Logo Logo
/// 

50p 420 zu 50i 422 transkodieren



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7s I/II - Alpha 7 I/II/III - A7R I/II/III - RX10 - RX100-Forum

Frage von Kamerafreund:


Hallo,
Die Sony a7s kann ja leider nur in 420 drehen.
Momentan wird ja immer diskutiert, ob man 4k-Material in 420 in Full HD 422 konvertieren kann. Habe leider nicht die a7s II, die intern 4k kann.
Wäre das eigentlich auch mit 50p 420 Material möglich? Sodass am Ende 50i 422 rauskommt? Ist ja dann quasi die doppelte Zeilenauflösung, aber auch die doppelte Farbinformation?



Antwort von Jott:

Nö. Aber kopier's doch einfach um, wenn jemand technisches 50i/422 will.



Antwort von Kamerafreund:

Schade, und was ist dran am 4k 420 ist HD 422?
Funktioniert das wirklich?





Antwort von TomStg:

Momentan wird ja immer diskutiert, ob man 4k-Material in 420 in Full HD 422 konvertieren kann.
Kann man sicher: Bei Vollmond an einem ungeraden Wochentag Punkt Null Uhr stellt man sich mit dem Gesicht genau nach Osten, wirft mit gekreuzten Fingern erst eine Hasenpfote über die linke Schulter und dann die SD-Karte über die rechte Schulter. Schon wird aus 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt geniales 4:2:2. Falls Du dabei noch eine bestimmte Zauberformel murmelst, die Dir hier einige Spezialisten möglicherweise verraten werden, hast Du vermutlich ein echte Chance auf 4:4:4.

Im Ernst: Vergiss Dein Anliegen gleich wieder.



Antwort von Jörg:

Bei Vollmond an einem ungeraden Wochentag Punkt Null Uhr

da hat jemand aber Tom Sawyer wunderbar interpretiert ;-))



Antwort von marwie:

Schade, und was ist dran am 4k 420 ist HD 422?
Funktioniert das wirklich?
Ich hole schon mal Popcorn :-) Sprich, das Thema wurde hier schon öfters diskutiert, aber einen Konsens hat man bis jetzt noch nicht gefunden...
Mein unwissenschaftlicher Test zum Thema Farbtrennung: ColorChecker aufgenommen mit einer GH4, einmal intern in UHD und Full HD H264 (was beides 420 entspricht) und einmal extern Full HD 422 (Prores 422). Dabei war die Farbtrennung an den Rändern bei der externen Aufnahme und UHD runterskaliert auf Full HD gleich gut und bei der internen FullHDFullHD im Glossar erklärt Aufnahme sichtbar schlechter. Ob das runterskalierte UHD nun echtem 422 entspricht sei mal dahin gestellt, jedoch bringt es sichtbare Vorteile gegenüber der internen Full HD Aufnahme (zumindest bei der GH4).



Antwort von Jott:

Schade, und was ist dran am 4k 420 ist HD 422?
Funktioniert das wirklich?

Unbestritten dürfte sein, dass man dadurch ein wunderbar detailreiches HD-Bild bekommt. Der "Denkkrieg", ob das dann - in einer 4:2:2-Timeline - im Zuge des exakten 4:1-Downscalings (aus vier Pixeln mach 1) zu "echtem" 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt wird, ist unentschieden und wird gern mit gegenseitigem Gepöbel ausgetragen. Am besten eine eigene Meinung bilden - via praktischem Ausprobieren und Augenschein.

Was ist eigentlich der Hintergrund deiner Sorge? Eine Sender-Anforderung? Da mach dir mal keinen Kopf, spiel einfach um in das FormatFormat im Glossar erklärt, das sie wollen. Aufnahmen aus Fotoapparaten sind längst akzeptiert, wie man täglich im Program sieht.



Antwort von pixelschubser2006:

Was mich nur interessieren würde: Wie verhält es sich mit der Umrechung 50p zu 50i? Ich habe derzeit das Problem, dass ich Reportage-Material in beiden Formaten vermarkte und der nächstgelegene ÖR-Lokalsender eben am Liebsten 50i hat. Grund: Nach Aussage der Cutterin macht 50p bei Schwenks und schnellen Bewegungen Streß. Warum das so ist, will mir nicht in den Kopf. Nach meiner simplen Betrachtung ist 50i praktisch in 50p enthalten. Umgekehrt verstehe ich das Problem ja - aber so??? Wer kann mir einen trifftigen Grund dafür nennen? Ich verstehe es nicht, obwohl ich Fernsehtechniker bin, um im Sender gab es auch nur Schulterzucken. Ist halt so, aber den Grund erklären konnte mir auch keiner...



Antwort von Jott:

Ist ja auch Quatsch. Die sitzt vielleicht vor einem älteren Rechner und/oder einem NLE, der bei 1080p50 nicht hinterher kommt. Oder sie erzählt irgendeinen Stuss, den sie mal gehört hat (1080p50 ist aus ÖR-Sicht ja sowieso nicht existent). Nicht denken, nicht diskutieren, 50i liefern ...



Antwort von pixelschubser2006:

Naja, m.E. nach kann es weder an der Rechenleistung noch an der Cutterin liefern. Zum Thema AVID möchte ich nix sagen, auch High-End-Systeme verhalten sich manchmal merkwürdig. Jedenfalls ist das ein Arbeitsplatz, in dem richtig Kohle und Power steckt und wo eine Dame mit sehr viel Erfahrung arbeitet. Das muss aber keine Garantie sein, daß der Workflow immer optimal ist. Ich bin etwas ratlos.



Antwort von Jott:

Noch mal: 1080p50 gibt es nicht bei TV.



Antwort von Alf_300:

Das ZDF will ab 2016 mit neuer DVB-T2 Technik erstmals in "FullHD" senden – also eine Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln mit 50 progressiven Bildern (1080p/50) pro Sekunde.



Antwort von Jott:

Hochskaliert von 1080i50 oder 720p50. Sie haben ja nichts anderes. Lies genau nach.

Keines der zur Akquisition vorgeschriebenen Videoformate (XDCAM 422, AVC Intra) kann 1080p50. Da müssen die Jungs erst noch über ihren Schatten springen. Das wird dauern.



Antwort von Frank B.:

Ich hab mal ne Frage, was man unter den Begriffen hoch- bzw. herunterskalieren verstehen soll. Ich arbeite z.B. mit Edius 8.2 und einer HD-Storm-Karte und lege die TimelineTimeline im Glossar erklärt in FullHDFullHD im Glossar erklärt 25P an. Mein Material ist 4K 25P und FullHDFullHD im Glossar erklärt 25P, manchmal auch 50P. Das Endergebnis soll immer FullHDFullHD im Glossar erklärt 25P sein. Die Stormkarte zeigt dieses FormatFormat im Glossar erklärt auch in Echtzeit auf einem Kontrollmonitor an und zwar unabhängig davon, welches der oben genannten Formate ich in die TimelineTimeline im Glossar erklärt gezogen habe. Die Karte skaliert also mein 4K-Material in Echtzeit in Full HD? Oder ist unter Downskalierung noch was anderes gemeint? Eine Umrechnung in einen ganz bestimmten CodecCodec im Glossar erklärt vielleicht?
Die Frage wäre auch, auf welchem Wege ich zum bestmöglichen Endresultat in FullHDFullHD im Glossar erklärt 25P käme. Das 4K-Material zuerst in einen hochwertigen FullHDFullHD im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt wandeln oder einfach so weiter machen wie bisher, alles in die TL rein und das Endergebnis dann am Ende in mein Zielformat rausrendern?
Letzteres ist praktischer, weil ich dann bis zum Schluss noch Ausschnittskorrekturen im 4K-Material vornehmen kann.

Edit:
Ich merke, dass meine Frage hier doch etwas OT ist und habe dazu mal einen extra Thread aufgemacht:
http://forum.slashcam.de/hier-klicken-v ... tml#867175

Also bitte nicht mehr hier darauf antworten.



Antwort von pixelschubser2006:

Noch mal: 1080p50 gibt es nicht bei TV.

Davon spricht ja auch kein Mensch. Leider - den ich habe schlicht das Problem, daß ich nicht vorher weiß, wer mein Material kauft. Manchmal landet es bei Zeitungsportalen, da bin ich mit 50p gut bedient.

In erster Linie will es aber meinem ÖR Lokalsender platzieren. Die senden die Lokalausgaben noch in SD. Angeblich wegen der Bandbreite. Auch so ein Ding, was ich nicht verstehe. Die HD-Sendenungen davor und danach laufen ja auf dem gleichen Transponder. Vielleicht geht es auch nur um die Verbindungen in die Sendezentrale und garnicht um"s Playout.

Jedenfalls muss ich einen Workflow finden, bei denen ich alle Kunden glücklich machen. Aber vielleicht mache ich mir auch um den Workflow einen zu großen Kopp. Vermutlich muss ich einfach vorher möglichst zuverlässig abschätzen, wo ich den Content unterbringe. Habe aber neulich einen Fall gehabt, wo das Material für TV nicht spektakulär genug war - zumindest im Kontext ausreichender Nachrichtenlage. Im Sommerloch hätten die es vielleicht noch genommen...

Mal schauen. Solche Kunden sind ja auch sensibel und schnell genervt. Will mir da keinen Ärger machen. Für die Härtefälle packe ich mir dann halt ne Adapterkassette "SD-Karte auf Betacam Digital" ins Auto.

Wobei: Spaß beiseite. Einen Konverter von HDMIHDMI im Glossar erklärt auf HD-SDI lege ich mir tatsächlich zu, um notfalls in Echtzeit auf die Maz zu überspielen. Mein letzter Beitrag hing echt am seidenen Faden, weil der Import hinten wie vorne nicht klappen wollte. Erst 20 min vor der Sendung hat"s hingehauen. Man, habe ich geschwitzt....



Antwort von wolfgang:

Eigentlich solltest gut bedient sein wenn du in 50p drehst - denn natürlich kannst du aus der timeline auch 50i raus rechnen. Nachteil: das dauert eben. Wenn man die Zeit nicht hat muss man halt gleich in 50i drehen. Oder in 25 PsF wenn das die Kamera kann.

Warum bei der 50p Probleme machen könnte, trotz high tech usw: das ist der Dekodieraufwand höher als bei 50i, zumindest bei Consumernahen Formaten wie AVCHD. Und die erhöhte Rechenanforderung kann schon Probleme bereiten. Wenn die verwendete NLE nicht darauf gut optimiert ist (und vielleicht erwarten die halt gar nicht so ein 1080 50p Consumermaterial?).



Antwort von wolfgang:

Eigentlich solltest gut bedient sein wenn du in 50p drehst - denn natürlich kannst du aus der timeline auch 50i raus rechnen. Nachteil: das dauert eben. Wenn man die Zeit nicht hat muss man halt gleich in 50i drehen. Oder in 25 PsF wenn das die Kamera kann.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7s I/II - Alpha 7 I/II/III - A7R I/II/III - RX10 - RX100-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
10 Bit 420 vs 8Bit 422
Grüner Bildrand nach Konvertierung von 50p in 50i
50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
Sony a7s und Avid - 50p oder 50i AVCHD
Neues von Rollei: Sicherheits-Halterungen, Mounts und Actioncam 420
(Encore CS6) 5.1 AC3: Nicht transkodieren nicht verfügbar
MXFOP1A 25i / 50i
DV-Resolve 15 Studio, 50i importieren?
25p und 50i gemischt auf DVD?
Wie GH2 50i in Davinci Resolve importieren???
50i in 25p umwandeln, wie geht das?
Bester Workflow bei 25p Material für 50i als Endprodukt?
422 - 10bit vs. 4K
Quicktime ProRes 422
Transcodieren in H264 422
Premiere CS 6 ProRes 422 Bildfehler
ProRes 422 LT für TV-Doku?
MPEG 1920x1080P = XDCAM 422 ??
GH4 4k zu full hd 422 10 bit workflow
Vegas Pro - GH5 - 422 10Bit - Problem
Ratgeber: 4K 10 Bit 422 Intraframe Codec Performance Vergleich
Brauche ich einen Shogun bzw. 10bit 422?
ProRes HQ 422 10Bit in 4K Datei wandeln - wer kann helfen?
25p Spot in Premiere Pro als PsF25i XDCAM 422 exportieren?
ARRI kündigt 4K UHD + MPEG-2 422 (MXF) SUPs für Amira an
Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen