Logo
/// News

Neue professionelle Asus ProArt MiniLED Zonen Monitore PA32UCX-PK und PA27UCX-K sind verfügbar

[10:39 So,19.Juli 2020 [e]  von ]    

Asus hat die Marktverfügbarkeit von zwei neuen Monitoren der auf professionelle Nutzer zielenden ProArt Serie angekündigt, den 32 Zöller PA32UCX-PK als Nachfolger des PA32UCX-K sowie den 27" großen PA27UCX-K.

Beide Monitore nutzen 10-Bit IPS Panels im 16:9 FormatFormat im Glossar erklärt mit einer Hintergrundbeleuchtung per Mini LEDs und einer UltraHD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) sowie einer hohen Spitzenhelligkeit von 1.000 nits (PA27UCX-K) bzw. 1.200 nits (PA32UCX-PK) und verfügen über eine sehr gute Farbraumabdeckung von 100% sRGB, 99.5% Adobe RGBRGB im Glossar erklärt sowie 83% Rec.2020 und 97% DCI-P3 (PA27UCX-K) bzw. 89% Rec.2020 und 99% DCI-P3 (PA32UCX-PK). Wer mehr über Farbräume und ihre Bedeutung für die Arbeit mit Video wissen will, kann das in unserem Grundlagenartikel Farbräume und was sie für den Filmer bedeuten nachlesen.


PA32UCX-PK_R
PA32UCX-PK


Während der 27" 576 Full Array Local Dimming (FALD) Zonen aufweise, gebietet das 32" Modell über 1.152. Durch den Einsatz vieler verschiedener Local Dimming Zonen, welche unterschiedliche Bereichen des Bildschirms mit unterschiedlicher Helligkeiten beleuchten können, kann ein viel größerer Kontrastbereich insgesamt auf dem Display dargestellt werden als bei einheitlicher Hintergrundbeleuchtung. Die Darstellung reicht so von echtem Schwarz (d.h. Hintergrundbeleuchtung deaktiviert) bis zu hellstem Weiß. Zudem wird der Halo Effekt bzw. das "Licht Bluten" an hellen Stellen deutlich minimiert.

Und auch bei den Schnittstellen ist der größere der beiden Monitore besser ausgestellt, denn er verfügt über zwei Thunderbolt 3 Ports (einen Ein- und einen Ausgang), drei HDMIHDMI im Glossar erklärt 2.0b sowie einen DisplayPort 1.2 und einen USB 3.0 Hub mit drei USB Typ-A Ports. Mittels der zwei Thunderbolt 3 Ports können mehrere Monitor kabelsparend in Reihe geschaltet werden - zudem können sie einen angeschlossenen Notebook mit bis zu 60W Strom versorgen. Beim PA27UCX verzichtet Asus auf Thunderbolt 3 und setzt auf zwei HDMI2.0b Anschlüsse, einen DisplayPort 1.2sowie einen USB 3.0 Hub mit vier USB Typ-A Ports.

Das Display beider verfügt über einen Delta E Wert unter 1 sowie über 13 Presets-Modi (Adobe RGBRGB im Glossar erklärt Mode/Rec. 2020/DCI-P3/DICOM/HDR_PQ DCI /HDR_PQ Rec2020/HLG/Dolby Vision/sRGB Mode/Rec. 709 Mode/User Mode 1/User Mode 2). Beide unterstützten den DisplayHDR 1000 Standard und erlauben so die Darstellung der HDR-Formate Dolby Vision, HDR10 und Hybrid Log GammaGamma im Glossar erklärt (HLG). Beide Modelle können zum komfortableren Arbeiten um 120mm in der Höhe verstellt, um -5° bis 23° geneigt, um +/- 60° gedreht und per Pivot um 90° gekippt werden.

PA32UCX-Studio
PA32UCX-PK im Stdio-Setting


Für Profi-User wichtig: beide Modelle unterstützen die Hardware-Kalibrierung zur Farbgenauigkeit und Homogenitätskompensation und sind mit den wichtigsten Kalibrierungsgeräten (u.a. X-Rite, Datacolor und Klein) kompatibel. Sie arbeiten zudem mit der professionellen Hardware-Kalibrierungssoftware Calman und Light Illusion ColourSpace CMS zusammen, um den Kalibrierungsvorgang zu beschleunigen und zu vereinfachen. Die ASUS-ProArt-Kalibrierungstechnologie speichert alle Profile für Farbparameter auf dem internen Scaler-IC-Chip des ProArt-Monitors anstatt wie sonst auf dem PC. Die Farbprofile können bei Bedarf ganz einfach über einen Hotkey am Monitor aktiviert werden, ohne dass ein PC oder Kalibrierungsgeräte benötigt werden.

Bei beiden Modellen setzt Asus erstmals auf die neue OCO (Off-Axis Contrast Optimisation)-Technologie, um die bei Mini-LED-Monitoren oft auftretende Probleme mit der Farbgenauigkeit bei der Betrachtung von der Seite mittels einer zusätzlichen Kompensationsschicht, welche die Lichtausbreitung kontrolliert, zu minimieren. So soll der Halo-Effekt um 80% reduziert werden und das Kontrastverhältnis in dunklen Bereichen, wenn der Monitor aus einem spitzen Winkel betrachtet wird, 7-mal bessere sein.



Beide sind ab sofort im Handel erhältlich - der PA32UCX-PK aktuell zu einem ab Preis ab 3.680 Euro, der
PA27UCX-K ab 2.910 Euro.

Link mehr Informationen bei www.asus.com

  
[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
jonpais    13:16 am 19.7.2020
Seltsam. Laut BH Photo werden die vor einiger Zeit veröffentlichten Monitore seit Monaten eingestellt.
[Kommentar ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildYouTube unterbricht jetzt auch kürzere Videos für Werbeeinblendungen bildAtomos Ninja V Firmware Update ermöglicht ProRes RAW Aufnahme mit Z CAM E2


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2020

August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
15. Juli - 31. Dezember /
Shorts at Moonlight online
21. Juli - 7. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
alle Termine und Einreichfristen


update am 4.August 2020 - 18:42
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*