Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro



Newsmeldung von slashCAM:



Adobe hat auf seiner heute gestarteten Kreativ Konferenz MAX 2020 das neueste Update für seine Creative Cloud CC Programmsuite vorgestellt. Es bringt auch für die Arbeit...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro


Space


Antwort von srone:

LOG-Farbraum der da wäre? imho ist log eine herstellerseitige implementierung und kein eigenständiger farbraum.

lg

srone

Space


Antwort von Jost:

- Eine neue Hardware-Dekodierung für AMD- und NVIDIA-Grafikprozessoren unter Windows bietet eine schnellere Wiedergabe und eine reaktionsschnellere Timelineleistung für H.264- und HEVC-Formate in Premiere Pro (und After Effects Beta)

Guck an! Adobe verlässt doch tatsächlich das Neandertal

Space


Antwort von Bluboy:

Jost hat geschrieben:
- Eine neue Hardware-Dekodierung für AMD- und NVIDIA-Grafikprozessoren unter Windows bietet eine schnellere Wiedergabe und eine reaktionsschnellere Timelineleistung für H.264- und HEVC-Formate in Premiere Pro (und After Effects Beta)

Guck an! Adobe verlässt doch tatsächlich das Neandertal
Wer brauchts ?

Space


Antwort von Jost:

Bluboy hat geschrieben:
Jost hat geschrieben:
- Eine neue Hardware-Dekodierung für AMD- und NVIDIA-Grafikprozessoren unter Windows bietet eine schnellere Wiedergabe und eine reaktionsschnellere Timelineleistung für H.264- und HEVC-Formate in Premiere Pro (und After Effects Beta)

Guck an! Adobe verlässt doch tatsächlich das Neandertal
Wer brauchts ?
Ging doch vorher nur über Quicksync per Intel iGPU. Jetzt kann man im Premiere-PC sorglos einen AMD-Prozessor verbauen und das Decodieren der Grafikkarte überlassen. Das ist ein Quantensprung.

Space


Antwort von Jörg:

Wer brauchts ? >4 Mio Nutzer?

Space


Antwort von Bluboy:

Echt >4 Millionen nutzen Audio KI und HEVC

Space


Antwort von Jörg:

kannste mal sehen.
Ist übrigens typisch, dass du H264 geflissentlich überlesen hast...
unter Windows bietet eine schnellere Wiedergabe und eine reaktionsschnellere Timelineleistung für H.264- und HEVC-Formate in Premiere Pro (und After Effects Beta)

Space


Antwort von R S K:

Jörg hat geschrieben:
>4 Mio Nutzer?
Und diese Zahl kommt woher genau?

Space



Space


Antwort von Jörg:

US stock exchange

Space


Antwort von R S K:

Jörg hat geschrieben:
US stock exchange
😂
Ahja. Klar. Da steht natürlich, dass es >4 Mio. Premiere User gibt. Verstehe.

Space


Antwort von Jörg:

Ne, aber da kann man die Jahresberichte der Institutionen abfragen.

Adobe Zahlen, auf die Schnelle

https://www.adobe.com/investor-relation ... .html#2020
https://prodesigntools.com/creative-clo ... mbers.html

Space


Antwort von pixler:

Ahhhhhhhhhhhhh...in Ae gibt es im Jahre 2020 einen 3D Rasteeeeer.....WOW!
Ich fall tot um :-)

Space


Antwort von R S K:

Jörg hat geschrieben:
Ne,…
Ah, jetzt also doch nicht? 😏


Jörg hat geschrieben:
Adobe Zahlen, auf die Schnelle

https://www.adobe.com/investor-relation ... .html#2020
https://prodesigntools.com/creative-clo ... mbers.html
Dein Englisch muss dann wohl deutlich besser sein als meins, wo ich nirgends auch nur eine explizite Erwähnung von Premiere finde. Im übrigen auch nicht von sonst irgendeinem individuellen Programm aus der Creative Cloud. Denn: "Adobe does not break out that data". Sie reden nicht einmal von Gesamtzahlen. Vor allem wüsste ich nicht mal wie die es auf Pro-App Basis wissen könnten, da sich doch jeder der die CC abonniert als erstes einfach mal ALLES runterlädt, wo es doch „umsonst” ist! Aber wer weiß, wenn man sich deren horrenden Kopierschutz anschaut, was da nicht alles dubioses im Hintergrund abgeht.

Ergo: frei erfundenes Wunschdenken? 🤔 Denn wer allen ernstes glaubt, dass Premiere-User über 20% derer (nur geschätzten) Abonennten ausmachen… äh, wohl kaum, sorry. Acrobat ist mit großem Abstand deren größte Einnahmequelle und dann kommen erstmal sämtliche Graphik-Apps. Wenn die Video-Apps auch nur 10% ausmachen würden wäre das schon sehr erstaunlich.

Space


Antwort von rdcl:

"R S K" hat geschrieben:
Jörg hat geschrieben:
Ne,…
Ah, jetzt also doch nicht? 😏


Jörg hat geschrieben:
Adobe Zahlen, auf die Schnelle

https://www.adobe.com/investor-relation ... .html#2020
https://prodesigntools.com/creative-clo ... mbers.html
Dein Englisch muss dann wohl deutlich besser sein als meins, wo ich nirgends auch nur eine explizite Erwähnung von Premiere finde. Im übrigen auch nicht von sonst irgendeinem individuellen Programm aus der Creative Cloud. Denn: "Adobe does not break out that data". Sie reden nicht einmal von Gesamtzahlen. Vor allem wüsste ich nicht mal wie die es auf Pro-App Basis wissen könnten, da sich doch jeder der die CC abonniert als erstes einfach mal ALLES runterlädt, wo es doch „umsonst” ist! Aber wer weiß, wenn man sich deren horrenden Kopierschutz anschaut, was da nicht alles dubioses im Hintergrund abgeht.

Ergo: frei erfundenes Wunschdenken? 🤔 Denn wer allen ernstes glaubt, dass Premiere-User über 20% derer (nur geschätzten) Abonennten ausmachen… äh, wohl kaum, sorry. Acrobat ist mit großem Abstand deren größte Einnahmequelle und dann kommen erstmal sämtliche Graphik-Apps. Wenn die Video-Apps auch nur 10% ausmachen würden wäre das schon sehr erstaunlich.
Es geht doch auch garnicht nur um Premiere, sondern auch um AE. Momentan wohl noch in der Beta, aber später dann auch in der regulären Version.

Space


Antwort von tom:

Interessiert eigentlich niemand die AI Transkriptionsoption?

Space


Antwort von R S K:

tom hat geschrieben:
Interessiert eigentlich niemand die AI Transkriptionsoption?
Wieso gerade die? Wo es diverse andere schon länger machen und vor allem, am Ende, für deutlich günstiger. Für das gleiche Geld kann ich über 60 Std. per AI transkribieren lassen, mit viel mehr Flexibilität, mit besseren Bearbeitungsmöglichkeiten und ich muss vor allem nicht immer weiter zahlen sondern immer nur dann für das was ich brauche. Wenn es nicht sogar gratis ist.

Da finde ich persönlich die Tatsache, dass sie für AE wieder was von Motion dazugelernt haben viel interessanter und lobenswerter. 😄

Space


Antwort von R S K:

rdcl hat geschrieben:
Es geht doch auch garnicht nur um Premiere, sondern auch um AE.
Und auch dann wirst du nicht auf „>4 Millionen” kommen die Audio KI und HEVC nutzen.

Space



Space


Antwort von rdcl:

"R S K" hat geschrieben:
rdcl hat geschrieben:
Es geht doch auch garnicht nur um Premiere, sondern auch um AE.
Und auch dann wirst du nicht auf „>4 Millionen” kommen die Audio KI und HEVC nutzen.
Ok. Und was sagt uns das? Soll man nur noch Funktionen weiterentwickeln die von einer bestimmten Menge an Leuten genutzt werden?

Space


Antwort von R S K:

rdcl hat geschrieben:
Soll man nur noch Funktionen weiterentwickeln die von einer bestimmten Menge an Leuten genutzt werden?
🤦🏼???

Es ging um die 4 Millionen. Nichts anderes.

Space


Antwort von rdcl:

"R S K" hat geschrieben:
rdcl hat geschrieben:
Soll man nur noch Funktionen weiterentwickeln die von einer bestimmten Menge an Leuten genutzt werden?
🤦🏼???

Es ging um die 4 Millionen. Nichts anderes.
Und was ist die Schlussfolgerung daraus, dass es nicht von 4 Millionen Leuten genutzt wird?

Space


Antwort von patfish:

pixler hat geschrieben:
Ahhhhhhhhhhhhh...in Ae gibt es im Jahre 2020 einen 3D Rasteeeeer.....WOW!
Ich fall tot um :-)
:D :D :D und neue Gizmos! ...die ein Praktikant auch schon vor 15 Jahren in 2 Wochen implementieren hätte könnte :D :D :D ...nur was soll das ohne neuer zeitgemäßer 3D Engine und entsprechenden Tools bringen??? :-(

By the way... wo schaltet man den Rasteeeeer eigentlich ein? ...hab ihn nicht gefunden :-/

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
Simon Says: Audio-Transkription per KI jetzt auch in Adobe Premiere Pro
Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
Magix Video X Pro 13 bringt verbesserte GPU-Beschleunigung und neues Panorama-Storyboard
Paint.NET 5.0 - kostenlose Windows Bildbearbeitung jetzt mit GPU-Beschleunigung
Rendern mit GPU Beschleunigung - Große Karte, (k)eine Wirkung
Premiere Pro/Rush und Audition: Erste Beta für Apple M1 bringt deutliche Beschleunigung
Adobe Premiere Pro 2021/2022 GPU VRAM-Leak
Adobe Premiere Pro bekommt neue Multi-Projekt Workflows per neuem "Productions"-Panel
Neue Beta von Adobe Premiere Pro bringt automatische Farbkorrektur per Auto Tone
Adobe integriert zahlreiche neue Audio-Funktionen in Premiere Pro
Adobe - neue April Updates für Premiere Pro und Premiere Rush
Adobe Auto Frame für Premiere Pro: Automatisches Reframing von Videos für andere Seitenverhältnisse per AI // IBC 2019
Adobe Premiere Pro Juni 2022 Update bringt neue Arbeitsbereiche und Proxy-Funktionalität
Audio Design Desk: Bessere Integration in Final Cut Pro per Audio Bridge Erweiterung
Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash