Logo
/// News

Erkenntnisse einer profitablen Indie-Doku - Sriracha von Griffin Hammond

[10:58 Sa,25.Februar 2017 [e]  von ]    

bildVor drei Jahren veröffentlichte Griffin Hammond eine 33-Minuten Dokumentation über eine berüchtigte Chilli-Soße namens "Sriracha". Bemerkenswert war dabei nicht nur, dass er letztendlich mit dieser Indie-Produktion tatsächlich schwarze Zahlen geschrieben hat, sondern auch, dass er in seinem Blog diese Zahlen und viele weitere Erfahrungen offen legt.

Das verlinkte, letzte Update von 2017 erscheint uns zusammenfassend besonders interessant, da man hier auch längerfristige Einnahmen aus verschiedenen digitalen Distributionsmodellen sehen kann. Filmfestivals sind in seinen Augen (und in seiner aktuellen Tabelle) ein buchhalterisches Minusgeschäft, bei denen die unbezahlbaren Networking Effekte jedoch nicht abgeschätzt werden können (wie er auch in einem früheren Blogeintrag schrieb):



I paid 1,758 to enter 42 festivals (average submission fee: ), got into 24 of them (57% acceptance!), and paid ,026 to travel to nine of them. Impossible to measure the impact of the exposure/laurels/awards, but I had a great time and met wonderful people!

Seine neuesten Einsichten wollen wir hier einmal verkürzt auf den Punkt bringen:

1. Vimeo hat in seinen Augen das beste digitale Share-Modell (nur 10% der Einnahmen als Share, allerdings plus fixe 199 Dollar Jahres-Gebühr für die obligatorische Pro-Mitgliedschaft).

2. Amazon Prime und Hulu sorgen für richtig große View-Zahlen, wenn man in deren "Subcriber-Kanälen" oder mit Werbeeinblendungen läuft. Allerdings gibt es dann auch nur zwischen 7,5 und 10 Cent pro View. Doch in Summe waren dies dann auch ein Drittel der Einnahmen (fast 45.000 Dollar). Youtube über Werbeeinblendungen brachte dagegen fast gar nichts.

3. Die Reihenfolge der "Freischaltung" der verschiedenen Distributionsmodelle erwies sich als zufälliger Glücksfall. (Erst Pay per View, dann Subcriber-Kanäle).

4. Spezielle Distributions-Makler erwiesen sich in seinem Fall als nicht sonderlich erfolgreich.

5. Das ganze hat laut Griffin Hammond nur funktioniert, weil er den Film machen wollte und nicht primär an dessen Vermarktung gedacht hat.

6. Neben den finanziellen Einkünften hat dieser Film ihm zahlreiche weitere Türen für Folgeprojekte und Jobs geöffnet, die noch wertvoller sind, als die Einnahmen der letzten 3 Jahre.

Soviel nur in aller kürze, der verlinkte Blog-Eintrag enthält noch viel mehr interessante Details...

Link mehr Informationen bei medium.com

    
[6 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
marty_mc    20:54 am 26.2.2017
Vielleicht hat "freezer" in der Kalkulation etwas zu hoch gegriffen, für etwas weniger geht auch einiges, aber dann muss das Drehbuch schreiben auch echt gekonnt sein. Die Masse...weiterlesen
Jalue    11:36 am 26.2.2017
Die Sache haben eben und wie so oft zwei Seiten. Einerseits ist Freezer beizupflichten: Die Revenue-Share Modelle der Online-Vertriebskanäle laufen auf Preisdumping hinaus und...weiterlesen
Alf_300    18:52 am 25.2.2017
Rechnen kann er der Freezer, das muß man im lassen, dabei gehts doch viel einfacher, in der Schublade bringt ein Film Film null Cent
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildSchneller als CFast 2.0 - SD-Karten mit UHS-III sollen über 600 MB/s schaffen bildKostenloser Online-Kurs zum Drohnen-Selbstbau


verwandte Newsmeldungen:
Film:

Erste Videoaufnahmen mit der S35-Kamera Panasonic EVA1 zur // IBC 2017 15.September 2017
Apple TV 4K mit HDR und Dolbyvision 13.September 2017
Sony CineAlta VENICE - Vollformat-Kamera fürs große Kino 6.September 2017
Die Zukunft der Visual Effects im Kino: Lebensecht gerenderte Menschen? 2.September 2017
Die Drohne als automatischer Kameramann 11.August 2017
Videux: Medien-Organisation für große Clip-Sammlungen 28.Juli 2017
Videotutorial: Who is Who im Abspann: Film Credits und welcher Job dahinter steckt 20.Juli 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Film


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zum Thema
Film:
Zeiss stellt Milvus 1.4/25 vor - lichtstarkes Vollformat Weitwinkel auch für Filmer
Projekt lässt sich wegen Snapshot nicht mehr öffnen?
GH5 FHD Material in Premiere ruckelt!
Kostenlose individuelle Filmmusik für euren Film, Kurzfilm, Trailer, Spot
Sonnenaufgang gefilmt - Ergebnis unzufrieden. Bitte um Hilfe
Videonale 2017, Kurzfilmabend in Ebersberg/Bayern
(Ohne Gage) Flüchtlinge spielen in einem Kinofilm mit
mehr Beiträge zum Thema Film


Archive

2017

Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
EYES
Specialsschraeg
17-22. Oktober / Braunschweig
Internationales Filmfest Braunschweig
20-21. Oktober / Hamm
5. Hammer Kurzfilmnächte
21-22. Oktober / Konstanz
Konstanzer KURZ.FILM.SPIELE
6. November / Cottbus
15. FilmSchau Cottbus
alle Termine und Einreichfristen


update am 19.Oktober 2017 - 17:09
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*