Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) 4.6K und 12K uä.-Forum

Infoseite // Disney dreht "Rise" auf Blackmagic Ursa 12K



Frage von Frank Glencairn:


Ursa.jpeg
Rise—Original Disney film: Shot on URSA 12K
RISE, which is an all-new Original Disney movie, is about a family who migrates from Nigeria to Greece, struggling with citizenship paperwork while discovering a love of basketball, and slowly becoming world-class athletes.

DP Kabelo Thathe chose the Blackmagic URSA Mini Pro 12K due to its simplicity, picture quality, and accurate black skin tones rendition. "I was introduced to the 12K by our producer Doug Jones, who had recently completed another movie using the cameras and had a great experience with them," said Thathe. "My initial impression of the image was how surprisingly beautiful the color science was. We were quite impressed."

According to Thathe, the URSA 12K shines in its classic look. The image just looks gorgeous, and with minimal effort. A big fan of classic cinematography, Thathe likes to avoid overly complex camera work. "I never want to distract from the story," explained Thathe. "I feel my goal is to have beautifully lit and framed shots that let the actors do their thing."

According to Thathe, the URSA 12K shines in its classic look. The image just looks gorgeous, and with minimal effort. A big fan of classic cinematography, Thathe likes to avoid overly complex camera work. "I never want to distract from the story," explained Thathe. "I feel my goal is to have beautifully lit and framed shots that let the actors do their thing."




Ganzer Artikel: https://ymcinema.com/2022/09/05/disney- ... i-pro-12k/

Space


Antwort von Darth Schneider:

Witzig dabei ist:
Wenn jetzt da oben stehen würde der Film wurde mit der neuen Arri gedreht. Das würden womöglich die allermeisten Leute gar nicht erst bemerken. (auch Profis nicht)
Grüsse Boris

Space


Antwort von rush:

Ich empfinde den Look des Trailers ab 0:30 tatsächlich nicht durchgehend ansprechend.

Kann gar nicht genau sagen was mich "stört" (Achtung - jetzt kommt meckern auf hohem Niveau) - aber einige Szenen empfinde ich als deutlich zu bewusst geleuchtet, eher so wie man es teils von amerikanischen Soaps/Sitcoms her kennt - insbesondere bei diversen Szenen die Indoor spielen.
Ist das nur mein Eindruck - oder ist das der neue digitale und (zu) cleane Look den wir aus diesen Pixelboliden erhalten?

In den Außensets dagegen gefäll's mir wiederum ganz gut und es ist wie gesagt nur ein kurzer Ersteindruck von der Wiedergabe am Handy.

Muss ich mir nochmal am größeren Schirm ansehen und schauen ob es mich da auch "russbringt" oder homogener wirkt.

Space


Antwort von Darth Schneider:

@rush
Interessant, deine Ansicht.
Ich finde den Trailer rein optisch gesehen sogar überhaupt nicht schön, oder cinematsch.
Eher einfach nur angenehm, ohne abzulenken schön neutral..;)
Aber ich denke das ist vom DoP/Regie absolut so gewollt und das passt doch auch zum Stoff..
Mit der Kamera hat das gar nix zu tun, denke ich jetzt mal naiv..;)
Eher mit dem Licht.
Mit einer teuren Arri gefilmt, würde der Look in dem Trailer auch nicht interessanter, oder glamouröser aussehen.
Weil das ist wahrscheinlich gar nicht so gewollt.
Zu schöne Bilder sollen in diesem Film nicht ablenken von der Story und den Schauspielern…
Gruss Boris

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Sagen wir mal so, einen Kamerapreis wir der Film sicher nicht gewinnen - egal ob Ursa oder Alexa.

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Master Frank
Den Preis hat Rocky damals ja auch nicht gewonnen.;)))
Aber du hast natürlich sicher recht.

Viel zu viel Turnhallenbeleuchtung und (Gähn !) auch viel zu viel, „von der Stange langweilige Kamera Einstellungen“ lastig für den:
„Best Camera Oscar“
Gruss Boris

Space


Antwort von miscetc:

Manche Szenen haben schon diesen "Videolook". Würde man wahrscheinlich mit einer FX9 oder gar FS7 ganz ähnlich so hinbekommen. Aber vielleicht stört es die Zielgruppe auch nicht. Für eine Generation die mit TikTok, Instagram und Youtube groß geworden ist mag ein Filmlook viel weniger von Bedeutung sein. Ich verstehe ja auch nicht warum neue Fernseher dieses gräßliche Motion Smoothing haben, viele Käufer sich aber nicht daran stören und es eingeschaltet lassen.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Der Look war bewußt so gewollt - wenn man sich die anderen Sachen von Thathe anschaut, der kann auch ganz anders.

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Frank:
Zur Kamera:(auf dem Set Foto da oben)
Wäre ein ganz einfach abnehmbarer Monitor (mit Kamerabedienung) an den Ursa Mini Pros nicht irgendwie viel effizienter, zum arbeiten ?
Wie dieses inzwischen doch Ur alte Flip Tilt Screen Dslr/Dslms, eigentlich 90iger Jahre Design, das ja an dem grossen Body eh nicht viel Sinn macht, so ??
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

Ehrlich gesagt mach ich die Klappe bestenfalls auf, um die Speicherkarten zu wechseln.
Normal verstellt man während dem Dreh ja nix - und das was man vielleicht verstellen möchte, geht sowieso mit den Knöpfen und Schaltern von außen viel einfacher und schneller, ohne daß am sich durch ein Menü hangeln muß.

Im Prinzip ist das nur ein Not/Hilfsbildschirm. Zum eigentlichen drehen benutzt den sowieso keiner wirklich.
Alle die ich kenne haben immer einen normalen Monitor dran.

Und wenn man unbedingt an was tragbaren rumfummeln will, kann man das immer übers Handy machen.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) 4.6K und 12K uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Blackmagic URSA Cine 12K erklärt: Dynamikumfang, Monitoring-Setup uvm...
Update Blackmagic Ursa
Blackmagic URSA Broadcast G2 - Die Eine für Alles?
Neuer Tausendsassa von Blackmagic - URSA Broadcast G2
Blackmagic URSA Mini Pro - Angekommen...
Kurznews: Blackmagic URSA könnte demnächst ausgeliefert werden...
Blackmagic URSA Mini Pro 12K: Democlips und Näheres zum neuen 12K Sensordesign
Blackmagic - URSA Mini Pro 12K jetzt für 6K, Resolve auf Apple M1 schneller
Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K
Der Sensor der Blackmagic URSA Mini Pro 12K - Demosaicing und Rolling Shutter
Blackmagic Ursa Mini Pro 12K - wie schlägt sich das ?Auflösungsmonster? in der Praxis?
Blackmagic Camera 7.2 Update bringt viele Verbesserungen für URSA Mini Pro 12K
Firmware-Update für Blackmagic URSA Mini Pro 12K
Blackmagic Camera 7.7 Update verbessert Bildquaität der URSA Mini Pro 12K
Für Drehs vor LED: Blackmagic URSA Mini Pro 12K OLPF vorgestellt
Blackmagic URSA Mini Pro 12K - ohne OLPF gleich mal ordentlich billiger
Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
Sound Devices dreht weiter auf: 833
SDL dreht auf ARRI & SONY
The Rise of Skywalker: Letzter Teil der Star Wars Skywalker Saga ab 18. Dezember im Kino - neue Trailer online
Evil Dead Rise - offizieller Trailer
Rise-Mentoring-Programm
URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash