Logo Logo
/// 

Video Mode raw Magic lantern 7d vs 650d/700d



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS 5D Mark ... - 6/7D - R-Forum

Frage von josa:


Ich will mir in absehbarer Zeit eine neue oder gebrauchte cam kaufen, da ich diese unteranderem auch zum Filmen verwenden möchte, würde mich die raw Funktionalität interessieren. Sonstige Features sind eher zweitrangig, da ich sowieso Magic Lantern verwenden möchte.
Ich habe im Internet gelesen, dass sowohl die 650d, als auch die 700d UHS-l unterstützen, das währen theoretisch 104 mb/s, für raw video in 1080p1080p im Glossar erklärt braucht man ca.100mb/s soweit ich weis, sollte also eigentlich gehen. Nur bewegt man sich hier sehr am Rande der Spezifikation. Dazu kommt noch, das man bei Youtube kein einziges raw viedeo mit der 650d/700d findet, dass in raw aufgenommen wurde.
Bei der 7d ist das durch die cf-Karten ja eigentlich kein Problem, aber die 650d/700d haben sonst die beseren Features meiner Meinung nach, wie ein schwenkbares Display und phasen-af im Videomodus, wobei ic meistens sowieso manuell fokusieren werde.

Jetzt zu meiner Frage, ist es mit der 650d/700d möglich in Magic Lantern raw in 1080p1080p im Glossar erklärt kontinuierlich aufzunehmen und nicht nur bis der Puffer voll ist, wenn man eine schnelle Karte hat?

Viele liebe Grüße und Danke schon einmal im voraus
josa



Antwort von dirkus:

Nein. Die SD Slots der 650D und 700D schaffen nur 40mb/s. Das reicht maximal für 720p/bei 24fps.

Die 7D schafft ca 80 mb/s. In 1080p/24 (16:9 Crop) kann man etwa 1-2min am Stück Filmen. Oder 2k im Bildformat 2.35:1 kontinuierlich.

1080p (16:9) schafft nur die 5DmkIII kontinuierlich.

Hier sind die Specs:
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc ... teGc#gid=5

Eventuell wird es in nächster Zeit aber die Möglichkeit geben, die Bittiefe variabel zu bestimmen. Dann ist man nicht mehr auf die 14Bit festgenagelt und könnte theoretisch auch mit 10Bit bei niedriger DatenrateDatenrate im Glossar erklärt aufnehmen. Dann würde zumindest die 7D 1080p1080p im Glossar erklärt kontinuierlich aufnehmen (Allerdings nur im Crop). Im Non Crop liegt die Auflösung Sensorbedingt bei max 1728x1156.



Antwort von masterseb:

Nein. Die SD Slots der 650D und 700D schaffen nur 40mb/s. Das reicht maximal für 720p/bei 24fps.

Die 7D schafft ca 80 mb/s. In 1080p/24 (16:9 Crop) kann man etwa 1-2min am Stück Filmen. Oder 2k im Bildformat 2.35:1 kontinuierlich.

1080p (16:9) schafft nur die 5DmkIII kontinuierlich.

Hier sind die Specs:
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc ... teGc#gid=5

Eventuell wird es in nächster Zeit aber die Möglichkeit geben, die Bittiefe variabel zu bestimmen. Dann ist man nicht mehr auf die 14Bit festgenagelt und könnte theoretisch auch mit 10Bit bei niedriger DatenrateDatenrate im Glossar erklärt aufnehmen. Dann würde zumindest die 7D 1080p1080p im Glossar erklärt kontinuierlich aufnehmen (Allerdings nur im Crop). Im Non Crop liegt die Auflösung Sensorbedingt bei max 1728x1156.

what he said.





Antwort von josa:

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten erstmal!

Ich dachte, dass die 7d schneller wäre..

Wie groß ist da der Pufferspeicher? In der Tabelle steht "5x32+27" nur die Maßeinheit ist mir nicht klar.

Dass 1080p1080p im Glossar erklärt nur im Crop geht weiß ich, nur frage ich mich, warum man bei H.264 den ganzen Sensor nutzen kann, da dort ja eigentlich nur der Datenstom zuwischen Speicherkarte und Bildprozessor komprimiert wird.

In der Tabelle steht bei " max res for 24p continious rec" "1728x972" das sind rein rechnerisch 70,5 mb/s, kann man das so rechnen? Oder warum ist das so wenig?

Dort steht auch, dass ExFat nicht unterstützt wird, heist das, dass bei raw auch nach 4gb Schluss ist? Das wären bei 1080p1080p im Glossar erklärt @24fps nur 47sec.

Grüße josa



Antwort von Papachen WE:

Blödsinn...

Mit der 7D kannst Du 2048x930 kontinuierlich im Crop-Mode aufnehmen.
Es geht sogar 2240x930 für ca. 30-45 sec.

Es kommt sehr auf die Cf-Karten an. Mit einer Komputerbay 32Gb 1000x habe ich oben genannte Werte erreicht.
Die etwas neueren 1066x Karten könnten da schon noch etwas bringen, obwohl die Limitierung auch vom Karten-Controller abhängig ist.

Falls Du überlegst hier meine Cam:

http://forum.slashcam.de/canon-7d-tamro ... highlight=

Lies bitte auch folgende Datei Dir durch...:
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc ... teGc#gid=5

Dort steht, für die 650D, das bei 40MB/S Schluss ist.

Wenn Du ernsthaft überlegst auf ML zu setzten, dann bleibt dir nur die 7D und natürlich die 5DMarkIII.
Aber Magic Lantern bietet außer RAW-Video noch viele anderes schöne Sachen, die eine Canon aufwerten.

Gruß Papachen



Antwort von josa:

Die 5d3 bewegt sich in einem deutlich anderen Preissegment, das ist mir zu teuer.

Dass man schnelle Karten braucht ist mir schon klar.



Antwort von DeeZiD:

Die 5d3 bewegt sich in einem deutlich anderen Preissegment, das ist mir zu teuer.

Dass man schnelle Karten braucht ist mir schon klar.

Muss es zwangsläufig Canon sein, hast du bereits Canon-Equipment?



Antwort von josa:

Nein habe ich nicht, aber magic Lantern ist schon ein ziemlicher Pluspunkt..



Antwort von DeeZiD:

Nein habe ich nicht, aber magic Lantern ist schon ein ziemlicher Pluspunkt..

Andere Hersteller bieten die ML-Features bereits ohne Hack an inkl. besserer Videoqualität! ;)



Antwort von josa:

Raw video gibts aber nicht an so vielen cams oder?



Antwort von DeeZiD:

Raw video gibts aber nicht an so vielen cams oder?

Nicht wirklich. Nur bei den Blackmagic Kameras nativ.
Aber halte, nachdem ich mit der GH4 und A7s, das Thema inzwischen eh für überbewertet.

Die Qualität der beiden Kameras ist selbst ohne RAW besser als die der Canons mit RAW.

RAW bietet bei falscher Belichtung und falschem WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt natürlich einige Vorteile. ;)



Antwort von josa:

Ich finde den erweiterten Dynamikbereich sehr cool. Und die beiden cams die du Vorgeschlagen hast sind auch ziemlich teuer. Das die lumix gh Serie gut für Video sein soll, habe ich auch schon gehört.



Antwort von DeeZiD:

Ich finde den erweiterten Dynamikbereich sehr cool. Und die beiden cams die du Vorgeschlagen hast sind auch ziemlich teuer. Das die lumix gh Serie gut für Video sein soll, habe ich auch schon gehört.

Schade, wie hoch ist das Budget inkl. Objektiven?
Alternativ erscheint demnächst die Nikon D5500, die ähnliche Features und Qualität wie die D750 bieten soll. :)

(Erweiterte Dynamik (12 oder gar 13 statt 10 Blenden) bieten die Kameras anderer Hersteller bereits ohne Hacks. ;)



Antwort von josa:

So ca 700€ dafür bekommt man noch ne gebrauchte 7d, wenn man Glück hat.

Ich dachte immer das wäre so das non-plus-ultra in raw zu filmen, weil keine kompressionsartefakte auftreten und der Dynamikbereich so groß ist.



Antwort von DeeZiD:

So ca 700€ dafür bekommt man noch ne gebrauchte 7d, wenn man Glück hat.

Ich dachte immer das wäre so das non-plus-ultra in raw zu filmen, weil keine kompressionsartefakte auftreten und der Dynamikbereich so groß ist.

Liegt das Budget inkl. Objektiven bei 700€?
Puhh. Wäre knapp.

Die 7D zieht selbst mit RAW gegenüber einer Panasonic LX100 (inkl. Objektiv, aber nicht wechselbar) oder der Blackmagic Pocket (leider ohne Objektiv, kann aber mehr als 15 Minuten Minuten am Stück aufnehmen) eindeutig den kürzeren, außer dir reichen max. 5 Sekunden pro Aufnahme. ;)



Antwort von Adam:

So ca 700€ dafür bekommt man noch ne gebrauchte 7d, wenn man Glück hat.

Liegt das Budget inkl. Objektiven bei 700€?
Puhh. Wäre knapp.

Der ebay-Preis der letzten zwei Monate liegt bei etwa 380.- bis 480.- für den Body. Selten über 500.- . Nach Weihnachten sinken die Preise eher...
Das 24-105mm kostet etwas weniger, falls man ein Immer-Drauf möchte. Günstiger gibt es die 1.8 50mm Festbrennweite. Oder einige weitere Möglichkeiten.
Die Kombination 7D+50mm 1.8 ging z.B. gestern für 575.- weg. 7D mit 17.000 Auslösungen, also noch sehr frisch.

außer dir reichen max. 5 Sekunden pro Aufnahme. ;)

Die 7D kann in RAW wesentlich länger als 5 Sekunden am Stück aufnehmen. Eher im Minuten-Bereich.
5 Sekunden? Falsche Einstellung oder falsche Speicherkarte.



Antwort von DeeZiD:

So ca 700€ dafür bekommt man noch ne gebrauchte 7d, wenn man Glück hat.

Liegt das Budget inkl. Objektiven bei 700€?
Puhh. Wäre knapp.

Der ebay-Preis der letzten zwei Monate liegt bei etwa 380.- bis 480.- für den Body. Selten über 500.- . Nach Weihnachten sinken die Preise eher...
Das 24-105mm kostet etwas weniger, falls man ein Immer-Drauf möchte. Günstiger gibt es die 1.8 50mm Festbrennweite. Oder einige weitere Möglichkeiten.
Die Kombination 7D+50mm 1.8 ging z.B. gestern für 575.- weg. 7D mit 17.000 Auslösungen, also noch sehr frisch.

Das 24-105 ist weder weitwinklig noch besonders lichtstark, die Stabilisierung ist allerdings recht gut.
Das 50mm 1.8 ist leider müll. Was schlechteres ist mir bisher nicht untergekommen. Selbst bei den max. 550 Zeilen einer Canon DSLR im 1080p1080p im Glossar erklärt Modus (!) wirkt das Bild kontrastarm und unschärfer als mit anderen Objektiven bei Offenblende.
Alternativ gibt es das Sigma 30mm 1.4 und das Sigma 17-50 2.8 OS oder 17-70 2.8-4.0 OS (fehlt nur ein Teleobjektiv).


außer dir reichen max. 5 Sekunden pro Aufnahme. ;)

Die 7D kann in RAW wesentlich länger als 5 Sekunden am Stück aufnehmen. Eher im Minuten-Bereich.
5 Sekunden? Falsche Einstellung oder falsche Speicherkarte.

Die 1728x972px RAW sind nur mit optischem Lowpassfilter brauchbar, ansonsten gibt es starkes Aliasing und Moiré, welches bei einer LX100 oder BMPC so nicht existiert. Mit dieser Einstellung kann man immerhin aufnehmen, bis die Karte voll ist (was bei RAW Video (550Mbit/s) ca. 30 Minuten bei 128gb ergibt).

Eine BMPC schafft mit einer 128gb SD-Karte in Prores LT (90 Mbit/s) bei deutlich besserer Qualität 2-3 Stunden!

Gute Objektive sind das Panasonic 20mm 1.7 und das Panasonic 12-35mm 2.8 (allerdings sehr teuer) oder alternativ ein gebrauchtes 14-45mm 3.5-5.6 (deutlich besser als das neue 14-42).



Antwort von josa:


Liegt das Budget inkl. Objektiven bei 700€?
Puhh. Wäre knapp.
Ja

Die 7D zieht selbst mit RAW gegenüber einer Panasonic LX100 (inkl. Objektiv, aber nicht wechselbar) oder der Blackmagic Pocket (leider ohne Objektiv, kann aber mehr als 15 Minuten Minuten am Stück aufnehmen) eindeutig den kürzeren, außer dir reichen max. 5 Sekunden pro Aufnahme. ;)

Inwiefern ist die besser, beim Rauschverhalten, Dynamikunfang, Moire, Aliasing?

Die 1728x972px RAW sind nur mit optischem Lowpassfilter brauchbar, ansonsten gibt es starkes Aliasing und Moiré, welches bei einer LX100 oder BMPC so nicht existiert. Mit dieser Einstellung kann man immerhin aufnehmen, bis die Karte voll ist (was bei RAW Video (550Mbit/s) ca. 30 Minuten bei 128gb ergibt).

Eine BMPC schafft mit einer 128gb SD-Karte in Prores LT (90 Mbit/s) bei deutlich besserer Qualität 2-3 Stunden!

Gute Objektive sind das Panasonic 20mm 1.7 und das Panasonic 12-35mm 2.8 (allerdings sehr teuer) oder alternativ ein gebrauchtes 14-45mm 3.5-5.6 (deutlich besser als das neue 14-42).

Was ist ein Optischer Lowpass? In der Funk und Tontechnik weiß ich es, aber in der Optik..
Die Kamera soll schon auch Fotos in brauchbarer Qualität machen, also die BMPC wäre eher nicht so gut, von dem abgesehen ist sie auch nicht ganz billig und für MicroFour Thirds sind die Objektive auch teurer, als bei EF oä..

Der ebay-Preis der letzten zwei Monate liegt bei etwa 380.- bis 480.- für den Body. Selten über 500.- . Nach Weihnachten sinken die Preise eher...
Das 24-105mm kostet etwas weniger, falls man ein Immer-Drauf möchte. Günstiger gibt es die 1.8 50mm Festbrennweite. Oder einige weitere Möglichkeiten.
Die Kombination 7D+50mm 1.8 ging z.B. gestern für 575.- weg. 7D mit 17.000 Auslösungen, also noch sehr frisch.
Aber als Auktion oder? die habe ich bisher nicht so beobachtet.



Antwort von Adam:



Der ebay-Preis der letzten zwei Monate liegt bei etwa 380.- bis 480.- für den Body. Selten über 500.- . Nach Weihnachten sinken die Preise eher...
Das 24-105mm kostet etwas weniger, falls man ein Immer-Drauf möchte. Günstiger gibt es die 1.8 50mm Festbrennweite. Oder einige weitere Möglichkeiten.
Die Kombination 7D+50mm 1.8 ging z.B. gestern für 575.- weg. 7D mit 17.000 Auslösungen, also noch sehr frisch.
Aber als Auktion oder? die habe ich bisher nicht so beobachtet.

Ja - als Auktion.
Ich beobachte die Preise seit zwei Monaten, da ich gerne noch eine dritte Canon DSLR für Zeitraffer hätte. Da es mir aber nicht so wichtig ist und ich Zeit habe, warte ich auf ein Schnäppchen.
Darum kenne ich die Preise.
Wen man Zeit hat, dann kann es günstig sein. Ich habe so z.B. das 24-105 für unter 300.- bekommen.

Die Frage ist einfach was Du wirklich willst?
Möchtest Du viel fotografieren? Und unbedingt RAW? Und weniger als 1000.- ausgeben?
Dann spricht schon sehr viel für eine 7D mit ML.

Womöglich sind bei anderen Wünschen/Schwerpunkten/Aufgabenstellungen andere Kameras geeigeter. Z.B. eine BM Pocket wenn's um RAW-Filmerei geht, aber Fotos egal sind (und auch die BM Kameras haben ja wieder bestimmte Nachteile) oder die A7, wenn es zwar Fotos und gutes Video sein soll, aber RAW nicht wirklich notwendig ist.

Für mich macht Canon-ML-Raw z.B. viel Sinn, da ich fotografiere und viel mit Zeitraffern arbeite. Die (fotografierten) Zeitraffer harmonieren perfekt mit den RAW-Clips aus der selben Kamera, da die Bildwirkung eben identisch ist und sie sich auch identisch bearbeiten lassen.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!
Adam



Antwort von dirkus:

Mit der 7D in Raw zu filmen macht nur dann richtig Sinn, wenn man auch die teuren L Objektive benutzt. Dann ist die Bildqualität deutlich besser, als mit den Billigobjektiven. Ob sie besser ist, als mit einer Panasonic 4k kann ich mangels Vergleichsmöglichkeit nicht sagen.

Gerade bei 2k Raw sieht man aber bei den Billigheimern die Bildfehler (Chromatische AberrationAberration im Glossar erklärt usw) deutlich.

Ich habe aber das gefühl, dass die 7D mit guten Objektiven bessere Bilder macht, als die neuen Panasonic Knipsen.

Hier mal ein Video der 7D in 2k (Crop) und L-Objektiv (24-70, 2,8) gefilmt.


Wer seine 7D verkauft, nur weil er mit billigen 350,-€ Objektiven in Raw filmt und dann selbstverständlich auch nicht die Hyper Super Duper Qualität erzielt, ist selbst Schuld.



Antwort von josa:



Der ebay-Preis der letzten zwei Monate liegt bei etwa 380.- bis 480.- für den Body. Selten über 500.- . Nach Weihnachten sinken die Preise eher...
Das 24-105mm kostet etwas weniger, falls man ein Immer-Drauf möchte. Günstiger gibt es die 1.8 50mm Festbrennweite. Oder einige weitere Möglichkeiten.
Die Kombination 7D+50mm 1.8 ging z.B. gestern für 575.- weg. 7D mit 17.000 Auslösungen, also noch sehr frisch.
Aber als Auktion oder? die habe ich bisher nicht so beobachtet.

Ja - als Auktion.
Ich beobachte die Preise seit zwei Monaten, da ich gerne noch eine dritte Canon DSLR für Zeitraffer hätte. Da es mir aber nicht so wichtig ist und ich Zeit habe, warte ich auf ein Schnäppchen.
Darum kenne ich die Preise.
Wen man Zeit hat, dann kann es günstig sein. Ich habe so z.B. das 24-105 für unter 300.- bekommen.

Die Frage ist einfach was Du wirklich willst?
Möchtest Du viel fotografieren? Und unbedingt RAW? Und weniger als 1000.- ausgeben?
Dann spricht schon sehr viel für eine 7D mit ML.

Womöglich sind bei anderen Wünschen/Schwerpunkten/Aufgabenstellungen andere Kameras geeigeter. Z.B. eine BM Pocket wenn's um RAW-Filmerei geht, aber Fotos egal sind (und auch die BM Kameras haben ja wieder bestimmte Nachteile) oder die A7, wenn es zwar Fotos und gutes Video sein soll, aber RAW nicht wirklich notwendig ist.

Für mich macht Canon-ML-Raw z.B. viel Sinn, da ich fotografiere und viel mit Zeitraffern arbeite. Die (fotografierten) Zeitraffer harmonieren perfekt mit den RAW-Clips aus der selben Kamera, da die Bildwirkung eben identisch ist und sie sich auch identisch bearbeiten lassen.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!
Adam

Ich will viel Fotographieren und filmen, Zeitraffer hab ich auch schon gemacht. Es geht nicht darum, ob es raw ist oder nicht. Ich dachte nur dass raw die beste Qualität hat. Ich will unter andrem Greenscren filmen, wo einem die Belichtungskonntrolle in ML auch gute dienste leisten sollte, um den gleichmäßig auszuleuchten. Ich denke auch, dass es nicht viele Cams mit den Features von ML hat, so Standarts, wie Histogramnm oder FocusPeaking dürfte in den meisten schon enthalten sein, aber Zebras und Waveforms eher nicht.



Antwort von dirkus:

V
In der Tabelle steht bei " max res for 24p continious rec" "1728x972" das sind rein rechnerisch 70,5 mb/s, kann man das so rechnen? Oder warum ist das so wenig?

Dort steht auch, dass ExFat nicht unterstützt wird, heist das, dass bei raw auch nach 4gb Schluss ist? Das wären bei 1080p1080p im Glossar erklärt @24fps nur 47sec.


Ja, bei maximaler Auflösung im non Crop 1728x972 (16:9) ist kontinuierliche Aufnahme möglich.

Wenn die 4GB Dateigrenze erreicht wird, legt ML automatisch eine neue Datei an, die sich später beim Umwandeln mit einem Raw Converter nahtlos zu einer Sequenz zusammenfügt.



Antwort von josa:


Ja, bei maximaler Auflösung im non Crop 1728x972 (16:9) ist kontinuierliche Aufnahme möglich.

Wenn die 4GB Dateigrenze erreicht wird, legt ML automatisch eine neue Datei an, die sich später beim Umwandeln mit einem Raw Converter nahtlos zu einer Sequenz zusammenfügt.

Ist damit Automatic movie restart gemeint? Weil da gehen soweit ich weiß ein paar Sekunden verloren.

Mit der 7D in Raw zu filmen macht nur dann richtig Sinn, wenn man auch die teuren L Objektive benutzt. Dann ist die Bildqualität deutlich besser, als mit den Billigobjektiven. Ob sie besser ist, als mit einer Panasonic 4k kann ich mangels Vergleichsmöglichkeit nicht sagen.

Gerade bei 2k Raw sieht man aber bei den Billigheimern die Bildfehler (Chromatische AberrationAberration im Glossar erklärt usw) deutlich.

L-Optiken sind schon ohne cam außerhalb meines Budgets. Wenn man bei Youtube vergleichvideos zwischen raw und h.264 anschaut, fallen mir da schon Unterschiede in Schärfe und Dynamik auf.



Antwort von dirkus:


Ist damit Automatic movie restart gemeint? Weil da gehen soweit ich weiß ein paar Sekunden verloren.

Nein, du musst deine Raw Dateien ja sowieso zunächst in DNGs umwandeln. Programme wie Raw2cdng oder mlv2cdng machen aus mehreren Dateien dann eine DNG Sequenz.

L-Optiken sind schon ohne cam außerhalb meines Budgets. Wenn man bei Youtube vergleichvideos zwischen raw und h.264 anschaut, fallen mir da schon Unterschiede in Schärfe und Dynamik auf.

Den eigentlichen Qualitätsprung bringen dann aber erst die guten Objektive. Gerade im Raw fallen einem dann die Fehler der Billigobjektive wieder besonders auf. Das, was sonst vom H.264 CodecCodec im Glossar erklärt einfach glattgebügelt worden wäre, ist dann besonders gut sichtbar und damit auch störend.

Mein persönlicher Tip für dich

Wenn du kein Geld für gute Objektive aufbringen kannst, dann wirst du wahrscheinlich mit einer Panasonic oä, welche Out of the Box eine gute Bildqualität liefern, wahrscheinlich besser bedient sein. Es sei denn du willst unbedingt Raw haben.

Aber wie gesagt, da machen es dann wirklich die guten Objektive aus. Wenn du an der 7D dann nur ein billiges 350,- Objektiv dranfalscht, geht dir der Hauptteil der Qualität wieder verloren. Chromatische Aberrationen usw wirken im Raw Bild wirklich sehr störend.



Antwort von Adam:

Wenn man bei Youtube vergleichvideos zwischen raw und h.264 anschaut, fallen mir da schon Unterschiede in Schärfe und Dynamik auf.

Klar, da liegen Welten dazwischen.
Du musst Dir nur im klaren sein, was es beudeutet in RAW zu filmen.
- Enorme Datenmengen
- Zeitintensive Nachbearbeitung (im Vergleich zu 'out-of-cam')
- Nur sinnvoll für gezielte Aufnahmen, keinesfalls um 'einfach mal so im Zoo die Kinder zu filmen'
- Bei Ml-Raw spezielle Speicherkarten notwendig, Kostenfaktor (~so grob 50 Euro für eine Speicherkarte die dann zwischen 3 und 7 Minuten aufnehmen kann)

Eine ausgesprochen gute (Film-)Bildqualität scheinen (was man hier so sagt) die A7 und die GH4 zu haben. Und zwar ohne Raw, direkt aus der Kamera.

RAW bietet ganz klar die größten Möglichkeiten um im Nachhinein viel an den Aufnahmen zu drehen.
Möchtest Du einfach nur möglichst gute, scharfe Bilder und auch einfach so im Urlaub rumfilmen und fotografiern mit dem selben Gerät, dann wären die A7 oder die GH4 wohl besser geeigent.
Möchtest Du hingegen Kurzfilme drehen, dann ist die Canon mit ML-RAW sicherlich das richtige für Dich (vor allem in Hinblick auf Deinen Wunsch auch zu fotografieren).
Auch darfst Du bei Raw nicht vergessen, dass Du einen vernünftigen PC mit den geeigneten Progs benötigst um die Nachbearbeitung zu bewerkstelligen.

Ich kan mir gut vorstellen, dass sich hier, in dieser Diskussion, herausarbeiten lässt, was Du wirklich brauchst.

Bye
Adam



Antwort von josa:

Wenn ich nur kurz spontan irgendwas filmen will, mache ich das natürlich in H.264, aber wenn ich wirklich anständig und geplant was filmen will, würde ich raw verwenden.
Einen schnellen Rechner zum konvertieren habe ich, das wäre nicht das Problem (FX-8350, 8gb RAM, Linux Mint 17.1). RAW Konverter gibt es ja auch ziemlich viele.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon EOS 5D Mark ... - 6/7D - R-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
MLVFS: Cooles von Magic Lantern - Video File System
Codec RAW Video Magic Lantern bei 5D3
Canon 700D Magic lantern Fr 1.1.3
FFMPEG untersützt Magic Lantern RAW-Video-Format .mlv
Canon EOS 700D und Magic Lantern
Mehr RAW-Video für DIGIC 5 Kameras - Magic Lantern übertaktet SD-Interface
Magic Lantern RAW in CineForm RAW konvertieren
Musikvideo Magic Lantern Raw
Magic Lantern RAW - Stabilisation?
Magic Lantern: 5D mkIII - 4k Raw im Cropmodus
Postcards from Frankfurt (Magic Lantern Raw Image)
Magic Lantern bald mit 10/12 Bit RAW-Aufzeichung?
Musikvideo mit Canon 7D und Magic Lantern Raw
Magic Lantern mit besserer RAW-Crop Aufnahme
Handball Fanfilm mit Magic Lantern RAW gedreht
Liebhaberprojekt über meine Stadt / Magic Lantern Raw
Kurznews: 5D Mk3 mit 60fps RAW Magic Lantern
Kurznews: Experimentelles Audio-Recording für Magic Lantern RAW-Aufnahmen
kurzer Videovergleich Magic Lantern RAW Crop vs BMCC vs Full Frame
5D Mark II / Magic Lantern / MLV-RAW 1728x972 @ 25fps - wie einstellen?
Canon EOS 100D - Bald Magic Lantern mit lossless RAW Aufzeichnung
Kurznews: Magic Lantern schafft u.a. 40 fps RAW 1080p auf der Canon 5D Mk3
Magic Lantern - schlankeres RAW-Format ermöglicht längere Aufnahm
Magic Lantern zaubert kontinuierliche 3K/24p 14Bit RAW aus der Canon 5D Mk3
Kurznews: Magic Lantern RAW und Dual Pixel Autofokus auf der EOS 70D
Fehler bei Magic Lantern und RAW 1080p bei Canon Eos 7D

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. Oktober - 31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
8. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2018
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
13-24. März 2019/ Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
alle Termine und Einreichfristen


update am 14.November 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*