Logo
///  >

News : Filmfinanzierung durch Crowdfunding: Kickstarter verteilt 32 Millionen Dollar

von Mi, 18.Januar 2012


Im Jahr 2011 haben User des US-Crowdfunding Portals Kickstarter mit rund 100 Millionen Dollar 11.000 Projekte erfolgreich finanziert - bei 27.000 gestarteten heisst das, dass beinahe jedes zweite Projekt erfolgreich sein Ziel erreicht hat. Rund ein Drittel aller Gelder (32,4 Millionen Dollar) flossen an rund 3200 Projekte aus dem Bereich Film&Video, die damit den größten Bereich aller Projekte bilden (noch vor Musik und Design).

Gegenüber 2010 ist die von Kickstarter verteilte Summe stakt angewachsen und hat sich beinahe vervierfacht (bei 3x sovielen erfolgreichen Projekten). Die überwiegende Anzahl von Projekten bewegt sich im Rahmen zwischen 1.000-5.000Dollar (5321), 2123 im Rahmen von 5.000-10.000$, 1268 kosteten 10.000-25.000$, 259 25.000-100.000$ und 23 über 100.000 Dollar (davon 6 Filme).

Verteilung der Gelder



Damit etabliert sich das erst 2009 gestartete Kickstarter im englischsprachigen Raum immer mehr als Alternative (oder Zusatz) zu traditionellen Möglichkeiten der Filmfinanzierung und ermöglicht unabhängigen Filmemachern wirkliche Unabhängigkeit. Ein zusätzlicher Vorteil der Finanzierung per Kickstarter ist die von Anfang an vorhandene Publicity und der direkte Kontakt mit dem möglichen Publikum, das später, wenn der Film fertig ist, auch als Fanbase dienen kann. Und: im Gegensatz zu echten Investoren dürfen die Kickstarter-Unterstützer keine Vorgaben machen bezüglich des Inhalts, der Vermarktung oder z.B. der Besetzung, und müssen auch nicht am Gewinn beteiligt werden, sondern können mit DVDs, einem Dankes-Anruf, einem Filmpartybesuch oder einer Rolle belohnt werden - der Filmemacher bleibt damit unabhängig.

Zur allgemeinen Anerkennung als Filmfinanzierungsinstitution trägt bei, dass 3 per Kickstarter geförderte Dokumentarfilme für einen Academy Award (Oscar) dieses Jahr nominiert sind, und mehr als ein Dutzend auf dem legendären Sundance Festival dieses Jahr gezeigt werden - was für die Qualität der Kickstarter Projekte spricht. Und auch die seit Januar 2011 gestartete Zusammenarbeit von Kickstarter und Sundance, durch deren Hilfe schon 50 Filmprojekte mit über 1,5 Millionen Dollar (rund 35.000$ pro Film) gefördert wurden, trägt zur Förderung interessanter Filmprojekte bei.

Beim nominierten Dokufilm "Battle for Brooklyn" zum Beispiel half Kickstarter Geld zu sammeln, um die Produktion zu Ende zu führen und die Öffentlichkeitsarbeit zu starten. Businessweek hat darüberhinaus einige interessante Beispiele für von Kickstarter geförderte Filmemacher und deren Erfahrungen.

Kickstarter Film/Video



Man kann nur hoffen, dass Kickstarter auch in anderen Ländern/Sprachen startet, um auch dort die Möglichkeit zu bieten, dass potentielle Zuschauer und Filmemacher zueinanderfinden zu beiderseitigem Nutzen (wenn natürlich auch der englische Sprachraum das größte Potential hat, also mehr mögliche Finanzierer). Oder die hier gestarteten Klone (wie z.B. Startnext, mySherpas oder Pling) erfolgreich genug sind, um Gelder in Größenklassen einzusammeln, die dem Bedarf von Filmen gemäss sind (immerhin hat Startnext 2011 schon insgesamt 300.000 Euro verteilt).

Welche Arten von Filmen erfolgreich finanziert wurden und wie sie vorgestellt wurden, kann man gut auf der Übersicht der erfolgreichen Filmprojekte anschauen.


  

[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
filmdebuet    12:32 am 13.2.2012
Startnext und Co. funktioniert in Deutschland schon. Aber: die Bereitschaft Geld in Produktionen zu stecken wächst in Deutschland etwas langsamer. Das wird kommen ... . Das liegt...weiterlesen
Anonymous    21:55 am 18.1.2012
Kickstarter ist wohl die einzige Plattform, die - eine Projekteignung vorausgesetzt - wirklich funktioniert. In Deutschland ist die Mentalität anders, auch haben hier meiner...weiterlesen
[Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


News: Schlechter Sommer für Blockbuster - Hollywood in der Krise? Fr, 26.Juli 2013
Letzten Monat hatten Steve Spielberg und George Lucas vor einer baldigen, großen Krise in Hollywood gewarnt - vielleicht manifestiert sie sich schon jetzt, denn mehrere der großen Sommerblockbuster scheinen zu floppen. Alles Filme mit Starbesetzung, vielen Effekten und riesigen Budgets - und enttäuschenden Einspielergebnissen. Wir versuchen einige Faktoren zu dieser hausgemachten Krise zu beleuchten.
News: Filmfinanzierung per Crowdfunding: Kickstarter Mo, 4.April 2011
Der amerikanische Site Kickstarter wird zu einem immer wichtigeren Anlaufpunkt für Filmer, die für ihr Projekt eine Finanzierung benötigen. Kickstarter bietet ihnen die Möglichkeit, sich direkt durch sein potentielles Publikum seinen Film finanzieren zu lassen.
Essays: Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film Mi, 13.November 2019
Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"?
Interviews: Thomas Schadt über den Dokumentarfilm im Wandel Di, 11.April 2017
Thomas Schadts Buch über die Dramaturgie des Dokumentarfilms gilt als Standardwerk -- wir haben die Neuauflage zum Anlaß genommen, uns mit ihm über ein Genre in Auflösung zu unterhalten, über Glaubwürdigkeit und Kreativität, den Unterschied zwischen Dramaturgie und Storytelling und vieles mehr.
Interviews: Akira Kurosawa über das Filmemachen, das Schreiben und die Motivation dahinter Fr, 21.Oktober 2016
Editorials: Replay -- Sehenswertes aus fünf Jahren Clipkanal Do, 16.Juli 2015
Essays: Transformers: Spektakel für die Massen oder... Avantgarde? Do, 7.August 2014
Editorials: Was macht eigentlich...3D? Mi, 20.Juli 2011
Berichterstattung: 3D goes Indie auf der Berlinale -- und im Kino (Wenders Pina; The Mortician) Do, 24.Februar 2011
Berichterstattung: 3D im Kommen: Erster studentischer s3D-Realfilm Mo, 28.Juni 2010
Essays: Lang lebe der Vorspann ! Di, 20.November 2007


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Film:
Cutter für Youtube Projekt gesucht
Video Editor sucht Projekte
GH5 Musikvideo mit Penis
SUCHE jemanden der eine DSLR bedienen kann für Musikvideo
Mega Time Squad - offizieller Trailer
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
mehr Beiträge zum Thema Film

Filmemacher:
Ein Spot über das Leben eines Filmemachers
Halb Papst - halb Maschine // LASERPOPE auf Kickstarter
Premiere Pro Bug: Filmemacher verklagt Adobe wegen verlorener Videodaten
Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
mehr Beiträge zum Thema Filmemacher




update am 5.Dezember 2019 - 16:15
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*