Logo Logo
/// 

Ambarella mit neuen Chips für Drohnen und ActionCams // CES 2017



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Ambarella dürfte mittlerweile Marktführer bei der integrierten Signalelektronik für Drohnen und ActionCams sein. Zur CES 2017 stellte das Unternehmen zwei neue Chip-Desig...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Ambarella mit neuen Chips für Drohnen und ActionCams // CES 2017




Antwort von iasi:

klingt gut

nun also her mit der Drohnen-Cam, die 4k 10bit mit mindestens 200Mbit H265 liefert und dabei eine gute Linse for dem Sensor hat, der nicht nur im Smartphone-Format daherkommt.



Antwort von Roland Schulz:

Na ja, bisher kam da nichts wirklich Pralles bei rum.
Der A9 aus den GoPros und Phantom 3 Pro zeigte u.A. auffälliges i-Frame Pumpen. Aktuell haben wir nen Amabrella H1 in der Phantom 4 Pro, der irgendwie einen Ghosting/Smearing Effekt produziert, das Bild trotz schneller Shutterzeiten bei Bewegung "unscharf" werden lässt.
Habe ich bei den letzten Sony oder Panasonic Codecs (auch Consumer) so nicht (mehr) erlebt.

Trotzdem finde ich die P4 Pro gar nicht so übel. Bild ist trotz der Nachteile nicht schlecht und klar besser als von den bisherigen P3/4ern.








Antwort von Jost:

Bin mal gespannt, was am Ende auch gebaut oder verkauft wird? Während der CES 2016 wurden der H2 und der H12 angekündigt. Der H12 ist klammheimlich eingestampft worden und praktisch über Nacht aus der Ambarella-Produktliste verschwunden. Als hätte es ihn nie gegeben.
Und unklar ist, wo der "alte" H2 (4K AVC video at 120 fps) mittlerweile verbaut ist?

Der A12S, im Oktober 2015 angekündigt, scheint nie erschienen zu sein. Der A9SE, damals ebenfalls angekündigt, wird heute als "new" bezeichnet.

Klar ist jedoch meiner Meinung nach ein Trend zu erkennen: H.264 steht vor der Ablösung durch den super-sperrigen H.265.



Antwort von Roland Schulz:

H.265 hat aktuell in der Erfassungssparte (Kameras...) eigentlich nichts zu suchen, da die Nachteile die theoretischen Vorteile eher überwiegen.
Die geringen, theoretischen Vorteile bei den dort "hohen Bitraten" (i.d.R. >=100Mbps) werden durch aktuell weniger effizient entwickelte Algorithmen und deutlich weniger performante Weiterverarbeitung im Post völlig ausgehebelt, da kann man lieber die H.264 Bitrate um ~25% erhöhen.
Gewisse Vorteile findet man sicher im bandbreitenbegrenzten Übertragungsbereich.



Antwort von Jost:

Bin zu 100 Prozent auf Deiner Seite - leider scheinen die Hersteller diese Meinung nicht zu teilen.



Antwort von Roland Schulz:

Man will einfach was neues in den Markt bringen. Finde ich auch gut, sonst würden wir immer noch mit tonnenschweren U-Matic Maschinen etc. arbeiten (müssen).

Solange das parallel angeboten wird habe ich damit auch kein Problem. "Ich" habe auch kein Problem damit neue Entwicklungen "in Grenzen" mitzubezahlen.

Glaube aber dass Kompressionsmethoden langsam am Ende sind, alles weitere den Aufwand exponentiell skalieren würde und dem Nutzen nicht mehr adäquat wäre.

Mit steigender Performance bei CPU/GPU(s) und Speicherbandbreite sowie weiter fallenden Speicherpreisen wird man sicherlich auch im Motionbereich irgendwann auch "untenrum" RAW angeboten bekommen, im Fotobereich ist das ja mittlerweile Standard.

Ich tippe hier mal auf Panasonic die das als erstes in ner (Prosumer-)Kamera wie ner GH7 bringen wird.
Die waren in einigen Features oder Standards Vorreiter in dem Segment, weil da die Kamerateile selbst (sensorbedingt) einfach nicht ganz das geleistet haben was z.B. Sony hingestellt hat.
Solange Panasonic "unten" an 4/3 festhalten wird kommen die auch hier über den Zeitstrahl nicht an den APS-C Mitbewerb dran, 10-bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt bei 200Mbps hin oder her.
Hubraum kann man zwar gut mit Turbos aufwerten, das tun andere mit mehr Hubraum aber auch (irgendwann).




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Noch mehr 10 Bit und 8Kp30 für Consumer Video von Ambarella
Panasonic Lumix FZ82 – 4K Bridge-Kamera für 349 Euro // CES 2017
LaCie stellt Rugged und d2 mit Thunderbolt und USB-C vor // CES 2017
Snapdragon 835 bringt Smartphones 2017 bessere Bilder und VR // CES 2017
GekkoGum: Klebegummi-Mount für Actioncams und Smartphones
Neue Regeln für Drohnen: der Führerschein und die Kennzeichungspf
Nero 2017 mit HEVC/H.265 und Verschlüsselung
Unterwasserdrohne PowerRay filmt und angelt Fische // CES 2017
HP Sprout Pro: 3D Objekte einscannen und bearbeiten // CES 2017
Panasonic GH5 - XLR-Modul und Firmware-Preise // CES 2017
QNAP zeigt 16 Bay und Thunderbolt 3 NAS-Systeme // CES 2017
Panasonic LUMIX GX800 - kompakte MFT mit 5 Min. 4K // CES 2017
Sony mit neuem 4K Kurzdistanz Laserprojektor für 25.000 Dollar // CES
CES 2017: Actioncam mit 4K 60p sowie kleiner Tri-Copter von Yi im Anflug
Samsung: neuer Curved Quantum Dot Monitor CH711 mit 125% sRGB // CES 2017
Adobe After Effects 2017: Die 3 besten neuen Funktionen // IBC 2017
Blackmagic Ultimatte 12 -- Echtzeit-Keyer mit neuen Algorithmen // IBC 2017
Final Draft 10 erschienen mit neuen Tools für die Drehbuchstruktur
DJI kündigt neuen Offline-Modus für seine Drohnen-Apps an
Machs gut, Camcorder... // CES 2017
Kingston zeigt 2 TB USB-Stick // CES 2017
CES 2017: Kodak bringt Ektachrome zurück
All(t)e gegen OLED - Frische Displaytechnologien zur CES 2017
Dell zeigt 32" UltraSharp UP3218K 8K Profi-Monitor // CES 2017
AJA Update für Kona, Io, T-Tap mit FCPX 10.3, Adobe CC (2017), HDR 10
Neue MFT-Optiken von Panasonic - u.a. Leica 12-60mm // CES 2017

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom