slashCAM Digitales Video-Lexikon : Q

  1  3  4  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Ü  Y  Z


Haupt-GlossarIndexSpezialglossare:Camcorder-Glossar 3D-Glossar

Quantisierung

Die messtechnische Ermittlung und die Speicherung der ermittelten Zahlenwerte kann nicht mit absoluter Genauigkeit erfolgen. Vielmehr erfolgt die Umwandlung im Rahmen genau definierter Abstufungen. Je feiner diese Abstufungen gewählt sind, desto genauer kann das Analogsignal digitalisiert werden.
Die Genauigkeit der Quantisierung wird in Bit angegeben. Mit einem Quantisierungswert von 1 Bit ließe sich lediglich feststellen, ob ein Analogsignal anliegt oder nicht, da nur zwei Stufen ( 0 und 1) zur Verfügung stehen.

Die meisten digitalen Videosysteme arbeiten bei der Bildaufzeichnung mit einer Quantisierung von 8 Bit, was einer Abtastgenauigkeit von 256 Helligkeitsstufen (2 Hoch 8) entspricht. Beispiele hierfür sind D-1, D-2 und DVC Pro. Digital Betacam und D-5 arbeiten mit einer Quantisierungsrate von 10 Bit. Dies entspricht einer Auflösung von 1024 Helligkeitsstufen (2 Hoch 10).

Im Audiobereich wird meist mit wesentlich höheren Quantisierungen gearbeitet. Üblich sind hier 16 Bit (DVC-Pro, Betacam SX) oder sogar 20 Bit (Digital Betacam, DCT).

Quantisierungsraten
Format Video Audio
Betacam SX 8 Bit 16 Bit
Digital Betacam 10 Bit 20 Bit
D-1 8 Bit 16 Bit
D-2 8 Bit 16 Bit
D-3 8 Bit 16 Bit
D-5 10 Bit 16 Bit
DCT 8 Bit 16 Bit
DV 8 Bit 12/16 Bit
DVC Pro 25 8 Bit 16 Bit
DVC Pro 50 8 Bit 16 Bit
DV Cam 8 Bit 12/16 Bit





[nach oben]