Logo
/// News

Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

[13:00 Mi,5.Dezember 2018 [e]  von ]    

Nvidia hat ein neues GPU Spitzenmodell vorgestellt, die Titan "T-Rex" RTX. Sie ist die bislang leistungsstärkste Grafikkarte und besitzt gewaltige 24 GB DDR6 RAM - doppelt so viel wie ältere Modelle der Titan-Serie. Sie nutzt einen voll ausgebauten Turing-Grafikchip und soll bis zu 15% schneller rechnen als die RTX 2080 Ti. Die Titan RTX soll so genügend Speicher besitzen und leistungsstark genug sein, um in Echtzeit mit 8K Video zu arbeiten.

Die zentrale Grafikeinheit TU102-GPU nutzt 4608 CUDA-Kerne, die im Basistakt mit 1350 MHz laufen und im Turbo-Modus bis zu 1770 MHz takten. Die Gesamtspeicherbandbreite des 24 GB DDR6 Speichers beträgt 672 GB/s. Die Thermal Design Power der Titan RTX gibt Nvidia mit 280 Watt an. Besonders zielt Nvidia mit den spezialisierten 576 Tensor-Kernen auf aufwendige Deep Learning Anwendungen. Die Datenanalyse wird durch den Einsatz der Open-Source-RAPIDS-Bibliotheken beschleunigt, die sich in die gängigsten Data Science Workflows integrieren lassen, um das maschinelle Lernen zu beschleunigen.



An Schnittstellen sind drei DisplayPorts 1.4, ein HDMIHDMI im Glossar erklärt 2.0b sowie ein USB Type-C Port vorgesehen - es können bis zu vier Displays gleichzeitig bespielt werden. Per 100 GB/sGB/s im Glossar erklärt NVIDIA NVLink können zwei Titan RTX GPUs zusammengeschaltet werden für noch mehr Speicher und Leistung.

nvidia-titan-rtx
Nvidia Titan RTX mit 24 GB RAM


Gewaltig ist allerdings auch der Preis für die Top-Performance: die Titan RTX kostet satte 2.700 Euro und ist damit mehr als doppelt so teuer wie RTX 2080 Ti, die momentan ab rund 1.200 Euro zu haben ist. Für den hohen Preis bekommt man in erster Linie also mehr RAM geboten, wovon vor allem die Deep Learning Einheiten profitieren können, weniger jedoch die Videobearbeitung.Die Anschaffung der Titan RTX für die Videobearbeitung wird sich daher nur selten lohnen. In den meisten Fällen wird eine RTX 2080 Ti oder ein anderes, deutlich billigeres und etwas leistungsschwächeres Modell ausreichen.

Link mehr Informationen bei www.nvidia.com

  
[7 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Frank Glencairn    07:57 am 15.12.2018
Neue Flaggschiff- und Spitzenmodelle von Irgendwas kosten immer mehr. Das ist bei Handys so, bei Autos, bei TVs, bei CPUs und wahrscheinlich sogar bei tatsächlichen Flaggschiffen...weiterlesen
MrMeeseeks    06:38 am 15.12.2018
Mal wieder ein Geniestreich an Logik. Klingt so als könnte ein Vertreter für Staubsauger an deiner Tür viel Geld machen. Deiner Logik nach müsste eine 4TB Festplatte Heute...weiterlesen
20k    23:39 am 14.12.2018
Eben! Moor's Law wird zwar seit Jahren nicht eingehalten, aber es ist egal ob Produkte nach 18 Monaten oder 36 doppelt so leistungsfähig werden. Der Punkt ist, dass man die...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildAsus ROG Strix XG32VQR: 32" Monitor mit DisplayHDR 400 und DCI-P3 94% bildFür mehr Filmlook im TV: Tom Cruise kämpft gegen Motion Smoothing


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Spezielle Frame.io App für iPads verfügbar 13.Dezember 2019
WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser? 8.Dezember 2019
CineTakes Plugin für Adobe Premiere -- Clipnotizen vom ARRI-Set direkt auf die Timeline 7.Dezember 2019
Virtuelle Kamera - GoPro FX Reframe-Plugin für Premiere Pro / After Effects 2.Dezember 2019
Apple: Neues MacBook Pro 16“ - höhere Auflösung, neue Tastatur, mehr GPU-Power ... 13.November 2019
ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI 10.November 2019
Adobe MAX - Auch neue Funktionen für Premiere Pro, After Effects und Co... 4.November 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt

Filmmaker Mode für Fernseher bekommt weitere Unterstützung 12.Januar 2020
Autel EVO II -- Kameradrohnen mit 8K oder 5.5K Video 12.Januar 2020
Acer präsentiert 55" großen OLED 4K-Monitor Predator CG552K Monitor 9.Januar 2020
Neue 4K HDR 32" Monitore von Asus und Acer: 1.400 nits hell und 1.152 Mini-LED-Zonen 8.Januar 2020
Vollformat DSLR für 4K-Filmer - Neue Nikon D780 ab Januar im Handel 7.Januar 2020
Neue 4K-Camcorder von Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 6.Januar 2020
Canon EOS-1 DX Mark III im Anflug: RED Alternative Dank interner 5.4K 60p RAW Aufnahme? 5.Januar 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Formate

Computer:

AMD, Intel und Nvidia auf der CES 2020 9.Januar 2020
Bare Feats Benchmarks mit neuem Mac Pro 2019 30.Dezember 2019
Jarred Land teasert AMD Threadripper - 8K 24fps REDCODE RAW Playback auf der CPU 20.Dezember 2019
Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro 10.Dezember 2019
Apple Mac Pro im Anflug: Ab 10. Dezember bestellbar - Lieferdatum noch ungewiss 9.Dezember 2019
Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS 25.November 2019
Gigabyte AERO 15 OLED: 8 Kerne CPU, Nvidia RTX 2080 und 100% DCI-P3 Farbraumabdeckung 15.November 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Computer


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Montage:
Lichtsetzung in der Postproduktion
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?
mehr Beiträge zum Thema Montage

Computer:
Unterschied Sony PC120 zu TRV30
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
Baut Adobe bald eigene, spezialisierte Computer Chips?
Was ist mit den GPU Preisen bei Amazon los?
Mync - Datenbank auf neuen Rechner übersiedeln
Ein Rechner Davinci Resolve 15 Studio mit AMD Radeon VII
mehr Beiträge zum Thema Computer

Formate:
Panavision: 11 neue Primo Artiste Primes für 8K DXL Kamera
Cutter für Youtube Projekt gesucht
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
mehr Beiträge zum Thema Formate


Archive

2020

Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 18.Januar 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*