Logo Logo
/// 

Twin LNB mit einem Kabel an einen Technisat DigiCorder HD S2



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Klaus Wagner:


Hallo,

wie bereits im Betreff beschrieben:

Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.

Geht das?

Eventuell mit welchen Einschränkungen?

Ich hab´ mir schon die Augen ausgekoogelt :-) finde aber nur immer
hochkomplizierte Lösungen mit Quad-LNBs und einer hochkomplizierten
Schaltmatrix. Kennt hier jemand zufällig ein Link, wo das erklärt ist?

Viele Grüße
Klaus





Antwort von Bernd Nomi:

Klaus Wagner schrieb:
> Hallo,
>
> wie bereits im Betreff beschrieben:
>
> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>
> Geht das?
Nein, jeder Empfänger braucht eine eigene Leitung. Selbst wenn es
möglich ist, beide mit einer laufen zu lassen kann man die Vorteile
eines TWIN Receivers nicht ausnutzen weil dann immer beide entweder nur
horizontale oder nur vertikale ausgestrahlte Kanäle empfangen können.

> Ich hab´ mir schon die Augen ausgekoogelt :-) finde aber nur immer
> hochkomplizierte Lösungen mit Quad-LNBs und einer hochkomplizierten
> Schaltmatrix. Kennt hier jemand zufällig ein Link, wo das erklärt ist?

Mehrfach-LNBs sind alles andere als kompliziert, mit Schaltmatrix ist
das schon eher aufwändig. Einfaches LNB abschrauben, ein gutes, Mehrfach
LNB montieren, Leitung verlegen-fertich.

--
><(;(;(;°> ><(;(;(;*< ><(;(;(;°> ><(;(;(;*<
Wäre die Umwelt eine Bank, ihr hättet sie längst gerettet
www.foodwatch.de www.regenwald.org




Antwort von Klaus Wagner:

Hallo Bernd,

"Bernd Nomi" schrieb im Newsbeitrag
Re: Twin LNB mit einem Kabel an einen Technisat DigiCorder HD S2###
> Klaus Wagner schrieb:
>> Hallo,
>>
>> wie bereits im Betreff beschrieben:
>>
>> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
>> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>>
>> Geht das?
> Nein, jeder Empfänger braucht eine eigene Leitung. Selbst wenn es möglich
> ist, beide mit einer laufen zu lassen kann man die Vorteile eines TWIN
> Receivers nicht ausnutzen weil dann immer beide entweder nur horizontale
> oder nur vertikale ausgestrahlte Kanäle empfangen können.
>
>> Ich hab´ mir schon die Augen ausgekoogelt :-) finde aber nur immer
>> hochkomplizierte Lösungen mit Quad-LNBs und einer hochkomplizierten
>> Schaltmatrix. Kennt hier jemand zufällig ein Link, wo das erklärt ist?
>
> Mehrfach-LNBs sind alles andere als kompliziert, mit Schaltmatrix ist das
> schon eher aufwändig. Einfaches LNB abschrauben, ein gutes, Mehrfach LNB
> montieren,

Das wäre kein Problem

> Leitung verlegen-fertich.

Und das ist in meinem Fall bautechnisch nicht machbar.

Gruß
Klaus

---

www.wagner-mem.de







Antwort von Bernd Nomi:

Klaus Wagner schrieb:

>> Leitung verlegen-fertich.
>
> Und das ist in meinem Fall bautechnisch nicht machbar.

Hallo
dann kannst Du den Twin-Receiver nicht ausnutzen. Es gibt keine andere
Lösung




Antwort von Helmut Schulte:

Klaus Wagner wrote:

> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>
> Geht das?

Ich weiss nicht ob es dir hilft, habe kaum Ahnung, aber gerade erst bei
mir folgendes eingerichtet:

Vom Dach kommt eine Leitung; was als LNB dran hängt weiss ich nicht.
Bei mir hängt an dem einen Kabel ein Topfield *TF4000 PVR Plus* mit
Festplatte dran; hat Twin-Tuner.

- Tuner-1 per Durchschleifen mit Tuner-2 verbunden
- Kabel an Tuner -1
- Daten von Tuner-1 auf Tuner-2 kopiert

Ich kann nun z.B. *Das Erste* aufnehmen und *ZDF* anschauen, Jede andere
Senderkombination auch, wenn die Signale von einem Transponder kommen
und in der selben ZF-Ebene liegen.

--
Gruss Helmut




Antwort von Klaus Wagner:


"Helmut Schulte" schrieb im Newsbeitrag
Re: Twin LNB mit einem Kabel an einen Technisat DigiCorder HD S2###
> Klaus Wagner wrote:
>
>> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
>> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>>
>> Geht das?
>
> Ich weiss nicht ob es dir hilft, habe kaum Ahnung, aber gerade erst bei
> mir folgendes eingerichtet:
>
> Vom Dach kommt eine Leitung; was als LNB dran hängt weiss ich nicht.
> Bei mir hängt an dem einen Kabel ein Topfield *TF4000 PVR Plus* mit
> Festplatte dran; hat Twin-Tuner.
>
> - Tuner-1 per Durchschleifen mit Tuner-2 verbunden
> - Kabel an Tuner -1
> - Daten von Tuner-1 auf Tuner-2 kopiert
>
> Ich kann nun z.B. *Das Erste* aufnehmen und *ZDF* anschauen, Jede andere
> Senderkombination auch, wenn die Signale von einem Transponder kommen
> und in der selben ZF-Ebene liegen.

Klingt logisch; Sender der gleichen Polarisation sollten dann zu empfangen
sein.
>
> --
> Gruss Helmut

Gruß
Klaus

---

www.wagner-mem.de





Antwort von Bernd Nomi:

Klaus Wagner schrieb:

> Klingt logisch; Sender der gleichen Polarisation sollten dann zu empfangen
> sein.

Jau und genau das macht einen TWin-Receiver zum Witz




Antwort von Wolfgang Ottenweller:

Hallo,

Bernd Nomi schrieb:
> Klaus Wagner schrieb:
>
>> Klingt logisch; Sender der gleichen Polarisation sollten dann zu empfangen
>> sein.
>
> Jau und genau das macht einen TWin-Receiver zum Witz

warum? Man kann damit erheblich mehr Senderkombinationen nutzen als mit
einem Tuner. Mit einem Tuner kann man (;wenn der Receiver mitspielt)
mehrere Sender eines Transponders gleichzeitig aufzeichnen, mit zwei
Tuners kann man Sender zweier Transponder kombinieren, sofern diese in
der gleichen Gruppe (;H/V und high/low identisch) liegen.

Bei der aktuellen Transponderbelegung (;die sich natürlich ändern kann)
fällt ein großer Teil der deutschen Sender in die gleiche Gruppe.

Gruß, Wolfgang




Antwort von Wilfried Anders:

Klaus Wagner schrieb:
> Hallo,
>
> wie bereits im Betreff beschrieben:
>
> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>
> Geht das?

Wenn Du Glück hast geht das beispielsweise mit so einem
Stacker/Destacker wie hier:

http://www.reichelt.de/?;ARTICLE€375

> Eventuell mit welchen Einschränkungen?
> [...]

Das Signal des zweiten LNBs wird mit seinem Zwischenfrequenzbereich in
den Frequenzbereich oberhalb des oberen Endes des ZF-Bereichs des ersten
LNB verschoben. Das Kabel muss dann Signale mit Frequenzen bis über 4GHz
übertragen, während normalerweise keine Signale über 2GHz übertragen
werden müssen. Die Dämpfung die so ein LNB-ZF-Signal auf dem Kabel
erfährt ist eine Funktion der Frequenz, höhere Frequenzen werden stärker
gedämpft als niedrige, entsprechend hast Du eine gute Chance das die in
den Bereich von 2-4GHz verschobenen Signale des zweiten LNBs am Ende des
Kabels nicht mehr genug für den Sat-Receiver ankommt.

Wenn Du Glück hast und Dein Koaxkabel geeignet ist, es nicht zu lang ist
und auch die Anschlussdosen keine Probleme verursachen, dann geht es
vielleicht. Der Hersteller behauptet sein Stacker/Destacker funktioniert
bis 30m Kabellänge, mehr als eine Faustformel ist das aber nicht. Ich
würde es einfach mal ausprobieren und das Ding notfalls zurückschicken.

Gruß Willi




Antwort von Bernd Nomi:

Wolfgang Ottenweller schrieb:
> Hallo,
>
> Bernd Nomi schrieb:
>> Klaus Wagner schrieb:
>>
>>> Klingt logisch; Sender der gleichen Polarisation sollten dann zu empfangen
>>> sein.
>>
>> Jau und genau das macht einen TWin-Receiver zum Witz
>
> warum? Man kann damit erheblich mehr Senderkombinationen nutzen als mit
> einem Tuner.

jaja und ein Auto bei dem ein Rad fehlt ist trotzdem besser wie ein
Fahrrad auch wenn man nur Kurven in eine Richtung fahren kann ;)




Antwort von Thomas Einzel:

Wolfgang Ottenweller schrieb am 21.06.2009 00:10:
> Hallo,
>
> Bernd Nomi schrieb:
>> Klaus Wagner schrieb:
>>
>>> Klingt logisch; Sender der gleichen Polarisation sollten dann zu
>>> empfangen sein.
>>
>> Jau und genau das macht einen TWin-Receiver zum Witz
>
> warum? Man kann damit erheblich mehr Senderkombinationen nutzen als mit
> einem Tuner. Mit einem Tuner kann man (;wenn der Receiver mitspielt)
> mehrere Sender eines Transponders gleichzeitig aufzeichnen, mit zwei
> Tuners kann man Sender zweier Transponder kombinieren, sofern diese in
> der gleichen Gruppe (;H/V und high/low identisch) liegen.

Ja, wenn der Twin Receiver einen Anschluss an einer Leitung mit beiden
Tunern in der Konfiguration gestattet geht das alles relativ
komfortabel, übersichtlich und komplikationsarm. Ich habe mal eine Zeit
lang an den 2 Sat-Anschlüssen an meinem AV Rack eine dbox2 und einen
Humax PDR9700 parallel betrieben, da blieb für den Humax nur eine
Leitung. Richtig eingestellt blendete er die z.B. durch eine HDD
Aufnahme momentan nicht möglichen Kanäle durch "ausgrauen" im Menü aus.

Es geht, aber mit den genannten Einschränkungen. Ohne Konfiguration des
Twin Receivers auf eine Satleitung ist es IMO aber tatsächlich recht
"witzlos", vor allem wenn durch eine Umschaltung auf die andere
Polarisation (;oder ander ZF Ebene) die Aufnahme kaputt gehen könnte.

Thomas




Antwort von Wolfgang Hauser:

Klaus Wagner schrieb:

>> Leitung verlegen-fertich.
>
>Und das ist in meinem Fall bautechnisch nicht machbar.

Kabel austauschen auch nicht? Es gibt speziell für beengte
Installationsmöglichkeiten dünne Twin-Kabel.




Antwort von Gerd Schweizer:

Klaus Wagner schrieb:
>
> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>
> Geht das?
>
Mit Zusätzen geht dass, Klaus. Mit dem Set von Johannson. Brauchst aber
an der Schüsselseite einen Stromanschluß. In der Faq unter LNB ganz
unten ist es kurz beschrieben.
http://www.techno-com.de/shop/start.php?satanlagen komplett sat- einkabelsysteme johansson konverter.php
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, PC-Tipps, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/




Antwort von Klaus Wagner:

Hallo,

danke für alle Antworten und Hinweise. Die Version von Gerd mit dem Stacker
und De-Stacker wäre zumindest eine Test wert.

Viele Grüße
Klaus

---

www.wagner-mem.de





Antwort von Thomas Einzel:

Gerd Schweizer schrieb am 21.06.2009 14:43:
> Klaus Wagner schrieb:
>>
>> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
>> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>>
>> Geht das?
>>
> Mit Zusätzen geht dass, Klaus. Mit dem Set von Johannson. Brauchst aber
> an der Schüsselseite einen Stromanschluß. In der Faq unter LNB ganz
> unten ist es kurz beschrieben.
> http://www.techno-com.de/shop/start.php?satanlagen komplett sat- einkabelsysteme johansson konverter.php

"Die Signale werden Frequenzmäßig hintereinander gelagert."

"Eingänge: 1x 5-2150 MHz 1x 950-2150 MHz
Ausgänge: 6-3550 MHz"

Könntest du bitte deine Erfahrungen mit Angabe von Leitungstyp und Länge
als Antwort in diesen Thread posten?

Rein rechnerisch passen die Bandbreiten zwar, aber gut 3,5Ghz mit
normalem Sat Kabel (;was ja bei dir nicht einfach zu tauschen geht, sonst
wäre alles einfach) könnten sportlich werden - da würden mich
Erfahrungen technisch interessieren.

Thomas




Antwort von Klaus Wagner:

Hallo Thomas,

"Thomas Einzel" schrieb im Newsbeitrag

> Gerd Schweizer schrieb am 21.06.2009 14:43:
>> Klaus Wagner schrieb:
>>>
>>> Ich möchte einen Receiver, der 2 Eingänge besitzt, an einem Twin-LNB
>>> anschließen. Mir steht aber nur ein Kabel zur Verfügung.
>>>
>>> Geht das?
>>>
>> Mit Zusätzen geht dass, Klaus. Mit dem Set von Johannson. Brauchst aber
>> an der Schüsselseite einen Stromanschluß. In der Faq unter LNB ganz unten
>> ist es kurz beschrieben.
>> http://www.techno-com.de/shop/start.php?satanlagen komplett sat- einkabelsysteme johansson konverter.php
>
> "Die Signale werden Frequenzmäßig hintereinander gelagert."
>
> "Eingänge: 1x 5-2150 MHz 1x 950-2150 MHz
> Ausgänge: 6-3550 MHz"
>
> Könntest du bitte deine Erfahrungen mit Angabe von Leitungstyp und Länge
> als Antwort in diesen Thread posten?

Das könnte noch ein paar Monate dauern, werde aber hier bereichten.
>
> Rein rechnerisch passen die Bandbreiten zwar, aber gut 3,5Ghz mit normalem
> Sat Kabel (;was ja bei dir nicht einfach zu tauschen geht, sonst wäre alles
> einfach) könnten sportlich werden - da würden mich Erfahrungen technisch
> interessieren.

Ich glaube, die 3 GHz sind nicht soo problematisch, habe ich doch schonmal
ein 30m-Kabel in Ermangelung einer F-Kupplung durch Anlöten von weiteren 5m
verlängert. (;Nicht dieses Kabel)

Gruß
Klaus

---

www.wagner.mem.de





Antwort von Gerd Schweizer:

Thomas Einzel schrieb:
>> http://www.techno-com.de/shop/start.php?satanlagen komplett sat- einkabelsysteme johansson konverter.php
>
>
> "Die Signale werden Frequenzmäßig hintereinander gelagert."
>
> "Eingänge: 1x 5-2150 MHz 1x 950-2150 MHz
> Ausgänge: 6-3550 MHz"
>
> Könntest du bitte deine Erfahrungen mit Angabe von Leitungstyp und Länge
> als Antwort in diesen Thread posten?
>
Thomas, glücklicherweise habe ich keine Erfahrung mit dem Set. Gepostet
habe ich nur, weil ich davon gehört hatte.

--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, PC-Tipps, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/




Antwort von Thomas Einzel:

Klaus Wagner schrieb:

> "Thomas Einzel" schrieb
...
>> Ausgänge: 6-3550 MHz"
>>
>> Könntest du bitte deine Erfahrungen mit Angabe von Leitungstyp und Länge
>> als Antwort in diesen Thread posten?
...
>> Rein rechnerisch passen die Bandbreiten zwar, aber gut 3,5Ghz mit normalem
>> Sat Kabel (;was ja bei dir nicht einfach zu tauschen geht, sonst wäre alles
>> einfach) könnten sportlich werden - da würden mich Erfahrungen technisch
>> interessieren.
>
> Ich glaube, die 3 GHz sind nicht soo problematisch

es geht auch nicht "nur" um 3GHz, sondern um 3,55Ghz, das sind keine Peanuts

> habe ich doch schonmal
> ein 30m-Kabel in Ermangelung einer F-Kupplung durch Anlöten von weiteren 5m
> verlängert

Bei über 3,5GHz oder den "üblichen" 2,15Ghz? Ich habe zwei Leitungen mit
mehreren Verbindern >40m (;Hirschmann) und >>50m (;könnten sogar >60m
sein, davon ca. 50m Erdkabel) am Switch, aber auch nur die Highband
üblichen bis 2,15Ghz. Kein Probleme, das liegt alles völlig im grünen
Bereich.

Ich fragte und bat nur aus Interesse um ein Feedback mit Kabeltyp und Länge.

Thomas




Antwort von Bernd Daene:

Gerd Schweizer schrieb:
> ... Brauchst aber an der Schüsselseite einen Stromanschluß.

Bei diesem Set muss übrigens nur der Destacker an die Steckdose,
er versorgt den Stacker dann über die Sat-Leitung:
http://www.reichelt.de/?;ACTION7;INDEX0;FILENAMEñ00%2FAnleitung-Stacker.pdf

(;Und der deklarierte Frequenzbereich geht bis 3,85 GHz.)

Bernd




Antwort von Gerd Schweizer:

Bernd Daene schrieb:
> Gerd Schweizer schrieb:
>> ... Brauchst aber an der Schüsselseite einen Stromanschluß.
>
> Bei diesem Set muss übrigens nur der Destacker an die Steckdose,
> er versorgt den Stacker dann über die Sat-Leitung:
> http://www.reichelt.de/?;ACTION7;INDEX0;FILENAMEñ00%2FAnleitung-Stacker.pdf
>
>
> (;Und der deklarierte Frequenzbereich geht bis 3,85 GHz.)
>
Danke, Bernd, das ist ja sogar durchdacht.
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, PC-Tipps, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Anfängerfrage: Twin-LNB -> Kabel -> Twin-Receiver
PremiereHD mit Technisat Digicorder HD S2?
Digicorder T1 PVR von Technisat an PC anschliessen
Technisat Digicorder HD S2 oder C-Tech HD 5000 Combo Plus
DVB-S Karte und Receiver an einem LNB?
Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich Euch mit einem kleinen Trailer
DVB-C Twin Receiver mit HD Recorder
Mit Analog LNB am PC fernsehen?? Günstige und gute Karte??
DVBs TV-Karte "Technisat Skystar2"? Problem mit DVB Viewer!
TechniSat AirStar 2 TV mit DVBViewer unter WinXP als normaler Benutzer nutzen ?
twin kamera und foto
Aldi VCR und Twin Sat-Receiver
"Twin Peaks: from Z to A" BluRay Komplettbox ab Dezember im Handel
Digital-LNB?
LNB Frage
Einen 10 und einen 8 bit Monitor an GTX 970 anstöpseln
Wieso einen 1,7MP Camcorder oder gar mehr? Und Tipp für einen neuen?
SAT LNB von Chess, SMART und Inverto baugleich ?
Kabel-TV-Empfang mit PC?
Quad-LNB / High ClassA Koaxkabel 8.2mm >120dB: Fachgerechter Anschluss
Probleme mit dem DV Kabel
beamer mit 10m Kabel
DVD mit einem Menü erstellen?
Kurze XLR-Kabel mit Winkelstecker
Mpeg Dateien mit einem Brennprogramm konvertieren????
Analog und DVB-C mit einem Programm?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen