Logo Logo
/// 

VOB-Dateien bearbeiten und wieder als DVD speichern



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Josef Zenz:


Hallo NG,

folgende Ausgangslage: ich habe meine ganzen Hi8-Videos über einen
DVD-Festplattenrecorder auf DVD überspielt. Die DVDs haben eine erstaunlich
gute Qualität. Aber natürlich möchte ich sie noch etwas nachbearbeiten.
Jetzt kommt mein Problem: nach einigen Versuchen mit Nero 6605 (;NeroVision
express, testweise Magix Filme auf DVD) frag ich mich, wie ein Neuling in
diesem Bereich da auch nur ansatzmäßig zu Rande kommen soll.

Ich möchte als die auf DVD aufgenommenen Filme, die als VOB-Dateien
vorliegen, teilweise mischen (;aus verschiedenen DVDs), möglichst einfach
etwas zuschneiden (;kürzen), mit Kapiteln versehen, und dann wieder auf DVD
brennen. Dies ganze sollte, wenn möglich, mit einem Programm geschehen und
es sollte nicht notwendig sein, fünfmal in ein anderes FormatFormat im Glossar erklärt zu wandeln.
Das Programm sollte in deutscher Sprache vorliegen und halt so einfach zu
bedienen sein, dass man sich nicht tagelang damit beschäftigen muss.
Außerdem sollte es einigermaßen stabil laufen.Mein PC ist mit XP
ausgestattet und hat eine Intel CPU mit 2,66 Ghz.

Welches Programm würdet ihr mir da empfehlen?

Schon vorab besten Dank für Eure Infos!
Josef





Antwort von Heinz Boehringer:

Hallo Josef,

> Ich möchte als die auf DVD aufgenommenen Filme, die als VOB-Dateien
> vorliegen, teilweise mischen (;aus verschiedenen DVDs), möglichst
> einfach etwas zuschneiden (;kürzen), mit Kapiteln versehen, und dann
> wieder auf DVD brennen. Dies ganze sollte, wenn möglich, mit einem
> Programm geschehen und es sollte nicht notwendig sein, fünfmal in
> ein anderes FormatFormat im Glossar erklärt zu wandeln. Das Programm sollte in deutscher
> Sprache vorliegen und halt so einfach zu bedienen sein, dass man
> sich nicht tagelang damit beschäftigen muss. Außerdem sollte es
> einigermaßen stabil laufen.Mein PC ist mit XP ausgestattet und hat
> eine Intel CPU mit 2,66 Ghz.
>
> Welches Programm würdet ihr mir da empfehlen?
>
da gibts nur ein vernuenftiges, das einfach zu bedienen ist aber
leider nur in englisch ist, nix deitsch.:-)
TmpGenc Author und das gibts da:
http://www.pegasys-inc.com/en/
ist auch eine Testversion moeglich.

Gruss
Heinz





Antwort von Horst Tanner:

Hallo Josef,

Josef Zenz wrote:
> Hallo NG,
>

> Ich möchte als die auf DVD aufgenommenen Filme, die als VOB-Dateien
> vorliegen, teilweise mischen (;aus verschiedenen DVDs), möglichst einf=
ach
> etwas zuschneiden (;kürzen), mit Kapiteln versehen, und dann wieder au=
f DVD
> brennen. Dies ganze sollte, wenn möglich, mit einem Programm geschehe=
n und
> es sollte nicht notwendig sein, fünfmal in ein anderes FormatFormat im Glossar erklärt zu wand=
eln.
> Das Programm sollte in deutscher Sprache vorliegen und halt so einfach =
zu
> bedienen sein, dass man sich nicht tagelang damit beschäftigen muss.
> Außerdem sollte es einigermaßen stabil laufen.Mein PC ist mit XP
> ausgestattet und hat eine Intel CPU mit 2,66 Ghz.
>
> Welches Programm würdet ihr mir da empfehlen?
>
Also ein AllInOne kann ich Dir nicht empfehlen, aber ein Programm, mit de=
m Du
die VOB-Dateien einlesen, neue Schneiden und mit Ueberblendeffekten,mit n=
euem
oder zusaetzlichem Ton versehen kannst um daraus wieder eine MPEG-Datei=
bzw.
eine .mpv und eine .mpa zu machen kann ich Dir den
"Womble Mpeg Video Wizard" empfehlen (;gibts als 30-Tage Testversion bei
http://www.womble.com/download.htm) und als deutsche Version fuer ca. 1/3=
des
Preises bei bhv als "Easy Movie"

Gruss Horst







Antwort von Peter Smith:

Josef Zenz schrieb:
> Hallo NG,
>
> [...]
> Ich möchte als die auf DVD aufgenommenen Filme, die als VOB-Dateien
> vorliegen, teilweise mischen (;aus verschiedenen DVDs), möglichst einfach
> etwas zuschneiden (;kürzen), mit Kapiteln versehen, und dann wieder auf DVD
> brennen. Dies ganze sollte, wenn möglich, mit einem Programm geschehen und
> es sollte nicht notwendig sein, fünfmal in ein anderes FormatFormat im Glossar erklärt zu wandeln.
> Das Programm sollte in deutscher Sprache vorliegen und halt so einfach zu
> bedienen sein, dass man sich nicht tagelang damit beschäftigen muss.

Also in Deutsch kenne ich da kein Programm, welches den Film nicht
erneut kodiert.
In Englisch sollte die Kombination von TMPGEnc MPEGMPEG im Glossar erklärt Editor und TMPGEnc
Author es tun. Das man mit TMPGEnc Author alleine bereits MPEGMPEG im Glossar erklärt schneiden
kann, ist mir neu.

Gruss
Peter




Antwort von Heinz Boehringer:

Hallo Peter,

> Also in Deutsch kenne ich da kein Programm, welches den Film nicht
> erneut kodiert.
> In Englisch sollte die Kombination von TMPGEnc MPEGMPEG im Glossar erklärt Editor und
> TMPGEnc Author es tun. Das man mit TMPGEnc Author alleine bereits
> MPEGMPEG im Glossar erklärt schneiden kann, ist mir neu.
>
das ist sogar einfacher als man denkt, du laest die Datei, machst Mark in
und Mark out des Teils den du haben willst. Dann laedst du den selben
oder einen anderen Teil und wieder Mark in und Mark out des Teils
den du haben willst und das so oft bis der Film beieinander ist. Beim
Authoren werden dann die Teile aneinandergereiht und du hast einen
fertigen Film. Natuerlich macht TmpGenc Author keinen fertigen
mpg File aber wenn du das Authoring fertig hast, kannst du das Programm
erneut starten und Load DVD machen und dann den mpegfile auf die
Platte schreiben so du das haben willst.

Gruss
Heinz




Antwort von Josef Zenz:

Hallo Leute,

schon mal vielen Dank für Eure bisherigen Antworten!

Hab mir mal TmpGenc Author gezogen. Scheint vom Aufbau her noch am ehesten
das zu sein, was ich suche. Leider halt in Englisch...
Da muß ich mich erst noch mit den einzelnen Bedeutungen vertraut machen.

Easy Movie scheint lt. Forumsbeitrag bei Bhv exaktemente mit Aufnahmen durch
einen Philips DVD-Rekorder Probleme zu haben...

Irgendwie verlier ich bei der ganzen Sache meinen ganzen Elan, die rund 20
vollen DVDs nachzubearbeiten. Vielleicht warte ich einfach mal wieder 5
Jahre, bis irgendwann eine Firma eine vernünftige, einfach zu bedienende
Software rausbringt, die nicht nur für Freaks gedacht ist...

Gruß
Josef





Antwort von Bodo Malo:

"Heinz Boehringer" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo Peter,
>
> > Also in Deutsch kenne ich da kein Programm, welches den Film nicht
> > erneut kodiert.
> > In Englisch sollte die Kombination von TMPGEnc MPEGMPEG im Glossar erklärt Editor und
> > TMPGEnc Author es tun. Das man mit TMPGEnc Author alleine bereits
> > MPEGMPEG im Glossar erklärt schneiden kann, ist mir neu.
> >
> das ist sogar einfacher als man denkt, du laest die Datei, machst Mark in
> und Mark out des Teils den du haben willst. Dann laedst du den selben
> oder einen anderen Teil und wieder Mark in und Mark out des Teils
> den du haben willst und das so oft bis der Film beieinander ist. Beim
> Authoren werden dann die Teile aneinandergereiht und du hast einen
> fertigen Film. Natuerlich macht TmpGenc Author keinen fertigen
> mpg File aber wenn du das Authoring fertig hast, kannst du das Programm
> erneut starten und Load DVD machen und dann den mpegfile auf die
> Platte schreiben so du das haben willst.

Nunja, der Trick den man dabei ausnützt ist der, dass der Player beim
abspielen übergangslos
von einem mpeg track zum nächsten wechseln wird.

Das einzige Problem wird sich in diesem Fall ergeben wenn man ein
Kapitelmenü
erstellen will - dann hat man nämlich X Unterkapitelmenüs - oder man muß die
Kapitel genau
an den Track-Schnitten wählen.





Antwort von Bodo Malo:


"Josef Zenz" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo Leute,
>
> schon mal vielen Dank für Eure bisherigen Antworten!
>
> Hab mir mal TmpGenc Author gezogen. Scheint vom Aufbau her noch am ehesten
> das zu sein, was ich suche. Leider halt in Englisch...
> Da muß ich mich erst noch mit den einzelnen Bedeutungen vertraut machen.
>
> Easy Movie scheint lt. Forumsbeitrag bei Bhv exaktemente mit Aufnahmen
durch
> einen Philips DVD-Rekorder Probleme zu haben...
>
> Irgendwie verlier ich bei der ganzen Sache meinen ganzen Elan, die rund 20
> vollen DVDs nachzubearbeiten. Vielleicht warte ich einfach mal wieder 5
> Jahre, bis irgendwann eine Firma eine vernünftige, einfach zu bedienende
> Software rausbringt, die nicht nur für Freaks gedacht ist...

Einfacher als Tmpgenc Author geht wohl kaum, das Programm ist intuitiv zu
bedienen wenn
man Englisch lesen kann (;man muß nicht mal schreiben oder sprechen können
:-P )

Außerdem unterstützt es wirklich nur das absolut notwendigste - einfachste
animierte Menüs
wenn man will...keine Untertitel leider.





Antwort von Josef Zenz:

Hallo Leute,

ich hab mich jetzt so ein bischen auf TMPGEenc DVD Author 1.6 eingearbeitet
und es macht eigentlich genau das, was ich will (;freu...). Nur ein kleines
Problem besteht noch, vielleicht kann mir dabei noch wer helfen?

Wenn ich die verschiedenen Filme eingelesen und mit Kapitel versehen habe,
wäre es noch ganz toll, wenn ich die Reihefolge der Kapitel nachträglich
noch ändern könnte. Weiß jemand, ob dies mit dem Programm geht, oder muss
ich wirklich beim Einfügen der einzelnen Filmteile schon da ganz genau
aufpassen, in welcher Reihenfolge ich die Kapitel erstelle?

Gruß
Josef





Antwort von Heinz Boehringer:

Hallo Josef,

> ich hab mich jetzt so ein bischen auf TMPGEenc DVD Author 1.6
> eingearbeitet und es macht eigentlich genau das, was ich will
> (;freu...). Nur ein kleines Problem besteht noch, vielleicht kann
> mir dabei noch wer helfen?
>
> Wenn ich die verschiedenen Filme eingelesen und mit Kapitel
> versehen habe, wäre es noch ganz toll, wenn ich die Reihefolge der
> Kapitel nachträglich noch ändern könnte. Weiß jemand, ob dies mit
> dem Programm geht, oder muss ich wirklich beim Einfügen der
> einzelnen Filmteile schon da ganz genau aufpassen, in welcher
> Reihenfolge ich die Kapitel erstelle?

ich hab das Teil hier nicht installiert und hoffe, dass ich dich richtig
verstehe. Es muesste moglich sein, die aufgelisteten Filmteile entsprechend
zu verschieben, entweder durch anklicken und rauf runterschieben oder
ueber eine Taste up/down, bin mir da jetzt aber nicht 100% sicher.
Wenn du eine Datei mit Edit bearbeitest hast du ja auf der rechten Seite
die Sprungpunkte, da kannst du neue erstellen und auch welche loeschen,
das meiste ueber einen Rechtsklick auf das Icon.

Gruss
Heinz





Antwort von Josef Zenz:

>> Wenn ich die verschiedenen Filme eingelesen und mit Kapitel
>> versehen habe, wäre es noch ganz toll, wenn ich die Reihefolge der
>> Kapitel nachträglich noch ändern könnte. Weiß jemand, ob dies mit
>> dem Programm geht, oder muss ich wirklich beim Einfügen der
>> einzelnen Filmteile schon da ganz genau aufpassen, in welcher
>> Reihenfolge ich die Kapitel erstelle?
>
> ich hab das Teil hier nicht installiert und hoffe, dass ich dich richtig
> verstehe. Es muesste moglich sein, die aufgelisteten Filmteile
> entsprechend
> zu verschieben, entweder durch anklicken und rauf runterschieben oder
> ueber eine Taste up/down, bin mir da jetzt aber nicht 100% sicher.
> Wenn du eine Datei mit Edit bearbeitest hast du ja auf der rechten Seite
> die Sprungpunkte, da kannst du neue erstellen und auch welche loeschen,
> das meiste ueber einen Rechtsklick auf das Icon.

Hallo Heinz,

vielen Dank für Deine Antwort. Leider funktioniert das bei mir nicht. Das
heißt, ich kann die Kapitel weder einfach verschieben, noch über die Taste
up/down die Position im Film verändern.

Gruß
Josef





Antwort von Bodo Malo:

"Josef Zenz" schrieb im Newsbeitrag

> >> Wenn ich die verschiedenen Filme eingelesen und mit Kapitel
> >> versehen habe, wäre es noch ganz toll, wenn ich die Reihefolge der
> >> Kapitel nachträglich noch ändern könnte. Weiß jemand, ob dies mit
> >> dem Programm geht, oder muss ich wirklich beim Einfügen der
> >> einzelnen Filmteile schon da ganz genau aufpassen, in welcher
> >> Reihenfolge ich die Kapitel erstelle?
> >
> > ich hab das Teil hier nicht installiert und hoffe, dass ich dich richtig
> > verstehe. Es muesste moglich sein, die aufgelisteten Filmteile
> > entsprechend
> > zu verschieben, entweder durch anklicken und rauf runterschieben oder
> > ueber eine Taste up/down, bin mir da jetzt aber nicht 100% sicher.
> > Wenn du eine Datei mit Edit bearbeitest hast du ja auf der rechten Seite
> > die Sprungpunkte, da kannst du neue erstellen und auch welche loeschen,
> > das meiste ueber einen Rechtsklick auf das Icon.
>
> Hallo Heinz,
>
> vielen Dank für Deine Antwort. Leider funktioniert das bei mir nicht. Das
> heißt, ich kann die Kapitel weder einfach verschieben, noch über die Taste
> up/down die Position im Film verändern.

Kapitel kann man soweit ich mal weiß überhaupt nicht verschieben. (;mit
Kapitel
ist ja die Unterteilung des Tracks gemeint..und da kann nicht zuerst Minute
12 kommen und
dann Minute 3)
Du könntest höchstens die Tracks verschieben, aber das läßt Tmpgenc wohl
nachträglich nicht zu.

Wenn du deine DVD fertig hast dann probier mal im Standalone Player auf den
Knopf 'MENÜ'
der Fernbedienung zu drücken (;um ins Hauptmenü zu kommen) Bei mir
funktioniert das nicht
wenn ich nur ein Main-Menü habe und kein Kapitelmenü.
In PowerDVD sind die Menüs auch vertauscht (;Hauptmenü führt zum Menü mit den
Unterkapiteln, und
das Kapitelmenü führt zum Hauptmenü der DVD :- )

Womble Mpeg Video Wizard ist meiner Meinung nach ein richtig gutes Tool um
MPG files ohne
Neucodierung umzuschneiden. Und ich habe keine Ahnung wie die das mit den
Überblend Effekten
ohne Neucodierung machen....





Antwort von Horst Tanner:


Bodo Malo wrote:

>
> Womble Mpeg Video Wizard ist meiner Meinung nach ein richtig gutes Tool=
um
> MPG files ohne
> Neucodierung umzuschneiden. Und ich habe keine Ahnung wie die das mit =
den
> Überblend Effekten
> ohne Neucodierung machen....
>
Das machen sie nicht ohne Neucodierung. Aber es werden tatsaechlich nur=
die
so veraenderten Teile eines Streams neu gerendert.
Angezeigt wird das uebrigens im Exporttool mit einem Klick auf 'Details'.=

Gruss Horst





Antwort von Bodo Malo:


"Horst Tanner" schrieb im Newsbeitrag
> Das machen sie nicht ohne Neucodierung. Aber es werden tatsaechlich nur die
>so veraenderten Teile eines Streams neu gerendert.
>Angezeigt wird das uebrigens im Exporttool mit einem Klick auf 'Details'.

Aha... und der Ton wird prinzipiell auch immer neu codiert oder? Denn ich hatte mal
eine DVD mit AC3AC3 im Glossar erklärt Ton, und eine mit normalem LPMC stream.
Mit Tmpgenc hatte ich keine Chance die aneinanderzufügen, und ich habe dann bis dahin
auch keine Software gefunden um den AC3AC3 im Glossar erklärt Stream auszulesen - aber Womble fügte
die beidne Streams anstandslos zusammen - danach war beides LPMC






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
VOB-Dateien bearbeiten und wieder als DVD speichern
DVB-T streams auf DVD speichern
DVD Kapitel einzeln als avi speichern
m2ts auf DVD brennen oder anders abspeichern als Backup
DVD-Kapitel als AVI mit Wave-Daten speichern
auf DvD exportieren - nicht genügend arbeitsspeicher
DVD-Film als MPEG speichern
VHS auf DVD brennen - zu wenig Speicher
Windows Movie Maker- Quali sehr schlecht/speichern als DVD für DVD Player?
Weder DVD-RW noch DVD+RW am PC speichern
JVC GZ-MG 505: Möglichst einfach die Daten auf DVD speichern? Wie?
DVD-Film als einzelne Filmdateien speichern
VOB-Dateien wieder trennen?
...durch DVD-Recorder erzeugte Dateien bearbeiten und kopieren möglich???
Aufteilung großer DVD-VOB-Dateien?
wie *.vob dateien auf DVD ?
DVD (vob Dateien) in eine Datei leiten
VOB als DVD
divx film - ton bearbeiten und wieder zusammenfuegen.
die gerippten Dateien wieder zu einem DVD-Film zusammenfügen
MPEG und AVI Dateien bearbeiten
MTS Dateien auf FCPX Importieren und Bearbeiten
VOB Dateien MPEG Dateien
VOB Datei unverändert bearbeiten
magix video deluxe2004 vob bearbeiten
Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom