Logo
/// News

Holovect Display: echtes 3D per Laser-Vektor Projektion

[09:50 Mi,26.Oktober 2016 [e]  von ]    

Per Kickstarter Kampagne soll das erste, kommerziell erhältliche Desktop 3D-Display finanziert werden, das per Laser 3D Projektionen in Form von volumetrischen Vektorenbilder in den Raum zaubern kann. Der Bildraum des Holovect (Holographic Vector Display) Mk II, in welchem Objekte in echtem 3D dargestellt werden können, ist allerdings noch recht begrenzt - er beträgt 1.8 Liter (0.0018m³) bzw 12x12x12 cm. Die Auflösung beträgt 1.6 Milliarden Voxel, also 1.170x1.170x1.170 Bildpunkte bzw zeitlich 100 Vektoren bei 50 fps - grade bei bewegten Motiven flackert die Darstellung des Prototypen von Holovect etwas (soweit das von den Promo-Videos her zu beurteilen ist).

Holovect
Holovect Vektor Projektion




Der Bildeindruck entspricht in etwa der berühmten Holographie von Prinzessin Leia in Star Wars IV (1977) - nur daß das Holovect Display Gegenstände per Vektoren darstellt und somit eher aus Linien aufgebaute Objekte projizieren kann als organische Formen. Da die Objekte aber tatsächlich im Raum dargestellt werden, können sie von allen Seiten betrachtet und dreidimensional wahrgenommen werden, es handelt sich somit - im Gegensatz zu stereoskopischem 3D, das ideal für einen gewissen Bildwinkel funktioniert - um "echtes" 3D und benötigt keine spezielle 3D Brille.

Holovect-Bodyl
Holovect


Außer dem rund 900 Dollar teuren Holovect Mk II (Liefertermin Juni 2017), der nur in grün projiziert, gibt es auch eine 1.800 Dollar teure farbige 24bit-RGB-Version, von der allerdings noch keine Demoaufnahmen zu sehen sind. Diese Version besitzt auch einen größeren Projektionsraum von 4 Litern bzw 16x16x16cm, eine Auflösung von 6.4 Milliarden Voxel und kann 200 Vektoren pro Sekunde darstellen.

Potentielle Anwendungen sieht das Team von Holovect u.a. für Nutzer von 3D-Druckern, die ihre CAD-Modelle in 3D anschauen und evtl vor der endgültigen Produktion noch korrigieren wollen. 3D-Modelle können per USB-Stick oder WLAN eingespielt werden - bedient wird der Holovect per Berührung. Die Kampagne läuft noch rund 2 Wochen und ist bereits erfolgreich finanziert.





Link mehr Informationen bei www.kickstarter.com

    
[15 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
kling   03:15   27.10.
Sir Richarrdt hat folgendes geschrieben: langsam sind wir nur noch von idioten, Deppen und Mittelmäßigen umgeben...
wie geht das weite...weiterlesen
StanleyK2   19:32   26.10.
Die ganze Sache bringt mich zu ein paar deja-vu, wenn ich an das letzte Jahr denke: wer erinnert sich noch an den "skarp razor", ein Projekt...weiterlesen
Frank Glencairn   15:50   26.10.
Erinnert ihr euch noch an die tollen "3D Caves" Anfang der 2000er Jahre? Da sollten Ingenieure mit frei im Raum schwebenden 3D Modelle, die ...weiterlesen
StanleyK2   15:30   26.10.
Bleibt noch abzuwarten, wie genau die Luft manipuliert wird, damit die Laserstrahlen sichtbar werden ...

Nette Techdemo bisher, aber ...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildSony A99 MKII Nachfrage höher als von Sony selbst prognostiziert bildNeues Nachschärfungs-Plugin von Digital Anarchy


verwandte Newsmeldungen:
3D:

HP Sprout Pro: 3D Objekte einscannen und bearbeiten // CES 2017 9.Januar 2017
Oculus Touch Controller: Im VR-Raum zeichnen und 3D-Objekte modellieren 9.Dezember 2016
CAD-Modell vom Räumen per iPad 3D Scanner 28.November 2016
Vuze VR-Kamera -- kleine Scheibe filmt 3D in 360° 14.Oktober 2016
AMD TrueAudio Next: 3D Audio-Rendering für VR 24.August 2016
RealD "Ultimate Screen": neue 85% hellere Kinoleinwand nicht nur für 3D 13.Juli 2016
Professionelle VR-Kamera: Google und IMAX kooperieren 28.Mai 2016
alle Newsmeldungen zum Thema 3D

Zubehör:

CineRangeFinder = Cine Tape für Indies (crowdfunded) 23.März 2017
Profi USB-C Monitor LG 32UD99 mit DCI-P3 21.März 2017
Chrosziel kündigt Cage-System für die Panasonic GH5 an 7.März 2017
DNS als ultimatives Speichermedium der Zukunft 4.März 2017
Blackmagic Design stellt URSA Mini Pro vor: 4.6K, ND-Filter, 4 Cardslots, uvm. für 6.805 Euro 3.März 2017
Sigma Art-Primes 14/135mm F1.8 und ein 24-70mm F2.8 FF-Zoom mit Bildstabilisator 21.Februar 2017
YONGNUO günstige 85mm f1.8 Autofocus Optik im Anmarsch 16.Februar 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Zubehör


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zum Thema
Zubehör:
Shootools Autopan / Slider
Manfrotto teasert neuen Videostativkopf: NITROTECH
SD Karten Test mit der Blackmagic Ursa Mini Pro
CineRangeFinder = Cine Tape für Indies (crowdfunded)
Passender Adapter/Gewinde/Platte für Rig an BM
Dolly-Zoom/Vertigo-Effekt/Frage
Xavcs Problem - 4k gefilmt - aber nun nur 720p auf speicherkarte
mehr Beiträge zum Thema Zubehör

3D:
Luts mit verschiedenen Endungen ( 3dl / Cube / Look )
3D für die Ohren -- Dolby Atmos Master Class (Berlinale Talents)
Problem bei Basic 3D Filter
Das Ende der 3D-Fernseher...
Mobiler 3D Selfie-Scanner als Prototyp auf der // CES 2017
HP Sprout Pro: 3D Objekte einscannen und bearbeiten // CES 2017
Oculus Touch Controller: Im VR-Raum zeichnen und 3D-Objekte modellieren
mehr Beiträge zum Thema 3D


Archive

2017

März - Februar - Januar

2016
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 26.März 2017 - 10:36
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*