Logo Logo
///  >

Test : Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5 in der Praxis - welche Highend Video-DSLM wofür?

von Fr, 25.Juni 2021 | 8 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Akku
 Hitzelimits
 Fazit



Hitzelimits



Beim Thema Hitzelimits gilt es einerseits zwischen Theorie- und Praxisrelevanz zu unterscheiden und andererseits das eigene Anwendungsszenario im Auge zu behalten. Und um es gleich vorweg zu sagen: Wer lange 8K Aufnahmen am Stück (bsp. Theater, Sport etc.) benötigt und mehr als 60 Minuten pro Take aufnehmen möchte, sollte sich lieber woanders umschauen.

Im Nonstop 8K Betrieb hatten wir bei der Sony A1 nach ca. 60 Minuten die erste Überhitzungswarnung. Bei der Canon EOS R5 tauchwarte bei der 8K RAW Aufnahme nach knapp 30 Minuten Schluß.

Im On/Off Modus bei 2-stündigen Außendrehs bei sommerlichen Temperaturen haben wir weder bei der Canon EOS R5 noch bei der Sony A1 eine Hitzewarnung.

Ob die Hitzelimits für die eigene Videoarbeit von Bedeutung sind, hängt also recht deutlich vom eigenen Anwendungsfall ab. Wir empfehlen stets die Kameras in Drehpausen abzuschalten.



Fazit



Die Sony A1 und die Canon EOS R5 demonstrieren eindrucksvoll, was aktuell als State of the Art im Video-DSLM Bereich gelten darf: 8K Videoaufnahme, herausragender Autofokus, sehr gute Hauttonwiedergabe und 4K Zeitlupen mit bis zu 120fps. Hinzu kommen Fotofunktionen die das Herz eines jeden Reportage-, Sport- und Actionfotografen höher schlagen lassen.

Die Canon EOS R5 punktet im Videobetrieb Dank 12 Bit RAW mit der besten 8K Qualität bei 24 und 25p und bietet ebenfalls Dank Raw eine hohe Flexibilität in der Postproduktion. Zu ihren weiteren Stärken gehört eine bemerkenswert gute Videostabilisierung, die durch ein beispielloses Portfolio an stabilisierten Standard-Objektiven ergänzt wird. Ihr Preis von aktuell 4.385,- Euro (UVP.) bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Die Sony A1 punktet vor allem mit schnellen 8K Workflows, dualen Cardslots mit Backup-Recording, einer XLR-Audio-Option und einer vergleichsweise konstanten 4K 60-120p Qualität. Der Preis von 7.299,- Euro (UVP.) dürfte sich vor allem für all diejenigen Hybrid-Shooter rechnen, die mit der A1 einen zweiten Kamerabody für Foto-Aufträge einsparen können.

Unterm Strich sehen wir die Sony A1 - auch Dank längerer Laufzeit bis zum Hitzelimit (ca. 60 Min. bei 8K) – im Videobetrieb etwas breiter aufgestellt. Zu ihren Paradedisziplinen zählen Run&Gun, Reportage (vor allem mit dem XLR-Adapter), Event, Hochzeit, etc..

Die Canon EOS R5 brilliert vor allem bei Highend Produktionen wie Werbung, Musikvideo (bis 24/25p) aber auch Hochzeit im hybriden Foto/Video-Betrieb sollten sich mit der R5 gut stemmen lassen. Auf Grund ihrer herausragenden Videostabilisierung stellt sie für uns bei diesem Vergleich die 1. Wahl für Handkamera-Setups dar.


Sucher und Monitor / Speichermedien und Slots


Canon EOS R5im Vergleich mit:

Listenpreis: 4385 €
Markteinführung: August 2020
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: RF-Mount

Platz 2 DSLR/DSLM Bestenliste
Nikon Z6
Listenpreis: 2298 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Panasonic DMC-G81
Listenpreis: 899 €
Micro Four Thirds

8 Seiten:
Einleitung / Hauttöne
Dynamikumfang in der Praxis
Videostabilisierung
Videoauflösung und Bildraten
Autofokus und manueller Fokus
Audio / Akku
Sucher und Monitor / Speichermedien und Slots
Hitzelimits / Fazit
  

[23 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
iasi    21:47 am 26.6.2021
Und das ist eben zu wenig. Denn zwar behauptest du es ständig, sagst aber noch nicht einmal von welchen log-Formaten du sprichst und ob du z.B. der Belichtsempfehlung von Canon...weiterlesen
c-m-o-n    15:17 am 26.6.2021
Ich stimme zu. Mein eigentliches Argument betraf auch nie Raw vs log, sondern dass canon log leider deutlich schlechter abschneidet als das Log von Sony. irgendwie bringt canon...weiterlesen
Darth Schneider    15:11 am 26.6.2021
RAW ist aufwendiger das stimmt, sicher am Anfang, dann mit etwas Übung spielt es dann wiederum eigentlich keine Rolle mehr ob RAW oder nicht, oder Log... Und 8:1 oder 12:1 BRaw...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm … Fr, 24.September 2021
Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit Canons neuer spiegellosen Flaggschiffkamera Canon EOS R3. Folgende Fragen haben wir uns gestellt: Wie zuverlässig arbeitet der Dual Pixel AF? Wie verhält sich das 12 Bit 6K RAW Material in der Postpro? Macht der neue Eye Control AF für Video Sinn? Wie gelingt die Hauttonwiedergabe? Wie einfach lässt sich die EOS R3 auf den DJI Ronin RS2 montieren? Wie gut ist die Stabilisierungsleistung im 6K RAW Videobetrieb? ...
Test: Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p Fr, 17.September 2021
Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen – mit ersten Überraschungen ...
Test: EOS R5 und Ninja V+: Canon vs ProRes RAW in der Praxis: Belichtung, Hauttöne, Postpro Do, 2.September 2021
Wir erkunden weiter die Canon EOS R5 im Verbund mit den Atomos Ninja V+. Diesmal vergleichen wir die Qualität der internem RAW Aufnahme der Canon EOS R5 mit der externen ProRes RAW Aufnahme des Atomos Ninja V+. Wir wollten wissen: Wie belichtet man RAW und ProRes RAW korrekt mit der Canon EOS R5? Unterscheidet sich die Hauttonwiedergabe zwischen Canon RAW und ProRes RAW und wie verhalten sich die beiden RAW-Varianten in der Postproduktion …?
Test: Canon EOS R5 ohne Hitzelimit bei 8K 25p und 5K 50p ProRes RAW mit dem ATOMOS Ninja V+ ? Mo, 23.August 2021
Mit der Kombination Canon EOS R5 und ATOMOS Ninja V+ sollen 8K ProRes RAW 25p und 5K ProRes RAW 50p Aufnahmen ohne Hitzelimit möglich sein. Wir wollten es genauer wissen und haben die EOS R5 mit aktueller Firmware mit dem Ninja V+ im Dauerbetrieb laufen lassen – inkl. Setup-Tips...
Test: Die Nikon Z 6II im Lesertest - 3x ProRes RAW in der Praxis Mi, 18.August 2021
Test: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm. Mi, 9.Juni 2021
Test: Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis Do, 27.Mai 2021
Test: Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis? Fr, 14.Mai 2021
Test: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - welche Kamera wofür? Do, 15.April 2021
Test: Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis Di, 30.März 2021
Test: Sony FX3 vs Canon EOS R5 im Vergleich - welche Kamera wofür? Hauttöne, Autofokus, Auflösung, uvm.. Di, 9.März 2021
Test: Sony FX3 in der Praxis: Die “CINE - A7S III“: Autofokus, Ergonomie, Hauttöne, Zeitlupe … Di, 23.Februar 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 19.Oktober 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*