Logo Logo
///  >

Buchkritiken : Developing Digital Short Films

von So, 29.August 2004


BildSherri Sheridan
Developing Digital Short Films
New Riders Publishing 2004
432 Seiten
ISBN: 073571231X
32,90 Euro - bei Amazon kaufen



Man braucht nicht unbedingt viel Geld, um einen Kurzfilm zu realisieren, sondern vor allem gute Ideen. Und kommen die Ideen nicht von allein, so gibt es sogar Techniken, wie man seine grauen Zellen dazu bewegen kann, welche zu produzieren. Wie das geht, und wie man seine Ideen in einen Film umsetzt, ist Thema dieses Buches. Es geht um´s “Visual storytelling”, also das Erzählen mit bewegten Bildern, sei es DV oder 2/3D-Animationen.

Da ja der Kurzfilm (zum Glück?) keinen Platz für epische Breite bietet, liegt ein Schwerpunkt des Buches auf der Entwicklung eines guten Drehbuchs: Wie schreibe ich eine Geschichte, was macht eine gute Geschichte aus, wie wird sie vorangetrieben, wie entwickle ich die Charaktere etc. Aber auch die Visualisierung des Ganzen wird ausführlich behandelt. So findet sich etwa eine illustrierte und kommentierte Liste mit 101 verschiedenen Kameraeinstellungen und -bewegungen, Schnitten u.ä., sozusagen ein Lexikon der Erzählbausteine.

Etwas hübscher hätten die Illustrationen sein können, deren es allerdings viele gibt. Sie stammen aus Filmprojekten der Autorin und sollen dem Leser zeigen, daß man keine Illustrationsausbildung braucht, um ein Storyboard zu zeichnen. Überhaupt sind die Leser angehalten, die besprochenen Techniken anhand kleiner Übungen gleich auszuprobieren, damit auch was hängenbleibt – learning by doing also, was durchaus Sinn macht. Die Summe aller Übungen ist übrigens ein fertiger Kurzfilm, oder zumindest ein fertiges Storyboard.

In diesem Buch stecken so viele Ideen und Vorschläge, daß man allein aus diesen einen Film zusammenklauben könnte, ohne selbst eine einzige Idee an den Start zu bringen. (Ob der Film dann preisverdächtig wäre, lassen wir mal dahingestellt.) Das Buch ist also auch für Faulpelze ganz gut geeignet. Allerdings könnte es geneigten Faulpelzen passieren, daß beim Lesen ihre Phantasie und Motivation wie von selbst angekurbelt werden. Zumindest wir haben Lust bekommen, sofort mit einem Filmprojekt loszulegen. Was will man mehr?


Bild


  


Weitere Artikel:


Buchkritiken: Die chinesische Sonne scheint immer von unten. Mi, 20.August 2014
Als dieses Buch zur Licht- und Schattengestaltung im Film vor ca. 20 Jahren erstmals erschien, war Korn noch King. Uns hat daher interessiert, ob man in der 6. und überarbeiteten Auflage noch das Gefühl hat, zeitgemäßes Wissen vermittelt zu bekommen.
Buchkritiken: Data Beckers große Videoschule Fr, 20.März 2009
Dieses Buch war eine harte Nuß für uns, denn überraschende Selbstzweifel stellten sich bei der Lektüre ein. Was darf man eigentlich von einem Fachbuch erwarten? Sind wir zu streng? Kann es sein, daß wir an der Zielgruppe vorbeikritisieren? Wenn ja, wäre das schlimm? Oder sollte man nicht lieber nett sein? Haben uns für letzteres entschieden (aber fragen uns immer noch, warum).
Buchkritiken: Das fliegende Auge. Mi, 22.Januar 2003
BildMichael Ballhaus, der Großmeister der bewegten Kamera, der u.a. mit Fassbinder drehte und jetzt als Director of Photography den aktuellen Film von Martin Scorsese "Gangs of New York" maßgeblich mitgestaltete, ist seit über 40 Jahren im Geschäft. In diesem Buch erzählt er im Gespräch mit Tom Tykwer von seinen vielfältigen Erfahrungen, über unterschiedliche Drehsituationen, die Zusammenarbeit mit Regisseuren und Schauspielern etc. Dabei ist ein sehr unterhaltsamer Blick hinter die Kulissen entstanden.
Buchkritiken: Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht? Fr, 3.Januar 2003
Dieses großartige Buch ist das Resultat eines über 50 Stunden und 500 Fragen langen Interviews, das Truffaut in den Sechzigern mit seinem Idol Alfred Hitchcock führte. Es ist also keineswegs neu, aber dafür unter Filmbüchern ein absoluter Favorit, und das nicht nur hier in der Redaktion...
Buchkritiken: Lighting for Digital Video & Television Sa, 12.Oktober 2002
Buchkritiken: Digitale Film- und Videotechnik von Ulrich Schmidt Mo, 8.Juli 2002
Buchkritiken: Digital guerrilla video. A grassroots guide to the revolution Mi, 8.Mai 2002
Fokus Indie-Film: Windstill - von der HFF direkt auf die große Leinwand Mi, 17.November 2021
Fokus Indie-Film: Mini-Doku-Serie JUGENDLAND - Produzent C. Heymann über Authentizität und Technik Do, 11.März 2021
Fokus Indie-Film: Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich Mo, 22.Februar 2021
Fokus Indie-Film: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand Mi, 13.Januar 2021
Tips: 5 Licht-Tricks für ein gelungenes Interview Mo, 17.August 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 24.Januar 2022 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*