Logo Logo
/// 

Älteres Gopro Material ruckelt in Premiere



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von cynep8:


Hallo zusammen,
ich habe älteres 720p 50fps Gopro (Hero 1) und von einer anderen Consumer Kamera 720p 50fps Material was ich gerne schneiden möchte. Leider ruckelt es in Premiere die ganze Zeit, Ton ist abgehackt.
Ich habe schon kreuz und quer gegoogelt aber nichts gefunden was mir weiter hilft. Mein System ist recht aktuell AMD Ryzen 2700x, Nividia GTX980, 32GB RAM und das Material liegt auf ner SSD.
CPU und Grafikkarte sind beim abspielen in Premiere kaum ausgelastet. Es sind Mov und mp4 Dateien. Squenz rendernrendern im Glossar erklärt hilft auch nicht. Da es eine ganze Menge Material ist würde ich es ungern alles konvertieren.

Ich hoffe ihr habt noch einen Tipp wie ich das Problem lösen kann.

Viele Grüße
Cynep8



Antwort von cynep8:

Ergänzung:
System ist neu aufgesetzt nach einbau der neuen CPU.
Und das ruckeln betrifft auch 5D Mark II 1080p1080p im Glossar erklärt Material sowie DJI Drohnen Material.

Der Rechner läuft sonst ohne Probleme aktuelle Games laufen flüssig und Videos über Video Player abspielen funktioniert auch ohne Probleme.



Antwort von blueplanet:

...da wirst Du nicht drum rum kommen. AMD unterstütz meines Wissens kein QuickSync. Das wäre für eine ruckelfreie Vorschau wichtig. Ansonsten mal die Auflöung im Monitorfenster auf halb oder viertel nehmen.
Abgesehen davon, dass alle Gopro "Spielvarianten" des h.264 CodecCodec im Glossar erklärt nicht wirklich geschmeidig in der TimelineTimeline im Glossar erklärt von Premiere laufen. Eine richtige Unterstützung gibt es wohl erst ab der Hero 3.
Ergo: alles nach cineform mit dem Mediaencoder im Batchmodus konvertieren...dann sollte es besser laufen.

LG
Jens





Antwort von blueplanet:


Und das ruckeln betrifft auch 5D Mark II 1080p1080p im Glossar erklärt Material sowie DJI Drohnen Material.

...meine Rede: unter Premiere unter WIN Intel mit QickSync nehmen oder vorher konvertieren.

Der Rechner läuft sonst ohne Probleme aktuelle Games laufen flüssig und Videos über Video Player abspielen funktioniert auch ohne Probleme.

...aber eben nicht Premiere ;))



Antwort von cynep8:

Danke für deine Antwort.
Das mit der Auflösung hatte ich auch schon probiert. Selbst bei 1/8 keine Veränderung.
Ich hatte vorher einen AMD Phenom II X4 965, wo zumindest die 5D Clips flüssig liefen.



Antwort von dienstag_01:

Ich würde ausschließen, dass es etwas mit dem Prozessor zu tun hat, ich kenne mich allerdings auch mit AMD nicht aus.
Was für ein Windows ist das? Sind die Treiber alle aktuell?



Antwort von cynep8:

Windows 10 Pro frisch installiert. Alles neusten Treiber natürlich mit installiert.



Antwort von dienstag_01:


Windows 10 Pro frisch installiert. Alles neusten Treiber natürlich mit installiert.

Nagut, keine Ahnung, vielleicht findet sich hier jemand, der mit AMD arbeitet und weiterhelfen kann.
Prinzipiell schaffen muss das der Prozessor natürlich.
(CPU auf atem Mainboard installiert? Vielleicht stimmt da was mit den Treibern nicht.)



Antwort von cynep8:

(Vielleicht stimmt da was mit den Treibern nicht.)

Das kann ich heute abend nochmal prüfen.



Antwort von dienstag_01:


(Vielleicht stimmt da was mit den Treibern nicht.)

Das kann ich heute abend nochmal prüfen.

Ist es ein nicht ganz taufrisches Mainboard? Dann würde ich auf jeden Fall diesen Bereich unter die Lupe nehmen. Irgendwas mit den Lanes (ich weiß nicht, wie genau das bei AMD ist)? Oder eben Treiber, eine nicht unterstützte Funktion...



Antwort von cynep8:

Mainboard (Asus PRIME X470-PRO) hatte ich mit getauscht.
Habe noch ein Windows Update gemacht und die Treiber nochmal installiert.
Leider keine Besserung.



Antwort von Jost:



Das kann ich heute abend nochmal prüfen.

Ist es ein nicht ganz taufrisches Mainboard? Dann würde ich auf jeden Fall diesen Bereich unter die Lupe nehmen. Irgendwas mit den Lanes (ich weiß nicht, wie genau das bei AMD ist)? Oder eben Treiber, eine nicht unterstützte Funktion...

AMD unterstützt grundsätzlich kein Quick Sync. Quick Sync ist eine reine Intel Technologie. Der AMD Ryzen 2700x verfügt außerdem über gar keine eigene Grafikeinheit.
Dass das Video auf dem Phenom II X4 965 lief, hat nichts mit dem Prozessor zu tun. Der hat nämlich auch keine eigene Grafikeinheit. Es lag am Motherboard, das einen Grafikchip für das Dekodieren hatte - Onboard-Grafik. Gibt es heute nicht mehr.

Es wird eine Einstellungssache unter Premiere sein. Meines Wissens funktioniert das Dekodieren unter Nvidia Cuda nicht, versuch mal die Grafikkarte per OpenCL anzusprechen. Anderenfalls muss der 2700x das Dekodieren übernehmen.



Antwort von dienstag_01:



Ist es ein nicht ganz taufrisches Mainboard? Dann würde ich auf jeden Fall diesen Bereich unter die Lupe nehmen. Irgendwas mit den Lanes (ich weiß nicht, wie genau das bei AMD ist)? Oder eben Treiber, eine nicht unterstützte Funktion...

AMD unterstützt grundsätzlich kein Quick Sync. Quick Sync ist eine reine Intel Technologie. Der AMD Ryzen 2700x verfügt außerdem über gar keine eigene Grafikeinheit.
Dass das Video auf dem Phenom II X4 965 lief, hat nichts mit dem Prozessor zu tun. Der hat nämlich auch keine eigene Grafikeinheit. Es lag am Motherboard, das einen Grafikchip für das Dekodieren hatte - Onboard-Grafik. Gibt es heute nicht mehr.

Es wird eine Einstellungssache unter Premiere sein. Meines Wissens funktioniert das Dekodieren unter Nvidia Cuda nicht, versuch mal die Grafikkarte per OpenCL anzusprechen. Anderenfalls muss der 2700x das Dekodieren übernehmen.

Jost, bitte, hör auf, die Verwirrung wird unendlich. Man brauch weder QuckSync, noch eine Grafikeinheit auf dem Mainboard noch Cuda oder CL (die letzten beiden haben mit dem Decoding sowieso nichts zu tun) um einen 1080p1080p im Glossar erklärt Clip zu dekodieren. Das macht, wie schon immer, ganz einfach der Prozessor. Dafür gibts den ;)



Antwort von cynep8:


Es wird eine Einstellungssache unter Premiere sein. Meines Wissens funktioniert das Dekodieren unter Nvidia Cuda nicht, versuch mal die Grafikkarte per OpenCL anzusprechen. Anderenfalls muss der 2700x das Dekodieren übernehmen.

Hast du einen Tipp für mich wo ich das einstelle?



Antwort von dienstag_01:



Es wird eine Einstellungssache unter Premiere sein. Meines Wissens funktioniert das Dekodieren unter Nvidia Cuda nicht, versuch mal die Grafikkarte per OpenCL anzusprechen. Anderenfalls muss der 2700x das Dekodieren übernehmen.

Hast du einen Tipp für mich wo ich das einstelle?

Das ist nicht von mir ;)



Antwort von cynep8:

sorry die Zitate vertauscht



Antwort von Jost:


Jost, bitte, hör auf, die Verwirrung wird unendlich. Man brauch weder QuckSync, noch eine Grafikeinheit auf dem Mainboard noch Cuda oder CL (die letzten beiden haben mit dem Decoding sowieso nichts zu tun) um einen 1080p1080p im Glossar erklärt Clip zu dekodieren. Das macht, wie schon immer, ganz einfach der Prozessor. Dafür gibts den ;)

Habe nichts anderes geschrieben: Wenn es per Software und CPU nicht funktioniert, was zurzeit der Fall ist, ist es wohl eine Einstellungssache unter Premiere. Wahlweise kann man es auch unter OpenCL versuchen. NVDec, eine Cuda-Funktion, funktioniert unter Premiere definitiv nicht.



Antwort von cynep8:

Ich fasse mal kurz zusammen:
Grundsätzlich sollte es von der Hardwareseite funktionieren. Und es liegt an der Software bzw. deren Einstellungen?

System:
Windows 10 Pro
AMD Ryzen 2700x
Asus Prime X470-Pro
Nvidia GTX980
32GB RAM



Antwort von dienstag_01:


Ich fasse mal kurz zusammen:
Grundsätzlich sollte es von der Hardwareseite funktionieren. Und es liegt an der Software bzw. deren Einstellungen?

System:
Windows 10 Pro
AMD Ryzen 2700x
Asus Prime X470-Pro
Nvidia GTX980
32GB RAM

Das 720p Material sollte auf einem 10 Jahre alten Rechner komplett ohne Prozessor funktionieren ;)
(ich übertreibe manchmal ein bisschen, damit das Prinzip verständlich wird)



Antwort von Jost:



Es wird eine Einstellungssache unter Premiere sein. Meines Wissens funktioniert das Dekodieren unter Nvidia Cuda nicht, versuch mal die Grafikkarte per OpenCL anzusprechen. Anderenfalls muss der 2700x das Dekodieren übernehmen.

Hast du einen Tipp für mich wo ich das einstelle?

Unter Davinci findet man das unter Systemeinstellungen-Decoding. Hier würde ich auch unter Premiere suchen. Wobei dienstag_01 absolut Recht hat. Premiere ist auf CPU spezialisiert. Weiß der Geier, warum ein blöder 1080er Clip dennoch unter einem AMD-8-Kerner zickt. Das geht eigentlich nicht.
Versuche zunächst auszuschließen, dass es am CodecCodec im Glossar erklärt liegt und konvertiere den Clip per Handbrake. Was dort als x.264 ausgespuckt wird, ist auf jeden Fall Premiere-konform.

Das ist aber nur etwas für die Neugierde. Rechne den Kram doch gleich in einen Zwischencodec um, dann hast Du Ruhe. Wofür hast du einen Achtkerner?



Antwort von cynep8:

Lösung gefunden!

Bearbeiten > Voreinstellungen > Audiogeräte > Standardeingang
war auf "Digital In" eingestellt. Nach dem ich auf "Keine Eingabe" umgestellt habe gab es kein Probleme mehr.

Vielen Dank nochmal für eure Lösungsvorschläge!



Antwort von Jost:


Lösung gefunden!

Bearbeiten > Voreinstellungen > Audiogeräte > Standardeingang
war auf "Digital In" eingestellt. Nach dem ich auf "Keine Eingabe" umgestellt habe gab es kein Probleme mehr.

Vielen Dank nochmal für eure Lösungsvorschläge!

Gratulation! Dass es am Audio lag, darauf muss man erstmals kommen.



Antwort von dienstag_01:

Geht doch.
Puuh ;)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Loupedeck+ Steuerpult u.a. für Premiere Pro CC - flexibel und ungezähmt
Adobe Premiere Transition Packs
Neues Adobe Premiere Tool für Nerds
Premiere 2019: Keine 50p Anzeige mehr?
Premiere Pro CC 2019, Quell- Programmmonitor
Export Problem Premiere Pro CC 2019
Arbeitsbereiche in Premiere Pro CC 2018 exportieren
Flaschenhals bei Premiere Pro ????
Flaschenhals bei Premiere Pro ????
Flaschenhals bei Premiere Pro ????
Premiere cc 2019 Effekte funktionieren nicht
Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018
GH5 FHD Material in Premiere ruckelt!
GoPro 4 Material im Schnitt mit Premiere Pro...
Gopro Material - extremer Qualitätsverlust & Bild heller (Premiere CC)
Probleme beim Abspielen von GoPro Material in Premiere CC 2014
4K 10 Bit - Material ruckelt
FCPX und GH5 Material (Long Gop 10 bit) ruckelt in der Bearbeitung
MP4 Ruckelt in Timeline / GOPRO 5 / HILFEEEE
GoPro ProTune-Material nach Cineform ohne Farbkorrektur?
Probleme bei Videobearbeitung von GoPro Hero 4 Material in 2.7K superview
Premiere Titel ruckelt
Premiere CS6 ruckelt
Vorschau ruckelt bei Premiere Elements 14
Suche älteres Schweizer 5DII Review Video
mov. Datei ruckelt unter Premiere CS6

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
22-23. Juni / Düsseldorf
24h To Take
27. Juni - 6. Juli / München
Filmfest München
11-14. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
8-12. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
alle Termine und Einreichfristen