Logo Logo
/// News

Die Dark Bay: Größtes Virtual Production Studio Europas in Babelsberg

[17:20 Fr,17.September 2021 [e]  von ]    

Aktuell wird die neue Netflix-Serie "1899" des "Dark"-Duos Jantje Friese und Baran bo Odar im neuen Dark Bay Virtual Production Studio in Babelsberg gefilmt, mit Techniken, die erstmals bei den Dreharbeiten von Disneys The Mandalorian verwendet wurden.

Das virtuelle Studio wurde Ende Juli 2021 geöffnet und besteht aus einer gebogenen, 55 Meter langen und sieben Meter hohen LED-Wand, die aus insgesamt 1470 nahtlos zusammengefügten ROE RUBY 2.3 LED-Panels mit einer Helligkeit von bis zu 1.500 nits besteht. Ergänzt wird dies durch eine modulare LED-Decke plus ARRI Skypanels, sowie zusätzliche mobile LED Lichter für eine interaktive Beleuchtung samt entsprechende szenischen Reflektionen. Die dynamischen, virtuellen Hintergründe für die LED Wände werden durch die Unreal Engine in Echtzeit gerendertgerendert im Glossar erklärt und ersetzt so durch realistische Hintergründe schon während der Aufnahme den traditionellen Greenscreen. (Hier unser Artikel über die Vorteile einer virtuellen Filmproduktion sowie deren Probleme.)


Dark-Bay
Dark Bay Virtual Production Studio in Babelsberg


Weltweit einzigartig ist die Revolving Stage der Dark Bay: Nahezu der komplette Innenbereich des Studios besteht aus einem motorbetriebenen Drehteller mit 21 Meter Durchmesser, der das Filmen von realen Sets aus verschiedenen Blickwinkeln ermöglicht. Auf diese Weise werden physische Raum-Limitierungen der LED-Wand überwunden und die Umbauzeiten erheblich verringert. Komplette Sets können in nur drei Minuten um 360° gedreht und Auf- und Abgänge durch eine in die Stage eingebaute Luke (Trapdoor) simuliert werden. Als zweite Innovation im Bereich virtuelle Filmproduktion verfügt die Dark Bay über sieben fest installierte Beregnungsdüsen (Rain Rig), die es erlauben, Regeneffekte naturgetreu auf 300qm zu simulieren.



Das neue Virtual Production Studio ist die größte LED-Festinstallation dieser Art in Europa und hat beträchtliche Investitionen erfordert, die möglich wurden durch eine langfristige Abnahmezusage von Netflix (es sollen mindestens eine Staffel von "1899" plus mehrere andere Serien dort gdreht werden) sowie einer Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg. Das Studio kann nach dem Ende der Produktion von 1899 ab November 2021 auch unabhängig von Netflix durch andere Produzenten gemietet werden. Betrieben wird es von der Dark Bay GmbH (gegründet 2020 von Friese und Odars Produktionsfirma Dark Ways GmbH) zusammen mit der Studio Babelsberg AG.

Kino- und Serienproduktionen, die in der DARK BAY drehen, können bis zu 25% ihrer Produktionskosten aus Mitteln des Bundes bezuschussen lassen. Zudem bietet das Medienboard Berlin-Brandenburg eine zusätzliche 20% Förderung für digitale Filmproduktionen an.

1899-crew
1899


Das Studio war ideal für eine Filmproduktion wie "1899" zu Zeiten der Coronakrise, als Drehs an Originalschauplätzen nur schwer möglich waren, jedoch im virtuellen Studio erfolgen konnten vor photorealistischen Hintergründen der gewünschten Drehorte. Die Filmemacher reisten deswegen mit einem minimalen Team an die Originalschauplätze, um diese einzuscannen und dann in 3D Modelle zu verwandeln, um sie im virtuellen Studio dynamisch darstellen zu können. Baran bo Odar dazu: "die Post-Production wird so zur Pre-Production".

Die deutsche Netflix-Serie "1899" handelt von einer wild zusammengewürfelten Gruppe Auswanderern aus verschiedenen europäischen Ländern, die im Jahr 1899 mit einem Passagierschiff von London nach New York aufbrechen, um in den USA ein besseres Leben zu finden. Auf der Strecke stoßen sie auf ein seit Monaten vermisstes Schiff, welches ihre Reise in einen Albtraum verwandelt.

Link mehr Informationen bei www.studiobabelsberg.com

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNetflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen bildPerfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 17.Oktober 2021 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*