehr effiziente Verbindung zwischen BRAW/Resolve und dem Sensor.



Antwort von Rick SSon:

roki100 hat geschrieben:
Ich verstehe immer noch nicht den Sinn hinter 12k...
8K ist sowieso in Japan...oderso (?) Hier ist 4k doch erst angekommen und das meist genutzte FormatFormat im Glossar erklärt ist immer noch 1080p... (okay, 4k für ein gutes 1080p1080p im Glossar erklärt egal Pixelsize spielt keine rolle usw. usf.)

Wenn ich doch ein sauberes 4k haben möchte dann reicht doch eigentlich auch 4.6k, übertrieben 6k und noch übertriebener 8k...und BMD übertreibt nun völlig: 12k.
Kurz vor der Veröffentlichung wurde ja im BM Forum verbreitet das eine neue Kamera kommen wird...alle waren gespannt und nun sind die 12k da für ca. 10k und sauberes 4k und 8k(für die wenigsten Menschen sinnvoll )...obwohl 4.6k auch ausreicht und das auch noch in ausgezeichneter Qualität, weil Fairchild usw. ;)
Wenn du den Sinn nicht verstehst, dann bist du vielleicht schlicht nicht die Zielgruppe der Kamera? ;-)



Antwort von roki100:

Wäre dennoch interessant zu wissen...aber auch einen sichtbaren Unterschied gegenüber "traditional Bayer pattern CMOS sensor" zeigen bzw. was ist nun mit dem neuen Sensor so alles möglich was mit dem "traditional Bayer pattern CMOS sensor" bisher nicht möglich war? Bei den zwei Aufnahmen ist jetzt nicht etwas dabei was anders oder besser aussieht...ich sehe da gegenüber 4.6k nur das der neue 12k Sensor in dunkele Bereiche mehr rauscht. Und irgendwie scheint DynamicRange bei UMP 4.6k weit weit besser zu sein und das nicht nur um +1 oder so (vielleicht bilde ich mir das ein...).



Antwort von Darth Schneider:

Warum muss man denn alles ständig pixelpeepen, bis zum Abwinken und vergleichen ?
Das ist ein brandneuer Sensor, gebt BMD mal noch ein wenig Zeit, da wird ganz bestimmt noch verbessert und es werden Updates kommen.
Mich stört jetzt das Rauschen eigentlich gar nicht.
Wer die 4.6 K Ursa Mini besser findet und kein 12K braucht der kann sich diese ja kaufen. Ich denke darum behält sie BMD ja auch weterhin im Katalog...
Gruss Boris








Antwort von finnschi:

habt ihr mal in die beispiel BRaw clips reingeschaut? Es gobt ein visuell sichtbares 12x12 pixel "raster" das an DCTDCT im Glossar erklärt compression erinnert.

Stellt eure resolve timeline auf 480p und stellt scaling auf "center crop no resizing" , ein bischen den gain und kontrast hochdrehen und man sieht es direkt, ich habs gefunden als ich mir das rauschen in Nuke angeschaut habe.

In meinen augen zerstört das ganze total den 12K aspekt... aber na gut .



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Warum muss man denn alles ständig pixelpeepen, bis zum Abwinken und vergleichen ?
Ja das meine ich ja. Pixelpeepen. Es wird einem erklärt statt RGBRGB im Glossar erklärt nun 6x6 grid usw. usf. und alles erscheint natürlich besser und nun sieht man das nicht-bessere Ergebnis als XY.
Oder: "Das Sensordesign verlangt eben nach 12k, um dann 4k mit sehr guter Farbdarstellung erzeugen zu können"

Wie gut die Farbdarstellung ist, sieht man in den beiden Videos oder einfach mal *.braw file herunterladen und mit DR Beta testen... Meiner Meinung: nichts besonderes und trotzdem teuerer.

Das 4.6k Sensordesign verlangt nur 4.6k um dann 4k mit sehr guter Farbdarstellung erzeugen zu können. Dazu kommt noch: bessere DynamicRange...und höchstwahrscheinlich weniger Hitze und somit weniger rauschen.... CDNG und BRAW.... und so eine UMP 4.6K kostet halb soviel. Daher verstehe ich den Sinn hinter BMD UMP 12k nicht wirklich.



Antwort von Darth Schneider:

Nun ja, der Preis ist doch bei solchen Kameras eh relativ, da kostet ja dann das Ganze darum herum ja schon mal locker nochmal so viel.
Dann spielt das doppelt so viel bei den Ursas keine grosse Rolle...
Gerade die Ursa Mini Pros sind doch verhältnismässig alle sehr günstig, verglichen mit der Konkurrenz.

Das Alles kauft man sich doch aber eher als Firma, eher weniger so als motivierte Privatperson.

Und hey, wenn ich mir die Kiste leisten könnte....
ich könnte eine Tanzaufführung mit 12K zwei oder drei mal aus verschiedenen Winkeln und Entfernungen mit einer einzigen Linse filmen, (sogar noch auf günstige Ssds aufnehmen), und hätte dann beim Schnitt die selben Optionen wie mit 4 Kameras, inklusive Kameramänner, die gleichzeitig aufnehmen. Und dabe wäre mir das bisschen Rauschen, aber so etwas von egal.
Mir reicht in dem Fall ja schon ein schönes 2K Master.....4K wäre auch nett, und möglich.
12K müssen also durchaus nicht sinnlos sein.

Und wenn die von BMD behaupten 4K, oder 6K sehen runtergeschrumpft von 12K, auf HD oder 4K besser aus, dann wird das dann auch so sein.
Ich würde jetzt nicht gleich das endgültige Fazit aus 2 kurzen Model Filmchen ziehen...(und ganz sicher nicht vor den ersten zwei Camera Software und Resolve Updates)....
Ausserdem, Black Magic Design bringt doch erfahrungsgemäss eher selten ganz fertige (von der Software her gesehen) von Anfang her Kameras auf den Markt...

Eventuell rauscht die neue Ursa dann in einem Monat gar nicht mehr ?
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Eventuell rauscht die neue Ursa dann in einem Monat gar nicht mehr ?
das weiß keiner so genau...
"Darth Schneider" hat geschrieben:
ich könnte eine Tanzaufführung mit 12K zwei oder drei mal aus verschiedenen Winkeln und Entfernungen filmen, und hätte dann beim Schnitt die selben Optionen wie mit 4 Kameras, inklusive Kameramänner, die gleichzeitig aufnehmen.
Du kannst doch nicht gleichzeitig zwei oder drei mal aus verschiedenen Winkeln und Entfernungen filmen, da später nicht synchron....? Oder was meinst Du genau?

Für 10K kannst Du dir 5 gute E2 holen und die an verschiedenen Winkeln und Entfernungen platzieren...



Antwort von Darth Schneider:

Es gibt meistens mehr als eine Aufführung vom selben Stück auf der selben Bühne, und auch Proben mit Licht Kostümen und so...
Und wenn ich mir 5 China Kameras kaufe, brauche ich 5 Leute die filmen, 5 Linsen, 5 Monitore, Akkus, CFast Karten....u.s.w.
Bei der neuen 12K BMD genügt dann eben nur eine Kamera.
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Das ist aber ein Denkfehler. Das mit dem Croppen funktioniert nur, wenn man etwas heraus croppt was auch tatsächlich in der Schärfeebene liegt. Sonst wirkt es unscharf. Da hilft auch Abblenden nur bedingt, denn es bleibt immer ein Schärfeverlauf. Es gibt realtiv wenig Situationen, wo das mit dem heraus croppen wirklich gut funktioniert.

VG



Antwort von Darth Schneider:

So schwer ist das nicht, man muss aber schon schauen das die Szenen die wichtig sind dann auch scharf sind, man, kann nach Bedarf auch die BlendeBlende im Glossar erklärt so einstellen das fast alles scharf ist auf der Bühne, mehrere male mit verschiedenen Perspektiven filmen hilft auch.
Mit der 4K Pocket klappt das schon, wenn auch halt begrenzt, zumindest, von 4K auf 2K, gemastert auf 2K, beziehungsweise auch DVDs....
Aber man muss das aufgeführte Stück natürlich kennen...

Eine lichtstarke, gut bedienbare Zoomlinse ist bei sowas, dabei von sehr grossem Vorteil, eigentlich überlebenswichtig.
Das ZoomZoom im Glossar erklärt Alleine wäre mit der neuen Ursa dann wahrscheinlich sehr, sehr teuer, teurer wie die Kamera, und das noch ohne Mattebox und Filter.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

und wenn der Sensor dann doch zu heiß wird und es rauscht und Du dann hineinzoomst und croppst, sind Skinoten mit fette flecken in 6G, 6R, 6B sowie 18W Pixeln geschmückt die hin und her zwischen GRB wechseln.... ;)



Antwort von pillepalle:

@ Darth Schneider

Unterschätze das mal nicht. Bei 6K klappt das mit dem 'alles scharf' vielleicht noch, aber bei 12K wird das kaum noch klappen. Das müsste dann in der 1:1 Ansicht überall scharf wirken. Du wirst Dich wundern wie unscharf etwas plötzlich wirken kann wenn Du für Dein 2K Master sechsfach in das Bild hinein zoomst.

Unabhängig davon kannst Du bei der geringen Pixelgröße gar nicht mehr so weit abblenden, ohne Beugungseffekte zu sehen. Da wirkt Dein gesamtes Bild bei f11 im 1:1 Crop sowieso schon ziemlich unscharf.

VG








Antwort von finnschi:

roki100 hat geschrieben:
und wenn der Sensor dann doch zu heiß wird und es rauscht und Du dann hineinzoomst und croppst, sind Skinoten mit fette flecken in 6G, 6R, 6B sowie 18W Pixeln geschmückt die hin und her zwischen GRB wechseln.... ;)
Und nicht zu vergessen sind diese super tollen 12x12 pixel quadrate.... das ist sogar bei Q1 noch so. komische fehlfarben-kleckse kann man auch finden wie sau, man muss nur mal ordentlich auf pixel safari gehen bei der 12K demo footage

Ich tippe das hier irgendwas mit dct falsch läuft

zum Bild https://i.ibb.co/QPN73qK/084-C8-D8-D-14 ... CB56-C.png



Antwort von roki100:

finnschi hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:
und wenn der Sensor dann doch zu heiß wird und es rauscht und Du dann hineinzoomst und croppst, sind Skinoten mit fette flecken in 6G, 6R, 6B sowie 18W Pixeln geschmückt die hin und her zwischen GRB wechseln.... ;)
Und nicht zu vergessen sind diese super tollen 12x12 pixel quadrate.... das ist sogar bei Q1 noch so. komische fehlfarben-kleckse kann man auch finden wie sau, man muss nur mal ordentlich auf pixel safari gehen bei der 12K demo footage

Ich tippe das hier irgendwas mit dct falsch läuft

zum Bild https://i.ibb.co/QPN73qK/084-C8-D8-D-14 ... CB56-C.png

Kannst Du bitte folgendes auf dem selben Bild testen und dann schauen ob es verschwindet?
Also unter Sizing Pan und Tilt auf 0.500 setzen (vll. auch die Werte etwas +/- 0.100 ändern) und schauen ob das dann weg ist...

Aber sowie das aussieht, sind das Raster die dann zum Vorschein kommen, wenn man hoch auflösende Bilder runter skaliert...



Antwort von Jörg:

einige slashcamer haben offenbar die grandiose Idee,
ihre clips jetzt unter dem Rastermikroskop zu schauen...



Antwort von iasi:

I just did a few tests for noise today, comparing to the G2 with the final hardware version that I have.

I would say that the noise performance / FPN is better than the G2. Up till today I’ve been shooting with earlier proto builds on not optimised hardware, so it wouldn’t be fair to judge.

But the noise is much better on the single copy with shipping hardware that I have now than what you’re seeing in the 12k images I’ve shot that are out in public right now.


JB (John Brawley)

Die Democlips entstanden mit einem Vorserienmodell. Zwar der 12k-Sensor, aber noch die Hardware der G2.

Die Serienversion mit der eigenen Hardware hat also ein besseres Rauschverhalten als die G2 - so derjenige, dessen Vorserien-Aufnahmen ihr hier bis ins Pixeldetail zerlegt.



Antwort von Darth Schneider:

So ein mikroskopisches Theater ...
Turbo Pixelpeeping !
Gruss Boris



Antwort von finnschi:

Das bild kommt aus Nuke , habe mir EXRs generiert aus resolve, liegt nicht am scaling, das ist im File asbolut sichtbar. 1:1 crop auf HD und man kann es bereits sehen. 12x12 pixel finde ich jetzt nicht unbedingt elektronenmikroskop. Ich arbeite im VFX bereich (compositing) und ich gucke mir den ganzen tag bilder auf solchen vergrösserungen an und arbeite damit.



roki100 hat geschrieben:
finnschi hat geschrieben:


Und nicht zu vergessen sind diese super tollen 12x12 pixel quadrate.... das ist sogar bei Q1 noch so. komische fehlfarben-kleckse kann man auch finden wie sau, man muss nur mal ordentlich auf pixel safari gehen bei der 12K demo footage

Ich tippe das hier irgendwas mit dct falsch läuft

zum Bild https://i.ibb.co/QPN73qK/084-C8-D8-D-14 ... CB56-C.png

Kannst Du bitte folgendes auf dem selben Bild testen und dann schauen ob es verschwindet?
Also unter Sizing Pan und Tilt auf 0.500 setzen (vll. auch die Werte etwas +/- 0.100 ändern) und schauen ob das dann weg ist...

Aber sowie das aussieht, sind das Raster die dann zum Vorschein kommen, wenn man hoch auflösende Bilder runter skaliert...




Antwort von finnschi:

Es gibt noch drei weiter clips, nicht nur die von brawley. die sind sogar in Q1 / Q3 und 1:5 gedreht iirc.
diese sollen auch auf neuerer hardware aufgenommen sein, ich hab auf jeden fall eine vorbestellt um mir das genau auzuschauen :-)
iasi hat geschrieben:
I just did a few tests for noise today, comparing to the G2 with the final hardware version that I have.

I would say that the noise performance / FPN is better than the G2. Up till today I’ve been shooting with earlier proto builds on not optimised hardware, so it wouldn’t be fair to judge.

But the noise is much better on the single copy with shipping hardware that I have now than what you’re seeing in the 12k images I’ve shot that are out in public right now.


JB (John Brawley)

Die Democlips entstanden mit einem Vorserienmodell. Zwar der 12k-Sensor, aber noch die Hardware der G2.

Die Serienversion mit der eigenen Hardware hat also ein besseres Rauschverhalten als die G2 - so derjenige, dessen Vorserien-Aufnahmen ihr hier bis ins Pixeldetail zerlegt.




Antwort von Frank Glencairn:

finnschi hat geschrieben:
12x12 pixel finde ich jetzt nicht unbedingt elektronenmikroskop.
Niemand kann bei normaler Betrachtungsweise (laufender Film, normaler Abstand) 12x12 PixelPixel im Glossar erklärt sehen - ist deshalb also völlig irrelevant
finnschi hat geschrieben:
Ich arbeite im VFX bereich (compositing) und ich gucke mir den ganzen tag bilder auf solchen vergrösserungen an und arbeite damit.
Und auch das macht normal niemand. Also ebenfalls völlig irrelevant.
finnschi hat geschrieben:
Es gobt ein visuell sichtbares 12x12 pixel "raster" das an DCTDCT im Glossar erklärt compression erinnert.

Stellt eure resolve timeline auf 480p und stellt scaling auf "center crop no resizing" , ein bischen den gain und kontrast hochdrehen und man sieht es direkt, ich habs gefunden als ich mir das rauschen in Nuke angeschaut habe.
Für die Erkenntnis, daß man in jedes DCTDCT im Glossar erklärt komprimierte Bild - egal welche Auflösung - so lange rein zoomen, und den Kontrast und das Gain solange hochschrauben kann, bis man anfängt irgendwelche DCTDCT im Glossar erklärt ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt zu sehen, bekommst du allerdings ein Fleißsternchen - gratuliere.



Antwort von roki100:

BRAW und Macroblocks?

https://vimeo.com/345699519








Antwort von finnschi:

Das haste jetzt aber echt nett gesagt, Mein job ist irrelevant , alles klaro :-) Du bist der Geilste, echt!
"Frank Glencairn" hat geschrieben:
finnschi hat geschrieben:
12x12 pixel finde ich jetzt nicht unbedingt elektronenmikroskop.
Niemand kann bei normaler Betrachtungsweise (laufender Film, normaler Abstand) 12x12 PixelPixel im Glossar erklärt sehen - ist deshalb also völlig irrelevant
finnschi hat geschrieben:



Ich arbeite im VFX bereich (compositing) und ich gucke mir den ganzen tag bilder auf solchen vergrösserungen an und arbeite damit.
Und auch das macht normal niemand. Also ebenfalls völlig irrelevant.
finnschi hat geschrieben:
Es gobt ein visuell sichtbares 12x12 pixel "raster" das an DCTDCT im Glossar erklärt compression erinnert.

Stellt eure resolve timeline auf 480p und stellt scaling auf "center crop no resizing" , ein bischen den gain und kontrast hochdrehen und man sieht es direkt, ich habs gefunden als ich mir das rauschen in Nuke angeschaut habe.
Für die Erkenntnis, daß man in jedes DCTDCT im Glossar erklärt komprimierte Bild - egal welche Auflösung - so lange rein zoomen, und den Kontrast und das Gain solange hochschrauben kann, bis man anfängt irgendwelche DCTDCT im Glossar erklärt ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt zu sehen, bekommst du allerdings ein Fleißsternchen - gratuliere.




Antwort von Frank Glencairn:

roki100 hat geschrieben:
BRAW und Macroblocks?

Selbstverständlich sieht man DCTDCT im Glossar erklärt ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt auf DCTDCT im Glossar erklärt komprimiertem Material wenn man mit Gewalt will, aber wo ist der Punkt?



Antwort von iasi:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
finnschi hat geschrieben:
12x12 pixel finde ich jetzt nicht unbedingt elektronenmikroskop.
Niemand kann bei normaler Betrachtungsweise (laufender Film, normaler Abstand) 12x12 PixelPixel im Glossar erklärt sehen - ist deshalb also völlig irrelevant
Mehr PixelPixel im Glossar erklärt bringen durchaus etwas, wenn man eine ordentliche Linse davor hat (und diese abblendet):

https://www.lensrentals.com/blog/2017/1 ... d-sensors/



Antwort von iasi:

finnschi hat geschrieben:
Es gibt noch drei weiter clips, nicht nur die von brawley. die sind sogar in Q1 / Q3 und 1:5 gedreht iirc.
diese sollen auch auf neuerer hardware aufgenommen sein, ich hab auf jeden fall eine vorbestellt um mir das genau auzuschauen :-)
Meinst du die 3 Clips zum runterladen mit der doch recht herausfordernden Beleuchtung?



Antwort von Frank Glencairn:

finnschi hat geschrieben:
Das haste jetzt aber echt nett gesagt, Mein job ist irrelevant , alles klaro :-) Du bist der Geilste, echt!
Und was hat dein Job jetzt damit zu tun, daß du solche Binsenweisheiten postest?



Antwort von balkanesel:

und wenn wir jetzt grad ein bissi offtopic sind, warum werden 3chip Kameras nicht mehr gebaut, ohne die ganze Bayerei.



Antwort von KallePeng:

Moin Moin,
Meiner Meinung nach ist diese Fehlersuche auf PixelPixel im Glossar erklärt Ebene zwar schön und gut, aber was mir völlig unabhängig von der Auflösung immer wieder ins Auge fällt, das sind die ruckelnden Schwenks sowohl bei 24 FPS, da ja klar, als auch immer noch bei 30 FPS.
Ich produziere nicht für Kino, sondern für Endkunden, die Filme in max FullHDFullHD im Glossar erklärt auf Monitoren oder Telefonen gucken.
Ich vermisse deshalb für mein natürliches Sehempfinden Bewegungsunschärfe.
Klar, mit einem ShutterShutter im Glossar erklärt kann ich die Belichtungszeit und eben die Belichtung, solange es genug Licht gibt kürzen.
Aber eine schöne Bewegungsunschärfe, die meinem natürlichen Sehgewohnheiten entspricht bleibt immer mehr bei diesen wahnwitzig schnellen Readouts der Chips auf der Strecke.
Nicht umsonst werden solche Demos ja immer mit sich zum Gähnen langweiligen Motiven gedreht und wenn es dann doch mal zu einem Schwenk kommt dann ruckelt der eben.
Ich weiss gar nicht mehr, wann mir ein Kameramann einen schönen Reisszoom als Stilelement anbieten konnte...



Antwort von KallePeng:

balkanesel hat geschrieben:
und wenn wir jetzt grad ein bissi offtopic sind, warum werden 3chip Kameras nicht mehr gebaut, ohne die ganze Bayerei.
Mechanisch aufwendiger und teuer, voluminöser in der Bautiefe, Lichtschwächer wegen der Strahlengang Teilung und statt Bayerei handelst Du Dir Konvergenzen ein.



Antwort von Jott:

balkanesel hat geschrieben:
und wenn wir jetzt grad ein bissi offtopic sind, warum werden 3chip Kameras nicht mehr gebaut, ohne die ganze Bayerei.
Die werden schon noch gebaut. Musst nur mal zum Beispiel bei Sony schauen: Z750, X400, X320, PDW850 und auch der ganze Studiokram, dort sogar 4K mit drei Sensoren (HDC5500). Sind halt andere Preisklassen. Und natürlich ohne Konvergenzprobleme, sondern wären die Sachen ja unverkäuflich.

Gut, dass es die billigere Bayerlösung gibt, sonst würden wir noch bei den 3x1/3"-HD-Camcordern aus den Nuller-Jahren dümpeln.








Antwort von dienstag_01:

Jott hat geschrieben:
balkanesel hat geschrieben:
und wenn wir jetzt grad ein bissi offtopic sind, warum werden 3chip Kameras nicht mehr gebaut, ohne die ganze Bayerei.
Die werden schon noch gebaut. Musst nur mal zum Beispiel bei Sony schauen: Z750, X400, X320, PDW850 und auch der ganze Studiokram, dort sogar 4K mit drei Sensoren (HDC5500). Sind halt andere Preisklassen. Und natürlich ohne Konvergenzprobleme, sondern wären die Sachen ja unverkäuflich.

Gut, dass es die billigere Bayerlösung gibt, sonst würden wir noch bei den 3x1/3"-HD-Camcordern aus den Nuller-Jahren dümpeln.
Einer der Hauptgründe ist, dass CCDs anders ausgelesen werden, als CMOS Sensoren (reihenweise gegen einzelne Pixel). Daher bekommt man mit zunehmender Größe (Pixelzahl) ein Zeitproblem.



Antwort von Jott:

Nur die traditionelle PDW hat noch 3xCCD an Bord. Also keinerlei Rolling Shutter. Wie früher, als wir alle jung waren! :-)



Antwort von dienstag_01:

Jott hat geschrieben:
Nur die traditionelle PDW hat noch 3xCCD an Bord. Also keinerlei Rolling Shutter. Wie früher, als wir alle jung waren! :-)
ja, ich hatte 3-Chip mit CCDCCD im Glossar erklärt gleichgesetzt. Das ist nicht richtig.



Antwort von balkanesel:

Die PDW wär wahrscheinlich als 1 chip auch teuer, kann mir nicht vorstellen dass der Preis an den 8MP 2/3 Zoll Chips liegt.



Antwort von Frank Glencairn:

roki100 hat geschrieben:
BRAW und Macroblocks?

https://vimeo.com/345699519
Wenn du es dermaßen drauf anlegst wirst du bei jedem DCTDCT im Glossar erklärt komprimierten Material, aus jeder Kamera die entsprechenden ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt finden - im normalen Leben spielt das allerdings keine Rolle.

Mit DCTDCT im Glossar erklärt Komprimierung leben wir schon ewig ohne irgendwelche signifikante Probleme, und werden es auch in Zukunft noch ne ganze Weile tun.



Antwort von dienstag_01:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:
BRAW und Macroblocks?

https://vimeo.com/345699519
Wenn du es dermaßen drauf anlegst wirst du bei jedem DCTDCT im Glossar erklärt komprimierten Material, aus jeder Kamera die entsprechenden ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt finden - im normalen Leben spielt das allerdings keine Rolle.

Mit DCTDCT im Glossar erklärt Komprimierung leben wir schon ewig ohne irgendwelche signifikante Probleme, und werden es auch in Zukunft noch ne ganze Weile tun.
Naja, es geht schon auch immer bissel um die Größe. 12X12?!
Zumindest da ist Blackmagic Spitzenreiter ;)



Antwort von Funless:

Da ich eigentlich nur in diesem Kamera-Forum unterwegs bin, weil mir die Zeit fehlt auch andere derartige Foren zu verfolgen frage ich einfach mal:

Ist diese Pixel-korinthenkackerei ein typisch deutsches Phänomen oder ist das bei den internationalen Foren aus so?



Antwort von Frank Glencairn:

dienstag_01 hat geschrieben:

Naja, es geht schon auch immer bissel um die Größe. 12X12?!
Zumindest da ist Blackmagic Spitzenreiter ;)
Schauen wir mal, wie es demnächst bei RED aussieht.



Antwort von roki100:

Funless hat geschrieben:
Ist diese Pixel-korinthenkackerei ein typisch deutsches Phänomen oder ist das bei den internationalen Foren aus so?
ist International https://forum.blackmagicdesign.com/view ... =2&t=98464








Antwort von Jott:

Wie geil! Die gleiche Profinörgler-Spezies!



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
Funless hat geschrieben:
Ist diese Pixel-korinthenkackerei ein typisch deutsches Phänomen oder ist das bei den internationalen Foren aus so?
ist International https://forum.blackmagicdesign.com/view ... =2&t=98464
Interessant: Da geht es ja auf reduser im Ursa 12k-Thread sachlicher zu.



Antwort von Frank Glencairn:

iasi hat geschrieben:

Interessant: Da geht es ja auf reduser im Ursa 12k-Thread sachlicher zu.
Ja, erstaunlich daß das nicht nur eine der sachlichsten und professionellsten Diskussionen der 12K ist (abgesehen von DVX und CML), es ist auch erstaunlich, daß die 12K ausgerechnet im Forum der Konkurrenz, seit erscheinen unter den Top 10 Topics ist :D



Antwort von roki100:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:

Interessant: Da geht es ja auf reduser im Ursa 12k-Thread sachlicher zu.
Ja, erstaunlich daß das nicht nur eine der sachlichsten und professionellsten Diskussionen der 12K ist (abgesehen von DVX und CML), es ist auch erstaunlich, daß die 12K ausgerechnet im Forum der Konkurrenz, seit erscheinen unter den Top 10 Topics ist :D
ja, dadurch wird iasi ganz schon heiß und die 12k ist bestimmt auf Top10 auf seiner Favoritenliste.



Antwort von Frank Glencairn:

Blöd jetzt, daß die 12K und die Komodo beide mit DCTDCT im Glossar erklärt komprimieren - Pixelpeeper Overload :DDD



Antwort von wus:

Vielleicht habe ich's ja überlesen, aber weiß man jetzt schon wie genau die R, G, B und W-Sensel innerhalb der 6x6 Matrix angeordnet sind?



Antwort von AndySeeon:

wus hat geschrieben:
Vielleicht habe ich's ja überlesen, aber weiß man jetzt schon wie genau die R, G, B und W-Sensel innerhalb der 6x6 Matrix angeordnet sind?
Schau doch einfach selber bei BM auf der Website in die technischen Daten...

Gruß, Andreas



Antwort von prime:

wus hat geschrieben:
Vielleicht habe ich's ja überlesen, aber weiß man jetzt schon wie genau die R, G, B und W-Sensel innerhalb der 6x6 Matrix angeordnet sind?
Ja, siehe Blackmagics Patent dazu:
https://patents.google.com/patent/US20190306472A1

Abbildung 6 (#51, der umrahmte Teil).




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K
Firmware-Update für Blackmagic URSA Mini Pro 12K
Der Sensor der Blackmagic URSA Mini Pro 12K - Demosaicing und Rolling Shutter
Blackmagic Camera 7.2 Update bringt viele Verbesserungen für URSA Mini Pro 12K
Blackmagic Ursa Mini Pro 12K - wie schlägt sich das ?Auflösungsmonster? in der Praxis?
URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées
URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
Blackmagic DaVinci Resolve 16.3 Beta 3 bringt geringeren GPU-Speicherverbrauch und BRAW 12K für Linux
Blackmagic RAW 2.0 Beta 2 bringt BRAW 12K für Adobe Premiere und Avid Media Composer unter Windows
Neues 12K BRAW Material zum Spielen
Blackmagic Ursa Mini Pro erster Gehversuch /ND, DR, Handling und Akku
Tech Facts: Blackmagic URSA Mini Pro 4,6K Rolling Shutter und Windowed Modes
Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.3 Beta 1 bringt Unterstützung für BRAW 12K
Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1
Blackmagic URSA Mini Pro - Angekommen...
120 FPS mit Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K
Blackmagic Ursa Mini Pro - Frame Guides hinzufügen
Fast schon Global Shutter? Blackmagic URSA MIni Pro G2
SD Karten Test mit der Blackmagic Ursa Mini Pro
Dji Matrice 600 pro + Ronin MX + Blackmagic Ursa mini 4k
Blackmagic Design stellt URSA Mini Pro vor: 4.6K, ND-Filter, 4 Cardslots, u
Blackmagic: Fernsteuerung per Bluetooth für URSA Mini Pro // NAB 2017
Blackmagic Camera Setup 4.9 reicht u.a. Support für URSA Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4K nach
Blackmagic Camera Setup 4.8 mit Support für Ursa Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4.6K uvm.

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom