Infoseite // mehrere avis aus von einer DVD

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von Lukas Schubert:


Hallo Experten,

wenn ich mit dem heimischen DVD-Rekorder mehrere Filme auf eine DVD
aufzeichne werden darauf auch mehrere dateien.vob angelegt. Ihre
Grenzen sind aber unabhängig von denen der Filme. Sie sind immer
gleich groß, ca 1GB. Komprimiere ich sie, bekomme ich eine datei.avi,
die ich dann noch passend auseinanderschneiden muss.
Gibt es Software, die womöglich vermittels der datei.ifo korrekt für
mich schneidet?

Mit freundlichem Gruß

Lukas Schubert


Space


Antwort von Alfred Slotosch:

pgcdemux mit Einschränkungen. Wie der name sagt trennt es auch in
Bild-und Tondateien. Mit mplex kann man es aber wieder zusammenfügen.


Space


Antwort von Heiko Nocon:

Lukas Schubert wrote:

>wenn ich mit dem heimischen DVD-Rekorder mehrere Filme auf eine DVD
>aufzeichne werden darauf auch mehrere dateien.vob angelegt. Ihre
>Grenzen sind aber unabhängig von denen der Filme. Sie sind immer
>gleich groß, ca 1GB.

Das ist das erlaubte Dateigrößenlimit für eine gültige DVD.

>Komprimiere ich sie, bekomme ich eine datei.avi,
>die ich dann noch passend auseinanderschneiden muss.

Wenn du alle VOBs am Stück komprimierst, was sollte da wohl anderes
rauskommen?

>Gibt es Software, die womöglich vermittels der datei.ifo korrekt für
>mich schneidet?

Es gibt auf jeden Fall keinen Grund, überhaupt irgendetwas schneiden zu
müssen. Die Sache ist nämlich schon geschnitten. Irgendwie wird der
DVD-Recorder ganz sicher die Grenzen zwischen den einzelnen Filmen in
der ifo-Datei vermerken. Sei es, daß er einen neues "Programm" beginnt
oder auch ein neues "Kapitel" oder sonstwie.

Du brauchst also einfach nur nicht stumpfblöd den gesamten Inhalt der
DVD rekomprimieren, sondern du tust das entweder programmweise oder
kapitelweise oder sonstwie, je nachdem, welches DVD-Feature der konkrete
Recorder nun zur Trennung der Einzelaufnahmen benutzt.

Da du aber in typischer Vollidiotenmanier weder konkrete Angaben zum
verwendeten DVD-Recorder noch zum für die Rekomprimierung verwendeten
Programm gemacht hast, kannst du logischerweise auch keinerlei
konkretere Hilfen zu irgendwelchen nützlichen Vorgehensweisen erwarten.

Aber du bist natürlich kein Vollidiot (;sowas öffentlich zu behaupten
könnte ja auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, in unserem
kruden Rechtssystem erstaunlicherweise sogar dann, wenn es nachweislich
zutreffend wäre).
Ich gehe deshalb davon aus, daß du genau weißt, was du tust und daß du
hochintelligent bist und deine Frage in voller Absicht so verfaßt hast,
daß keinerlei konkret nützliche Antworten möglich sind.

Es bleibt dann allerdings ein Problem über: Warum hast du überhaupt die
Frage gepostet, wenn du an einer nützlichen Antwort offensichtlich
garnicht interessiert bist?



Space


Antwort von heyheyhey:

On Feb 16, 9:02 pm, Lukas Schubert wrote:
> Hallo Experten,
>
> wenn ich mit dem heimischen DVD-Rekorder mehrere Filme auf eine DVD
> aufzeichne werden darauf auch mehrere dateien.vob angelegt. Ihre
[...]
> Gibt es Software, die womöglich vermittels der datei.ifo korrekt für
> mich schneidet?

In welchem Format zeichnet Dein Rekorder denn auf? DVD-VR oder DVD VR
oder so?



Space


Antwort von Lukas Schubert:

#setmode flame, "ignore"

Heiko Nocon wrote:

>Lukas Schubert wrote:
>
>>gleich groß, ca 1GB.
>
>Das ist das erlaubte Dateigrößenlimit für eine gültige DVD.

Oha.

>Wenn du alle VOBs am Stück komprimierst, was sollte da wohl anderes
>rauskommen?

Eine große Datei, schätze ich.

>Es gibt auf jeden Fall keinen Grund, überhaupt irgendetwas schneiden zu
>müssen. Die Sache ist nämlich schon geschnitten. Irgendwie wird der
>DVD-Recorder ganz sicher die Grenzen zwischen den einzelnen Filmen in
>der ifo-Datei vermerken. Sei es, daß er einen neues "Programm" beginnt
>oder auch ein neues "Kapitel" oder sonstwie.

Wie, frage ich, bringe ich also die Information an der Kompression
vorbei, so dass die Trackmarkierungen, nennen wirs mal so, stimmen?

>Du brauchst also einfach nur nicht [..] den gesamten Inhalt der
>DVD rekomprimieren, sondern du tust das entweder programmweise oder
>kapitelweise oder sonstwie, je nachdem, welches DVD-Feature der konkrete
>Recorder nun zur Trennung der Einzelaufnahmen benutzt.

Mhm.

>Da du aber [..] weder konkrete Angaben zum
>verwendeten DVD-Recorder noch zum für die Rekomprimierung verwendeten
>Programm gemacht hast, kannst du logischerweise auch keinerlei
>konkretere Hilfen zu irgendwelchen nützlichen Vorgehensweisen erwarten.

Da höre ich doch unterschwellig einige zielführende Fragen heraus.
Der Recorder ist ein Standalone Philips keineahnungwas, silbern, mit
DVD-Schubfach.
Die Software ist eine ca 3 Monate alte Ausgabe von "Gordian Knot", die
erste übrigens, die mir Videounbedarftem überhaupt ermöglichte,
Fernsehprogramm zu komprimieren.
Die verwendeten Codecs waren ein XviD und MP3 cbr ~128kB/s, aber ich
schätze, das ist für die vorliegende Betrachtung irrelevant.

>[juristisches]
>Ich gehe deshalb davon aus, daß du genau weißt, was du tust

Wüsste ich das genau, blieben uns allen meine Fragen erspart. Folglich
irrst Du in diesem Punkt.

>und daß du hochintelligent bist

Aber Deine Menschenkenntnis macht das wieder wett.

>und deine Frage in voller Absicht so verfaßt hast,
>daß keinerlei konkret nützliche Antworten möglich sind.

Schade, das war nochmal knapp daneben. Ich habe meine Frage in voller
Absicht so verfasst, dass jemand, der mehr Ahnung hat als ich, die
Informationen, von denen ich ursprünglich nicht wusste, dass sie
notwendig sind, durch gezielte Rückfragen in Erfahrung bringen kann.

>Es bleibt dann allerdings ein Problem über: Warum hast du überhaupt die
>Frage gepostet, wenn du an einer nützlichen Antwort [..]
>garnicht interessiert bist?

Entfällt die Frage, wenn die nachgestellte Bedingung gar nicht
zutrifft?

Mit freundlichem Gruß

Lukas Schubert, der höflich formulierte Ratschläge gern umsetzt


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Mehrere Kamerawinkel oder mehrere Filme?
Mehrere VOB-Datein zu einer VOB-Datei zusammenführen
Kein Bild beim abspielen von Avis.......
AVIs auf DVD brennen: Gratis-Programme?
NTSC: Schräge Bildfrequenz (was: AVIs auf DVD brennen: Gratis-Programme?)
Umwandeln Serien-DVD in einzelne AVIs?
CineControl Multicam App -- mehrere ARRI Kameras vom iPad aus kontrollieren
Bereiche eines AVIs unleserlich machen
Software um interlaced/progressive Avis zu unterscheiden?
Avis schnell zusammensetzen
Wie brennt man AVIs auf CDs, dass der Bildverlust möglichst gering ist?
Wie brennt man AVIs auf CDs dass der Bildverlust moeglichst gering ist?
2 AVIs mit AC3-Ton *ohne* Audio-Offset zusammenfügen?
defekte AVIs reparieren
Suche Videoplayer für AVIs (DivX und DV etc.) der Snapshots kann
AVIs ruckeln bei Wiedergabe
Suche Empfehlung für gute TV-Karte zur Konvertierung Video-Kassetten->AVIs
Keyframes bei AVIs




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash