Logo Logo
/// 

Avid Media Composer | First -- kostenlos und limitiert // NAB 2015



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Auf seinem Presse-Event in Las Vegas kündigte Avid soeben an, künftig auch vom Media Composer eine im Funktionsumfang beschnittene, kostenlose Version anzubieten


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Avid Media Composer | First -- kostenlos und limitiert // NAB 2015




Antwort von rush:

Na das klingt doch ganz interessant! :-)



Antwort von Syndikat:

Interessant, ja.... Aber "Speichern lassen sich Projekte nur in der Cloud..." KO-Kriterium. Noch eine Firma die einen in die Clound zwingt - ohne mich! Schade...





Antwort von MIIIK:

Und ... DaVinci - free und man kann beliebig viele Spuren haben
AVID - 4 Video Spuren ... das ist viel schlimmer in meinen Augen ...



Antwort von div4o:

Und ... DaVinci - free und man kann beliebig viele Spuren haben
AVID - 4 Video Spuren ... das ist viel schlimmer in meinen Augen ...

also das einzige Projekt wo ich notgedrungen, mehr als 6 Videospuren haben musste, war eine Konzertaufnahme mit 7 Kameras. In allen anderen Fällen sollen vier Spuren alle mal ausreichend sein. Es ist ja schließlich nicht AE :)

die Sache mit der Cloud sehe ich ebenfalls wie @Syndikat kritisch



Antwort von rush:

also das einzige Projekt wo ich notgedrungen, mehr als 6 Videospuren haben musste, war eine Konzertaufnahme mit 7 Kameras. In allen anderen Fällen sollen vier Spuren alle mal ausreichend sein

Naja die Spurenbegrenzung ist für "Einsteiger" ganz sicher nicht das Problem oder Thema... sehe ich auch so.

Andererseits hat man selbst bei 'nem simplen Musikvideodreh schnell mal mehr als 4 Video-Spuren - zumindest wenn man Multicam-Schnitt verwöhnt ist ;)

Dennoch finde ich es gut Leute mal" schnuppern" zu lassen... habe meine ersten digitalen Schnittversuche vor vieeelen Jahren noch am alten Avid Newscutter gemacht... und dann auch noch eine Zeit lang mit Xpress Pro zu tun gehabt.

Privat war mir der Avid-Einstieg aber immer zu teuer und in Sachen Format-Input hing Avid damals einfach immer ein wenig hinterher verglichen mit der Konkurrenz...

Die Cloud-Komponenten finde ich auch irgendwie nicht so prickelnd... keine Ahnung warum die Hersteller da alles drauf geben siehe Adobe.



Antwort von merlinmage:

4 Video und 8 Audiotracks sind halt nix, aber was tut man nicht alles bevor man in der Bedeutungslosigkeit verschwindet...



Antwort von MIIIK:

Also wenn ich was Schneide habe ich quasi IMMER mehr als 4 Spuren.

Wenn ich ein einfaches News FormatFormat im Glossar erklärt schneide hab ich
1. Meine Moderation 2. Einstellungsebene 3. Schrifteinblendungen 4. Bildeinblendungen 5. Logo 6. Trenner



Antwort von handiro:

Avidus (lat.) = habsüchtig, gefräßig...als ehem. Angestellter dieser Firma bin ich für immer geheilt. Leider haben sie im Lauf der Jahrzehnte in ihrer Gefräßigkeit einen Haufen toller kleiner Startups vom Markt gefressen und in den Orkus der "das gabs doch mal das gibts nie wieder" Dimension geschickt.

Speichern in der Klaut?

good riddance



Antwort von Jott:

Das zielt auf Neueinsteiger (um das Alter Sack-NLE-Image loszuwerden), und die haben sowieso schon ihr ganzes Leben in der Cloud. Wieso nicht auch Projektdaten von einem NLE? Online Collaboration anyone? Ist sowieso die Zukunft. Ich denke nicht, dass Schüler und Studenten da drüber stolpern. Hauptsache kostenlos.



Antwort von merlinmage:

Aber welcher Neueinsteiger entscheidet sich freiwillig zu einem Bedienkonzept und Look&Feel aus den 90ern? Das Ding ist so intuitiv und benutzerfreundlich wie... dazu fällt mir nichtmal ein guter Vergleich ein.



Antwort von Jott:

Auch wieder wahr. Man wird sehen.



Antwort von dienstag_01:

Wenn der kleine Avid die FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt vor allem mit den Scopes des großen Avids bekäme, wäre das für viele, die interessiert, was genau in ihrem Material *drin* ist, sicher einen Blick wert. Vor allem Premiere-Besitzer stehen da nach wie vor im Regen.
Und als kostenlose Alternative gegenüber den preiswerten Einsteigerprogrammen ist es sicher auch einen Test wert.
Und II: vielleicht sieht sich ja auch Adobe gezwungen, seine Preispolitik neu zu gestalten, muss doch auch nicht schlecht sein.
Wir werden sehen...



Antwort von handiro:

Bei dem Einsteigerpreis für FCX wird sich schmapple längerfristig wieder etablieren. Auch wenn ich mich noch nicht damit angefreundet habe, sehe ich immer mehr FCX cutter...



Antwort von Drushba:

Nicht schlecht, das Angebot. Vor allem zum Anlegen und Vorschneiden von Projekten, die dann hinterher am "richtigen" Avid gemacht werden, klingt das interessant. Wer noch FCP X oder Premiere schneidet und dann bei einem szenischen Projekt mal das Avid Trimtool kennenlernt, dürfte eh von anderen NLEs geheilt sein, vorausgesetzt er lässt sich auf den Avid Workflow ein. Auch mit vier Tonspuren sollte man hinkommen. Solange man mit AFF rauskann, ist das gut. Die fertige Stereo-Tonspur kommt dann eh vom Sounddesigner oder Mischtonmeister und muß nur druntergelegt werden. Die Frage ist eher, ob Avid sich damit selbst ins Knie schießt, was deren Verkäufe angeht...



Antwort von merlinmage:

Als ob der Trim Tool besser ist als bei FCP oder Premiere. Allein der Lag des Jahrhunderts wenn man Audio oder wieder trimmt oder mal mit JKL trimmen will ist unter aller Kanone.



Antwort von Drushba:

Als ob der Trim Tool besser ist als bei FCP oder Premiere. Allein der Lag des Jahrhunderts wenn man Audio oder wieder trimmt oder mal mit JKL trimmen will ist unter aller Kanone.

Naja. Vielleicht mal den Rechner konfigurieren? Dann gibts auch kein Lag. Hab ich auf meiner uralten Kiste jedenfalls auch nicht.

Zum Trimtool bei FCP X vs Avid bringt dies hier meine Erfahrungen auf den Punkt:


Avid ist meiner Meinung nach für komplexe und hochwertige Anwendungen immer noch das beste NLE, vor allem, wenn man die Postpro arbeitsteilig plant. Wobei ich für einfache Sachen, bei denen ich nicht mit Externen zusammenarbeite, oft auch den Edius nutze (und wenn ich auf die genialen Avidfilter verzichten kann).



Antwort von merlinmage:

Rechner konfigurieren ist auch nen Totschlagargument - bei sovielen Firmen auf sovielen Rechnern die alle von anderen gewartet werden der gleiche Lag - alles nach 5.5 war halt relativ für die Tonne was die Performance angeht - und den Vergleich zu FCPX kann ich nicht ziehen, das nutze ich nicht. FCP7 und der Premiere Trim ist einfach wesentlich flüssiger und geht entspannter von der Hand, und PostProPlanung ist bei jedem NLE von Nöten, die Frage ist halt immer nur, wie weit man sich limitieren will - und da ist Avid immer noch der Vorreiter ;)



Antwort von Derwahredude:

Ich hab auf dem Avid mal gelernt und bin dann arbeitsbedingt auf FCP7 und später FCPX gegangen. Letzteres benutze ich nur noch.
Letztes Jahr aber wollte ich mir den Avid nochmal ansehen, für ein größeres Projekt und hab mir sogar MC7 gekauft. Was soll ich sagen, ich hab es bereut. Ein kleines Testprojekt hab ich entnervt hingeschmissen und im Bruchteil der Zeit in FCPX zuende gebracht.
Mag sein, dass das Trimtool im Avid immer noch überlegen ist, aber das ist ja nicht alles! In FCPX kann ich mich dermaßen auf den Schnitt konzentrieren und es macht Spass wie ich ihn im Avid nie hatte...

Aber letztendlich ist das ja immer auch ein wenig eine Geschmacksfrage...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Avid stellt Artist | DNxIO Hardware vor // NAB 2015
Avid Media Composer | First -- kostenlos und limitiert // NAB 2015
NAB und Avid?
Avid Media Composer Preis-Revolution -- ab 19 Euro monatlich ohne Team und Cloud // NAB 2018
Kostenloser Videoschnitt: Avid Media Composer | First soll im Juni erscheinen // NAB 2017
Avid Media Composer 2019 ist da mit neuer Media Engine und Workspaces, 16K Finishing und mehr
Avid Media Composer 2019: Neue Media Engine, 16K Finishing, neue Workspaces uvm. // NAB 2019
Avid Media Composer 8.6 -- neuer Source Browser und mehr
Avid Media Composer 8.5 Update unterstützt OS X El Capitan und Windows
Avid bringt PhraseFind und ScriptSync zurück in den Media Composer
Avid Media Composer 2018.7 mit neuer Live Timeline und 16K-Unterstützung
Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
Import mfx Avid Media Composer
Avid Media Composer 7 - Aktion GROUPEN ?!
Kostenloses Schnittprogramm Avid Media Composer First im Test
Avid Media Composer Import, welches Codec
Media Composer First - Kostenloses Avid für Einsteiger
Avid Media Composer Workflow mit Pluraleyes 3.5
Avid Media Composer 5.x oder älter gesucht
Avid Media Composer 6.0.1: unable to open bin
Film aus Avid Media Composer auf DVD brennen
Nix Neues zum Avid Media Composer auf der IBC?
Avid Media Composer bekommt ProRes RAW Unterstützung // IBC 2019
Update 8.4 für Avid Media Composer bringt freie Projektgröß
Avid Media Composer 8.4.5 Update bringt neue Features für Artist DNxIO
Datensicherung von Avid Media Composer Projekten (Backup: RAID vs externe HDDs)?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen