Logo Logo
/// News

CES 2010 Trends: Gestensteuerung

[16:03 Di,12.Januar 2010 [e]  von ]    

Ein interessanter Trend, der die Bedienung von Computern revolutionieren könnte, ließ sich auf CES 2010 auch ausmachen: die Steuerung von Programmen durch Gesten bzw Körperbewegungen. Nachdem lange Zeit die Maus das Höchstmaß an Interaktion mit dem Computer bedeutet hat, tut sich in den letzten Jahren endlich was: Touchpads (und die jetzt allmählich immer größer werdenden Touchscreens), die Bewegungssensoren der Wii und moderner Smartphones (bzw des iPods) und jetzt schließlich die Steuerung per blosser Geste. Besonders die Spiele lassen ahnen, was alles an intuitiver Interaktion möglich wird, wenn Objekte auf dem Desktop unmittelbar auf Bewegungen mit den Händen reagieren - und die Steuerung anhand von visuellen Interfaces wie das von Tom Cruise in Minority Report erscheinen gar nicht mehr so sehr Science Fiction zu sein, sondern ganz machbar.



Gebraucht dafür wird eine spezielle, entfernungsmessende 3D Kamera, die auf den User gerichtet ist, sowie einiges an Rechenleistung, um aus diesen Bildern per Objekterkennung die Haltung der Hände (oder auch des ganzen Körpers) herauszufiltern, und daraus zuverlässig Steuerungsbefehle für die Software zu erzeugen. Kontrollieren lassen sich so neuerdings Fernseher (Hitachi), Mediacenter (Cyberlink) oder Spiele (Microsoft). Per Gesten kann so vorgespult, in Dateiverzeichnissen geblättert, Photos vergrößert oder gespielt werden - zum Beispiel Fußball oder ein Kampfspiel, ganz immersiv per Ganzkörpersteuerung. Alles was da noch zur Realität fehlt, ist die körperliche Rückkoppelung der Gegenstände, die man auf dem Bildschirm manipuliert. Aber zur gefühlten perfekten Identifikation mit dem gesteuerten Charakter in einem Spiel reicht wahrscheinlich schon die visuelle Rückkoppelung; daß er tut, was man selbst tut, also auf eine Art das gespiegelte Selbst ist, und man dadurch das Gefühl hat, wirklich in der Spielewelt zu sein.

Und bald werden die gesteuerten Objekte nicht mehr nur auf dem Bildschirm, sondern auch im Raum sein. Ein Desktop in 3D schreit geradezu nach einer neuen Art von Steuerung im Raum. Für den Videoschnitt ist schon länger ein interessantes System in Entwicklung: TAMPER - das Schnittsystem (oder zumindest die Videoschnitt-Steuerung) der Zukunft? Auf jeden Fall gut für die Fitness und ein Mittel gegen haltungsbedingte Rücken- und Handgelenkprobleme - und im Nachhinein die Bewahrheitung unseres Aprilscherzes von 2008 :-)

Firmen wie Microsoft (Projekt Natal für die Xbox3 60), Hitachi und weitere große (PC) Hersteller werden in den kommenden Monaten Hard-/Software-Kombinationen auf den Markt bringen, mit deren Hilfe Programme über Körperbewegungen steuerbar werden. (Microsofts Natal, übrigens schon im Juni erstmals vorgeführt, soll allerdings erst Weihnachten 2010 in die Läden kommen -- nomen est omen..)

Bedeutet dies das langsame Ende der Fernsteuerungen? Bleibt übrigens zu hoffen, daß sich hier eine Gesten-"Sprache" entwickelt - denn blöd wäre es, wenn man für jedes Gerät eigene Gesten lernen müsste.

Link mehr Informationen bei www.nytimes.com


Projekt Natal: Objekterkennung

  
[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
mannamanna    14:22 am 13.1.2010
Tja, einmal niessen beim Gesten-Videoschnitt und schon hat man aus Versehen nen hard cut :-) Das Video-Editing mit Tamper schaut schon sehr nett aus und erinnert sehr stark an...weiterlesen
Piers    00:53 am 13.1.2010
Alter Hut, schon seit '79 bekannt. "A loud clatter of gunk music ooded through the Heart of Gold cabin as Zaphod searched the sub-etha radio wavebands for news of himself. The...weiterlesen
virusmedia    23:26 am 12.1.2010
Lustig! Geld wird dann der verdienen, dem es gelingt ein CS3 oder CS4 auf den Rechnern der Zukunft zum Laufen zu bringen. Alles in Echtzeit und ohne nerviges rumgehüpfe...ähnlich...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildBauanleitung einer Hinterkamerafernbedienung für Panasonic Camcorder bildNeuer GPU-Keyer für die Mac-Plattform


verwandte Newsmeldungen:
Hersteller:

Hersteller der 16-Objektivkamera L16 zieht sich zurück aus Smartphonemarkt 21.Juni 2020
ARRI: Lichtsteuerung App Stellar 2 bringt Support für Scheinwerfer andere Hersteller 16.April 2020
Leica investiert in Light, Hersteller der L16 Kamera mit 16 Kameramodulen 25.Juli 2018
Schwerer Security Bug betrifft CPUs aller Hersteller 4.Januar 2018
Kauft Intel den Kamera-SoC Hersteller Ambarella? 27.Oktober 2017
Petition von 150 Filmemachern an Hersteller: Baut Verschlüsselung in Kameras ein! 15.Dezember 2016
Samsung und NTEK schmieden 4K-Contentpartnerschaften 12.Januar 2014
alle Newsmeldungen zum Thema Hersteller


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 24.Juli 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*