Logo Logo
/// 

Warum haben TVs überall blaustichiges Bild ?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Fernsehen-Forum

Frage von lilbarby:


Ist mir letztens aufgefallen, wenn ich das Weiß der Röhren der Raumbeleuchtung mit dem abgebildeten Weiß in weißen Bildinhalten von TVs vergleiche sind das immer zwei völlig verschiedene Dinge, die TVs haben immer einen Blaustich, den kann man auch nicht mit Unmengen von Bildjustierungen weg kriegen, kann das mal jemand erklären ?
Hier ein paar Beispiele:
https://www.google.de/search?q=TV+verka ... =919&dpr=1



Antwort von Peppermintpost:

also eine wirklich wissenschaftliche erklärung hab ich nicht, das geht jetzt eher in richtung vermutung. ich würde sagen als ersten grund ist es warscheinlicher das du bei tageslicht tv schaust als in der nacht (da schläfst du ja) also ist die farbtemperatur der tv als werkseinstellung natürlich auf tageslicht abgestimmt. wenn du das dann in einer kunstlicht umgebung photografierst erscheinen die natürlich übermässig blau.

ein zweiter grund, der ist aber natürlich eher in der voodoo/psychologischen ecke. blau empfindest du eher als modern/futuristisch. schau dir diverse scifi filme an, die sind mit wenigen ausnahmen eher blau. sehen wir mal vom marsianer oder der matrix ab die ja farblich eher ausnahmen sind.

wie gesagt beides nur vermutungen.



Antwort von Jott:

Grund 1 stimmt. Ganz simpel. Auf irgendeine Farbtemperatur müssen sie die Dinger ja einstellen ab Werk.

Bekannt auch Beamer bei Veranstaltungen: sind gefilmt fast immer blau, weil niemand auf die Idee kommt, die Dinger auf Kunstlicht umzustellen (was nur ein Knopfdruck wäre).





Antwort von xandix:


Bekannt auch Beamer bei Veranstaltungen: sind gefilmt fast immer blau, weil niemand auf die Idee kommt, die Dinger auf Kunstlicht umzustellen (was nur ein Knopfdruck wäre).

Oder die Veranstaltung mit Tageslicht-Preset filmen.
Dann ist das Beamerbild im Film nicht mehr blau ;-)

Gruss



Antwort von Peppermintpost:



Oder die Veranstaltung mit Tageslicht-Preset filmen.
Dann ist das Beamerbild im Film nicht mehr blau ;-)

Gruss

genau dann haben die zuschauer auch alle echt gesunde hauttöne als hätten sie gerade einen marathon gelaufen ;-)



Antwort von lilbarby:


Grund 1 stimmt. Ganz simpel. Auf irgendeine Farbtemperatur müssen sie die Dinger ja einstellen ab Werk.

Bekannt auch Beamer bei Veranstaltungen: sind gefilmt fast immer blau, weil niemand auf die Idee kommt, die Dinger auf Kunstlicht umzustellen (was nur ein Knopfdruck wäre).

Ich habe schon versucht mit etlichen Einstellungen den Blaustich zu neutralisieren, oder dem Weiß der Beleuchtung der Deckenleuchten anzupassen, habe es aber nicht geschafft. Welcher Knopfdruck ist gemeint ?



Antwort von xandix:


genau dann haben die zuschauer auch alle echt gesunde hauttöne als hätten sie gerade einen marathon gelaufen ;-)

Besser solch ein Hautfarbe als anders herum.



Antwort von xandix:


Ich habe schon versucht mit etlichen Einstellungen den Blaustich zu neutralisieren, oder dem Weiß der Beleuchtung der Deckenleuchten anzupassen, habe es aber nicht geschafft. Welcher Knopfdruck ist gemeint ?

Er meint wohl der Knopfdruck im Beamer.
Nicht in der Kamera.



Antwort von lilbarby:



Ich habe schon versucht mit etlichen Einstellungen den Blaustich zu neutralisieren, oder dem Weiß der Beleuchtung der Deckenleuchten anzupassen, habe es aber nicht geschafft. Welcher Knopfdruck ist gemeint ?

Er meint wohl der Knopfdruck im Beamer.
Nicht in der Kamera.

Der Beamer ist das darstellende Gerät, wenn das beim Beamer per Knopfdruck gehen soll, welches wäre dann das Pendant zum LED-TV ? Egal welche Einstellungen ich probiert habe(auch Farbtemperatur Warm-Neutral-Kalt etc.) nichts hat geholfen, der Blaustich war immer mehr oder weniger vorhanden



Antwort von Jott:



Bekannt auch Beamer bei Veranstaltungen: sind gefilmt fast immer blau, weil niemand auf die Idee kommt, die Dinger auf Kunstlicht umzustellen (was nur ein Knopfdruck wäre).

Oder die Veranstaltung mit Tageslicht-Preset filmen.
Dann ist das Beamerbild im Film nicht mehr blau ;-)

Aber alles andere - Bühne wie Publikum - dann kotzgelb. Supi! :-)



Antwort von xandix:



Aber alles andere - Bühne wie Publikum - dann kotzgelb. Supi! :-)

Hab ja auch ein Smiley dahinter gemacht.



Antwort von lilbarby:

Wenn ich meinen alten Tv mit diesen ccfl Röhren als Hintergrundbeleuchtung neben den neuen mit den LEDs stelle ist der Unterschied frappierend, der alte hat nicht diesen penetranten Blaustich.



Antwort von Peppermintpost:

der alte hat ja auch kein led licht



Antwort von lilbarby:


der alte hat ja auch kein led licht

und ich dachte den Erklärungen der Profis hier nach das läge an der eingestellten Farbtemperatur ab Werk statt an den LEDs ?



Antwort von Peppermintpost:

naja LED licht ist wenn es nicht eingefärbt ist halt im blauen spektrum. eine röhre funktioniert anders, ich hab keine ahnung wo die genau von der farbtemperatur liegt, aber halt nicht bei knall blau.



Antwort von lilbarby:


naja LED licht ist wenn es nicht eingefärbt ist halt im blauen spektrum. eine röhre funktioniert anders, ich hab keine ahnung wo die genau von der farbtemperatur liegt, aber halt nicht bei knall blau.

das klingt einleuchtend
es ergäbe irgendwie keinen Sinn daß die TV-Fabriken früher ihre ccfl-TVs auf Kunstlicht eingestellt haben und erst seit dem Aufkommen der LED-TVs auf Tageslicht



Antwort von K.-D. Schmidt:

wenn ich das Weiß der Röhren der Raumbeleuchtung mit dem abgebildeten Weiß in weißen Bildinhalten von TVs vergleiche
Und das Weiß der "Röhre" ist echtes, neutrales Weiß (was immer das auch sein mag)?



Antwort von Peppermintpost:



Und das Weiß der "Röhre" ist echtes, neutrales Weiß (was immer das auch sein mag)?

es gibt kein natürliches weiss, das genau ist ja der punkt. alles was leuchtet liegt irgendwo zwischen infrarot und ultaviolett, irgend was dazwischen können wir sehen und neutral ist immer nur neutral im vergleich zu etwas anderem - in dem fall der umgebung und die ist halt immer anders.



Antwort von lilbarby:



Und das Weiß der "Röhre" ist echtes, neutrales Weiß (was immer das auch sein mag)?

es gibt kein natürliches weiss, das genau ist ja der punkt. alles was leuchtet liegt irgendwo zwischen infrarot und ultaviolett, irgend was dazwischen können wir sehen und neutral ist immer nur neutral im vergleich zu etwas anderem - in dem fall der umgebung und die ist halt immer anders.

da TVs zu 99% im Räumen mit Kunstlicht betrieben werden wäre es logisch und sinnvoll ihr Weiß auf diese Umgebung einzustellen. Tatsache bleibt, das die alten TVs alle nicht diesen Blaustich hatten und das Bild damals dadurch viel angenehmer war.



Antwort von Peppermintpost:



da TVs zu 99% im Räumen mit Kunstlicht betrieben werden wäre es logisch und sinnvoll ihr Weiß auf diese Umgebung einzustellen. Tatsache bleibt, das die alten TVs alle nicht diesen Blaustich hatten und das Bild damals dadurch viel angenehmer war.

tja, damals, damlas war halt alles besser. da wurde fett auch noch mit o geschrieben. ;-)



Antwort von rkunstmann:

Gelbfilter vor die Beamerlinse packen LED TV mit CTO abkleben ;)



Antwort von WoWu:

Es gibt diese Pauschalisierung, eine Bildröhre würde überwiegend bläulich emittieren, nicht weil es auf die, in der Bildröhre aufgedampfte Metallegierung ankommt (und auch wieweit dies, üblicherweise nur wenige y starke Bedampfung, bereits abgetragen ist).

Die Beobachtung trifft also vielleicht für Dein individuelles TV Gerät zu, aber nicht allgemein.
Weil in der Bildröhre die aufgedampfte anorganische Verbindung auf der Innenseite der Röhre durch elektronenbeschuss ganz unterschiedlich zum Leuchten angeregt wird.
Das ist so ähnlich, wie bei einer Leuchtstoffröhre. Das Gas, das mit Elektronen angeregt wird ist Quecksilberdampf.
Der aber emittiert zunächst unsichtbare UV-Strahlung.
Die Glasröhre, in der sich das Quecksilber befindet, ist auf der Innenseite mit dem Leuchtstoff beschichtet, wie auch die Bildröhre.
Die vom Quecksilberfampf emittierte UV-Strahlung reagiert mit dem Leuchtstoff, und dabei entsteht das gewünschte sichtbare Licht.
Es kommt also auf den verwendeten Leuchtstoff an und mit welcher Wellenlänge er Licht emittiert.
Bei Kathodenstrahlröhren ist das für Blau überwiegend ZnS:Ag,Al , das Licht von 435 nm emittiert.
Hersteller benutzen hier aber durchaus unterschiedliche Legierungen und emittieren so leicht unterschiedliche Wellenlängen oder die Beschichtung zersetzt sich mit der Zeit, so ändert sich die Farbe zu den beiden andern Legierungen für Rot und Grün.
Aber selbst wenn alle drei Legierungen perfekt emittieren würden, wären wir erst bei der Frage des Weisspunktes.
In der Videotechnik allein kennen wir 6 unterschiedliche, normierte Weisstöne, die mit dem bloßen Auge auseinander gehalten werden können.
Von welchem Weiß könnte man bei der Frage also ausgehen ?
Du siehst, es gibt nicht einmal eine Weissdefinition, auf die Frage.



Antwort von Frank Glencairn:



ein zweiter grund, der ist aber natürlich eher in der voodoo/psychologischen ecke. blau empfindest du eher als modern/futuristisch.

Es gibt tatsächlich eine "Showroom Einstellung" die ein kühles Bild erzeugt, weil der geneigte TV Käufer ein warmes/gelbliches Bild angeblich mit "altbacken" assoziiert, und bläulich mit "modern".

Sollte aber per Hand im Menü entsprechend auf Normalwerte zu setzen sein.



Antwort von lilbarby:

Weiß mit OLED Technik hat diesen typischen Blaustich nicht, es funktioniert ausgezeichnet... bei CCFL-LCD hat es ja auch gut geklappt.
Ich vermute daher daß nicht eine Frage der Tageslicht-Einstellungen ab Werk dafür verantworlich ist, sondern das generelle Unvermögen von LEDs relativ gutes weißes Licht ohne hohen Blauanteil zu emittieren.



Antwort von lilbarby:

planus_mediamarkt_tv_1-2b76ecb1.jpg
Es gibt tatsächlich eine "Showroom Einstellung" die ein kühles Bild erzeugt, weil der geneigte TV Käufer ein warmes/gelbliches Bild angeblich mit "altbacken" assoziiert, und bläulich mit "modern".

Sollte aber per Hand im Menü entsprechend auf Normalwerte zu setzen sein.

Habe ich alles schon bei Saturn probiert, den Blaustich kriege ich nie so befriedigend weg wie bei meinem CCFL-LCD

https://www.google.de/search?q=TV+verka ... =919&dpr=1



Antwort von TheBubble:

Ein Farbstich, also auch ein Blaustich, kann mehrere Ursachen haben:

1. Es liegt ein Defekt oder eine krasse Fehleinstellung vor.

Wenn dies ausgeschlossen werden kann, dann:

2. Liegt es an der gewählten Farbtemperatur des Displays, die nicht zur Farbtemperatur der übrigen Lichtquellen passt.

Beim Sehen nimmt das Auge/das Gehirn auch eine Art WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt vor. Tageslicht ist z.B. sehr blau, typische Innenbeleuchtung (Kerzen, alte Glühlampen, ...) hat dagegen einen größeren Anteil rotes Licht. Trotzdem nimmt man ein weißes Blatt Papier unter Lampenlicht als genauso weiß wahr, wie am Tag unter freiem Himmel.

Bei vielen Geräten kann man die Farbteperatur einstellen, manchmal fein, manchmal nur über sehr unterschiedliche und grobe Presets, einige Geräte machen das sogar automatisch in Abhängigkeit der Umgebungsbeleuchtung und es gibt auch bestimmt welche ohne jede Einstellmöglichkeit.

Ist im Grunde das Gegenstück zum WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt bei der Aufnahme mit einer Kamera.

Da man annimmt, dass blaues Licht munter macht und gelblich/rötliches Licht beruhigend wirkt, gibt es seit einer Weile auch bei PCs einen "Nachtmodus", der die Farbtemperatur (stark) verändert.

Als praktische Empfehlung: Versuche doch zumindest mal bei den teureren Geräten einen Kinomodus oder ein Kinoprofil einzustellen.



Antwort von WoWu:


planus_mediamarkt_tv_1-2b76ecb1.jpg
Es gibt tatsächlich eine "Showroom Einstellung" die ein kühles Bild erzeugt, weil der geneigte TV Käufer ein warmes/gelbliches Bild angeblich mit "altbacken" assoziiert, und bläulich mit "modern".

Sollte aber per Hand im Menü entsprechend auf Normalwerte zu setzen sein.

Habe ich alles schon bei Saturn probiert, den Blaustich kriege ich nie so befriedigend weg wie bei meinem CCFL-LCD

https://www.google.de/search?q=TV+verka ... =919&dpr=1

Das ist alles so ziemlich dasselbe.
CCFL wurde damals in Röhrengeräten eingesetzt und man ist wegen des Flickerproblems davon abgekommen, aber dabei wurde auch über eine Kaltkathodenröhre (im Grunde nur eine Leuchtstoffröhre) Flüssigkeitselememte durchleuchtet.
Auch in LCD werden Leuchtstoffröhren (oder LEDs) verwendet um die Flüssigkristalle zu bestrahlen.
LED Monitore sind im Grunde genommen auch nur LCDs.
Genau genommen müsste man sie als LCD Monitore mit LED Hintergrundbeleuchtung bezeichnen.
Auf jeden Fall ist aus der Bauart keine unterschiedliche Farbtönung abzuleiten.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Fernsehen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Warum haben manche Kameras einen externen Monitor?
Warum haben DVDs mehrere Dolby-Digital Tonspuren?
Warum ist das Bild so unscharf?
Warum nicht hintereinander statt auf einem Bild?
Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
4K TVs mit 61% Wachstum
HDR Standard für TVs
Vorsicht vor Fake UltraHD TVs
Hisense 8K-TVs in China noch vor Jahresende
OT? Einstellung des öffentlichen TVs im digitalen Fernsehn
BM ATEM TVS HD: 25p-SDI-Output X70, FS5 etc.
90% aktueller Smart TVs können leicht per DVB-T gehackt werden
DVD-Upscaling auf preisw. Full HD-TVs: Wer kanns am besten?
Videoschnitt-Frage: Schneiden Flat-TVs uns Beamer auch den Rand ab?
Haben alle TV Sender VPS?
Game of Thrones - so haben sie es gefilmt
Video Aufnahme - moechte Standbilder haben
Wieso möchte Premiere 44KHz haben?
Was der Kunde vom Digitalfernsehen haben wird:
Haben AVI Dateien auch einen Länderschlüssel?
OT OT Was der Kunde vom Digitalfernsehen haben wird:
Wir haben Ferien beim Bergdoktor gemacht
OT Was der Kunde vom Digitalfernsehen haben wird:
Digitalausgang des LCD TVs auf analogen Eingang des Verstärkers?
Wenn 8K TVs nicht 8K (und 4K nicht 4K) sind - Samsungs Problem mit der Auflösung
Kunde möchte Rohmaterial haben. Kostenlos oder verkaufen?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom