Infoseite // Abweichendes Verhalten von CloneDVD



Frage von Werner Krome:


Normalerweise bleiben die Eigenschaften eines Videos gleich, wenn ich
was mit CloneDVD auslese, sofern ich nicht verkleinern will.
(;Transoder ausgeschaltet)

Nun ist mir plötzlich eine DVD untergekommen, bei der das Zielfile
um einiges kleiner war.

Es stellte sich heraus, daß bei 720x576 25fps 4:3 der Wert
"9300 kb/s" durch CloneDVD auf "8000 kb/s" heruntergesetzt wurde,
ohne daß irgendwas im Protokoll dazu gesagt wurde.

Kann sich das jemand erklären und was hat dieser Wert zu bedeuten?

MfG W.K.



Space


Antwort von Wolfgang Hauser:

Werner Krome schrieb:

>Es stellte sich heraus, daß bei 720x576 25fps 4:3 der Wert
>"9300 kb/s" durch CloneDVD auf "8000 kb/s" heruntergesetzt wurde,
>ohne daß irgendwas im Protokoll dazu gesagt wurde.
>
>Kann sich das jemand erklären und was hat dieser Wert zu bedeuten?

Nach den Spezifikationen der Video-DVD sind max. 8000 Kb/s zulässig.
Deine Vorlage war entweder nicht vorschriftsmäßig erstellt oder
irgendwie defekt.

Handelt es sich um einen öffentlich-rechtlichen DVB-Mitschnitt?


Space


Antwort von Gloster:


Wolfgang Hauser schrieb:

> Nach den Spezifikationen der Video-DVD sind max. 8000 Kb/s zulässig.
Vielen Dank für die Infos.
Allerdings ist diese Zahl bei allen Aufnahmen mit dem Panasonic E50
bei über 9000. (;aus dem analogen Fernsehen)
Für gewöhnlich ändert Clone-DVD nichts daran.

> Deine Vorlage war entweder nicht vorschriftsmäßig erstellt oder
> irgendwie defekt.

> Handelt es sich um einen öffentlich-rechtlichen DVB-Mitschnitt?
Das war eine kommerzielle DVD.
Zu sehen ist allerdings kein Unterschied...

G.



Space


Antwort von Benjamin Spitschan:

Wolfgang Hauser schrieb:
> Nach den Spezifikationen der Video-DVD sind max. 8000 Kb/s zulässig.

Nein, der Video-ES darf maximal 9,8Mbit/s haben.

Grüße, Benjamin


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


kopierte DVD (CloneDVD) läuft nur auf dem PC nicht auf externen Playern
CloneDVD und Untertitel
Merkwürdiges Verhalten von Nero Vision 5
Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen
RED KOMODO - RAW-Sensor Verhalten und Global Shutter
RED KOMODO 6K - Das Dynamik-Verhalten des Global Shutters
Premiere Pro Textanimation Keyframes seltsames Verhalten
Neue Ultra-Monitore von LG: Von Ergonomie bis Ultrabreit - UltraFine Ergo, UltraGear und 37.5" UltraWide
Problem beim Überspielen von MiniDV-Kassetten von Canon DV20i auf PC
Zwölf neue Business Monitore von LG von 27 bis 43 Zoll
Atomos kündigt Entwicklung von ProRes RAW Support von Ninja V für neue Sony FX3 und A1 an
6K Pro von Blackmagic Design, DaVinci Resolve und die Produktion von Ninja Kidz Video
Probleme beim Synchronisieren von Clips anhand von Audiospur
CES 2023 Laptop Lineup von MSI - 13.Gen Intel und RTX 40 von Nvidia
Cinematographie: Der Look von Barbie oder Die Regenschirme von Cherbourg
SUCHE: Fallbeispiel für Einsatz von KI in der Produktion von Dokumentarfilmen
WinDVD: Ruckeln bei Abspielen von VOB-Dateien von Festplatte




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash