Logo
///  >

Grundlagen : Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung

von Mo, 23.März 2020 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Grundsätzliche Beschränkungen bei der Videobearbeitung am Notebook
  Erweiterbarkeit
  Fragwürdige Ergonomie für längeres Arbeiten
  Externe Zusatzleistung für den Laptop mit eGPUs
  Sonderfall MacOS
  Der echte mobile Schnitt
  Welcher Grafik-Chip (GPU)?
  Welcher Prozessor (CPU)?

Steht man vor der konkreten Auswahl eines Systems zur Videobearbeitung gibt es eigentlich drei mögliche Plattformen: Notebook, Desktop oder Workstation. Die Grenzen sind mittlerweile etwas fließend geworden, jedoch gibt es nach wie vor grundsätzliche Unterschiede zwischen diesen drei Geräteklassen. In diesem Artikel wollen wir einmal die Vor- und Nachteile bei der Nutzung eines Notebooks betrachten.



Grundsätzliche Beschränkungen bei der Videobearbeitung am Notebook



Notebook-Technologie unterscheidet sich prinzipiell von den "größeren" Rechnertypen durch die gewollte Portabilität und das damit verbundene All-In-One Konzept. Die größten Nachteile von Notebooks sehen wir in der geringen Erweiterbarkeit sowie in der erzielbaren Leistung, weil starke Komponenten viel Strom und damit eine großzügig ausgelegte Kühlung erfordern. Dazu kostet die kompakte Bauweise in der Regel auch einen deutlichen Aufpreis gegenüber normalen PCs oder Workstations. Dieser Aufpreis fällt bei Lösungen mit starken Grafikkarten (GPUs) besonders deutlich aus.

Die CPU-Leistung moderner Notebooks muss dabei kurzfristig kaum schlechter als bei vergleichbaren Desktop-Geräten sein. Ist der Rechner jedoch länger gefordert (z.B. beim Rendern oder bei permanenter Echtzeit-Vorschau) so bricht entweder die Leistung meist spätestens nach ein- bis zwei Minuten ein oder die integrierten Lüfter drehen so stark auf, dass ein konzentriertes Arbeiten ohne Kopfhörer kaum noch möglich ist. Oder sogar beides.



Ähnliches gilt etwas eingeschränkter auch für die GPU-Leistung. Denn in Laptops werden meistens schon besonders stromsparende GPU-Serien verbaut (z.B. die MAX-Modelle von Nvidia), die mit weniger maximalem Takt (und Leistung) gegenüber den ähnlich klingenden Desktop-Modellen arbeiten. Greift man zudem zu einem Gaming-Laptop ist dort das Kühlsystem in der Regel bereits darauf ausgelegt eine hohe GPU-Last (die ja fürs Gaming typischerweise über lange Zeit benötigt wird) auch dauerhaft zu halten.

Erweiterbarkeit / Fragwürdige Ergonomie für längeres Arbeiten / Externe Zusatzleistung für den Laptop mit eGPUs


4 Seiten:
Einleitung / Grundsätzliche Beschränkungen bei der Videobearbeitung am Notebook
Erweiterbarkeit / Fragwürdige Ergonomie für längeres Arbeiten / Externe Zusatzleistung für den Laptop mit eGPUs
Sonderfall MacOS / Der echte mobile Schnitt
Welcher Grafik-Chip (GPU)? / Welcher Prozessor (CPU)?
  

[30 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
pillepalle    15:22 am 28.3.2020
Ich komme mit meinem Dell Precision 7710 auch noch super klar, obwohl die Kiste schon über 3 Jahre alt ist. Hatte mir den RAM auf 64GB und die SSD (2,5TB) nachträglich...weiterlesen
freezer    14:38 am 28.3.2020
Ich muss sagen, dass ich mit meinem Lenovo Thinkpad P51 sehr gut gefahren bin. Die Kühlleistung ist angemessen und die Möglichkeit der Erweiterung des Gerätes sind sehr gut....weiterlesen
DV_Chris    11:36 am 28.3.2020
Seit über 10 Jahren kaufen Kunden hier gerne performante Shuttle XPC Cubes. Diese Systeme sind wohl gemessen an der Größe die leistungsstärksten Rechner. In dieses Modell kann...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Grundlagen: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder USB 3.1? Fr, 18.November 2016
Mit der Entscheidung Apples, die neuen MacBook Pro mit USB-C-Thunderbolt 3 als alleiniger Schnittstelle auszustatten, ist USB-C als zukünftige Universal-Schnittstelle in den Fokus gerückt. Was kann USB-C und was hat es mit USB 3.1 und Thunderbolt 3 zu tun? Was sind seine Fähigkeiten? Wie schnell ist USB-C? Was kann alles angeschlossen werden?
Grundlagen: M.2, SATA, AHCI und NVMe - SSD Anschlüssmöglichkeiten erklärt Mi, 14.September 2016
Bei der aktiven Bearbeitung von Videodateien bevorzugen mittlerweile die meisten Anwender (mindestens) eine SSD um den Komfort des rasanten File-Zugriffs nutzen zu können. Doch die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten sind mittlerweile nicht mehr für jedermann zu überblicken...
Grundlagen: Video-Speicherkarten - Formate und Spezifikationen im Überblick Di, 2.Juni 2015
Die Aufzeichnung auf Flash-Speicher hat sich im Videobereich faktisch systemübergreifend durchgesetzt. Allerdings gibt es eine Menge Formate, die sich teilweise gravierend unterscheiden. Wir wagen den Überblick... (Sponsored by SAE)
Grundlagen: 64-Bit – Vorteil für die Videobearbeitung? Mo, 26.Januar 2009
Linux kanns schon lange, Apple so lala und Windows bringt seit dem Erscheinen von Vista eine separate 64 Bit Version mit. Gerade bei der Videobearbeitung können die theoretischen Vorteile der erweiterten Prozessor-Architektur enorm sein. Doch warum eigentlich?
Grundlagen: Windows 98 SE optimal konfiguriert Di, 20.November 2001
Grundlagen: Welche Beschränkungen gibt es für die Größe von AVI-Files? 1,2,4 GB? Sa, 14.April 2001
Test: AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse Fr, 22.Mai 2020
Test: Gigabyte AERO 17 HDR - Flaches 17-Zoll Notebook mit 4K-HDR-Display Do, 30.April 2020
Ratgeber: PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD Do, 27.Februar 2020
Test: HP 17 Zoll Pavilion Gaming - vernünftiges Budget Videoschnitt-Notebook? Di, 17.September 2019
Editorials: Neuer Apple Mac Pro 2019 - genau so oder so gar nicht? So, 26.Mai 2019
Ratgeber: 4K-Schnittcomputer aufrüsten -- Geld sparen mit gebrauchten Komponenten Mi, 15.Mai 2019


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
PC:
FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB
Unterschied Sony PC120 zu TRV30
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
Mega Time Squad - offizieller Trailer
Seagate entwickelt Festplatten mit 24 TB Speicher und 480 MB/s
mehr Beiträge zum Thema PC


Specialsschraeg
21-24. Mai / St. Ingbert
Bundesfestival junger Film 2020
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
4. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2020
alle Termine und Einreichfristen


update am 24.Mai 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*