Logo
///  >

Editorials : DSLR-Video-Revolution - MK II? Tschüss 8 Bit! - Hallo Compressed RAW!

von Mi, 25.April 2018


Steht die MKII der Video-DSLR-Revolution an? Die GH5 hat bereits die Schleusen Richtung internes 10 BitBit im Glossar erklärt Recording geöffnet. Jetzt definiert die Blackmagic Pocket Cinema Kamera einen neuen Preispunkt für Compressed RAW im DSLR/DSLM-Segment und ProResProRes im Glossar erklärt RAW hat zumindest das Potential viele DSLRs/DSLMs auf ein völlig neues Leistungsniveau zu heben - von HDR ganz zu schweigen. Und plötzlich sieht internes 8 BitBit im Glossar erklärt ziemlich alt aus …

Vielleicht hat RED die Zeichen der Zeit ja als erster erkannt und die Pläne in den Smartphone Markt eizusteigen, erweisen sich als besonders weitsichtiges Moment einer strategischen Neuorientierung.

RED Handy - vermutlich mit Compressed RAW-Aufzeichnung ...


... die Neuorientierung eines Herstellers, dessen Hauptalleinstellungsmerkmal lange Zeit ein Wavelett komprimiertes RAW-Format im Großsensor-Kamera-Segment war. Dieses Alleinstellungsmerkmal scheint sich jedoch gerade in Luft aufzulösen.

Sollte es Apple und Atomos tatsächlich gelingen, ProResProRes im Glossar erklärt RAW via HDMIHDMI im Glossar erklärt für DSLR/DSLM Hersteller zugänglich zu machen, die kein Pro-Portfolio zu schützen haben, dürften wir gerade nichts geringeres als einer Zeitenwende in der Bewegtbildproduktion beiwohnen. Die Video-DSLR „Revolution“ lässt grüßen ...

Spontan fallen uns hier Nikon, Fuji, Olympus und einige mehr ein, die sich zunehmend stärker im Bewegtbildbereich engagieren und die gute Gründe haben, über 8 BitBit im Glossar erklärt hinauszuwachsen: Nikon dürfte derzeit jede Gelegenheit wahrnehmen, gegenüber Canon Boden gut zu machen und könnte damit auch ein Paar verlorene Indie-Filmer zurückgewinnen - (also plötzlich wieder „cool“ werden).

Fuji hat seine Pro-MK Fujinons erst kürzlich für den Fuji X-Mount fit gemacht, die jedoch mit internem 8 BitBit im Glossar erklärt Recording auffällig unterfordert sind.

Zu all dem gesellen sich jede Menge Gerüchte um noch in 2018 kommende Vollformat Spiegellose von den großen DSLR-Herstellern, die in besonderem Maße für die Bewegtbildproduktion geeignet sein dürften und die damit eine zusätzliche Chance für die Implementierung höherwertigerer Videosignale darstellen.

Sie scheint zum greifen nah, die Video-DSLR, die sich im Handumdrehen in eine Cine-Kamera verwandelt: Großsensor, 4K-PLUS-Auflösung, (ProRes) RAW Aufnahme, professionelles Monitoring Tool inkl. Waveform, False Color, etc :

Sieht so der neue „Großsensor-RED-Killer“ aus?

?
Doch nicht nur die Aussicht auf externes RAW-Recording via HDMIHDMI im Glossar erklärt bei DSLR/DSLMs setzt das bisherige 8-Bit Lager unter Druck. Quasi aus der anderen Ecke stürmt ein weiterer, potenter 8-Bit-Gegner in den Ring:

Die BMD Pocket Cinema Kamera 4K inkl. internem RAW Recording zum Kampfpreis


Mit der Neufassung der Blackmagic Pocket Cinema Kamera mit ausgewachsenem MFT Sensor, 4K Cine Auflösung und bis zu 60p 4K RAW internem (!) Recording überschreitet Blackmagic Design eine wichtige Schwelle vom Spezialisten-Produkt mit S16 Sensor hin zum professionellen Tool.

Die UVP von 1.369,- Euro dürfte ihr Übriges dazu beitragen, internes 8 BitBit im Glossar erklärt Recording zunehmend alt aussehen zu lassen.

8 BitBit im Glossar erklärt – Quo Vadis?

Wer bislang als Hersteller noch auf interne 8 BitBit im Glossar erklärt Aufnahme setzt, muss sich also jetzt entscheiden, welcher Weg zu einer höherwertigeren Aufzeichnung der richtige ist: Entweder die Implementierung eines internen 10 BitBit im Glossar erklärt Codecs oder das (externe) Compressed RAW Recording.

So gesehen ziehen die Kontrahenten Atomos und Blackmagic Design sogar an einem Strang und setzten beide das 8-Bit-Segment gehörig unter Druck. Der Anwender darf sich freuen: Die „Kleinen“ zwingen die „Großen“ sich zu bewegen - denn eines dürfte aller spätestens seit diesem Frühjahr klar sein:

Wer jetzt noch auf 8 BitBit im Glossar erklärt im DSLR/DSLM-Segment setzt, wird zurückbleiben ...


    

[67 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Shiranai    08:04 am 16.5.2018
Wo genau wird derjenige zurückbleiben? Ein ganz geringer Teil der DSLR/DSLM Kunden filmt und von denen sind nochmal zu 80% Amateure und Videoblogger die es nicht die Bohne...weiterlesen
cantsin    09:27 am 3.5.2018
Auch die Kamera kann RAW nur intern aufnehmen und unterstützt kein ProRes Raw.
Funless    20:40 am 2.5.2018
Jedenfalls keine DSLR oder Spiegellose (DSLM), sondern eine (wie der Name bereits impliziert) handliche 4K Cinema Kamera.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Editorials: RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG Mi, 18.April 2018
Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten.
Editorials: Die fetten Prime-Jahre sind vorbei Mi, 11.April 2018
Die letzten Jahre füllte sich der Markt der Cine Prime Optiken mit unnatürlich vielen Neueinsteigern. Doch wo kommt plötzlich das Optik Know-How her? Und wer soll all die neuen Optiken kaufen?
Editorials: Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1 Do, 22.Juni 2017
Mit Canons C200 und Panasonics AU-EVA1 wollen zwei Branchengrößen den 4K Cine-Kamera Markt unter 10.000 Euro mitgestalten. Erstaunlich sind dabei nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Gemeinsamkeiten...
Editorials: Die passende Kamera - Eine Frage der Risikobewertung? Fr, 17.Februar 2017
Warum wird ein Großteil aller High Budget Spielfilme mit einer ARRI Kamera produziert? Während unsereins an dieser Stelle schnell anfängt über die Bildqualität zu diskutieren, könnte der ausschlaggebende Grund für die Kamerawahl viel banaler sein…
Editorials: 4K-Kameras: Da geht noch mehr! Mo, 22.Februar 2016
Editorials: Wird die Apertus Axiom der nächste Gamechanger? Mi, 8.Oktober 2014
Test: Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve Mi, 19.September 2018
Test: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme Mo, 10.September 2018
Erfahrungsberichte: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018 Fr, 7.September 2018
Test: Kinefinity MAVO 6K Cine-Kamera - was lange währt... Mo, 27.August 2018
Ratgeber: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh? Mo, 23.Juli 2018
Test: DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1 Di, 3.Juli 2018


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Cinema-Kamera:
Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
JVC GY-HC500 und 550 - Profi-Camcorder u.a. mit ProRES-Recording auf M.2-SSDs // IBC 2018
RED Scarlet-W ProRes Quality
Kinefinity MAVO 6K Cine-Kamera - was lange währt...
Videodevice PIX E5 4K an Canon C100 MK 1 - macht das Sinn??
Keying von C300 M2 Material?
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera




update am 21.September 2018 - 17:39
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*