Logo Logo
/// 

Wie Hi8 Cassette retten nach Bandsalat?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Michael Westphal:


Hallo Leute,

heute hat meine alte Hi8Hi8 im Glossar erklärt Sony HandyCam Bandsalat produziert mit einem Band,
was ich eigentlich jetzt gerade auf DVD bringen wollte. Ich habe die
Kassette ohne Probleme aus der Kamera bekommen, aber ich weiß nicht, wie man
das Band wieder strafft. Das Band ist leider auch noch 1x verdreht (;die aus
der Kassette heraushängende Schlaufe ist 1x um 180 in Bandrichtung verdreht,
ähnlich, wie auch ein Sicherheitsgurt im Auto mal verdreht sein kann). Also
müßte man wohl die Kassette öffnen und die Verdrehung zurückdrehen.

Wie macht man das?

Wie kann ich das Videomaterial nun retten?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß,

Micha





Antwort von Wolfgang Ottenweller:

Michael Westphal schrieb:

Hallo,

> heute hat meine alte Hi8Hi8 im Glossar erklärt Sony HandyCam Bandsalat produziert mit einem Band

das schon älter ist? Vorsicht, das Band kann das Laufwerk killen, am
besten entsorgen. Wenn die Aufnahmen wichtig sind das Band möglichst in
einem alten Camcorder dessen Verlust kein großer wäre mehrmals durchspulen.

> Ich habe die Kassette ohne Probleme aus der Kamera bekommen,

Kein Fett von der Schmierung am Band? Das schmiert sonst die Köpfe zu!

> wie man das Band wieder strafft.

Am besten zu zweit.

Seitlich neben der Cassettenklappe ist ein ganz kleines Hebelchen.
Zurückdrücken um die Klappe freizugeben.

Unten mitte hinten ein eckiger Schlitz, Zahnstocher o.ö. rein und nach
hinten drücken, das gibt die Spulen frei.

Versuche zu erkennen, auf welcher Seite das Band in der Cassette gedreht
ist. Die andere Spule drehen bis außer der Verdrehung nur noch wenig
Band außerhalb ist. Dabei das Band am besten mit einem fusselfreien
Laborhandschuh führen, nicht mit der bloßen Hand.

Dann die Cassette aufschrauben, 5 Schrauben an der Unterseite. Passende
"Uhrmacher"schraubendreher gibt's im Baumarkt.

Wenn die richtige Spule aufgewickelt wurde kannst Du jetzt die beiden
Verdrehungen korrigieren, das Band wieder in die Führungen legen, fertig
aufwickeln und die Cassette schließen.

Ist schwerer zu beschreiben als zu machen. ;-) Wichtig ist behutsames
Vorgehen und das Band nicht mit den Fingern zu berühren.

Wenn die Aufnahmen sehr wichtig sind laß es jemand machen der damit
Übung hat.

Gruß, Wolfgang




Antwort von Michael Westphal:

Hallo Wolfgang,

Danke erst mal für Deine Hilfe!

> das schon älter ist? Vorsicht, das Band kann das Laufwerk killen, am
> besten entsorgen. Wenn die Aufnahmen wichtig sind das Band möglichst in
> einem alten Camcorder dessen Verlust kein großer wäre mehrmals
> durchspulen.

Das Band ist zwar vor einigen Jahren gekauft, aber noch unbenutzt, also
leer.

Was evtl. sein kann, meine Sony HandyCam wurde sehr wenig benutzt! Aber ich
denke, wenn sie sich kaputtgestanden hätte, wie es ja manchmal bei
Videoricordern der Fall ist - Gummirollen verformt o.ä. -, dann müßte sie
doch immer Bandsalat produzieren. Aber derzeit schein die HandyCam ganz
normal zu funktionieren. Nur hat sie eben bei diesem Band einen Bandsalat
verursacht. Leider habe ich da wertvolle Aufnahmen drauf!

> Kein Fett von der Schmierung am Band? Das schmiert sonst die Köpfe zu!
keine Ahnung, darauf habe ich nicht geachtet. Muß ich noch mal gucken:

Also man sieht schon irgendwelche Spuren auf dem sonst ja shön
spiegelglatten Band.

> Dabei das Band am besten mit einem fusselfreien Laborhandschuh führen,
> nicht mit der bloßen Hand.
>
Woher so etwas nehmen?

Ich würde jetzt am liebsten die geknitterte Stelle herausschneiden und das
Band dann wieder zusammenkleben. Geht so etwas?
Läuft das Band dann noch oder gibt es dort immer wieder Bandsalat? Mit was
für einen Kleber macht man so etwas, wenn überhaupt?

Also ich habe das Band jetzt wieder gestrafft, aber die geknitterte Stelle
mit den Spuren ist natürlich noch nicht herausgeschnitten.

Lege ich es jetzt ein und gehe auf Risiko oder was würdest Du machen?

Gruß,

Micha










Antwort von Günter Hackel:

Michael Westphal schrieb:

> Ich würde jetzt am liebsten die geknitterte Stelle herausschneiden und das
> Band dann wieder zusammenkleben. Geht so etwas?

Im Prinzip schon, dafür brauchst Du aber spezielles Klebeband. Komm bloß
nicht auf die Idee, Tesafilm oder irgendwas anderes zu benutzen, das
würde das Gerät beschädigen. Ich würde dieses Band bzw. die Stelle auch
nur ein einziges Mal abspielen und dabei sofort aufzeichnen - Danach das
Band entsorgen.

> Läuft das Band dann noch oder gibt es dort immer wieder Bandsalat? Mit was
> für einen Kleber macht man so etwas, wenn überhaupt?
Es gibt spezielle Klebesets für Tonbänder im Fachhandel, damit sollte
es zur Not gehen. Ob es spezielle für Hi8Hi8 im Glossar erklärt gibt, glaube ich weniger, das
Band ist sehr viel dünner und die Technik viel empfindlicher.

> Lege ich es jetzt ein und gehe auf Risiko oder was würdest Du machen?

Wenns wirklich wichtig ist:
http://www.videorettung.de

gh




Antwort von Wolfgang Ottenweller:

Michael Westphal schrieb:

Hallo,

> Das Band ist zwar vor einigen Jahren gekauft, aber noch unbenutzt, also
> leer.

Du meinst vermutlich, es war bis vor kurzem leer und jetzt ist erstmals
eine Aufnahme drauf?

> Was evtl. sein kann, meine Sony HandyCam wurde sehr wenig benutzt! (;...)
> dann müßte sie doch immer Bandsalat produzieren.

Die Bänder sind unterschiedlich sensibel, aber grundsätzlich ja.

Wenn die Bänder mehrere Jahre stehen ohne umgewickelt zu werden
verkleben sie. Die zum Lösen der Verklebung erforderliche Kraft reicht
aus um das Band im Laufwerk zu beschädigen und schlimmstenfalls sogar,
um das Laufwerk zu zerstören.

Leider werden V8/Hi8-Bänder immer im eingefädelten Zustand durchgespult,
auch im Schnellauf. Wenn es um VHS-Bänder ginge könnte man die in einem
einfachen Recorder ein paarmal durchspulen (;die besseren VHS-Modelle
spulen auch eingefädelt).

Von einem Rewinder halte ich nichts, zum einen wickeln die oft wirklich
nur in eine Richtung, und zum anderen sind die V8/Hi8-Cassetten nicht
dafür konstruiert das Band ausgefädelt zu spulen.

> Also man sieht schon irgendwelche Spuren auf dem sonst ja shön
> spiegelglatten Band.

Leichte mechanische Beschädigungen sind nicht so schlimm wie
Verunreinigung. Falls tatsächlich fett drauf ist, Vorsicht mit
Reinigungsmitteln, die könnten das Band anlösen.

> Woher so etwas nehmen?

Laborhandschuhe gibt's am einfachsten im guten Fotofachhandel für's
Fotoheimlabor, dort sollen die Bilder und insbesondere Negative vor
Fingerabdrücken und Fusseln geschützt werden.

> Ich würde jetzt am liebsten die geknitterte Stelle herausschneiden und das
> Band dann wieder zusammenkleben. Geht so etwas?

Kleben kann man alles. ;-) Empfehlenswert ist es nicht, das Risiko durch
die Klebestelle die Kopftrommel zu ruinieren ist groß.

Wenn die beschädigte Stelle zu stark beschädigt oder eben verunreinigt
ist, dann ist es sinnvoller, aus der einen Casette zwei zu machen, eine
für den Aufnahmeteil vor der Schadstelle und eine zweite für den
Aufnahmeteil nach der Schadstelle.

Dann kommt der Kopf weder mit beschädigten oder verunreinigtem Band,
noch mit einer Klebestelle in Verbindung; es geht allerdings mehr
Aufnahmezeit verloren als wenn man das Band nur zurück in die Cassette
befördert und das durchgehende Abspielen riskiert.

> Läuft das Band dann noch oder gibt es dort immer wieder Bandsalat?

Die Köpfe schlagen mit einer Geschwindigkeit von mehreren Metern pro
Sekunde an die Klebestelle. Das ist was ganz anderes als bei
Musikcassetten, bei denen läuft das Band mit 5cm/s an den Köpfen vorbei.

> Mit was für einen Kleber macht man so etwas, wenn überhaupt?

Sinnvoll wäre ein spezielles Klebeband, ähnlich dem für Tonbänder, aber
unbedingt in der richtigen Breite, dazu eine Führungsschiene (;wieder in
der richtigen Breite) und eine Rasierklinge. Für Tonbänder und
Toncassetten werden entsprchende Sets angeboten, für V8 hab ich noch
keine gesehen.

> Also ich habe das Band jetzt wieder gestrafft, aber die geknitterte Stelle
> mit den Spuren ist natürlich noch nicht herausgeschnitten.

Das geknittert ist nicht so schlimm, das ist für die Köpfe zwar auch
nicht gut, aber einmalig sollten sie es aushalten.

> Lege ich es jetzt ein und gehe auf Risiko oder was würdest Du machen?

Wegen geknittert halte ich es für riskierbar, bei verschmiert für
problematisch. Es ist auch nicht auszuschließen, daß das Band nochmal
festhängt und dann gleich das Laufwerk mit in den Tod reißt.

Letzlich wirst Du es riskieren müssen, wenn Du mehrere Camcorder hast,
nimm den Einfachsten...

Gruß und Daumendrück, Wolfgang





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVD formatiert - wie Video retten?
Problem beim Umwandeln von Hi8 nach DV
Problem mit Kratzern auf DVD (wie den Rest retten?)
Hi8 nach DVD unter XP nur schwarz/weiß und kein Ton??
Win10 hat nach einem Update die Bilder von meiner SD-Karte gelöscht, als ich diese in den PC schob,... Daten retten
ADVC-300, Laserdisc, Betamax, ... (8mm/Hi8-A/D-Transfer: Digital8-Camcorder vs. Hi8-VCR?)
8mm/Hi8-A/D-Transfer: Digital8-Camcorder vs. Hi8-VCR?
Bandsalat bei miniDV-Recorder Canom Mv3iMC
Camera will Cassette nicht auswerfen
Wozu cassette memory (CM) bei MiniDV ???
VD: Viele dropped frames bei alter Cassette
canon dv3i mc Cassette fährt nicht heraus
Wie nach DivX wandeln?
MOV nach WMV o.ä. umwandeln - wie?
MOV nach WMV o.??. umwandeln - wie?
DVD nach AVI konvertieren, wie geht das?
Demuxen, mp2 nach mp3 wie geht das
Wie ich mit einem 8-mm-Kurzfilm nach Cannes kam
Zu dunkele Aufnahmen retten
Womit fehlerhaftes MPEG2 retten?
defekte TSP-Datei retten?
Defekte Aufnahme noch zu retten?
defekte MPEG Datei retten
DVD-Recorder noch zu retten?
Footage mit Dropframes retten?
SD-Karte formatiert - Daten retten!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen