Logo
///  >

Einführungen : Effekte

von Fr, 16.März 2001


Effekte helfen Künstlern, sich als Künstler zu fühlen. Effekte helfen Amateuren, sich als blutige Anfänger zu outen. Effekte helfen Firmen, mit diesen Anwendergruppen den großen Reibach zu machen. Um es also kurz zu machen: Die meisten Video-Effekte, die man für teures Geld ersteht sind Ihr Geld nicht wert und können mit ein paar Mausklicks und etwas Kreativität auch selber erzeugt werden.

In dieser Kategorie findet Ihr daher alles über nützliche Zusatzprogramme, die sich sinnvoll für den Einsatz von Effekten miß- und gebrauchen lassen. Das Netz ist beispielsweise voller kostenloser Plug-Ins, die sich durchaus auch im Videobereich gewinnbringend einsetzen lassen. Aber auch kommerzielle Programme und Stand-Alone-Tools sollen hier Ihr Zuhause finden - sofern sie es wert sind.


    


Weitere Artikel:


Buchkritiken: Videoeffekte: Attraktive Filme mit kleinem Budget Di, 21.Juni 2016
Nach der Videoschnitt-Schule liegt nun ein weiteres Buch vom selben Autor vor -- diesmal geht es um Videoeffekte. Auch darin geht es wieder unterhaltsam und sehr praxisorientiert zur Sache. Doch läßt sich auch dieses komplexere Thema ohne Theorie meistern?
Tutorials: Slowmo Video - kurzes HowTo Mi, 15.August 2012
Das kostenlose Programm slowmo Video kann Zeitlupen aus normalen Clips errechnen, indem es Zwischenbilder durch einen Optical Flow Algorithmus erzeugt. Dabei lässt sich die Geschwindigkeit mittels Bezier-Kurven einstellen und sogar kritische Bereiche können nachträglich von Hand korrigiert werden. Wir haben die neue Windows-Portierung einmal kurz ausprobiert...
News: Neues von der Siggraph 2010 Mo, 2.August 2010
Auf der Siggraph 2010 wurden viele interessante Entwicklungen im Bereich Bildverarbeitung/-manipulation vorgestellt, wir stellen drei der neuen Techniken für Videos vor.
Tips: Blue Screen und Keying im Eigenbau Do, 1.September 2005
Wer sich ein wenig mit dem Thema Blue Screen und Keying in der Video-Praxis beschäftigt hat, weiß, dass heute vieles möglich ist, was vor Jahren nur teuren Hollywoodstudios vorbehalten war. Wer hat nicht Lust, mit dem Camcorder ähnliche atemberaubende Effekte zu produzieren? Eine Anleitung von Olli Ludovic.
Test: Chromatte – Bluescreen leicht gemacht. Mi, 6.August 2003
Test: Ulead Cool3D Fr, 16.März 2001
Einführungen: Tipps zum Drehbuch schreiben Mo, 8.August 2016
Einführungen: Camcorder, Video-DSLR, Actioncam oder Smartphone -- was ist besser für welchen Zweck? Mo, 11.Juli 2016
Einführungen: Grundlagen der stereoskopischen 3D-Produktion Mo, 27.September 2010
Einführungen: Tipps und Hilfe beim Camcorder-Kauf Mi, 19.August 2009
Einführungen: Tipps für einen besseren Urlaubsfilm Sa, 8.August 2009
Einführungen: 35mm (Adapter) vs Standard HD Optik Mi, 20.Mai 2009


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Effekte:
Videotutorial: Effekt-Nodes in DaVinci Resolve 15 Fusion schnell einfügen
Wo bezieht Ihr eure Sound Effekte?
3D-Objekt in After Effekt
Audio-Effekte - RODE Rycote
Litepanels Gemini bekommt neues Zubehör und neue Effekte per Firmware // NAB 2018
Pinnacle Studio 21.5 -- kleines Update mit zwei neuen Effekten
Quelloffener AV1 Videocodec ist da - und deutlich effektiver als HEVC
mehr Beiträge zum Thema Effekte


ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Wallows - These Days


update am 21.Juli 2018 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*