Logo
///  >

Tips : Sony Vegas Pro Teil 1– Netz-Inhalte schnell einbinden

von Sa, 14.November 2009


Auch unter Sony Vegas fallen uns immer Besonderheiten ins Auge, die wir in Zukunft in dieser Artikelserie für die Nachwelt archivieren wollen. Diesmal geht es um eine einfache, wie geniale Funktion, über das Netz auf Inhalte zuzugreifen....

Nehmen wir einmal an, man will tagesaktuell ein Programm für ein Hotel-TV-System erstellen. Ein kurzes Beispiel soll einmal veranschaulichen, wie ein solcher Workflow aussehen könnte: Man hat ein Standard-Projekt, dem aktuelle Schlagzeilen, das Wetter und ähnliche Informationen ständig aktualisiert werden müssen. X mal am Tag rendert man dieses Programm dann heraus und spielt es auf den Streaming Server.
Schauen wir uns dabei das Beispiel Wetterdaten näher an: Wenn man etwas im Netz sucht, findet man (Nutzungslizenzen beachten!) viele schöne animierte Dateien, die das aktuelle Wetter zeigen: Einen brauchbaren Wetterradar als Moving-Gif fanden wir beispielsweise hier.

Nun stellt Vegas eine einfache, wie geniale Möglichkeit zur Verfügung, die wir in noch keinem anderen Schnittprogramm gesehen haben. Denn es kann Dateien direkt aus dem Internet in den Mediapool laden. Also einfach die komplette Netzadresse des GIFs beim Import als Dateinamen eingeben und schon kann man das File in die Timeline ziehen. Das funktioniert auch mit allen anderen Filetypen, die Vegas beim Import erkennt, also z.B. auch Flash SWF. Anschließend kann man diese Datei (z.B als Picture in Picture) in seinen Stream einbauen.

Doch leider ist das Feature nicht ganz so cool, wie es aussieht. Denn Vegas benutzt für den Clip eine lokale Kopie des Files in einem temporären Explorer-Verzeichnis. Für unser Projekt bedeutet dies, dass wir im Media Pool jedes Mal vor dem Rendern das File aktualisieren müssen, indem wir mit der rechten Maustaste auf „Ersetzen...“ klicken und den Link zum Import erneut eingeben. Eine automatische Aktualisierung wie bei Files auf der Festplatte findet somit nicht statt.
Auch beim Import von SWF-Dateien, können diese nicht mehr auf „live“ auf Online-Datenbankinhalte zugreifen, um die angezeigten Daten aktuell zu halten.

Dennoch kann diese Vegas-Funktion ganz schön praktisch sein, wenn man schnell Inhalte aus dem Netz in seine Videos einbauen muss...


  

[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
SammyGray    19:08 am 14.11.2009
Öhm wie wärs mit nem Scipt? Der die Datei einfach beim laden automatisch aktualisiert.
[Kommentar ganz lesen]

Weitere Artikel:


Tips: 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen Mo, 16.November 2020
Die aktuelle Apple iPhone Generation 12 zeichnet erstmalig HDR Video in 10 Bit und zudem auch noch in Dolby Vision auf. Hier ein Paar Wege, wie man die Original 10 Bit Videofiles ohne weitere Konvertierung von dem iPhone 12 auf den Rechner bekommt – drahtlos.
Tips: Panasonic S1H und ProRes Raw: Metadaten-Felder wie ISO, Belichtung, WB ... in FCPX anzeigen Do, 12.November 2020
Nicht alle Schnittsysteme die ProRes Raw Files verarbeiten können, zeigen deren Metadaten wie Weissabgleich, ISO, Belichtung etc. auch defaultmäßig an. Hier ein Tip, wie man zu den ProRes Raw Metadatenfeldern im aktuellen FCPX am Beispiel von 5.9K 12 Bit Files von der Panasonic S1H und dem Atomos Ninja V gelangt, wenn diese nicht in der Default-Metadaten-Ansicht angezeigt werden ...
Tips: Vertikaler Scharfzeichner für Canon DSLRs Fr, 28.Juni 2013
Einige Canon Kameras EOS 1D X/C sowie 5D MkIII haben bei voller Sensor-Auslesesung ein asymmetrisches Schärfeverhalten, was man auch bei der Nachschärfung beachten sollte. Hierfür haben wir zwei Vorschläge parat...
Tips: AVISynth Tricks Teil 3 – Installation und Zusatzprogramme Do, 16.Dezember 2010
Bevor wir mit unseren Tricks zu AVISynth loslegen, wollen wir noch eine einheitliche Arbeitsumgebung zum Eingeben und Testen von Scripten einrichten. Doch das geht schnell und einfach...
Tips: AVISynth Tricks Teil 2– Wie funktioniert AVISynth? Di, 16.November 2010
Tips: AVISynth Tricks Teil 1 – Was ist Frameserving? Mo, 25.Oktober 2010
Tips: 7. Final Cut Pro: Subclips, Medienmanager & VDSLR Do, 10.Juni 2010
Tips: Intensity Pro mit Premiere Elements nutzen Mo, 25.Januar 2010
Tips: Premiere CS4 – schnell (an)gemerkt. Teil 4 – Keyframes in der Timeline So, 27.Dezember 2009
Tips: PEASP - Premiere Elements 8 AVCHD Speedup-Patch Di, 1.Dezember 2009
Tips: Premiere CS4 – schnell (an)gemerkt. Teil 3 – Vorschaumonitor einrichten So, 22.November 2009
Tips: 6. Final Cut Pro: Globale Übergänge Di, 27.Oktober 2009


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 27.November 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*