Logo Logo
/// 

Adobe Premiere - 720x576 Material auf Blu-Ray - welches Preset?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von Face-Value:


Hallo zusammen,
ich habe meine alten Schmalspurfilme digitalisiert.
Diese liegen nun in der Auflösung 720x576 vor.
Ansonsten DV-Avi, PALPAL im Glossar erklärt, 25 fps, InterlacedInterlaced im Glossar erklärt, 4:3.
Aus den digitalisierten Videos möchte ich mir mit Adobe Encore eine Blu-Ray erstellen.
Als Schnittprogramm verwende ich Adobe Premiere CC.

Meine Frage:
Da die Dateien noch 4:3 sind, möchte ich nicht, dass diese auf meinem 16:9 Fernseher "gestreckt" werden.
Daher hätte ich diese gerne in 720x576 auf einer Blu-Ray, nicht interpoliert und nicht gestreckt, in Originalgröße.

Ich verwende das HDVHDV im Glossar erklärt 720p Preset von Premiere, 1280x720, 16:9, Quadratische PixelPixel im Glossar erklärt, 25 fps und lege die Dateien in die Mitte, so dass um das Video ein schwarzer Bereich bleibt.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob dies die richtige Vorgehensweise und das richtige Preset für mein Anliegen ist. Alternativ habe ich das DV-PAL 720x576 Preset verwendet. Dies resultiert aber in einem auf 16:9 gestreckten Video.

Ist meine Vorgehensweise richtig? Welches Preset bzw. FormatFormat im Glossar erklärt sollte man für mein Anliegen verwenden?

Vielen Dank für Eure Hilfe!



Antwort von Alf_300:

Blu Ray nimnt auch 720x576 und den Rest übernimmt dann der Fernseher



Antwort von Face-Value:

Blu Ray 720x576 führt zur Streckung des Bildes von 4:3 auf 16:9....





Antwort von Alf_300:

Hast Du das schon getestet ?
Nicht transcodieren gewählt ?

Bei mir bei Buck Riger und Dieter klappt das

https://www.amazon.de/Nonstop-Nonsens-k ... B00O4R7EYU



Antwort von Face-Value:

Ja, bei mir kommt es leider gestreckt raus..



Antwort von Alf_300:

hmm
Dann kannst Du in Premiere selber aufblasen zu 1080i25 oder 720p50
Mpeg-2 oder H264 (MTS oder M4V + AC3AC3 im Glossar erklärt getrennt)



Antwort von Jott:

Wieso denn aufblasen? 720x576 ist ein Fall für eine stinknormale gute alte DVD, einfach direkt authoren/brennen, interlaced wie das Original. Der DVD kann man auch sagen, dass das Programm 4:3 ist, dann wird korrekt ohne Streckung wiedergegeben. Auch von einem Blu-ray-Player, der dann zur Übergabe an den Fernseher via HDMIHDMI im Glossar erklärt besser hochskaliert zu HD, als du es jemals selber hinkriegen könntest.



Antwort von Face-Value:

Danke für die bisherigen Antworten.

Vorteil einer Blu-Ray vs. DVD ist z.B der verwendente CodecCodec im Glossar erklärt beim rendern.
DVD kann nur den alten MPG-2, dass ist meiner Meinung nach ein erheblicher Nachteil gegenüber H264, insbesondere bei altem und körnigen Material.



Antwort von Jörg:

Edit: nachgedacht...
wenn dein einziger Wunsch ist H264 zu erzeugen, diese SD Variante ist ebenfalls in Encore BR vorhanden.

Teste doch einfach einen Schnipsel.
lege eine 720 Sequenz an, wirf dort dein SD Material rein und render als BR.
Beurteile, was dabei rauskommt.
Alternative:
AP CS6 runterladen, dort das material aufbereiten und via Dyn.link zu Encore schicken.
Alt, klassisch und unschlagbar.

Ansonsten bin ich bei Jotts Meinung,
ich habe meine aufhebenswürdigen DVD als mp4 neu erstellt, diese gehen über Mediaplayer ans TV, Qualität zeitentsprechend.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Premiere / 2 PC's
Premiere CC: Ryzen rechnet nur mit 57%???
Probleme beim Exportieren in Premiere
CA"s entfernen in Premiere Pro?
Premiere Filmleiste......
Neues Adobe Premiere Update
Premiere CC 2017 merkt sich die Spur nicht, in die aus den Quellen eingefügt wird
Premiere CC langsam über das Netzwerk
Monitorkonfiguration WIN10/Premiere CC 2017
SSD Einrichten für Premiere Pro
Fehlt Premiere jetzt diese Funktion?
Sequenzeinstellung in Premiere CC ändern
Ultra-HD Blu-Ray Standard bringt 4K Blu-ray Discs samt HDR und Rec.2020
RMD Preset auf das gesamte Material anwenden
welches Format für natives Blu-Ray Authoring
Mehrere Image auf 1 BD-R Blu-Ray
5.1 Ton erstellen und auf Blu-Ray brennen?
1080p50 auf Blu Ray - 1080i50 vs 1080p24 vs 720p50...
MTS auf Blu Ray brennen mit Roxio Toast
Videos auf Blu-Ray Player und Playstation sehr langsam
Suche Software, um ein Menü auf Blu-Ray-Rohling zu erstellen
Blu ray Qualität
Blu Ray Recorder Frage
Blu-ray M-Disc ab September
Aus Adobe Premiere Pro CC GH4 Material ausspielen? (Mac)
Blu-Ray Authoring: Möglichkeiten in Encore

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Blackmagic
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
Zoom

Specialsschraeg
1. Juni - 1. Oktober / Pforzheim
Kurzfilmwettbewerb: Heldinnen Award
20-24. September / Villach
K3 Film Festival
22. September / München
Hollywood in München: Blockbuster made with Adobe
4-8. Oktober / Münster
Filmfestival Münster 2017
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.September 2017 - 18:36
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*