Meinung  ARRI und RED Medien unter Windows nicht mehr lesbar -  Microsoft UDF Probleme

ARRI und RED Medien unter Windows nicht mehr lesbar - Microsoft UDF Probleme

Wer aktuell Medien von ARRI-Kameras mit einem Windows-System einlesen will, staunt nicht schlecht. Denn seit fast 9 Monaten ist das nicht mehr möglich...

// 11:35 Di, 19. Jul 2022von

Hand hoch, wer erinnert sich noch an UDF? War das nicht irgendein Dateisystem zum beschreiben von DVDs? Richtig! UDF löste seinerzeit ISO 9960 ab, womit noch die ersten CD-ROM Generationen arbeiteten. Dank UDF waren ab 1996 bei optischen Medien endlich mehr als 8 Zeichen in Dateinamen möglich. Also wirklich schon eine ganze Weile her das ganze.




Über 25 Jahre UDF

UDF wurde daraufhin in den folgenden 25 Jahren zum Standard-Dateisystem für optische Datenträger. Da Verzeichnisebenen nun tief und Dateien auch größer als 4GB sein durften, schien das Dateisystem für zukünftige Anwendungen gut gerüstet zu sein. Auf flashbasierenden Datenträgern konkurrierten jedoch anschließend weitere Standards wie FAT-Dialekte um die Gunst der Anwender und Hersteller. Und verdrängten hier letztlich UDF als Dateisystem der Wahl. So erfuhr UDF mit den letzten Spezifikationen der Version 2.60 für die BluRay (BD-R) seit März 2005 keine weitere Veränderung und gilt heute als "ausentwickelt".




Windows-Unterstützung

Dieser Zustand sollte eigentlich ein Traumzustand für Betriebssystementwickler sein, denn ohne neue Spezifikationen muss man über die Zeit keine neuen Features nachreichen. Doch gleichzeitig sind solche stehenden Standards auch ein Alptraum, denn nach fast 17 Jahren gibt es auch kaum noch einen Entwickler, der den zugehörigen Code gut kennt und pflegen kann.



Und gerade in lange ungewartetem Code kann unvermittelt von findigen Hackern eine Lücke entdeckt und entsprechend ausgenutzt werden. Oder der Code verlässt sich auf externe Bibliotheken und eine Änderung in diesen sorgt plötzlich für ein unerwartetes Verhalten im alten Code, der nun die neue Bibliothek nutzt.



Irgendetwas in dieser Richtung scheint jedenfalls bei Microsoft in seinen UDF-Treibern passiert zu sein, denn seit den Windows Updates im November 2021 funktioniert mit vielen Geräten plötzlich der Zugriff auf UDF-Medien nicht mehr.



 ARRI und RED Medien unter Windows nicht mehr lesbar -  Microsoft UDF Probleme : udf header



Leserkommentare // Neueste
j.t.jefferson  //  20:26 am 28.7.2022
ne leider nicht...NLE denkt nur die erste Proxy Datei gehört dazu. Weil die .r3d automatisch als ein CLip erkannt wird und das NLE dann die selbe Datei haben will mit der selben...weiterlesen
Jott  //  18:51 am 23.7.2022
Jeder der Millionen AVCHD-Camcorder da draußen stückelt genauso. Zum Beispiel.
andieymi  //  17:57 am 23.7.2022
Naja, du beschwerst dich, dass deine Proxies gestückelt werden. Ich seh das weniger kritisch sonst, wie Du sagst eher als Vorteil. Bei der Footage lieber stückeln, wird eh 1:1...weiterlesen
Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash